Das längste Thema

  • genau das meinte ich, das zahlst mit höheren Preisen,

    weil es dann auch kein "Abrechnung f. 6 Monate im voraus" gibt ...

    bei Monatsrechnungen führt sich das Abrechnungsperiode 3 Monate, 6 Monate, ... ad absurdum;

    Wer sagt, dass die MVL nicht länger laufen kann?


    Das kann man unterschiedlich lösen. Entweder einmalig bezahlen und auf die laufende Monatsrechnung mit drauf + die anderen 11 Monaten keine Monatsrechnung, da keine offenen Forderungen (sofern keine anderen Kosten verursacht wurden) oder man splittet den zu zahlenden Betrag über 12 Monatsrechnungen auf.


    Im wesentlichen geht es aber darum, dass man mit pay per use arbeitet. Und pay per use ist mit Monatsrechnung um Welten angenehmer, als wenn man jedes mal nen Server auf 12 Monate vorbezahlt und dann ~11,999999 Monate zurückerstattet bekommt, weil man die Schüssel nur ne Stunde gebraucht hat...


    Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Ein anderer Weg der mir gerade noch einfällt: AWS. Zahlt man meines Wissens auch mit ner monatlichen Rechnung und auch da kann ich mir reserved EC2s kaufen, wenn ich was sparen und mich binden möchte. Das ist gleich nochmal fortschrittlicher: du kaufst nicht genau diesen einen Server, sondern einen Slot für nen Instance Type. Da ist man noch flexibler. Und ja, AWS ist teurer, aber die reserved Instances sind günstiger als On Demand Instances.

  • Wer sagt, dass die MVL nicht länger laufen kann?

    die Mindestvertragslänge - oder was meinst Du sonst als MVL? - und die Abrechnungsperiode sind aber 2 Paar Schuhe;

    bei Monatsrechnungen erwarte ich als Abrechnungsperiode grundsätzlich ausschließlich 1 Monat; alles andere widerspricht

    f. mein Gefühl dem Terminus Monatsrechnung;


    das was Du meinst ist dass sämtliche Rechnungen welche z.B. in einem Kalendermonat anfallen würden z.B. zu Beginn des Folgemonats als eine einzige Rechnung gestellt werden; bringt aber genau hier:

    Im wesentlichen geht es aber darum, dass man mit pay per use arbeitet. Und pay per use ist mit Monatsrechnung um Welten angenehmer, als wenn man jedes mal nen Server auf 12 Monate vorbezahlt und dann ~11,999999 Monate zurückerstattet bekommt, weil man die Schüssel nur ne Stunde gebraucht hat...

    nur dann etwas, wenn in dem Kalendermonat Rechnungen fällig sind, welche mit dieser Rückerstattung gegengerechnet werden können; also - ein Schuss ins Blaue und mit Mr. Murphy interpoliert - zu 11/12 nicht;


    die Analogie mit Strom/Wasser/Gas/... würde mir gefallen; aber das geht bei Diskontpreisen und volldynamische Kunden - tab hat das Beispiel gebracht - wohl eher nicht;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Der, die oder das Diverse? Oder haben wir mittlerweile möglicherweise noch einen vierten Artikel dazubekommen?

    Auf englischsprachigen Twitterprofilen lese ich: Pronoun: they, them - im Deutschen wäre das: es.

    Das ist Linguistisch ein bisschen unglücklich: they, them sind nämlich Pluralbezeichnungen. Dritte Person Singular wäre hier: it.

    It und es können aber wieder beleidigend sein.


    Für mich wirkt das nicht als natürlicher Sprachfluss. Das ist alles sehr künstlich und wenig poetisch - die deutsche Sprache ist eigentlich die der Dichter und Denker.

  • Für mich wirkt das nicht als natürlicher Sprachfluss. Das ist alles sehr künstlich und wenig poetisch - die deutsche Sprache ist eigentlich die der Dichter und Denker.

    Zum Glück ist die deutsche Sprache nicht eh schon holprig genug :rolleyes:. Ja, es wirkt auch auf mich extrem künstlich und halt irgendwie draufgepropft, um das "Problem" auf irgendeine Weise zu "lösen".

  • um das "Problem" auf irgendeine Weise zu "lösen".

    Welches Problem eigentlich? Das Generische Maskulinum, ebenso wie das Sammelneutrum im Lateinischen, bezeichnet doch alle denkbaren Geschlechter. Das „Problem“ ist aus meiner Sicht ein kollektiver Geltungsdrang von Personen oder Personengruppen, die sich unterrepräsentiert darstellen, um damit Vorteile zu erwirken. Meines Erachtens sollten sollten Menschen sich nicht auf ihr Geschlecht oder sonst auf Merkmale reduzieren lassen. Jede Person ist wertvoll - und das drückt die Sprache bereits aus. Jeder Versuch, andere Aspekte hervorzuheben, ist per se diskriminierend und ein Luxusproblem. Viel mehr würde pressieren, dort behindertengerecht zu formulieren, wo echte Verständnisprobleme vorherrschen und so zu faktischer Diskriminierung führen (Beispiel Amtssprache, Beispiel Genderstern, Binnenmajuskel, etc). Etwa bei der amtlichen Feststellung des Grads der Behinderung: Rechtliches Gehör kann nur effektiv wahrgenommen werden, wenn die übermittelten amtsärztlichen Gutachten auch für den Betroffenen lesbar und verständlich sind. Wie ich in einem aktuellen Fall gesehen habe, muss man schon sehr belesen sein, um Zusammenhänge in falsch ausgefüllten, gegenderten Vordrucken zu erkennen.

  • Zum Glück ist die deutsche Sprache nicht eh schon holprig genug :rolleyes:. Ja, es wirkt auch auf mich extrem künstlich und halt irgendwie draufgepropft, um das "Problem" auf irgendeine Weise zu "lösen".

    Durchschnittliche Problemlösung heutzutage - so ala Schaum und Silikon ersetzen Präzision. Und Panzertape. Und WD40...


    Ich finde man sollte es einfach so lassen, wie es schon immer war.

    Denn einerseits klingt es wie gewollt und nicht gekonnt und andererseits unterstellt man, indem man das anpasst, dem jeweils anderen Geschlecht doch nur, dass es zu blöd ist zu verstehen, dass es einen Unterschied zwischen dem grammatikalischen und dem biologischen Geschlecht gibt.


    Für mich wirkt das nicht als natürlicher Sprachfluss. Das ist alles sehr künstlich und wenig poetisch - die deutsche Sprache ist eigentlich die der Dichter und Denker.

    Jenes. Goethe und Schiller würden einen Schlaganfall bekommen.

  • Denn einerseits klingt es wie gewollt und nicht gekonnt und andererseits unterstellt man, indem man das anpasst, dem jeweils anderen Geschlecht doch nur, dass es zu blöd ist zu verstehen, dass es einen Unterschied zwischen dem grammatikalischen und dem biologischen Geschlecht gibt.

    Das Problem ist: Sprache ist immer im Wandel, und Sprache ist ein Abbild der Gesellschaft.

    Immerhin haben genügend Menschen falsch-richtige Wörter¹ benutzt, nur damit diese dann in den Duden aufgenommen werden.


    1:

    Quote


    Pizzas,

    Kaktusse,

    etc. Ein Begriff ist sogar eingetragen als östereichische Mundart, nur fällt er mir gerade nicht ein.

  • gibts net zufällig Pizza auch im Englischen als einfach pizza, und die Mehrzahl einfach pizzas

    soll heissen dass das evtl daher kommt, durch die vielen Anglizismen in der Deutschen Sprache;


    wobei Tyssen sollt mal wirklich Deutsch lernen, deren Ansagen in den Aufzügen sind sowas von daneben;

    man spricht das Wort welches eine Ebene in einem Gebäude meint nicht genau so aus wie das Wort

    mit dem man Panzer, Kanonen und sonstigen Unfug lädt;

    man schreibt das auch nach wie vor so: Geschoß, und nicht Geschoss;;)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • wobei Tyssen sollt mal wirklich Deutsch lernen, deren Ansagen in den Aufzügen sind sowas von daneben;

    man spricht das Wort welches eine Ebene in einem Gebäude meint nicht genau so aus wie das Wort

    mit dem man Panzer, Kanonen und sonstigen Unfug lädt;

    man schreibt das auch nach wie vor so: Geschoß, und nicht Geschoss;;)

    Laut Duden http://www.korrekturen.de aber nur in Süddeutschland und Österreich, ansonsten "Geschoss".

  • Laut Duden http://www.korrekturen.de aber nur in Süddeutschland und Österreich, ansonsten "Geschoss".

    stimmt, und jetzt mal Hand aufs Herz, wenn Tyssen einen Aufzug nach Ungarn exportiert, dann darf man doch erwarten dass der da was in ungarisch spricht;

    selbiges erwarte ich wenn die was nach Bayern od. Österreich exportieren, dass sich des dann auch korrekt anhört;


    weil dann könnens gleich an Morsecode von sich geben der is international:D

    so nebenbei bemerkt, der Laden erwartet ja auch dass man f. seine Produkte die f. den entsprechenden Markt bestimmten Preise bezahlt,

    dann sollt er die auch auf die Gegebenheiten des Marktes anpassen; würdest ja doof aus der Wásche gucken, wenn japanische Autos

    bei uns ebenfalls das Steuer auf der rechten Seite hätten ;)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Was sagt ihr denn dazu? Oder gibst du das Geschoss in "Höhe über Normalnull" an?

    so jetzt sind wir beim nächsten Thema: Normalnull in Dtl. is was anderes als in Österreich und der Schweiz, deswegen gabs da vor ein paar Jahren bei einer Brücke zwischen Deutschland und der Schweiz seltsame unorthodoxe Probleme :D


    bei uns heißt des Geschoß, weil das o ist lang gesprochen; hat nix mit Tomaten, Faulen Eiern udgl. zu tun;

    wobei bin ich froh, dass in meiner Bude kein Tyssen Aufzug ist, der sagt nämlich:

    Stockwerk -1

    Stockwerk 0

    ...

    Stockwerk 4


    Sag das mit dem scharfen ß mal einem Schweizer

    auf meiner Tastatur

    rechte Alt + s = ß

    rechte Alt + Shift + s = §

    in der Schweiz gibts kein scharfes s auf der Tastatur, kommt daher, weil die auf Grund der 4 Sprachen,

    da keinen Platz dafür haben; hätten sich mal auf eine Sprache einigen sollen,;)

    weil a Sendung aus der Schweiz - auch wenn angeblich in Deutsch - geht ohne Untertitel ohnehin nicht;:D

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Ja, da sind halt die Chinesen echt vorbildlich. Bei sehr vielen Elektronikprodukten steht in perfektem Deutsch drauf: "Made in China". Ich weiss zwar nicht was das mit den Maden auf sich hat, bin aber froh, wenn sie die Maden in China behalten und nicht mit ausliefern. ^^

  • Direkt über die Verknüpfung hatte ich das auch nicht hinbekommen.

    Ich habe es dann nach der Methode "von hinten durchs Knie ins Auge" gelöst:

    Eine Aufgabe mit höchsten Rechten in der Aufgabenplanung erstellt, die das PS-Skript aufruft.

    Der Desktoplink ruft dann diese Aufgabe auf. (%Windir%\System32\schtasks.exe /run /TN ....)

    Nicht besonders elegant, aber es funktioniert