Irreführende Whois-Daten bei über netcup registrierten .at Domains

  • Die österreichische NIC.at hat bekanntermaßen im Zuge der DSGVO-Umsetzung nun standardmäßig den Domain-Inhaber im WHOIS ausgeblendet.


    Siehe: https://www.nic.at/de/meine-at…domain-suche/whois-policy


    Das führt dazu, dass über NetCup registrierte at-Domains nun laut whois gar nicht mehr mit dem eigentlichen Inhaber, sondern nur mehr mit dem Netcup-Geschäftsführer Felix Preuss (der sich gegen meinen Wunsch als Tech-C einträgt) in Verbindung stehen. Der durchschnittlich (un)informierte Whois-Nutzer hat daher nun den Eindruck, die Domain würde Herrn Preuss gehören:


    Whois: https://www.nic.at/de/meine-at-domain/domain-suche/whois


    Dies finde ich äußerst unbefriedigend.


    Ich habe ein Ticket beim Support geöffnet und ersucht, dass mein Name wieder als Inhaber angezeigt wird. Laut nic.at ist dies auf Wunsch des Inhabers weiterhin möglich und vom DomainRegistrar zu setzen (Quelle: https://www.nic.at/de/so-funkt…faqs/domain-inhaber#id187).


    Generell finde ich es jedoch äußerst unbefriedigend, dass ich als Domain-Inhaber die Handles nicht selbst konfigurieren kann. Bei allen Domain-Registraren bei denen ich bislang Domains verwaltet habe bzw. auch noch immer verwalte ist dies möglich. Die Umsetzung wie NetCup dies handhabt erachte ich als sehr ungewöhnlich einschränkend. Hätte ich vor dem Transfer zu netcup gewusst, dass die Domainverwaltung bei NetCup derartige Schwächen aufweist, hätte ich den Transfer nicht vorgenommen. Ich rege daher nochmals an die Verwaltung der Handles dem Inhaber zu ermöglichen, so wie dies auch bei allen anderen mir bekannten Registraren möglich ist.

  • Der Netcup-Support hat meinen Wunsch leider mit dem Verweis auf die DSGVO zurückgewiesen.


    Meine Meinung hierzu: Die DSGVO und neuen nic.at Bedingungen sind dafür da den Schutz personenbezogener Daten per Default zu gewährleisten. Sie sind jedoch nicht dazu da irreführende Informationen zu publizieren oder den ausdrücklichen Wunsch nach Veröffentlichung zu beschränken.


    Ich widerspreche der Darstellung des Netcup-Supports daher wie folgt:


    1. steht es mir zu auf Wunsch meine Inhaberdaten anzuzeigen, siehe https://www.nic.at/de/so-funkt…faqs/domain-inhaber#id187

    sowie: https://www.nic.at/de/news/nic-at/datenschutz-dsgvo

    Zitat: Daten juristischer Personen werden wie bisher veröffentlicht, ebenso können natürliche Personen die Veröffentlichung ihrer Daten ausdrücklich verlangen.

    sowie: https://www.nic.at/de/meine-at…domain-suche/whois-policy

    Zitat: Will eine Privatperson trotzdem öffentlich aufscheinen, ist dies auf ausdrücklichen Wunsch möglich


    2. Die Empfehlung der NIC.at lautet auch beim Tech-C keine natürliche Person anzugeben: https://www.nic.at/de/meine-at…domain-suche/whois-policy

    Zitat: Aus datenschutzrechtlichen Gründen empfiehlt nic.at bei juristischen Personen auf die Angabe von natürlichen Personen als Ansprechperson und personalisierten E-Mail-Adressen zu verzichten.


    Netcup verstößet daher gegen diese Empfehlung, gibt Herrn Preuss als Tech-C an, und erweckt somit für den unbedarften Anwender den Eindruck, die

    Domain hätte etwas mit Herrn Felix Preuss zu tun.


    Ich ersuche daher Netcup den Umgang mit den neuen Regelungen nochmals zu überdenken und eine saubere Lösung hierfür zu finden, also

    1. meine Daten wieder sichtbar zu machen

    und 2. sich aus der Tech-C Angabe zurückzuziehen oder zumindest den Namen "Felix Preuss" zu entfernen.


    Vielleicht möchte ja [netcup] Felix P. hierzu einen Kommentar abgeben.

  • Was genau erheitert Dich so sehr?


    Ist mein Wunsch als Domain-Inhaber aufzuscheinen für dich nicht nachvollziehbar?

    Ist mein Einwand hier wird ein irreführender Eindruck erweckt "Felix Preuss" hätte etwas mit dieser Domain zu tun für Dich "lachhaft"?


    Die Rolle die Netcup hier zukommt ist lediglich die des Registrars. Sogar meine Nameserver betreibe ich selbst. Ich betrachte den Eintrag des Tech-C mit Netcup befüllt als falsch, denn der Tech-C ist meiner Auffassung nach jene Stelle welche die Nameserver betreibt. Der Registrar wird ohnehin als "registrar" separat gelistet, es besteht somit keine Notwendigkeit das NetCup sich hier in die Rolle des Tech-C drängt. Und die neuen Default-Settings erwecken gepaart mit der Angabe "Felix Preuss" im Tech-C Handle wie gesagt für unbedarfte Whois-Konsumenten nun einen sehr irreführenden Eindruck.

  • Was genau erheitert Dich so sehr?


    Ist mein Wunsch als Domain-Inhaber aufzuscheinen für dich nicht nachvollziehbar?

    Ist mein Einwand hier wird ein irreführender Eindruck erweckt "Felix Preuss" hätte etwas mit dieser Domain zu tun für Dich "lachhaft"?

    Also gut, dann antworte ich eben doch.


    Du sprichst davon, dass der Eindruck bei uninformierten Personen erweckt werden könnte, dass die Domain Felix gehört.


    Mir ist bis jetzt eigentlich niemand bekannt, der die Whois Abfrage nutzt, ohne über zumindest Grundlagenwissen zu verfügen. Der Allgemeinheit sind diese Informationen egal.


    Bei einem Tech-C wird wohl niemand davon ausgehen, dass Felix die Domain gehört.


    Wenn es für dich aber so essentiell wichtig erscheint, registrier dich bei netcup als Reseller, dort kannst dann als Tech-C auftreten. Denke aber mal das lohnt sich nur ab 20, 30 Domains aufwärts.


    Sorry, aber für mich persönlich kommt das Ganze etwas "kleinkariert" rüber.


    Auch habe ich mir persönlich noch nie einen Kopf darüber gemacht, wer als Tech-C etc. angegeben ist. Sind ja meine Domains und Tech-C hat eh keine Handlungsvollmacht. Egal ob es sich um deutsche, europäische, oder asiatische Domains handelt, wobei letztere noch mal ganz anderes behandelt werden.

  • Nameserver werden durch das Zone-C Handle verwaltet, Tech-C ist der Registrar - und damit die Netcup GmbH

    Insofern stimme ich deiner Auffassung nicht zu.

    Dir stehen zu: owner-c und admin-c; über zone-c lässt sich diskutieren.

  • Sowohl über das Web-Interface von nic.at, als auch über das whois-Commandline-Tool, als auch über die gängigen öffentlichen Web-Interfaces erfolgt die Ausgabe nun wie von mir im Eingangs-Post angegeben.


    Auch auf den zweiten Blick erkennt man die Angabe betreffend "Felix Preuss" hier nicht als Tech-C. Dazu muss man schon explizit die Handle-IDs vergleichen. Wie gesagt, ein typischer Whois-Anwender erhält hier den Eindruck die Domain gehört nicht mir sondern Felix. Es steht Dir frei mich als "kleinkariert" zu betrachten - mein Wunsch hier eine Änderung vorzunehmen erscheint mir jedoch nachvollziehbar.


    Als Reseller bedarf es einer Mindest-Abnahmemenge und eines Gewerbenachweises. Ich registriere keine Domains auf fremden Namen, bin daher kein Reseller und erfülle die von Netcup hierfür gestellten Anforderungen auch nicht. Für die Erfüllung meines Wunsches ist das aber gar nicht nötig, man möge einfach nur auf die neuen Gegebenheiten von nic.at reagieren und eine brauchbare Änderung der Handhabung vornehmen bzw. mir ermöglichen, dass mein Name wieder aufscheint (wie von nic.at auch vorgesehen).


    Was die Bedeutung der Handles angeht: Die Angaben Admin-C und Zone-C gibt es bei nic.at nicht bzw. nicht mehr.

    Bei .at Domains ist lediglich die Angabe von folgenden Handles möglich:

    • registrant => das ist der Owner
    • registrar => da steht ohnehin der Link zu NetCup
    • Tech-C => das soll gemäß nic.at Vorgaben ein "technischer Kontakt" sein.

    Wie auch immer man "technischer Kontakt" nun interpretiert - die Konstellation der Ausgabe ist nun aktuell jedenfalls irreführend.

  • Sorry, auch ich kann dein Anliegen nicht nachvollziehen. Ich verstehe genauer gesagt dein Anliegen mit den irreführenden Angaben in der Whois-Datenbank nicht, denn die Einträge sind genau so verständlich für mich, dass die Domain von Netcup GmbH verwaltet wird und NICHT vom Inhaber. Da steht auch eindeutig den Eintrag "registrant: <data not disclosed>", dass die Daten vom Inhaber aus Datenschutzgründen nicht ersichtlich ist. Damit ist die Sache für mich nicht irreführend.

    Wer aber annimmt, dass Felix Preuss der Inhaber ist, dann hat das Whois-Prinzip nicht verstanden.

    Das ist meine Meinung.

  • Quote

    Wer aber annimmt, dass Felix Preuss der Inhaber ist, dann hat das Whois-Prinzip nicht verstanden.


    In Bezug auf diese Aussage - aus dem Kontext gerissen - stimme ich Dir selbstverständlich zu.

    Bislang habe ich diese Angabe auch akzeptiert.


    Die Rahmenbedingungen haben sich allerdings geändert. Mein Name ist nun nicht mehr angeführt, und Felix steht ganz alleine im Whois. Und dies betrachte ich als irreführend und möchte daher, dass auch ich wieder aufscheine oder Felix entfernt wird.

    Auf ersteres habe ich gemäß Bedingungen der nic.at Anspruch (wird von Netcup derzeit aber noch nicht unterstützt).

    Zweiteres ist bei allen anderen mir bekannten Registraren möglich, nur bei NetCup scheint das nicht möglich zu sein.

  • Wenn gunnarhs Aussage stimmt, dass die Domainrichtlinien ihm das ausdrückliche Recht geben, im WHOIS zu erscheinen (und wenn nur der techc angegeben wird, dann ist das eben der zu ändernde Eintrag), spielt es keine Rolle, ob er jetzt Reseller ist oder was auch immer.

    Die Domainrichtlinien stehen. Genauso, wie sich jeder Registrierende daran halten muss, muss auch netcup dies tun. Wenn sich der Support da wirklich weigert, was jetzt nicht so klar gesagt wurde, weise ihn darauf hin. Klappt dies nicht, kontaktiere die Vergabestelle oder zieh deine Domain woanders hin um.

  • Quote

    Klappt dies nicht, kontaktiere die Vergabestelle oder zieh deine Domain woanders hin um.


    Ja, klar - darauf läuft es hinaus.


    Dieser Foren-Thread hier hat auch nicht darauf abgezielt von euch eine Lösung zu erhalten.

    Ich wollte eigentlich nur ausloten ob diese Problematik ein breiteres Interesse hat bzw. die nötige Awareness dafür schaffen. Ich nehme zur Kenntnis: es gibt offenbar kein Interesse bei euch die Whois-Inhaber-Informationen weiterhin anzuzeigen, dann bin ich mit meinem Wunsch offenbar alleine und werde die nötigen Konsequenzen (zur Not Registrar-Wechsel) ziehen. Das Ticket bei NetCup ist noch offen, mal sehen wie NetCup sich entscheidet auf meine Einwände zu reagieren.

  • gunnarh für mich persönlich stellt es immer noch kein Problem dar. Kenn mich mit den neuen Richtlinien aber auch nicht aus muss ich zugeben. Sollte es wirklich so sein, dass du die Möglichkeit haben musst, deinen Namen dort zu hinterlegen, will ich nichts gesagt haben 😊😎


    Ich fände es eigentlich ganz praktisch, wenn meine Name nicht überall auftaucht 😂

  • Es mag Domain-Inhaber geben, die gerne anonym bleiben.

    Ich zähle nicht zu diesen. Ich möchte aufscheinen, und nic.at sieht dies auch explizit vor.


    Die Handhabung führt übrigens - wie ich gerade bemerkt habe - auch zu praktischen Problemen.

    NAMEENTFERNT hat deren Domain-Robot offenbar so entwickelt, dass bei einem Transfer-Wunsch zusätzlich zum Auth-Code auch noch eine E-Mail an den im WHOIS eingetragenen Kontakt gesendet wird. Diese E-Mail muss man empfangen können. NAMEENTFERNT meint im Wizzard nun sie schicken die mail an mail@netcup.de und weisen darauf hin, dass ich (sofern ich diese Mail nicht empfangen kann) zuvor beim derzeitigen Registrar die Adresse aktualisieren soll... Somit: zu NAMEENTFERNT kann ich schon mal nicht wechseln.

  • Habe nic.at mit der Problematik konfrontiert.


    Deren Auskunft: Wenn netcup mir Probleme macht meinen Wunsch umzusetzen, kann ich die Domain einfach kostenfrei direkt unter die nic.at Verwaltung stellen (also direkt zu nic.at umziehen). Das kostet mich nichts, da nic.at für einen Transfer nichts verrechnet und die Domain noch Restlaufzeit hat. Bei nic.at kann ich dann auch den Tech-C Handle frei setzen, auch die Sichtbarkeit des Inhabers. Und später kann ich die Domain (bevor die nächste Rechnung fällig wird) zu einem anderen günstigen Anbieter meiner Wahl (z.B. NAMEENTFERNT) übersiedeln (was jetzt wegen der NetCup-Email-Adresse im Handle nicht möglich ist).


    Mal sehen ob netcup doch noch eine Lösung anbietet (der Support hat jedenfalls keine Lösung angeboten). Ansonsten werde ich das so wie von nic.at vorgeschlagen durchführen.

  • Anonym bleiben ist bei Domains, die z.B. eine Website haben, sowieso schwierig bis unmöglich, sobald man ein Impressum braucht. Insofern kann ich den Wunsch, weiterhin im Whois aufzuscheinen, durchaus nachvollziehen. Dass es per Default durch die DSGVO anders ist, wäre prinzipiell nicht das Problem. Die Wahl sollte man aber schon haben…

  • Also ich denke das hier schon alles wichtige gesagt wurde. Was im Whois angezeigt wird, entscheidet die nic.at, nicht wir. Egal bei welchem Anbieter Sie .at-Domains registrieren, aufgrund der Umstellung für die DSGVO werden hier Inhaberdaten vom Typ PERSON nicht angezeigt. Wenn Sie privat bei uns Kunde sind, haben Sie ein Handle vom Typ PERSON. Von Firmen werden die Kontaktdaten angezeigt.


    Als Anbieter der technischen Infrastruktur für die Domainregistrierung sind wir der Tech C.


    Quote

    Somit: zu NAMEENTFERNT kann ich schon mal nicht wechseln.


    Dafür kann dann aber nur der besagte Anbieter etwas tun um das Problem zu lösen. Er soll sich einfach an die Vorgaben der Vergabestelle halten.


    Mich überrascht es doch etwas sehr wie hier etwas von uns gefordert wird, was wir gar nicht umsetzen können. Das das Whois der nic.at in der Tat etwas irreführend ist, stimmt. Daran kann jedoch auch nur die nic.at etwas ändern.


    Bitte halten Sie die Forenregeln ein. Namen von Mitbewerbern von netcup, dürfen hier nicht genannt werden.


    Vielen Dank!



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Danke [netcup] Felix P. für die Stellungnahme, und Sorry für die Nennung des Namens eines Mitbewerbers.


    Die Schuld für die Problematik auf nic.at zu schieben erscheint mir nicht ganz passend. Immerhin reagiert nic.at nur auf die DSGVO und hat ja auch kommuniziert welche Möglichkeiten und Änderungen sich dadurch ergeben.


    Es gäbe von mir hier (bzw. im Ticket) angeregt an Netcup mehrere Lösungsmöglichkeiten, die Netcup umsetzen könnte.


    1. Die Sichtbarkeit des Registrant ist gemäß Auskunft nic.at steuerbar, somit kann ich als Owner (wenn Sie dies so konfigurieren) sehr wohl wieder angezeigt werden.

    2. Das Tech-C Handle könnte auf mich lauten statt auf Netcup

    3. Man könnte zumindest den Personennamen Felix im Tech-C handle entfernen, so wie es auch in den nic.at Hinweisen zur DSGVO empfohlen wird.


    Mit Lösung 1 oder 2 wäre ich glücklich.

    Lösung 3 wäre zwar nicht meine Wunschvorstellung, aber immerhin noch akzeptabel.


    Ich nehme zur Kenntnis, dass trotz dieser 3 gemachten Vorschläge seitens Netcup scheinbar bislang keine Flexibilität besteht hier eine Lösung anzudenken. Dass damit auch technische Probleme (siehe mein geschildertes Problem beim Umzug zu einem Mitbewerber) auftreten wird auf den Mitbewerber geschoben. Das kann man so und so sehen. Bei allen anderen mir bekannten Registraren kann ich den Tech-C selbst konfigurieren. Ich könnte den starren (durch mich nicht beeinflussbaren) Tech-C Handle genauso gut auch als Mangel der Leistungserbringung von Netcup qualifizieren.

  • Guten Abend,



    nach den mir vorliegenden Informationen veröffentlich die nic.at nur Owner-Handles von Typ ORGANISATION. Wo steht geschrieben das dieses auch für Handles vom Typ PERSON geht?


    Tech-C sind wir und hier ist eine Person erforderlich. Was ein Tech-C tut ist genau festgelegt.Meinen Namen können wir daher leider nicht weg lassen.


    Wir würden das auch gerne anders handhaben. Es geht aber nicht. Das ist nicht nur bei uns so, sondern bei jedem Anbieter von .at-Domains der sich an die Vorgaben hält.


    Quote

    Dass damit auch technische Probleme (siehe mein geschildertes Problem beim Umzug zu einem Mitbewerber) auftreten wird auf den Mitbewerber geschoben. Das kann man so und so sehen.


    Hui, Sie haben eine sehr spannende Sichtweise. Wir und viele andere Mitglieder der nic.at können Domains transferieren ohne das die Daten des Inhabers aus dem Whois aufrufbar sein müssen. Es ist Unsinn dieses abzufragen und entspricht nicht den vorgegebenen Prozessen. Das dieses jetzt unser Fehler sein soll ist für mich als ITler logisch falsch. Wenn jemand rückwärts eine Straße überquert und dann mit einem PKW kollidiert kann dafür schwer dem Fahrer des PKWs eine Schuld gegeben werden.


    Wir halten uns an den Standard und die Vorgaben. Aktuell sehe ich keine Möglichkeit dieses ändern zu können.


    Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • nach den mir vorliegenden Informationen veröffentlich die nic.at nur Owner-Handles von Typ ORGANISATION. Wo steht geschrieben das dieses auch für Handles vom Typ PERSON geht?

    Bei nic.at (Hervorhebung von mir): „Die Inhaber-Daten natürlicher Personen werden grundsätzlich nicht mehr im WHOIS veröffentlicht. Inhaber-Daten natürlicher Personen scheinen nur noch auf Grund ihres ausdrücklichen Wunsches hin im WHOIS auf.

  • Ad Frage 1, Link wurde bereits von mir gepostet: https://www.nic.at/de/so-funkt…faqs/domain-inhaber#id187

    Zitat: Ich bin eine Privatperson und möchte, dass meine Daten im Whois angezeigt werden. Was kann ich tun?

    Bitte wenden Sie sich an Ihren Registrar/Provider, damit er den Veröffentlichungs-Status Ihrer Daten in Form einer Datenänderung berichtigt. Wird Ihre Domain direkt bei nic.at verwaltet, können Sie diese Änderung im nic.at Kunden-Login vornehmen. Ändern Sie dafür den Personen-Typ von "Privatperson" zu "Organisation" unter dem Menüpunkt Inhaberdaten.


    Zusätzlich: https://www.nic.at/de/meine-at…domain-suche/whois-policy

    Zitat: Will eine Privatperson trotzdem öffentlich aufscheinen, ist dies auf ausdrücklichen Wunsch möglich


    Ad Aussage Tech-C müsse eine Person beinhalten - falsch, auch hier habe ich den Link oben bereits gepostet. Gerne nochmals:

    Die Empfehlung der NIC.at lautet auch beim Tech-C keine natürliche Person anzugeben: https://www.nic.at/de/meine-at…domain-suche/whois-policy

    Zitat: Diese Regelung gilt nicht nur für den Domain-Inhaber, sondern auch für die technische Kontaktperson (Tech-C) ... Aus datenschutzrechtlichen Gründen empfiehlt nic.at bei juristischen Personen auf die Angabe von natürlichen Personen als Ansprechperson und personalisierten E-Mail-Adressen zu verzichten.


    Der derzeit aufscheinende Tech-C Handle ist ganz offensichtlich also keine PERSON sondern eine ORGANISATION, und die Empfehlung lautet hier keinen Personennamen einer natürlichen Person einzutragen.