Webhosting und Reseller-Webhosting bei netcup heisst: Kein Perl/cgi?

  • Ich habe vor meine Kunden als Reseller zu netcup umzuziehen.

    Einer meiner Kunden seine Website in Perl geschrieben.


    Ich habe selbst eine Perl-Anwendung und gerade ein Webhosting bei netcup im Test.


    Verstehe ich das richtig, dass netcup keine Perl-Unterstüzung anbietet?

  • Doch, ab Hosting 4000, glaube ich. (Deshalb hatte ich damals ja den Tarif aufgestockt)

    Ich habe auch perl-Skripte am Laufen


    EDIT:

    Hmm... Seltsam. Ich habe gerade mal in die Produktbeschreibung der Hostings reingeschaut und da steht das nirgends mehr.:/

    Bei mir laufen aber definitiv Perl-Skripte.

  • Ich nehme an, bei euch funktioniert das aber auch nur über den Webserver, per SSH in der Konsole kann ich perl nicht aufrufen, in keinem meiner Webhostings.

    Mein Reseller-Paket sollte ich jetzt endlich mal richtig einrichten. Aber auch so konnte ich gerade feststellen, dass ich bei meinem bisher einzigen angelegten Service-Paket in Tab "Hosting Parameter" die Perl-Unterstützung aktivieren kann. In dem Moment in dem ich das anklicke kommt dann aber gleich die Frage ob ich das wirklich machen will:

    Quote

    Sind Sie sicher, dass Sie diese Einstellung übernehmen möchten?


    Diese Einstellung steht in Konflikt mit den serverweiten Sicherheitsregeln.

    Sehr interessant. Ich nutze jetzt Perl normalerweise nie, aber inwiefern ist das unsicher?

  • Danke für eure Antworten.


    Bin da gerade sehr am Grübeln, wie ich bei netcup meine Zukunft realisieren kann. Ich bin eigentlich ein altes Perl-Kamel, könnte allerdings damit Leben.

    Meinen geschätzen Kunden möchte ich allerdings nicht verprellen.


    Die EiWoMiSau kann ich auf der Produkt-Webseite nirgens finden. Nur über deinen Link, duckr.

    Für mich selbst ist das schon interessant.

    Allerdings ist Perl tatsächlich nur oben im Header der Produktbeschreibung drin.


    Ich hoffe, ich komme drum herum einen Server zu mieten und dann noch eine Plesk Reseller Lizenz zu benötigen oder sowas.

  • Ich nehme an, bei euch funktioniert das aber auch nur über den Webserver, per SSH in der Konsole kann ich perl nicht aufrufen, in keinem meiner Webhostings.

    K.A. ob ich das jemals direkt von der Konsole aus ausprobiert habe, aber ich rufe perl aus einen php-Skript heraus über exec("/usr/bin/perl script.pl"); auf und das funktioniert.

  • K.A. ob ich das jemals direkt von der Konsole aus ausprobiert habe, aber ich rufe perl aus einen php-Skript heraus über exec("/usr/bin/perl script.pl"); auf und das funktioniert.

    Das funktioniert dann aber auch nur über HTTP und nicht über SSH. Wenn Perl im Chroot nicht verfügbar ist, sieht es schlecht aus. (Genauso wie mit Python & Co.)

  • Wie ist das mit den laufenden Tarifen?

    Wird perl dort irgendwann abgeschaltet werden?

    Das wäre eine sehr wichtige Information für mich!

    Ich denke das wenn bei dir ein Update passiert, dann Perl nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

    Da mich das Thema auch intressiert hat, habe ich mal auf der Plesk Webseite geschaut und folgendes gefunden.


    EN: Perl and Python support has been dropped in Plesk since Plesk 12.5.
    DE: Die Perl- und Python-Unterstützung wurde in Plesk seit Plesk 12.5 eingestellt.

  • Für Python haben wir eine eigene, sichere Erweiterung für Plesk entwickelt. In neuen Webhostings ist diese bereits aktiv. Python wird hier nicht mehr via Apache-Modul sondern via CGI eingebunden.


    In alten Tarifen wird Perl und Python auch nach Updates vorerst bestehen bleiben.


    Beste Grüße


    Felix

  • Hallo Felix.


    Danke für die Info.


    Ich habe aktuell nun 2 netcup Webhosting-Tarife für mich im Test.

    Anscheinend gibt es hier noch die Perl-Unterstützung.

    d.h. Perl wird da weiter laufen?


    Wichtiger ist jedoch für mich, was es denn als dauerhafte Lösung gibt, da ich auch als Reseller mit meinen Kunden zu netcup umziehen möchte,

    Ich habe eigentlich nur einen Kunden der auf jeden Fall Perl benötigt, da er einige Webseiten damit programmiert hat.


    Mit freundlichem Gruß

    Marco

  • Hallo Marco,


    aktuell ist nicht bekannt, dass wir Perl bei bestehenden Angebot einstellen müssen. Natürlich können wir hier jedoch nie in die Zukunft schauen.


    Perl wird von unseren Kunden immer weniger angefragt. Daher werden wir keine weitere Lösung für Perl im Webhosting schaffen, wenn Plesk deren Support einstellt. Bei Python sehen wir dieses anders und haben daher die Erweiterung für Plesk entwickelt.


    Beste Grüße


    Felix

  • Nach fast einem Monat bei netcup bin ich noch nicht mit allem zufrieden.

    Das liegt an den von mir gewählten Produkten, nicht am Service.


    Ich kann meine Bedürfnisse in 2 Bereiche aufteilen.


    1. Reseller (aktuell beim Mitbewerber)

    • Ich habe Kunden, die ich von einem Mitbewerber zu Netcup mit umziehen möchte.
    • Einer dieser sehr geschätzten Kunden nutzt selbstgeschriebene perl-Skripte. (ist dieser bei einer Lösung gegebenenfalls seperat betrachtbar?)
    • Managend fände ich gut, muss aber nicht.


    2. Meine eigenen Projekte (aktuell EiWoMiSau und beim Mitbewerber)

    • Ich kann in Zukunft auf perl verzichten.
    • Ich habe ein MediaWiki laufen, dass ich vernünftig cachen möchte. Aktuell EiWoMiSau geht das offenbar nicht. Kein APCu möglich, Memcached anscheinend auch nicht. Trotz CACHE_DB und FileCache liegt die Zugriffszeit zwischen 5 und 20 Sekunden. Mir geht es da auch nicht darum unter die 5 kommen zu müssen, sondern dass es trotz Caching nicht zu solchen Schwankungen kommt.
    • Managend fände ich gut, muss aber nicht.
    • Ich vermisse den Midnight Commander


    Kann mir geholfen werden?