Posts by webrockers

    Da dir diese Frage eventuell nicht wirklich jemand ohne es selber mal ausgiebig getestet zu haben beantworten wird können, würde ich an deiner Stelle mir einen möglichst großen Root-Server, eventuell den RS 8000 mit SSD Platte auf Monatsbasis mieten und das ganze darauf durchspielen und danach auch noch ein bis ca. drei Monate parallel zum alten Hoster ausgiebig testen.

    Falls das ironisch gemeint war, solltest du das gegebenenfalls als solches kennzeichnen. Bin kein Choleriker und trotzdem gerade nicht begeistert von meinen Irrtümern und der Netcup Kulanz.

    Ich ärgere mich gerade noch etwas mehr über mich (und sehr über Netcup), da ich versehentlich zwei mal den VPS in den Warenkorb gelegt hatte, mitten in der Nacht die Bestellung abgeschickt hatte und dann in der Bestätigunsmail feststellte, dass ich einen VPS zu viel geordert hatte.


    Ich habe sofort darum gebeten, einen der beiden VPS zu stornieren. Darauf ist allerdings auch nach Tagen niemand eingegangen. Einen der beiden habe ich nach diesen paar Tagen Wartezeit dann selbst gekündigt.


    Somit ist das Experiment Netcup für mich nach hinten losgegangen.

    Was die Kulanz betrifft bin ich von meinen Karlsruher Mitbürgern etwas enttäuscht, und assoziere als Badener:

    Netcup = Ned mei Cup of Tea?


    Ich will es aber mal nicht als schlechtes Omen werten und einfach hoffen, dass es nur ein schlechter Start war und zukünftig selbst besser aufpassen.

    andreas. Danke für die Fürsorge.


    Ich hab seit so knapp 20 Jahren Grundkenntnisse in Linux :-)

    Den Managed PS wollte ich nur aus Zeitersparnis. Delegieren, statt selbst machen.

    Die Beschneidung der Möglichkeiten ist allerdings dann doch zu restriktiv für meine Ziele.


    Ich hatte die Frage 3 nicht ausreichend klar formuliert:

    Die Frage war, ob es Probleme bei der Übernahme der Domain gibt, wenn ich Virtualmin verwende.


    Nach 16 Jahren bei einem anderen Provider mit propriäteren Tools ist das bei Netcup alles noch ein bisschen ungewohnt.

    Ich komme allerdings gerade rein in die Tools.


    Bensen

    Ich verstehe nun: Im CCP kann ich das Hosting umstellen, gegebenenfalls die DNS Einträge.


    Danke allen für die Hilfe!

    Hi.


    Danke für deine Antwort.


    Konkreter Fall:


    Auf meiner EiLeWoMiSau habe ich kürzlich eine (relativ teure) .city Domain aktiviert, die auf mich registriert ist.

    Da ich mit der Performance der dahinter laufenden Mediawiki-Installation auf der Hardware nicht zufrieden bin, möchte ich das umziehen.


    Ursprünglich war der MPS gedacht, damit bin ich allerdings mangels Möglichkeiten und Preis nicht zufrieden.


    Deswegen gerade die Überlegung: VPS oder RS ins Selbstverwaltung.


    Deswegen auch: Kein Plesk, sondern Virtualmin.


    Ich habe im NC-Forum und -Wiki dazu keine Infos gefunden.

    Schade. Der MPS ist auch nicht die Lösung.

    Wird wohl ein VPS oder RS hinauslaufen.


    MPS ist gekündigt.

    Ärgere mich gerade etwas über mich selbst, da ich feststellen musste, dass ich ja nicht nur eine Monatsgebühr, sondern zwei und damit fast 90 Euro in den Sand gesetzt habe.

    Und dass ich ungeduldig war und nicht etwas mehr darauf bestanden habe, besser von Seiten Netcup beraten zu werden.


    Risiko eingegangen, wieder was gelernt. :-)

    Netcup Newbie Fragen:

    1. Kann mir bittr jemand gut erklären, wie ein Domainumzug innerhalb Netcup abläuft?
    2. Entstehen Kosten?
    3. Gibt es Probleme, wenn ich auf einem VPS oder RS zb. Virtualmin installiere?


    Danke!

    tab

    Ich suche nach einer Netcup Lösung für den Kunden.

    Dieser hat Webseiten in Perl programmiert.

    Solange das nicht auf Netcup läuft, kann ich ihn nicht umziehen. Das bleibt für diesen Kunden solange die Lösung.

    ---


    Generell:


    Ich benötige eine Produktberatung.

    Die zahlreichen Produkte und Optionen von netcup verwirren mich.


    Mittlerweile möchte ich mit meinem MediaWiki auch unter 5 Sekunden Ladezeit kommen.


    Ich habe einen Managed Reseller Server bei einem Mitbewerber. Da möchte ich allerdings weg.


    Auf diesem habe ich Kunden angelegt und auch meine eigene Projekte.

    Die Kunden können sich seperat anmelden und eingeschränkt ihre eigenen Dinge verwalten. Tun Sie allerdings nicht, da ich das übernehme.


    Bei Netcup teste ich (für mich) gerade die EiWoMiSau.

    Ist für einige private Projekte, die ich auch schon umgezogen habe ganz nett und groszügig.

    Eines meiner Wikis kann ich damit allerdings nicht frustfrei nutzen, da die Ladezeit einfach zu hoch ist und ich kein vernünftiges Caching nutzen kann.


    Ich habe mich mittlerweile von dem Gedanken verabschiedet, dass es bei Netcup eine vergleichbare (wirkliche EiWoMiSau) Einzellösung gibt.

    Das muss es ja auch gar nicht. Damit habe ich kein Problem.


    Damit ich allerdings weiß, was ich buchen muss, benötige ich allerdings etwa Klärung.



    A) Application Hosting (darunter auch "mediawiki").

    1. Was heißt das?
    2. Ist das ein optimiertes Paket?
    3. Ist das gecached? Und wenn ja, wie?
    4. Wie gut und frei lässt sich das Wiki konfigurieren?
    5. Habe ich vollen Zugriff auf die Installation per SSH / SFTP?
    6. Die gleichen Fragen stellen sich auch interessehalber für WordPress


    B) High Performance Option 3

    1. Irgendwie bin ich darüber gestolpert (Suchmaschine?). Finde es im Menü nirgendswo mehr.
    2. Alles von Interesse für mich ist hier: APCu.
    3. Wie sieht es mit memcached aus?
    4. Macht das Produkt als Ergänzung für mich Sinn oder wird das durch eine anderes Produkt schon angeboten?
    5. Ich vermute, das geht für mich preislich nicht auf, dass muss anders gehen. Ich benötige nicht noch Myriaden von Datenbanken, usw.


    C) managed private Server

    1. Was kann ich damit alles selbst verwalten?
    2. Kann ich selbst Pakete installieren?
    3. Wird APCu unterstützt?
    4. Wird memcached unterstützt?


    D) Reselling von Cloud-Webhosting

    1. Was kann ich damit alles selbst verwalten?
    2. Kann ich selbst Pakete installieren?
    3. Wird APCu unterstützt?
    4. Wird memcached unterstützt?


    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand damit helfen kann.


    Grüße

    Marco



    Nach fast einem Monat bei netcup bin ich noch nicht mit allem zufrieden.

    Das liegt an den von mir gewählten Produkten, nicht am Service.


    Ich kann meine Bedürfnisse in 2 Bereiche aufteilen.


    1. Reseller (aktuell beim Mitbewerber)

    • Ich habe Kunden, die ich von einem Mitbewerber zu Netcup mit umziehen möchte.
    • Einer dieser sehr geschätzten Kunden nutzt selbstgeschriebene perl-Skripte. (ist dieser bei einer Lösung gegebenenfalls seperat betrachtbar?)
    • Managend fände ich gut, muss aber nicht.


    2. Meine eigenen Projekte (aktuell EiWoMiSau und beim Mitbewerber)

    • Ich kann in Zukunft auf perl verzichten.
    • Ich habe ein MediaWiki laufen, dass ich vernünftig cachen möchte. Aktuell EiWoMiSau geht das offenbar nicht. Kein APCu möglich, Memcached anscheinend auch nicht. Trotz CACHE_DB und FileCache liegt die Zugriffszeit zwischen 5 und 20 Sekunden. Mir geht es da auch nicht darum unter die 5 kommen zu müssen, sondern dass es trotz Caching nicht zu solchen Schwankungen kommt.
    • Managend fände ich gut, muss aber nicht.
    • Ich vermisse den Midnight Commander


    Kann mir geholfen werden?

    Hallo Felix.


    Danke für die Info.


    Ich habe aktuell nun 2 netcup Webhosting-Tarife für mich im Test.

    Anscheinend gibt es hier noch die Perl-Unterstützung.

    d.h. Perl wird da weiter laufen?


    Wichtiger ist jedoch für mich, was es denn als dauerhafte Lösung gibt, da ich auch als Reseller mit meinen Kunden zu netcup umziehen möchte,

    Ich habe eigentlich nur einen Kunden der auf jeden Fall Perl benötigt, da er einige Webseiten damit programmiert hat.


    Mit freundlichem Gruß

    Marco

    Danke für eure Antworten.


    Bin da gerade sehr am Grübeln, wie ich bei netcup meine Zukunft realisieren kann. Ich bin eigentlich ein altes Perl-Kamel, könnte allerdings damit Leben.

    Meinen geschätzen Kunden möchte ich allerdings nicht verprellen.


    Die EiWoMiSau kann ich auf der Produkt-Webseite nirgens finden. Nur über deinen Link, duckr.

    Für mich selbst ist das schon interessant.

    Allerdings ist Perl tatsächlich nur oben im Header der Produktbeschreibung drin.


    Ich hoffe, ich komme drum herum einen Server zu mieten und dann noch eine Plesk Reseller Lizenz zu benötigen oder sowas.

    Hallo


    Ich versuche bisher erfolglos Domains in mein neues Webhosting zu übernehmen.

    Dabei habe ich es mit Safari, Chrome und FF versucht. Kein Adblocker aktiviert, Cache geleert.

    Nach Eingabe einer Domain und dem Absenden, erscheint bei jedem Browser das gleiche modale Panel: "Domain bestellen" und nichts geht mehr. Es lässt sich nicht einmal schließen.


    Laut dem netcup wiki sollte darunter der Vorgang des Prozesses erscheinen.


    Was kann ich tun? Mach' ich was verkehrt? Hab' ich was vergessen?


    Marco