Posts by fisi

    Plesk ist da etwas eigensinnig. Deine Sperre muss nicht mal wegen fehlerhaften SSH vVerbindungen ausgelöst worden sein. Die Regel recidive prüft alle Sedrverlogs auf unregelmäßigkeiten. In Verbindung mit mod_security und einer Wordpress Installation mit Elementor kann dich das schon mal ausschmieren.

    Nur als Hinweis nebenbei, Netcup nutzt für das Webhosting Plesk. Das löschen der Dateien ist eine Eigenheit von Plesk, Netcup hat also darauf keinen Einfluss. Sobald eine Domain in Plesk gelöscht oder der Hosting Typ geändert wird, löscht Plesk automatisch das zugehörige Verzeichnis. Du kannst das umgehen, wenn vor löschen oder ändern das Stammverzeichnis auf ein nicht mehr benötigtes geändert wird. Übrigens gilt das auch für Subdomains.


    vg Fisi

    Moin! Kennt sich hier zufällig jemand mit PA-Endstufen, Bridging und Speakon-Pinbelegungen aus

    Was hast du denn für ne Endstufe? Belegungen können durchaus unterschiedlich sein. Im Bridge Modus sollte die Belegung allerdings gleich sein wie im Stereo Betrieb, du schaltest ja nur die komplette Leistung auf einen Kanal.


    schau dir beispielsweise diese Zeichnung an.


    VG fisi

    Mein Monitoring läuft gerade Amok, kann es sein, dass es gerade einen kompletten Netzwerkausfall gab?

    Auch das Forum war nicht erreichbar?


    Vg Fisi

    Servus,


    sieht so aus, als ob die Limits deines Reseller Tarifs erreicht werden. Die Limits deiner Servicepakete werden dir normalerweise angerechnet.


    Heißt, wenn du beispielsweise 5 Datenbanken in deinem Reseller Hosting zur Verfügung hättest und schon 5 über ein Servicepaket zugewiesen hast, kannst du dem sechsten Kunden keine Datenbank mehr zuweisen. Egal ob diese wirklich genutzt werden oder nicht.


    Ich graube ein "überbuchen" ist nicht möglich.


    PS: Ist nur eine Vermutung, habe selbst keinen Reseller Tarif.


    VG

    Fisi

    Ich suche für einen Fotografen, eine art Onlineshop bei dem der Kunde Fotos auswählen kann, die er kaufen will. Soweit ich gesehen hab gibt es dafür diverse Onlinedienste, aber ich suche eher eine Selfhost Lösung. Kennt da zufällig jemand etwas passendes?


    Kunde bekommt einen Link zu seinen Fotos -> Wählt die Fotos, die erhaben will -> Bezahlt -> kann dann die Bilder runterladen


    VG Fisi

    Servus,


    du kannst diese Services guten Gewissens abschalten. Diese Initiale Domain kannst du auch mit einer eigenen Subdomain umsetzen und den Drittanbieter Login kannst du deinstallieren.


    PS: Keyhelp ist eine gute alternative, es kommt allerdings immer darauf an, welche "Zusatz-Tools" du sonst noch nutzt wie beispielsweise das WordPress ToolKit, usw.


    VG Fisi

    Andere Anbieter solcher Produkte bieten die Archivierung interner Mails als optional an - gehört somit definitiv nicht zum erforderlichen Umfang revisionssicherer Archivierung. Und welches Unternehmen würde "freiwillig" Geld für etwas bezahlen, was nicht erforderlich ist?

    Die große Frage dabei ist allerdings, welche Mail ist als Geschäftlich einzustufen und welche nicht? Wer entscheidet das? Wie wird dann ein löschen einer Mail dokumentiert? Aus diesem Grund sind z. B. in vielen großen Unternehmen private Mails untersagt.

    Auf alle Fälle Danke für deine Werbung H6G  :)


    Ich hoffe nicht, dass ich pleite gehe ^^, ich denke ein derartiges Risiko gibt es bei jedem Unternehmen, egal ob Pleite oder Geschäftsaufgabe.

    Vorteil von MSAVE: Du kannst jedes Postfach exportieren und in eine andere Lösung oder eine eigene MailStore Instanz wieder importieren.


    VG Fisi


    Freut mich, dass du das Produkt gut findest :).


    Ich habe versucht das mit den Archiven und Profilen so gut wie möglich zu erklären, aber hier kann man doch noch etwas anders formulieren als auf der Webseite.


    Also der unterschied liegt im Zugriff, also hat mit dem Datenschutz zu tun. Jeder Mitarbeiter sollte ein Archiv erhalten, nur so kann man die Berechtigungen wirklich gut trennen. Unter einem Archiv können Profile (E-Mail-Accounts) angelegt werden. Beispielsweise eine info@, eine name@, usw.. So kann man z. B. als kleinere Firma mit mehren Adressen Geld sparen. Im Grundpreis ist ein Archiv, also ein Benutzer mit zwei Mail-Adressen und 10 GB Speicher enthalten.


    Jetzt nehmen wir mal an das Unternehmen Muster hat 5 Mitarbeiter und 3 nicht personalisierte E-Mail-Adressen (info@, rechnung@, bestellung@).

    Ich würde die nicht personalisierten Adressen in das enthaltene Archiv packen und für die 5 Mitarbeiter eigene Archive anlegen, dann würden folgende Kosten anfallen:


    pasted-from-clipboard.png



    Klar ist, Archivierung kostet Geld! Nehmen wir mal an, MailSore wird lokal betrieben, dann kostet ein Benutzer im schitt (je nach Anzahl und Laufzeit) 3,50 € im Monat. Dann muss man aber noch Kosten für Hardware, Betrieb und Wartung rechnen. Ich denke also, dass unsere Kalkulation sehr fair ist :).

    Sollten noch Fragen auftauchen, einfach her damit ;).


    VG Fisi