Aufruf des WCP über Standard-Port (Aufruf von Unterwegs / Arbeitgeber / in der Bahn/ usw...)?

  • Hallo,

    gibt es mittlerweile eine Lösung (oder Workaraund) um das WCP über einen anderen Port als 8443 aufzurufen ?

    Es geht mir um die Nutzung von unterwegs aus bzw. vom Arbeitgeber usw... wo diese Ports meistens nicht freigeschaltet sind, sondern nur die Standard-Ports welche man beim Browsen so braucht ...

    Könnte netcup hier nicht eine Art Proxy einrichten ?

  • Ich habe mir nen VPN aufgesetzt der auf Port 443 hört und kann darüber aus sämtlichen Netzen mit meinen eigenen Geräten auf alle Ports zugreifen sobald ich mich verbunden habe. Für den Zugriff über den Browser von Fremdengeräten aus habe ich ein kleines proxy script.


    Ferner noch eine Windows Workstation die auch über browser und port 443 mittels html5 ui erreichbar ist. Ähnlich wie mit vnc o.ä.

  • Ich habe kein Webhostingpaket (daher ohne Gewähr), gehe aber davon aus, dass das WCP immer über den Host, welcher auch die Webseiten ausliefert, auf Port 8843 erreichbar ist?

    Technisch ist es dann notwendig, dass die Administrationoberfläche auf einem anderen, als den Standardports (80 & 443) erreichbar ist. Man könnte das sicher auch so hinbiegen, dass das Panel über den Standardwebserver ausgeliefert wird, halte es aber für sinnvoller, wie netcup das hier löst. Kurzum: Du wirst nicht drum rum kommen, deine Verbindung irgendwie zu "tunneln". Sei es über VPN, wie Lucan bereits vorschlägt - oder mit einer anderen Variante. Falls du irgendwo einen Server zur Verfügung hast, bei dem Verbindungen via SSH möglich sind, könntest du die Verbindung darüber schicken. Das geht z.B. auch mit Putty (ab Schritt 7).

  • Technisch ist es dann notwendig, dass die Administrationoberfläche auf einem anderen, als den Standardports (80 & 443) erreichbar ist.

    Technisch ist (fast) nichts notwendig und (fast) alles möglich. Mit solchen Aussagen muss ich mich bei meinen Kunden allerdings meistens zurückhalten, das macht nur Arbeit.. :P


    Vorschlag: Angenommen es gäbe einen zentralen Proxy bei netcup ("webhostingproxy.de"), dieser hat dann für jeden Hosting-Node einen eigenen Ordner, welcher dann auf die Maschinen mit deren abweichendem Port tunnelt. Das Interface auf einem der Nodes wäre also erreichbar unter z.B. "webhostingproxy.de/node13". Alternativ auch "node13.webhostingproxy.de". Meiner Meinung nach kein Hexenwerk und durchaus auch gut zu automatisieren, wenn neue Nodes dazukommen.

  • Vorschlag: Angenommen es gäbe einen zentralen Proxy bei netcup ("webhostingproxy.de"), dieser hat dann für jeden Hosting-Node einen eigenen Ordner, welcher dann auf die Maschinen mit deren abweichendem Port tunnelt. Das Interface auf einem der Nodes wäre also erreichbar unter z.B. "webhostingproxy.de/node13". Alternativ auch "node13.webhostingproxy.de". Meiner Meinung nach kein Hexenwerk und durchaus auch gut zu automatisieren, wenn neue Nodes dazukommen.

    Ja genau,
    so würde ich mir das auch wünschen ...

  • Vorschlag: Angenommen es gäbe einen zentralen Proxy bei netcup ("webhostingproxy.de"), dieser hat dann für jeden Hosting-Node einen eigenen Ordner, welcher dann auf die Maschinen mit deren abweichendem Port tunnelt. Das Interface auf einem der Nodes wäre also erreichbar unter z.B. "webhostingproxy.de/node13". Alternativ auch "node13.webhostingproxy.de". Meiner Meinung nach kein Hexenwerk und durchaus auch gut zu automatisieren, wenn neue Nodes dazukommen.

    Noch besser: Es gibt eine zentrale Login-Maske unter wcp.netcup.net und abhängig vom Login sucht sich das Ding den passenden Node selbst und baut den Tunnel auf.

    Prinzipiell finde ich es ohnehin eleganter, wenn die WCP-Oberfläche von einem getrennten Server bedient würde und dieser die Befehle dann (z.B. über die Plesk API) auf den Nodes umsetzen würde.

  • geht das jetzt mittlerweile / hat sich da was getan ?

    denn:

    ich kann jetzt (herausgefunden über das CCP2 Beta) auch aufrufen:

    https://xxxxx.webhosting.systems/smb/web/view

    bzw. Login-Seite:

    https://xxxxx.webhosting.systems/login_up.php


    also ganz ohne Port 8443 usw...

    ( bisher: https://xxxxx.netcup.net:8443 )


    oder ging das schon immer (zumindest übers CCP) und ich hab's nicht gemerkt ? :D


    *(xxxxx = dein Server-(Hosting)-Name)

  • Das ist seit ein paar Tagen neu, nachdem das CCP auf Google‘s Malware-Liste stand

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    www.raucher-werden.de - www.serioese-alternative.de - www.jeff-media.de