RS4000 und Jitsi lahmt bei 12 Nutzern

  • Hallo zusammen,

    ich habe mir einen RS 4000 SSD G8SE a1 für die ein oder andere Jitsi-Session gegönnt. Der erste Test am Samstag letzter Woche war zunächst etwas holperig, aber am späten Abend ging es dann eigentlich. Am Donnerstag dann der nächste Test, der grandios in die Hose ging. 12 Nutzer, meistens via Browser, aber auch per App.

    Ich habe auf dem Server nur die für Jitsi notwendigen Dienste installiert. Ich hänge mal Screenshots von der Auslastung an. Vielleicht wisst ihr ja Rat?

  • Ich habe jitsi auch auf einem RS 4000 laufen.

    Kann man vergessen.

    Ich habe auch keine Lust mehr stunden- oder tagelang nach Gründen zu suchen oder an Konfigurationen rumzudrehen. Die Zeit habe ich nicht.

    Die Kollegen sollen jetzt einfach auf einen der vielen öffentlichen jitsi-Server ausweichen oder Teams in unserem Office 365 nutzen. Letzeres läuft problemlos.

    Das Projekt "eigener jitsi Server" ist für uns beendet.

  • Von welchen Browsern reden wir?



    Welcher/Welche STUN und TURN Server wurden genutzt?


    zu 1

    Ich weiß es nicht genau, aber überwiegend war es wohl Firefox.

    zu 2.

    Bisher habe ich nichts zusätzlich installiert. Wäre jetzt ehrlich gesagt davon ausgegangen, dass das integriert ist, aber ich werde deinen Hinweis morgen mal näher betrachten. Wäre interessant zu wissen, was dazu im Netcup-Image mit Jitsi genutzt wird. Vermutlich bringt mich dein Hinweis schon ein Stück weiter, danke.

  • Ich habe jitsi auch auf einem RS 4000 laufen.

    Kann man vergessen.

    Ich habe auch keine Lust mehr stunden- oder tagelang nach Gründen zu suchen oder an Konfigurationen rumzudrehen. Die Zeit habe ich nicht.

    Die Kollegen sollen jetzt einfach auf einen der vielen öffentlichen jitsi-Server ausweichen oder Teams in unserem Office 365 nutzen. Letzeres läuft problemlos.

    Das Projekt "eigener jitsi Server" ist für uns beendet.

    Nee, aufgeben ist nicht. Netcup hat eine Einschätzung gegeben, und das machen sie ja nicht auf blauen Dunst. Ich werde mich morgen mal weiter damit befassen. Ich war halt so naiv, dass ich dachte es würde als rudimentäre Installation funktionieren. Also doch mehr dran rumschrauben, aber soll mir recht sein. Kann ich noch etwas lernen.

  • ...Ich habe einen Server mit garantierter gbit Bandbreite...

    Der ja dann sicher kein Schnäppchen sein wird. ;)


    Von Firefox ist abgeraten. Damit geht nichts. Und zwar für die gesamte Konferenz, wenn nur EINER der Teilnehmer FF benutzt.

    Womit sich dann jitsi noch ein Stück weiter disqualifiziert für mich.

    Edge wird ja prinzipiell nicht unterstützt und Firefox bringt solche Probleme.

    Auf ein System, das die Nutzer dazu zwingt Chrome zu installieren und zu verwenden und das in die Knie geht, wenn nur einer das nicht macht, kann ich gerne verzichten. Zumindest werde ich keine Zeit mehr reinstecken und diese Ressourcen bald wieder für andere Dinge freigeben.

  • Ich hab einen RS2000 SSD mit Jitsi, im Schnit sind da pro Tag ca. 40 - 50 Leute drauf und das klappt ohne Probleme!


    Also mir geht es um eine gute Performance in einer Videokonferenz mit 30 Personen, praktisch Klassenstärke auch wenn es keine Klasse ist

  • Der ja dann sicher kein Schnäppchen sein wird.

    Naja, bei der Anzahl der geplanten Nutzer gehen die Serverkosten mit etwa 10 Cent pro Usermonat ein.

    Es ist einfach der günstigste Server mit garantierter 1gbit Bandbreite.

    Womit sich dann jitsi noch ein Stück weiter disqualifiziert für mich.

    Dieser Bug wurde erst Ende März entdeckt. Jitsi arbeitet an der Behebung. Aber momentan ist es wichtiger, die Installerroutinen etc. umzuschreiben, als wegen einem "mimimi ich will aber nicht den Browser da benutzen" alles andere liegen zu lassen.

    Meine 600 Benutzer kriegen es allesamt problemlos hin, sich an die Benutzungsanleitung zu halten und KEINEN FF zu benutzen. Die meisten machen es eh mit der App aufm Handy.

    Und meine Chaträume werden allesamt von Laien moderiert.

  • denn ich habe sowieso deren stuns drin

    Wenn du p2p ausschaltest, werden die garnicht benutzt...

    Und, je nach deiner Config, auch nicht für turn.


    Ah, ein wichtiges "Geheimnis" (denn ich habe auch rs1000 und rs2000 für 20 bzw 40 Nutzer laufen): ipv6 ABSCHALTEN!

    Meine ersten Tests hatte ich mit ip4 und ip6 laufen.

    Ein Desaster! ip6 auf dem Server deaktiviert und alles lief schonmal 200-500% besser. Ohne jegliche sonstige Änderung!

    Das ip6 Routing scheint mir nicht hochlasttauglich zu sein.

    Nicht nur dass viele Provider das ip6 Routing anscheinend nicht richtig hinkriegen (bzw diese ganzen Autoconfig Sachen reinpfuschen),

    auch viele Router auf Userseite kriegen bei ip6 vielfach nur geringe Datenmengen durch.