Netcup Imap

  • Hallo Forum


    vielleicht kann mir ja hier einer helfen.

    Folgende Situation: habe mir zu testen vor ein paar Monaten einen webhosting 8000 zum testen zugelegt

    und dachte ich ziehe meine bisherigen Seiten zu Netcup um. Alles gut nur eben EMail nicht!

    Und daraufhin den Umzug verschoben.

    Folgende Probleme:

    Android Mail Client: Ich kann machen was ich will ich bekomme die Ordner nicht Synchron. Der Client legt die die Mails in seinen eigenen Ordnern an.

    Outlook 2013: Genau das gleiche (hier können auch keine Imap Ordner als für den Versand oder sonstiges festgelegt werden.)

    EMClient funktioniert.

    Groupoffice funktioniert.

    Desweiteren sind die Ordner als Unterordner des Posteingangs abgelegt. (Ich glaube genau hiermit haben viele Programme ein Problem)


    Mal ehrlich :cursing: das kann echt nicht sein, dass es Netcup nicht schafft das funktionierend anzubieten.

    Die ganzen Webhosting Pakete sind für EMail so gut wie unbrauchbar.


    Ich würde vielleicht nicht mal so schimpfen wenn ich das Problem bei anderen Anbietern auch hätte.

    Bisher 5 Verschiedene Anbieter und noch nie solche Probleme gehabt. Ich kann auch nicht von meinen

    Kollegen verlangen das sie sich stundenlang damit rumplagen ein E-Mail Konto auf dem Handy einzurichten.



    Gibt es eine Lösung für dieses Problem? (Und bitte nicht irgendwelche Mail Clients vorschlagen)

    Bei vielen anderen Anbietern funktioniert das. Also liegt das Haupt Problem bei Netcup!


    Was gibt es von Seiten Netcup zu diesem Thema zu sagen?

    Es kann doch nicht sein das ich der Einzige bin der sich darüber ärgert?

    Wenn sich genügend Leute beim Support beschweren bewegt sich da vielleicht was.


    Vielleicht ein neuer Mail Server der das richtig stellt. Wenn es zu viel Aufwand ist die alten umzustellen.

    Und jeder Kunde kann dann entscheiden das er einen anderen Mail Server nutzen will.


    Es gibt bestimmt eine Lösung.


    MFG Leopold


    PS. wenn es für Outlook, Android etc. eine Lösung gibt wäre es vielleicht gut wenn man hier

    einige Anleitungen von Seiten Netcup ins Netz stellt. Alles was man findet ist veraltet oder

    hört genau da auf wie man die Ordner einstellt.

  • Thunderbird hat damit zwar kein Problem, ich muss aber zustimmen, dass ich die Standardordner bisher noch NIRGENDS als Unterordner des Posteingangs gesehen habe. Das macht aber bei mir definitiv nicht Thunderbird so, die Ordner werden von wem auch immer automatisch so angelegt, nach erstem Senden, Löschen, ... einer E-Mail. Muss mal versuchen das nachträglich zu ändern.


  • Outlook 2013: Genau das gleiche (hier können auch keine Imap Ordner als für den Versand oder sonstiges festgelegt werden.)

    Desweiteren sind die Ordner als Unterordner des Posteingangs abgelegt. (Ich glaube genau hiermit haben viele Programme ein Problem)

    Das problem mit Outlook liegt sicher nicht an Netcup sondern an Outlook selbst. Seit der Version 2013 können keine eigenen Ordner für Versand, Papierkorb und Vorlagen mehr definiert werden.


    Damit deine Ordner nicht mehr im Posteingeng angezeigt werden machst du folgendes:

    - Kontoeinstellungen öffnen

    - Postfach auswählen

    - Weitere Einstellungen

    - Erweitert

    - Stammordnerpfad: INBOX

    Auch für dieses Problem kann Netcup nichts, daran ist auch Outlook schuld

  • f. Android hätte ich evtl. eine Lsg., verwende die K-9 Mail App


    was evtl. zu Problemen führt, aber auch clientseitig behoben weren kann;

    z.B. bei Thunderbird gibt man bei den erweiterten Einstellungen den Persönlichen Namespace mit "INBOX." an,

    bei anderen IMAP-Servern steht da einfach nur ""


    tab genau wie gerade beschreiben, probier das mal ...


    serverseitig würde man dies z.B. bei Cyrus-IMAPD in /etc/mapd.conf mit folgendem Eintrag beheben

    altnamespace: yes

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; VPS 1000 G8 Plus; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%


  • Outlook und IMAP funktionieren in der Praxis miserabel. Wieso ist hier netcup schuld? Es gibt Software, die baut extra Workarounds für Microsoft und Co ein. Ich finde das aber gelinde gesagt dämlich. Das ist genauso wie Kunden die immernoch eine funktionieren Webseite explizit mit dem Internet Explorer abnehmen lassen, weil bei Ihnen in der Firma nichts anderes erlaubt ist.

  • z.B. bei Thunderbird gibt man bei den erweiterten Einstellungen den Persönlichen Namespace mit "INBOX." an,

    bei anderen IMAP-Servern steht da einfach nur ""

    Genau so ist es, das "INBOX." ist aber mit Sicherheit durch die automatische Einrichtung, autoconfig oder was auch immer din die erweiterten Einstellungen reingekommen, ich habe es jedenfalls nicht so eingestellt, überall sonst steht "". Wenn ich das jetzt hier auch so eintrage und dem Server nicht erlaube das zu übergehen, würde das dann die "normale" Ordnerstruktur wieder herstellen? Die gleiche Adresse habe ich aus einem bestimmten Grund auch noch bei einem anderen Hoster eingerichtet, wo auch der Rest meiner Postfächer liegt. Dieses ist eigentlich nur zum Testen gedacht gewesen. Dass die Ordnerstruktur da anders ist, hatte ich bisher noch gar nicht gemerkt :rolleyes::)

  • Das Outlook miserabel ist weiß ich selbst :)

    Aber ist halt einfach immernoch Standard auf dem Desktop. und das kann man nicht einfach ignorieren.

    Der Android Mail Client ist natürlich auch Müll.


    Ich war die letzten Jahre bei einem anderen Mitbewerber hier funktioniert das alles ohne Probleme.

    Hatte noch bei keinem Mail Client irgendwelche Probleme.

    Die bekommen es ja auch irgendwie hin. Also ist es ja möglich!

    Ich hatte noch nie bei einem Anbieter so Probleme wie hier die Ordner synchron zu bekommen.

    Hauptproblem ist einfach das die Ordner dem Posteingang untergeordnet sind.


    Nach 4h versuchen komme ich auch jetzt nicht weiter.

    Outlook legt sich auch mit dem Praefix INBOX einen eigenen Ordner für gesendet an. Der zwar in den anderen Mail

    Programmen da ist aber halt nicht der Standard Sent Ordner.

    Android macht nur Müll hier funktioniert außer dem Posteingang garnichts.


    Wenn es eine Möglichkeit gibt das alles zum funktionieren zu bekommen, wäre es halt gut

    wenn es dafür auch eine Anleitung gäbe.

  • Kann es sein, dass das irgendwie mit dem autodiscover/autoconfig und den dafür hinterlegten Daten zusammenhängt? Klar, Outlook ist sowieso immer schuld. Dass so ein Programm immer noch in dieser Form existiert ist eine Frechheit.

    Wenn ich das richtig in meinen müden grauen Zellen hab, übermitteln autoconfig/autodiscover keine Ordnerstrukturen, sondern nur die Serverdaten und Infos, ob/wie verschlüsselt werden muss.

  • Dass das Problem schon länger bekannt ist, war mir klar.

    Ich dachte nur wenn man das Problem mal wieder anspricht, bewegt sich da mal was.

    Vielleicht sollten sich da einfach mal mehr Leute beschweren!


    Netcup ist wirklich ein guter Anbieter, meine Root Server laufen super, sonst auch nichts zu beklagen.

    Aber was das E-Mail Thema anbelangt sind sie echt lausig.

    Hatte schon wirklich bei vielen Anbietern E-Mail Adressen und noch nie so viele Probleme.


    Und mal ehrlich, das kann echt nicht die Lösung sein, das man sich Programme zusammen suchen

    muss bei denen es funktioniert.

    Fakt ist ganz einfach: Wer sich einen Webspace anschafft möchte auch E-Mail nutzen. Und das ist

    hier nicht brauchbar, also der ganze Webspace wertlos.

    Und technisch gesehen kann es nicht so schwierig sein andere bekommen es auch hin.

    Ich muss mir das Leben nicht schwer machen und bleibe einfach bei einem Anbieter bei dem es funktioniert.

  • Leopold wir Beta-Tester mit Netcup-Labs-Produkten wurden heute auf einen bevorstehenden Test hingewiesen, der das beschriebene Problem zu adressieren scheint. Mehr darf ich wohl nicht sagen.


    Ich kann auch den Ärger einerseits verstehen, als auch für das Zuwarten insoweit Verständnis aufbringen, als man für ein Autoconfig-Problem vereinzelter Imap-Clients nicht unbedingt ins laufende System greifen möchte. Täte man es dennoch, funktioniert womöglich ein anderer Client bei etlichen Kunden nicht mehr: Standards sind leider ein Idealbild, dem nicht jede Implementierung und Konfiguration, sei es bei Clients oder bei Servern gerecht wird. Da muss man als Provider abwägen, wie man es tut.


    Auch bin ich sicher, der Support kann Dir bei einem regulären Produkt da sehr bald weiterhelfen. Nimm aber besser gleich Kontakt auf mail@netcup.de - schon wegen etwaiger Kündigungsfristen, Zufriedenheitsgarantie und sonstigen Alternativen. Eine davon betrifft obgenannte Netcup Labs: https://www.netcup-labs.de/kostenloses-webhosting/ - wo Dein Feedback -meines Wissens- direkt an die Produktentwicklung geht und zur Verbesserung der Produkte beiträgt.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Guten Tag,



    in der Tat arbeiten wir aktuell an einer Lösung über Outlook besser einbinden zu können. Diese wird aktuell in den ncLabs getestet und sofern keine Fehler vorliegen ausgerollt.


    Wir gehen davon aus, dass wir hier noch diesen Monat eine Lösung anbieten können.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Warum kein neuer Mail Server, bei dem das alles funktioniert!


    - alle Ordner auf gleicher Ebene

    - xlist zur Verfügung stellen


    dann sollte es mit 95% der Clients keine Probleme geben.

    Die meisten Clients haben ein Problem damit das die Ordner Unterordner sind und findet sie dann nicht.


    Wer möchte kann sich auf den neuen Server schalten lassen, mit der Konsequenz das er seine Programm Einstellungen ändern muss.

    Ich denke die meisten wären sogar dazu bereit die Mails vorher selber zu sichern.

    - alle die das nicht möchten, können auf dem alten Server bleiben.

    Spätestens nach 2 Jahren kann man den alten Server sicher abschalten weil ihn keiner mehr benutzt.

    (Kann natürlich sein das ich mir das zu einfach vorstelle :-) )


    Aber ihr müsst da wirklich was tun, ihr vergrault euch einen Haufen Kunden.

  • Wer möchte kann sich auf den neuen Server schalten lassen, mit der Konsequenz das er seine Programm Einstellungen ändern muss.

    Die IMAP-Server-Software, die wahrscheinlich auch auf beanstandeten Server läuft, wird Dovecot sein.

    Wie bereits von mir berichtet und von [netcup] Felix bestätigt worden ist, sind Änderungen in Vorbereitung und sollen zunächst von einer grösseren Gemeinde an Beta-Testern als problemlos bestätigt werden, bevor man das auf „Normalkunden“ anwendet.
    Es steht Dir ja frei, via Netcup-Labs an diesem Test teilzunehmen, Dich vom Support für das Netcup-Labs-Forum hier freischalten zu lassen und Deine konstruktive Kritik hierüber einzumelden - das entspräche Deinem Vorschlag, „sich auf den neuen Server schalten [zu] lassen“.


    So, wie ich dovecot, das ich auf eigenen Servern betreibe kenne, wird die projektierte Änderung stabil und sicher laufen. Ich bin aber dankbar und habe Verständnis dafür, dass man das (Konfigurations-)Update erst dann auf die Kunden „loslässt“, wenn mit einiger Sicherheit gesagt werden kann, dass dadurch keine neuen Probleme auftreten.


    Dass Clientprogramme unterschiedliche Standards implemetiert haben oder, dass in der jeweiligen Implementierung Dinge anders interpretiert wurden, ist in der IT ja nun auch keine Seltenheit.


    Ich habe jedenfalls Vertrauen darin, dass die Techniker bei netcup das Problem richtig und vor allem nicht überstürzt angehen. Überstürztes oder unbedachtes Ändern würde noch viel mehr Kunden verärgern.


    Die paar Tage mehr für ein an sich nicht kritisches Problem sollten eigentlich auch für den Ungeduldigsten drin sein. Wen es dennoch stört, kann in etlichen E-Mailprogrammen die IMAP-Pfade auch manuell korrigieren.


    Als Kunde bin ich mit der Vorgehensweise in der Sache absolut zufrieden! Ich würde es mit eigenen Kunden auch so handhaben.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Du hast in allem Recht!


    !!! Ich wollte hier Netcup nicht schlecht machen !!!

    Der Support ist super die Preise erst recht. Netcup ist wirklich ein guter Hoster

    sonst wäre ich nicht hier!!!

    Dass das jetzt nicht von heute auf morgen funktioniert ist mir klar.

    Reicht in einem halben Jahr auch noch.

    Das wichtige ist, das was gemacht wird.


    Danke für die Info, werde mir das Lab anschauen!

  • Von „Schlechtmachen“ war auch keine Rede, ich rede selber gern Tacheles, aber mit Rosen und Konfekt bringt man so manches Begehren einfach viel eher an als nur mit Klartext. Deine Kritik ist im Kern ja genauso vollkommen berechtigt, und Deine Message war schon vor Deinem Posting bei netcup angekommen, worauf ich schlicht hingewiesen habe. Das passt schon so. Danke! :-)


    Die Labs sind mE eine wirklich gute Möglichkeit ohne allzu großen finanziellen Aufwand, ohne lange Kündigungsfristen aber ohne offiziellen Support in neue Features hineinzuschnuppern. Im Grunde zahlt man unterm Strich ja nur die Domainslots. Für netcup ist dabei wichtig, dass die Hostings auch entsprechend aktiv genutzt werden und Feedback kommt. Da sind kritische, aber freundlich bestimmte Wortmeldungen durchaus erwünscht und wertvoll!

    Wenn Du Dich dafür entscheidest, bedenke: Etwaige Domains bitte erst registrieren, wenn die Besucherzahl von 100 (Zeitraum ist nicht angegeben - Tag? Woche? Monat?) zuverlässig überschritten wird.


    Obwohl ich es an sich nicht wirklich bräuchte, habe ich mir kürzlich auch so ein Paket geleistet, einfach um in Sachen Plesk/WCP auch dem laufenden zu bleiben. Manche Features sind schon ganz praktisch und ich habe dem Support auch schon eine Usability-Anomalie, die mich genervt hat, gemeldet. Demnächst schaue ich, ob sie noch reproduzierbar ist.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░