Anzeige für Speicherplatzverbrauch aktualisiert sich nicht?

  • Hallo zusammen,


    bin heute vom Support angeschrieben worden, dass mein Speicherplatzverbrauch zu hoch ist und deswegen temporär meine Seite deaktiviert wurde. Jetzt habe ich ein paar Backups, die von Wordpress(Plugin) erstellt werden, gelöscht. Das waren ca. 4GB. Wenn ich die Seite per Filezilla auf meine Lokale Seite ziehe, werden jetzt auch wieder maximal 5 GB eingenommen. Nur im Netcup Panel wird die Anzeige nicht aktualisiert, derzeit werden 11GB angezeigt, wobei es mindestens 4GB weniger sein müssten. Gibt es irgendwas wie einen tmp-Ordner den ich noch leeren/löschen muss?

  • Also es hat sich leider immer noch nichts aktualisiert. Ein Wordpress Plugin, "All-In-One WP-Migration" nutze ich für meine Backups. Habe aber heute nochmal knapp 2 GB entfernt aber ich sehe keine Aktualisierung des Speicherplatzverbrauches. Wenn ich mein Wordpress Projekt herunterlade, nimmt es aber nicht einmal 3 GB ein. Ich verstehe nicht woher der Verbrauch kommt.

  • Du könntest dich mal per SSH auf deinen Webspace verbinden und dir beispielsweise die 10 größten Ordner anzeigen lassen, beispielsweise hiermit:

    du -a -B M /httpdocs | sort -n -r | head -n 10

    (das Verzeichnis /httpdocs ist ggf. anzupassen, je nachdem wo du deine Seiten abgelegt hast)

  • Also es hat sich leider immer noch nichts aktualisiert. Ein Wordpress Plugin, "All-In-One WP-Migration" nutze ich für meine Backups. Habe aber heute nochmal knapp 2 GB entfernt aber ich sehe keine Aktualisierung des Speicherplatzverbrauches. Wenn ich mein Wordpress Projekt herunterlade, nimmt es aber nicht einmal 3 GB ein. Ich verstehe nicht woher der Verbrauch kommt.

    Ich glaube defragmentieren heisst hier das Zauberwort.

  • Du könntest dich mal per SSH auf deinen Webspace verbinden und dir beispielsweise die 10 größten Ordner anzeigen lassen, beispielsweise hiermit:

    du -a -B M /httpdocs | sort -n -r | head -n 10

    (das Verzeichnis /httpdocs ist ggf. anzupassen, je nachdem wo du deine Seiten abgelegt hast)

    der sort Befehl wird nicht gefunden. Aber im Netcup Parallels Panel gibt es einen Filemanager der mir die größe aller Dateien berechnet auch außerhalb von httpdocs und auch dort werden maximal 2,78GB angezeigt.


    Klärt mich bitte auf, aber seit wann hat die Fragmentierung einer Festplatte mit der Speicherplatzbelegung zu tun? Fragmentierung beschreibt doch nur den Zustand, dass vereinzelt Dateien über die Festplattensektoren verteilt sind und nicht gebündelt an einer Stelle. Dies ist für mechanische Festplatte weniger optimal, weil der Lese-/Schreibkopf zu viel herum "flitzen" muss.

  • Ich denk mal die Anzeige wird einfach relativ selten aktualisiert. Notfalls melde dem Support halt, was der Filemanager sagt. Dann sollen sie im Zweifelsfall halt selbst nochmal überprüfen, ob du wirklich immer noch so viel Speicherplatz verbrätst.

  • tab dachte, dass es um selbst administrierte KVM-Server geht. Beim Webspace hat das für Dich als User tatsächlich keine Bedeutung. Deshalb auch mein Hinweis im vorherigen Beitrag :)

    Selbst wenn das ein KVM-Server wäre, was hat Fragmentierung mit der Speicherplatz-Anzeige zu tun? :-)

  • der sort Befehl wird nicht gefunden.

    Seltsam, auf meinem Webspace-Node sind die Befehle alle verfügbar.


    Aber wenn sich die Verbrauchsanzeige im Plesk selbst nach Tagen nicht aktualisiert, würde ich mit der Info wirklich mal den Support direkt konfrontieren. Um welches Hosting-Angebot geht es denn eigentlich genau?

  • Selbst wenn das ein KVM-Server wäre, was hat Fragmentierung mit der Speicherplatz-Anzeige zu tun? :-)

    Mit dem Defragmentieren bzw. der Fragmentierung, wie Du es von Deinem PC Zuhause kennst, nichts.


    Die virtuelle HDD der KVM-Servers liegt (afaik) im QCOW2-Format am Hostsystem, einem Imageformat das Ähnlichkeiten mit Sparsedateien hat. Solche Formate haben an sich, dass sie erst mit der Zeit wachsen und nicht gleich die volle Größe belegen. Allerdings sehen standardmäßig alle bereits geschriebenen Blöcke wie belegt aus, da das Hostsystem nichts vom darunterliegenden Dateisystem (z.B. ext4) weiß. Gelöschte Dateien ändern nichts mehr an den vorher voll geschriebenen Blöcken. Im SCP wird somit ein "falscher" Wert für die HDD-Belegung angezeigt, da das SCP nur die belegten Blöcke kennt. Das Gastsystem (also der KVM-Server) kann dem Hostsystem allerdings mitteilen, welche Blöcke zwischenzeitlich freigegeben wurden. Das passiert mit dem TRIM-Befehl (Stichwort discard/fstrim). Eine Alternative stellt die Funktion Defragmentieren (bzw. "Optimieren") im SCP dar, die dasselbe macht und darüber hinaus auch noch die Imagedatei optimiert. In diesem Zusammenhang ist der Begriff Defragmentieren tatsächlich richtig und wirkt sich u.a. auf die angezeigte Speicherplatzbelegung im SCP aus.


    (Das Thema Snapshots lasse ich absichtlich weg, das würde es nochmals komplizierter machen.)