Posts by thys

    hatte mir mal einen Cloud Key zugelegt, damit ich ich nicht von einer VM für die Verwaltung eines Switches abhängig bin. Hab ihn aber recht zügig in die Ecke gepackt - er fühlt sich auch fürs WLAN zuständig (konnte ich ihm nicht abgewöhnen oder ich war zu doof), was dazu führte, dass mein TV immer wieder eingeschaltet wurde - welcher an sich kaum in Nutzung ist. Ok, dem hätte ich auch den Stecker ziehen können ;-(

    Gruss

    Ja, das könnte ich machen. Aber mir gefällt der Gedanke, dass es automatisiert von einem anderen Rechner aus passiert.

    das kann ich schon nachvollziehen :-) aber du hast natürlich das Risiko, das der vServer korrekt eingerichtet sein muss, wenn du eine kleine Maschine bei dir zu Haus stehen hast, ist das Risiko geringer, da idR hinter NAT

    Gruss

    wir sicher nicht - das ist ein Kundenforum, auch wenn der Support idR mit liest, also am besten Mail an Support :-)

    Was ist das für ein Produkt ? Was passiert, wenn du awk und ps mit absoluten Pfaden angibst ?


    Gruss

    lustig, hab gerade das gleiche Teil im Warenkorb, daber direkt mit 16GB Ram.

    dann übertreib ich vermutlich wieder - ich benutz die als KVM-Hosts, allerdings mit 32GB, dann hat man noch ein bisschen mehr Speicher. Mittlerweile ziehe aber Ryzen-System vor - mehr Cores ;-)

    Gruss

    Der Webspace wird nun auf einem VPS über sshfs gemountet und ich lasse einmal rsync (ohne Checksumming!) drüber laufen. Das Ziel wird über SSH angesprochen, dort werden versionierte Ordner inkl. Hardlinks erstellt.

    warum benutzt da nicht gleich rsnapshot ?

    Gruss

    Das ist ja noch nicht mal ein Jahr, also praktisch gestern!

    ist ja auch nicht sonderlich wichtig - die Ausgabe der Version steht ja noch nicht mal in der Manpage (abgesehn davon zeigts apt-show-versions ja an) :-)

    Gruss

    Das Einzige, was ich nach fast 10 Jahren definitiv zugeben muss: Das sind quasi Rundumsorglospakete, die jeden Cent wert sind

    jep, aber ans Internet würde ich sie ohne FW dazwischen nicht hängen. Die Herstellerabhängigkeit passt mir auch nicht, aber eine selber zusammengestellte Lösung ist bei weitem nicht so kompakt und zieht mehr. Die Synology kann man notfalls problemlos erweitern (ok, bis zu einem gewissen Grad natürlich nur, aber das wär bei Selbstbau auch nicht anders). Was ich noch nicht probiert hab, auf ein Synology ein "normale" Distribution drauf zu packen - das wär noch interessant ...

    Gruss

    Ich muss ja schon der Versuchung widerstehen, nochmals in Synology zu investieren. Da lande ich inkl. neuen Backupmedien aber auch gleich mal auf 1.500 bis 2.000 Euro, wenn ich alles darauf umstelle.

    kann ich nachvollziehen - allerdings habe ich keine vernünftige Lösung bisher gefunden, die Teile sind schon recht stromsparend. Qnap ist auch nicht günstiger ... daher steht nun doch ein hinreichend grosses Teil bei mir. Nett ist aber die 10Gbit-Anbindung :-)

    Gruss

    Port 111 ist nicht nfs, sondern der RPC Portmapper, wird allerdings idR für nfs benötigt. Ich nehme an, dass Port 111 auf dem Storagespace offen ist und es daher funktioniert.

    Gruss

    Wo zum Teufel habe ich bitte von SFTP gesprochen? Und das FTP per se kein TLS anbietet, ist mir auch klar. Dann korrigier immerhin richtig und schreib "FTPES", "FTPS" bietet netcup gar nicht an. Schreib keine Beiträge, wenn du nichts sinnvolles zu sagen hast.

    FTPS und FTPES ist m.E. das gleiche, nur ne andere Abkürzung. Kann mich durchaus irren, da alles, was ftp beinhaltet, schon seid Jahren aus der Benutzung gestrichen wurde ...

    Gruss