Posts by Sleip

    Domains können nur vom Support im WCP angelegt werden. Subdomains kannst du danach natürlich selbst anlegen.


    Ich habe die DNS Einstellungen mal verändert, eine änderung konnte ich jedoch bisher leider nicht feststellen.

    Wie auch? Die Domain ist ja deinem Webspace Account nicht zugeteilt, zudem können DNS Änderungen bis zu 24 Stunden dauern.

    -Wir das Feature externe Domains aufschalten etwas kosten und gilt es wenn dann auch für Bestandskunden der Expert Tarife? Dann würde ich nämlich schon bestellen!
    -Was ist mit dem Punkt 5, können Backups erstellt und extern abgelegt werden?
    -Und noch die Frage was ist mit "Individuelle Backups:
    2,50 € / Monat" gemeint, was genau erhalte ich dafür?


    Danke!

    Mit etwas Glück ist das noch im Janaur möglich.

    Sehr schön, wenn ich mir jetzt einen Webspace anmiete, gilt das dann auch für die Bestandskunden? Und wird das aufschalten etwas kosten?

    "Kann man die MySQL Datenbanken auch von externen Servern aus erreichen, sprich nicht nur über localhost?"Ja, die Datenbanken liegen auf einem Datenbankcluster der per privater und öffentlicher IP-Adresse ansprechbar ist. Per localhost kann die Datenbank nicht angepsrochen werden.

    Kenne ich so auch von anderen Anbietern, demnach Webspace und Datenbank Server von einander getrennt, sehr schön.


    Falls Plesk verwendet wird ist die Option "Persönliches FTP-Repository" freigeschaltet um sich seinen eigenen FTP Server als Backupspeicher einzurichten?

    Was ist mit diesem Punkt, gibt es da eine Möglichkeit? Und was ist mit dem Feature "Individuelle Backups:
    2,50 € / Monat" gemeint, was erhalte ich genau dafür? Dies steht so im Tarif des Expert S!
    -------
    Ich möchte einen kleinen Webshop betreiben, wichtig sind mir die Verfügbarkeit sowie die Möglichkeit schnell und einfach Backups zu erstellen und diese extern ablegen zu können.

    Die Backups werden aber auf "freiwilliger" Basis gemacht, kann also jederzeit auch eingestellt werden und eine Garantie das der aktuelle Versionsstand nach einem Crash noch da ist bekommst du natürlich auch nicht, ist zwar ein netter Zusatz aber genügt mir nicht, deshalb brauche ich die Möglichkeit den externen FTP Server einzubinden.


    Zurzeit sehe ich solange man keine externen Domains aufschalten kann noch keinen Grund den Support zu kontaktieren, denn ohne dieses Feature ist der Webspace "zurzeit" für mich noch uninteressant.

    5. Ich denke der Speicher ist ausschließlich für das Webhosting gedacht.

    Ne, du hast mich falsch verstanden, ich habe einen FTP Server und möchte diesen in Plesk bei Netcup eintragen können, es gibt in Plesk einmal die Möglichkeit Backups direkt auf dem Webspace zu machen oder aber einen externen FTP Server anzugeben, ganz neu ist jetzt auch Dropbox. In jedem Fall geht es mir um die Möglichkeit externe Laufwerke einzubinden.

    9. Ich glaube die Frage kann nur der Support beantworten, aber wenn wir ehrlich sind würde es keinen Sinn ergeben nur die halbe Infrastruktur abzusichern oder?

    Steht halt nicht mit dabei, da es eine eigenständige Produktlinie ist sollte es da stehen, ansonsten gehe ich davon aus das es nicht enthalten ist.

    • Kann man die MySQL Datenbanken auch von externen Servern aus erreichen, sprich nicht nur über localhost?
    • Kann man die Freischaltung der MySQL Datenbank für externen Zugang selbst durchführen?
    • Laufen die MySQL DBs alle unter einem Nutzer oder hat jede DB einen separaten Nutzer?
    • Welches Panel wird verwendet Plesk, Confixx oder LiveConfig? (In den AGBs steht etwas von Confixx!!) - Gefunden, Plesk!
    • Falls Plesk verwendet wird ist die Option "Persönliches FTP-Repository" freigeschaltet um sich seinen eigenen FTP Server als Backupspeicher einzurichten?
    • Können MIME-Typen selbst eingetragen werden?
    • Können externe Domains aufgeschaltet werden? Kosten dafür? - Gefunden, geht leider noch nicht!
    • Können DNS Einstellungen der Domains selbst angepasst werden?
    • Das gilt nicht für Webhosting?

    Das war's auch schon, vorab schonmal vielen Dank!

    Dabei sei aber erwähnt das der Export der Snapshots dennoch etwas kostet, obwohl die Begründung aus den News über die Bezahlung eigentlich hinfällig ist, da kein Download mehr erfolgt wenn ich nur etwas innerhalb eures Rechenzentrums verschiebe.

    Quote

    Mit den Kosten wird besonders der Traffic finanziert, der beim Download des Image-Files entsteht.

    Zudem besteht immer noch dieser Bug, wird daran gearbeitet? Wenn der Export kostenlos wäre würde mich das nicht weiter stören, da ich aber für den Service bezahle, möchte ich auch das er wie beschrieben funktioniert.

    Jup, ich wurde heute kurz vor 10 Uhr kontaktiert, nun läuft der Server wieder. Ich werde aber nun doch nicht mehr hingehen und die Partition auf dem alten Server verkleinern, das ist mir jetzt zuviel Aufwand, ich richte die Kiste neu ein.

    Ja kannst du, da ist jetzt und am WE keiner mehr (erfahrungsgemäß).

    Hm :evil: Hoffe wir mal das Beste.


    Ich habe auch schon am WE Support erhalten...
    Wobei mich wundert, warum es euch so überrascht, dass eine Partition, die nicht auf den Server passt, nicht angelegt werden kann. "Aufhängen" sollte sich der Import natürlich trotzdem nicht.

    Im ersten Moment dachte ich nicht an die Partition, sondern eben an die Größe des Snapshots und die HDD des neuen Servers und da steht eben 2GB Snapshot zu 40GB HDD. Es überrascht mich also nicht das eine 60GB Partition nicht auf eine 40GB HDD passt, allerdings hätte es aber auch sein können das dies im Laufe der Installation selbst angepasst wird oder man es eben dann später im Rettungsmodus noch anpassen kann. Der Server ist Offline und hat sich aufgehangen, bereits seit über 4 Stunden geht nix mehr, siehe Screenshot.

    Das ist schlecht, von daher kann man doch gerade in einem Satz erwähnen das es nicht funktioniert und die Installation hängen bleibt wenn die Partition nicht vorher angepasst wurde.


    Den Support hab ich angeschrieben, weiß jemand ob die so spät noch antworten, oder kann ich das mit der Einrichtung meines Servers für dieses Wochenende vergessen?

    Dann wäre eine Info direkt bei der Installation nicht schlecht, das sowas eben nicht geht. Jetzt hängt alles fest und ich komme nicht weiter...


    Ich bin echt davon ausgegangen das ich ein 2GB Image auf einem 40GB Server installieren kann, die Partition hätte ich wenn er nicht gestartet wäre eben über das Rettungssystem verkleinert.

    Ich bin jetzt davon ausgegangen das er es wenigstens auf dem Server installiert und die Partition hätte ich dann später von 60 auf 40GB verkleinert. Dann muss der Support doch nochmal ran, denn da tut sich garnichts mehr.
    Das blöde ist nur das ich diesen Snapshot nun wieder zurück auf den S spielen muss, bei dem nun eigentlich bereits andere Dinge produktiv laufen, nicht schön :(


    Was hast du bei dir ansonsten noch anpassen müssen?

    Bin ja hier der einzige mit diesem Bug und hab nun auch noch etwas zu melden:
    Man kann die Größe der Snapshots scheinbar vorher nicht sehen, was erstmal nicht gut ist, das sollte zukünftig von Netcup direkt im VCP sichtbar gemacht werden, oder bezahlt Ihr mir die exportierten Snapshots die ich quasi gleich wieder auf dem Netcup FTP Server entsorgen kann? Mir ist aufgefallen das die Größenabweichungen immer dann entstehen wenn man mehrere Snapshots gespeichert hat und einen der letzten dann exportiert, kann es sein das Euer System auch bereits abgelegte Snapshots mit in die neuen integriert? Das würde erklären wieso ich nie mehr als 4-5 Snapshots meines Root S Servers mit 60GB HDD machen kann, obwohl das komplette System nur 4,5GB Speicherplatz in Verwendung hat, bedeutet nach 4-5 Snapshots muss ich erstmal wieder alle löschen und die Kiste defragmentieren bevor man wieder neue anlegen kann, manchmal gehen auch nur 2 oder 3 und er sagt mir das alles voll ist.

    Ich bn auch gere dabei einen Snapshot (ca. 2GB) von einem Root S Server auf einen Root XS zu insallieren. Das dauert nun schon 1,5 Stunden und er hängt immer noch hier fest:

    Quote

    Image wird installiert.


    VServer wurde gestoppt.
    Das Image wird kopiert [Blocked Image: https://www.vservercontrolpanel.de/images/loading_square.gif]

    Hat das denn überhaut schon bei jemandem funktioniert? Wenn ja welche Dateien musstet Ihr später anpassen und welches OS hattet Ihr?

    Besteht eine Möglichkeit sich die Größe der Snapshots vor einem Export anzeigen zu lassen? Denn die Dateigrößen der Snapshots weichen teilweise extrem von einander ab, ich weiß nicht woran das liegen könnte, es hat mich auf jedenfall schon 3 Exporte gekostet mit denen ich nichts anfangen konnte, weil die Datei nachher viel zu groß war um Sie auf dem anderen Server abzulegen. Mein System belegt ca. 4GB Speicherplatz, nun hat er mir eben wieder ein Snapshot erstellt welches knapp 47GB groß ist, das sehe ich leider erst wenn es auf dem FTP Server abgelegt wird. Mein Problem hier ist das ich die Snapshots auf einem zweiten Server lagere, der natürlich auch nur begrenzten Speicherplatz hat, da sind 47GB natürlich viel zu groß. Den Server selbst defragmentiere ich vor jedem Backup, scheint aber nicht viel zu bringen.


    Im Anhang seht Ihr zwei Backups des selben Servers, das eine hat knapp 47GB und das andere knapp 5GB.

    Files

    • snapshot.jpg

      (56.44 kB, downloaded 38 times, last: )

    Gibt es einen bestimmten Grund weshalb man bei diesem Image das Acpid Paket nicht gleich mit installiert hat? Ohne dieses Paket funktioniert natürlich der ACPID Shutdown und Reboot aus dem VCP nicht.


    Code
    1. yum install acpid
    2. service acpid start


    Bei Debian ist es sicher drinnen, sonst hätten sich hier schon Leute beschwert :)

    Alles klar, wie ist das eigentlich mit der Hardware, wird die nach einem gewissen Zeitintervall gewechselt oder läuft die bis eben mal was ausfällt? Speziell geht es mir hier wieder um HDD und Raid Controller.

    Diese beiden Gefahren sind bei uns bereits bei wenigen Systemen eingetreten.


    Kann man sagen wieviel Prozent der Server im Schnitt einen HDD/Raid Controller defekt haben? Mich interessiert vor allem wie es nach einem Defekt einer HDD oder eines RAID Controllers ausschaut, in wie viele Fällen gelingt es Euch die Daten wieder herzustellen? Man hört hier ja relativ selten etwas von komplettem Datenverlust, dann nehme ich einfach mal an das Ihr da schon einige Möglichkeiten habt.


    Wie wir an einigen Stellen bereits angekündigt haben, arbeiten wir derzeit an einer weiteren Lösung zur Speicherung von Daten unabhängig von der physikalischen Hardware eines produktiv genutzten Systems. Dieser externe Storagespace wird frei skalierbar sein. Berechnet wird nur der tatsächlich genutzte Speicherplatz. Dadurch wollen wir allen Kunden ein weiteres Produkt für eine sehr kostengünstige Datensicherung anbieten.


    Gibt es dazu schon ein mögliches Release? Schön wäre es auch wenn man bereits einen FTP Server hat, diesen einfach im VCP als Backupspeicher eintragen zu können um eventuell direkt die Snapshots der einzelnen Server da abzulegen.