Posts by Sleip

    Also ich habs nun doch hinbekommen das meine Gameserver alle mitstarten wenn ich über das VCP neu starte, also mittels @reboot Befehl im Crontab. Es lag an meinem alten Startscript das es nicht funktioniert hat.
    Falls noch wer Probleme damit hat kann ich weiterhelfen.

    Was wird denn hier verwendet, ist das was eigenes von Netcup?
    Bei meinem zweiten vServer läuft Virtuozo, dort kann ich die Zeilen wie oben verwenden. Habe dort aber schon 2 mal den Support anschreiben müssen weil gerade wo ein Backup lief der vServer über die Crontab neu gestartet wurde, danach kann man aus Virtuozo raus nicht mehr selbst startet. Ich hab die Zeiten des Reboots aber jetzt anders gelegt und schon seit einem halben jahr keine Probleme mehr gehabt.



    Klar ist der Pfad richtig, das Script liegt im Stammverzeichnis des Benutzers "gameserver".
    Ok, also jetzt wollte ich dort den absoluten Pfad einsetzen, allerdings ist dieser Pfad den ich habe doch absolut, immer ausgehend vom Stammverzeichnis, demnach wäre das doch mein absoluter Pfad zum Script?

    Code
    1. /home/gameserver/startscript.sh


    Relativ ist doch z.B.

    Code
    1. ./gameserver/startscript.sh

    oder stehe ich gerade auf dem Schlauch?


    Das starten des Gameserver Scripts über einen Reboot im VCP funktioniert allerdings mit beiden Pfadangaben nicht, sehr seltsam.

    Zuviele nicht, ich kann Ihnen genau sagen welches SM Plugin das ist ;)
    Ich verwende lediglich SMAC, gameME, ansonsten noch eine Plugin zum begrenzen bestimmter Spieler Klassen, das ist aber nicht der Rede wert. Und halt noch MetaMod und SDK Hooks.
    Was sehr CPU lastig ist ist das SMAC Plugin und dort ganz speziell das Wallhack Modul, welches einen Wallhack blockieren soll, dadurch wird die CPU allerdings enorm gefordert.


    Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund weshalb der Reboot nur über das VCP möglich ist? Gerade bei einem light Server ohne Backup Funktion sehe ich keinen Sinn weshalb man den Reboot so blockieren müsste, bei einem Server mit Backup würde ich es verstehen, da sollte es nur möglich sein über das VCP zu starten, kommt halt schlecht wenn der Reboot erfolgt wenn gerade ein Backup läuft. Was halten Sie den von einer Funktion im VCP die es möglich macht den Server zu einer bestimmten Uhrzeit neu zu starten?


    Ich werds hier dann nun so machen das nur die Gserver neu gestartet werden, mal sehen wie das dann läuft, ist ja ein besserer vServer als mein letzer. Die Sache mit dem Reboot über VCP sollte aber funktionieren, so das sich die Gameserver dann auch wieder mit hochfahren sobald im VCP gestartet wird. Ich werde das heute Abend nochmal ausprobieren mit dem absoluten Pfad, wenn aber der Reboot Befehl hier generell geblockt wird dürfte das ja auch nicht funktionieren.

    TF2 mit diversen Plugins. Sie lassen die Server ohne neustart laufen? Das führt aber irgendwann zwangsläufig zum Crash bzw. zum laggen.
    Wenn der Server nur ab und zu mal bespielt wird sollte es auch kein Problem sein diesen mehrere Wochen ohne neustart zu betreiben, aber nicht wenn am Tag. 14-15 Stunden lang alle Slots belegt sind.

    Ich betreibe schon seit ca. 1,5 Jahren einen gut besuchten Gameserver auf einem vServer (Kein Netcup vServer). Dort habe ich festgestellt das sich zum Abend hin die CPU Leistung immer mehr aufschaukelt, der RAM bleibt eigentlich immer relativ konstant. Würde ich den vServer nun durchgehend laufen lassen brechen mir nach ca. 2 Tagen die Frames so dermaßen ein das man den Sever nicht mal mehr erreichen kann, passiert das geht die CPU Leistung und die RAM Leistung auf volle 100%. Ich hab so auch ausgetestet mit wie vielen Slots man den vServer belasten kann bis er in die Knie geht, im Moment fahre ich mit 2x20 Slots sehr gut, allerdings nur mit einem täglichen Reboot des vServers. Nur die Gameserver neu zu starten ist nicht ausreichend, man merkt das man dann nicht die gleiche Leistung hat wie bei einem komplett neu gestartetem System.


    Zudem sollten die Gameserver auch wieder mitgestartet werden wenn der vServer z.B. durch Wartung abgeschaltet wird, lässt sich ja eigentlich alles über den reboot machen.

    Ok, hab ich mir schon gedacht, das erklärt weshalb der Reboot nicht ausgeführt wird. Gibt es alternativen den Server täglich automatisch neu zu starten?
    Bei dem Script werde ich heute Abend mal den absoluten Pfad eintragen, hoffe es läuft dann.

    shutdown: timeout opening/writing control channel /dev/initctl init: timeout opening/writing control channel /dev/initctl


    Das steht in der Email, somit wird der Reboot auch nicht ausgeführt, ich hatte gestern immer über das VCP neu gestartet.
    Der Pfad stimmt so, hab das gleiche auf einem Lenny Server laufen, nicht von Netcup, dort funktioniert's ohne Probleme.


    Meine Installation ist komplett blank, ich hab als Paket bisher nur Screen, 32 Bit libares und Ssmtp installiert.


    Kann es sein das der Reboot über crontab von netcup geblockt wird?

    Hallo,
    Ich möchte gerne meinen vServer täglich um 4.15Uhr neustarten, durch den Reboot soll dann gleich noch mein Startscript mit aufgerufen werden, welches die Gameserver automatisch hochfährt. Das Script lässt sich auch mittels ./startscript.sh ausführen, alle Rechte sind vorhanden. Nur wenn ich die beiden Zeilen (inkl. Leerzeile am Ende) unten in die Crontab schreibe passiert nichts weiter (siehe Syslog). Die Gameserver starten so einfach nicht.


    Hat jemand eine Idee woran das liegt?


    crontab

    Code
    1. 15 4 * * * root reboot
    2. @reboot gameserver /home/gameserver/startscript.sh


    syslog

    Code
    1. Dec 19 23:35:53 v22011121087XXXXX rsyslogd: [origin software="rsyslogd" swVersion="4.6.4" x-pid="9456" x-info="http://www.rsyslog.com"] exiting on signal 15.
    2. Dec 19 23:35:54 v22011121087XXXXX rsyslogd: [origin software="rsyslogd" swVersion="4.6.4" x-pid="15762" x-info="http://www.rsyslog.com"] (re)start
    3. Dec 19 23:35:54 v22011121087XXXXX /usr/sbin/cron[15787]: (CRON) INFO (pidfile fd = 5)
    4. Dec 19 23:35:54 v22011121087XXXXX /usr/sbin/cron[15788]: (CRON) STARTUP (fork ok)
    5. Dec 19 23:35:54 v22011121087XXXXX /usr/sbin/cron[15788]: (CRON) INFO (Running @reboot jobs)
    6. Dec 19 23:35:54 v22011121087XXXXX /USR/SBIN/CRON[15792]: (gameserver) CMD (/home/gameserver/startscript.sh)
    7. Dec 19 23:35:54 v22011121087XXXXX sSMTP[15797]: Creating SSL connection to host
    8. Dec 19 23:35:54 v22011121087XXXXX sSMTP[15797]: SSL connection using DHE_RSA_AES_128_CBC_SHA1
    9. Dec 19 23:35:55 v22011121087XXXXX sSMTP[15797]: Sent mail for gameserver@v22011121087XXXXX.yourvserver.net (221 2.0.0 Bye) uid=1000 username=gameserver outbytes=794


    Meine System: Debian Squeeze 64Bit


    Vorab schonmal danke.
    Gruß, shifty

    Aber warum wird es dann kurz nach dem neustarten des vServer wieder richtig angezeigt?


    Code
    1. gameserver@v22009124403XXXX:~$ top
    2. top - 11:56:37 up 3 min, 1 user, load average: 0.11, 0.03, 0.01
    3. Tasks: 49 total, 1 running, 48 sleeping, 0 stopped, 0 zombie
    4. Cpu(s): 3.3%us, 0.5%sy, 0.0%ni, 95.9%id, 0.2%wa, 0.0%hi, 0.1%si, 0.0%st
    5. Mem: 512000k total, 232252k used, 279748k free, 0k buffers
    6. Swap: 1024000k total, 0k used, 1024000k free, 18652k cached
    Code
    1. gameserver@v22009124403XXXX:~$ free -m
    2. total used free shared buffers cached
    3. Mem: 500 226 273 0 0 18
    4. -/+ buffers/cache: 208 291
    5. Swap: 1000 0 1000
    Proyx;33327 wrote:

    Es ist doch 312132K frei ;)


    Das sollte aber dann auch unter free stehen, nicht unter cached ;)


    killerbees19;33328 wrote:

    Der neue Netcup KernelWie bekommt man nun den wirklich verwendeten Speicher korrekt angezeigt?«)


    MfG Christian


    Soweit ich weiß habe ich noch den alten Kernel, weil es bei mir Probleme gab wurde dieser wieder zurück gespielt. Ich verstehe nur nicht ganz weshalb es einen Tag normal funktioniert und dann einen Tag später nicht mehr?


    Mein Kernel:

    Code
    1. buhu@v22009124403XXXX:~$ cat /proc/version
    2. Linux version 2.6.36.4-vs2.3.0.36.39-netcup (root@build-lenny.yourvserver.net) (gcc version 4.3.2 (Debian 4.3.2-1.1) ) #1 SMP Wed Mar 9 07:18:38 UTC 2011

    Der Support hat kurz darauf wieder freigeschaltet, der Server war also nur 6 Stunden nicht zu erreichen. :rolleyes:
    Hab irgenwie überhaupt keine Lust mehr Backups zu machen, ich dachte wenn ich das gegen 4 Uhr mache gehts schnell, tja falsch gedacht :cool:

    In letzter Zeit wird bei mir die Last des Arbeitsspeichers nicht mehr richtig angezeigt, es wird immer der max. Wert, bei mir 512MB angezeigt:


    Code
    1. Mem: 512000k total, 512000k used, 0k free, 0k buffers
    2. Swap: 1024000k total, 0k used, 1024000k free, 312132k cached

    Das passiert sobald der Server länger als einen Tag läuft, mache ich einen Neustart wird die Last wieder angezeigt, jemand einen Idee woran das liegt?

    Mein Server kann auch nicht mehr gestartet werden, ich hab um 4 Uhr ein Backup erneuert, seit dem ist der Server tot. Da steht als Aktion immer noch "refresh backup", nach ca. 6 Stunden sollte das aber doch nun mal fertig sein? :/


    Schon das zweite mal in Folge, beim letzten mal hatte ich ein Backup neu eingespielt, danach war dann der Server wieder gesperrt (vserver is locked) und ich selbst konnte nur auf den Support warten. Das Backup System ist nicht so das gelbe vom Ei.


    Mail an Support ist schon raus, leider aber bisher keine Antwort, wollte heute morgen eigentlich paar Dinge einspielen, so wie das Ausschaut kann ichs für heute abhacken :rolleyes:

    Ne, ich meinet das anders, ich habe Domains die bei einem anderen Anbieter liegen, dort kann ich auch die DNS Einstellungen selbst setzen und möchte die eben auf den Webspace zeigen lassen. Nur müssten die Domains eben auch in Confixx eingetragen werden, dass geht ja als Kunde nicht.

    Ok, daran habe ich auch gedacht, hab nämlich eine Lizens für B1GMail. Sind es nun 2MB oder 8MB im PHP upload?


    Kannst du mir auch die max. Execution Time nennen? Und ist das ganze Multidomain fähig, also könntet ihr mir in Confixx weitere Domains eintragen oder geht das nicht?

    Hi, womit ist WebMail im 10G Paket denn realisiert welche Software, und gibt es da ein Beispiel zum testen?


    Und was ist die max. Größe eines Email Anhangs?


    Gruß,
    Shifty

    Lucan;29005 wrote:

    Meine Tasse kam heil an, aber meine Kekse sind zäh wie Turnschuhe ;)


    Aber trotzdem vielen vielen Dank ;)


    Ok, wie wärs meine Kekse gegen deine Tasse :D (Achja, hab ja keine mehr, aber ich hätte einen Kuli im Angebot...)


    Proyx;29006 wrote:

    Meine auch


    @shifty mail an NC dann bekommst ne neue ;)


    Hm, echt jetzt?