Windows Server / HDD-Treiber fehlen?

  • Hallo,


    woltle gerade mal zu Testzwecken Windows Server 2012 installieren. Ich komme jedoch nur bis zu dem Punkt, wo man die Festplatte zur Installation auswählen soll. Es wird keine gefunden/angezeigt.
    Halb so wild dachte ich, es ist ja noch ein Treiber-Image vorhanden, also dieses gemountet und versucht darüber die Treiber zu Laden, jedoch Fehlanzeige, es sind keine signierten Treiber vorhanden.


    Habe ich was übersehen? Mache ich was falsch?


    Danke schon mal für eventuelle Antworten.

  • Damit die Festplatte erkannt wird muss man die
    Windows Treiber CD unter offizielle CDRoms nutzen.


    Zitat von twiddern

    Quote

    Für die nächsten die damit arbeiten wollen, zuerst die .iso Datei mit dem Inhalt der WindowsSetup-Dateien laden. Im entsprechenden Dialog nun die TreiberCD mounten, den Treiber laden und dann wieder die Windows .iso laden.




    Zur Auswahl des Treibers: Entsprechend der Windows Version den Ordner auswählen. Als Orientierung ist das "Clientsystem" anzusehen. Also in
    meinem Fall "Windows 7" bei einem "Windows 2008 R2 Server". In dem entsprechenden Ordner die Systemarchitektur auswählen und anschließend den SCSI Treiber dort laden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Track1991

  • Okay, war ja doch einfacher wie gedacht, hatte lediglich die CD ansich sowie die Unterordner nach Treibern durchsuchen lassen, man muss noch den Ordner mit x86 oder x64 wählen. Dann erscheinen bei mir 3 Treiber.


    Danke euch. ;)

  • Ich bekomme die Laufwerke angezeigt, jedoch wird hier gemeldet, dass "Windows auf diesem Laufwerk 0 Partition 2 nicht installiert" werden kann. Hat irgendwer ähnliche Probleme gehabt? Ich habe alle Partitionen, die vorher da waren, gelöscht und neu angelegt. Das brachte jedoch kein Ergebnis.

  • Ich habe Gefühl das Halbe Internet durchsucht. Die einbindung in die ISO war ohne erfolg .. Ich habe heute schon 4 Verschiedene Iso´s hochgeladen ... und stehe immer noch bei der Installtion.

  • Das was im Link beschrieben ist, ist auch dann relevant wenn du selber den KVM Wirt in der Hand hast.
    Suche mal danach wie man mit Windows selbst .iso-Dateien baut, keine Ahnung wie das mit diesem System funktioniert. Auf jeden Fall nimmst du dir dann einfach ein komplettes Windows.iso und fügst diesem den passenden Treiber von der KVM Treiber CD hinzu, zum Beispiel in den Ordner \TREIBER oder so.

  • Ist das Image ohne Erfolg gebaut worden? Oder schlägt die Installation fehl? Wo genau ist denn das Problem, an welcher Stelle genau hängst du denn fest?
    Die Installation ist im Grunde sehr einfach und ich kann mir nicht vorstellen wo du fest hängst.

  • Also das Image wurde mit NLITE ( nLite - Deployment Tool for the bootable Unattended Windows installation ) gebaut, daher wurde/sollte der Treiber Anständig in die Installations Routine drin sein. Ich habe nach wie vor Probleme mit dem SCSI !
    Ich habe folgende Treiber genoimmen.


    Index of /pub/alt/virtio-win/latest/images


    virtio-win-0.1-65-sources.zip
    virtio-win-0.1-65.iso


    Natürlich entsprechent Enpackt und im Unterorder XP geschaut .. Ja ich habe auch schon die anderen Treiber probiert.
    Mfg

  • Ich habe leider das selbe Problem.

    Bekomme den im System vorgebenen Windows Treiber leider nicht die Festplatten eingebunden,

    damit ich diese Formatieren oder wie auch immer bearbeiten kann.

    Habe Ihr eine Lösung?

  • Ich habe leider das selbe Problem.

    Bekomme den im System vorgebenen Windows Treiber leider nicht die Festplatten eingebunden,

    damit ich diese Formatieren oder wie auch immer bearbeiten kann.

    Habe Ihr eine Lösung?

    Wenn du die Treiber-DVD einlegst und dann bei Durchsuchen auf D:\virtioscsi\[WINVER]\amd64 auswählst und den RedHat VirtIO SCSI Treiber installierst, bekommst du keine Festplatten angezeigt? Hast du im SCP als Treiber SCSI oder VirtIO gewählt?


    Bitte bei solchen Problemen einen eigenen Thread aufmachen und nicht irgendwelche Leichen rauskramen.