Posts by DanielH

    Deine Vorgehensweise ist soweit schon mal richtig.


    Auf deiner URL sehe ich allerdings keinerlei Hinweise auf eine Wordpress Installation, vermutlich wird da irgendetwas mit den Verzeichnissen nicht stimmen. Wenn du magst, schau ich mir das mal schnell an. Denke das sollte in ein paar Minuten zu beheben sein.

    Diese Punkte kann ich jedenfalls nicht ganz nachvollziehen. Das funktioniert normalerweise definitiv auch ohne diese Schritte. So etwas war bei mir definitiv nicht notwendig.


    Ich sehe schon, ich muss in den nächsten Tagen nochmals den Nextcloud Installer in einem Testverzeichnis laufen lassen und davon berichten… ^^

    Habe erst gestern Nextcloud 19 auf einem Webhosting-Paket installiert, da waren diese Schritte auf jeden Fall nicht nötig. Installer ausführen, Datenbank erstellen und fertig. Lief dann völlig problemlos durch.

    Ich bin jetzt, glaube ich, seit 2011 beim Partnerprogramm dabei und habe schon so einige Kunden zu Netcup gebracht, aber über solche Belanglosigkeiten habe ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht :D.


    Ich bin froh, das Netcup im Gegensatz zu vielen anderen Programmen zeitnah ausbezahlt und würde mich freuen, wenn das so beibehalten wird. Nicht böse gemeint, just my 2 cents...

    Hallo [netcup] Felix P. ,


    danke für die Antwort, damit kann man arbeiten. Dann bleibt mittelfristig wohl doch nur ein Wechsel auf die neuen Pakate, sollte ich mal angehen!


    bedeutet das, dass ein Wechsel vom Expert2016 zum Expert 2018 keine Besserung bringt,

    weil diese auch eingestellt wird?


    Der Expert 2018 Tarif befindet sich eigentlich auf der neuen Webhosting-Umgebung, würde mich wundern wenn dieser auch eingestellt wird. Dann würde die angebotene Soft-Migration ja gar keinen Sinn machen ;).

    Hallo zusammen,


    ich nutze derzeit noch ein Expert XL und ein Expert Spezial 2016 Paket. Leider ist hier die aktuellste PHP-Version 7.2.


    Ist es möglich, für diese älteren Pakete PHP 7.4 bereitzustellen?


    Alternativ: Ist kurz- oder mittelfristig eine Hard-Migration auf die aktuellen Webhosting-Tarife vorgesehen? Ich meine, da wurde vor einer ganzen Weile mal etwas angekündigt. Ich weiß natürlich, dass es die Möglichkeit einer Soft-Migration im CCP gibt, aber über 15 Projekte händisch umzuziehen ist mir dann momentan doch etwas zu viel Aufwand.


    Eventuell gibt es ja noch andere User, die mit derselben Situation zu tun haben.

    Mittlerweile gibt es hier neue Gutscheine, die werfen allerdings einen Error aus: "Fehler: Type ungueltig. Vorgang wurde abgebrochen."

    Fängt fast immer zur gleichen Uhrzeit an, danach verschwindet pro Minute ein Gutschein. Seltsam ist aber, dass ein paar Gutscheine von bestimmten Produkten nie betroffen sind. In den Logeinträgen finde ich rein gar nichts, was auf einen Crawler oder menschlichen Verursacher hinweist.

    Schon mal Danke an alle. An einen Abuse bei Cloudflare habe ich noch gar nicht gedacht, das wurde soeben erledigt.

    Slider & Kontaktformulare funkionieren bei der Kopie nicht, Seitenstruktur, Menüs sowie sämtliche Texte und Grafiken werden aber identisch angezeigt.


    Viel weiter wirst du ohne Einschaltung eines Anwalts und der Staatsanwaltschaft auch nicht kommen. Und bei diversen Domains/Registraren wird der dann wahrscheinlich auch irgendwann mit dem Latein am Ende sein. Aber Versuch macht kluch, hast ja sowas Ähnliches wohl schon einmal erfolgreich durchgezogen.


    Richtig, hatte so einen ähnlichen Fall bereits schon mal mit einer anderen Webseite. Damals hatte sich der Verantwortliche aber selbst ins Impressum eingetragen, was die Sache natürlich deutlich erleichtert hat ^^. Ich vermute fast, das sich nun hier keine Rechtsmittel lohnen - sämtliche Anbieter (Namecheap/Cloudflare) sitzen ja im Ausland.

    Hallo zusammen,


    ich bin soeben über eine 1:1 Kopie meiner Agentur-Webseite gestoßen, die über eine US-Domain erreichbar ist. Vermutlich wurde hier Blackhat-SEO betrieben, um meiner eigenen Seite durch Duplicate Content bei Google zu schaden.


    Die Domain liegt bei Namecheap, ebenso ist Cloudflare vorgeschaltet. Die Whois Daten spucken (vermutliche) Fake-Daten aus dem Ausland aus. Ich habe bereits einen Spam-Report an Google geschickt, habe da aber erfahrungsgemäß wenig Hoffnung das zeitnah etwas passiert.


    Hat jemand eine Idee, wie man die Domain zumindest aus den Google Suchergebnissen entfernen kann?


    Danke ;).