Posts by DanielH

    Hallo zusammen,


    ich bin soeben über eine 1:1 Kopie meiner Agentur-Webseite gestoßen, die über eine US-Domain erreichbar ist. Vermutlich wurde hier Blackhat-SEO betrieben, um meiner eigenen Seite durch Duplicate Content bei Google zu schaden.


    Die Domain liegt bei Namecheap, ebenso ist Cloudflare vorgeschaltet. Die Whois Daten spucken (vermutliche) Fake-Daten aus dem Ausland aus. Ich habe bereits einen Spam-Report an Google geschickt, habe da aber erfahrungsgemäß wenig Hoffnung das zeitnah etwas passiert.


    Hat jemand eine Idee, wie man die Domain zumindest aus den Google Suchergebnissen entfernen kann?


    Danke ;).


    Das Upload Limit ergibt sich aus der dem PHP Upload Filesize, den du auf der Produktseite findest. Beim Webhosting 8000 Tarif liegt die maximale Größe z.B. bei 256 MB.

    Die Performance von Aktionsprodukten unterscheidet sich meist von den regulären Webhosting-Tarifen, in denen es ja z.B. eine RAM-Garantie gibt. Generell ist ein Caching-Plugin bei Wordpress sowieso immer sinnvoll, gerade bei vielen Plugins kann es sonst schon mal träge werden. Bei mir läd deine Seite allerdings blitzschnell.



    KB19: Korrekt. Die Applikation generiert zur Laufzeit neue Coupons über das CCP. Wenn ich mich richtig erinnere hast du sogar mal nach einer entsprechenden API hier im Forum nachgefragt. Ich habe weder in den AGBs noch in den Richtlinien zum Partnerprogramm Hinweise gefunden, dass Netcup das grundsätzlich verbietet. Ich werde da jetzt zur Sicherheit auch noch eine Anfrage an den Support schicken ob das für Netcup soweit in Ordnung ist.


    Interessant, über so eine Lösung hatte ich auch schon mal nachgedacht. Seit einigen Monaten lösen nämlich Bots/gelangweilte Mitbewerber sämtliche Gutscheine innerhalb weniger Minuten/Stunden ein, so dass diese für echte Kunden nicht mehr zur Verfügung stehen.

    Ich hätte mal eine kleine Anmerkung zum Partnerprogramm.


    Wenn man im alten CCP die Gutscheine generiert hat, konnte man direkt alle auf einen Schlag rauskopieren. Dies ist nun nicht mehr möglich, man muss jeden Gutschein einzeln aus der Übersichtsliste kopieren. Wenn man viel mit Gutscheinen arbeitet und diese regelmäßig ergänzen/tauschen muss, verrutscht man da gerne mal in der Zeile.


    Könnte man dies ähnlich Lösen wie im alten CCP?

    Boah gerade wieder eine Website entdeckt die einfach Content in Form von Text 1:1 kopiert.Wie sind da eure Erfahreungen? Und unternehmt Ihr etwas dagegen?

    Ich könnte echt kotzen, da macht man sich stundenlang Gedanken über den COntent und dann wird der einfach kopiert und das Beste, auch mitsamt den Links :/

    Hatte ich auch mal. Sämtlicher Content, Bilder und Verlinkungen von einer meiner Seiten wurde kopiert, wohl um eine Abstrafung bei Google (Duplicate Content) zu erreichen. Dummerweise hatte derjenige die Domain auf eigenen Namen registriert, ging also direkt zum Anwalt. Hat denjenigen einen netten vierstelligen Betrag gekostet inkl. Entschädungszahlung an mich.

    Genauso sieht es auch beim Webhosting 8000 SE aus.


    Zusätzlich habe ich noch folgende Meldung:

    Code
    Einige Dateien haben die Integritätsprüfung nicht bestanden.

    Mich (bzw. einen Kunden) wird das Ganze leider auch noch demnächst betreffen. Dadurch das die alten Expert-Tarife voraussichtlich bald gekündigt werden, steht ein Wechsel in das Cloud-Hosting an.

    Also sofern ich das richtig verstanden habe, werden nur die ganz alten Confixx Verträge seitens Netcup gekündigt. Davon wären die Expert-Tarife ja nicht betroffen. Ich meine mich zu entsinnen, dass früher oder später die alten Verträge einfach auf die neue Cloud-Umgebung migriert werden.

    Also das Webhosting 8000 ist schon sehr leistungsstark, ich hatte dort zum Teil 10 Projekte mit ordentlich Traffic (völlig problemlos) gleichzeitig drauf laufen. Aber ich kenne natürlich den genauen Anwendungszweck deiner Webseite nicht.

    Bei den Besucherzahlen und Traffic würde ich mir da keine Gedanken machen, auf meinem alten Expert XL Webhostingtarif kam das teilweise täglich zusammen ohne das es irgendwelche Probleme gab.


    Du kannst es ja einfach mal testen und falls dir das Paket nicht zusagt, die Nectup Zufriedenheitsgarantie in Anspruch nehmen.

    Bei meinen eigenen Seiten hab ich einfach im Wordpress Backend die Domain auf HTTPS umgestellt und anschließend Better Search Replace den Rest machen lassen (ersetze http:// zu https://.) Funktioniert problemlos und dauert maximal 5 Minuten. Noch kurz die .htaccess abgeändert, damit die alten URL´s per 301 auf die HTTPS Variante weiterleiten und das wars auch schon.


    Würde bei sowas nicht unbedingt selber in der Datenbank "rumpfuschen", gerade als Neuling in diesem Bereich :-).