Posts by netzroot

    Hui, ordentliche Preiserhöhung.


    Meine .wtf-Domain kostet demnächst 60% mehr (von 28 € auf 45 €). Da würde mich schon mal interessieren, was der Registry da auf einmal so viel kostet... naja.

    Ich weiß aber nicht, ob das erste CCP wirklich schneller war ...

    Das alte CCP war schlimmer. Je mehr Produkte Du hattest, desto länger dauerte es, bis die Übersicht geladen hatte. Und wenn Du dann noch die Details einsehen wolltest, konnteste zwischenzeitlich Kaffee holen gehen. Deshalb war ich auch nie so ein Fan vom Login übers CCP auf die Portale. Aber da scheint es ja nun Abhilfe zu geben. :)


    Das V2 ist insgesamt schon schneller. Optimierungspotential scheint es ja durchaus noch zu geben.

    Du kannst aktuell in Plesk auf den kleinen Pfeil hinter deinem Namen (Angemeldet als) klicken und dann über "Profil bearbeiten" ein Kennwort für deine Kennung K12345 vergeben.

    Damit hatte ich mir damals den Login zerschossen (und dadurch kam auch die obige Mail zum Support zustande). Seit dem habe ich es nicht mehr versucht. Hast Du das mit dem Mailportal auch so gemacht?

    Hatte mal den Support letztes Jahr (03/2018) diesbezüglich angefragt.


    Quote

    (...)es ist nicht vorgesehen das Sie sich direkt in die Oberfläche mittels manuellen Login anmelden. Bitte nutzen Sie den Single Sign-On aus dem CCP heraus. Sie finden dort in der Produktansicht einen Direktlink zum Login in die Oberfläche.


    Mit freundlichen Grüßen


    Wenn sich diese Haltung bisher nicht geändert hat, dann wird man Deine Frage wohl mit einem Nein beantworten können. Denn als ich dann mit einer Antwort "konterte", kam


    Quote

    (...) Ich werde Ihre Anregungen vermerken und intern an die zuständigen Teams weitergeben. (...)


    zurück. Kannst also gerne nochmal beim Support anfragen. :)

    Wird bei der neuen Lösung ActiveSync unterstützt?

    Wenn ich mal die Spekulatius und die virtuelle Glaskugel auspacken soll, würde ich mal auf Open-Xchange tippen. Recht viel ernsthafte Alternativen haste in dem Bereich nicht wirklich (Kolab, Zimbra/Zarafa, ...).

    Als ich mal (vor ca. 1,5 Jahren) einen so großen Dump über phpmyadmin hier bei netcup hochgeladen habe, machte mir auch die execution time einen Strich durch die Rechnung. Allerdings setzte er beim erneuten Hochladen des Dumps an der Stelle fort, wo er aufgehört hatte. Der Hinweis stand auch in der Fehlermeldung drin. Das auch schon versucht?

    Klingt so, als ob Du das gerade eben eingerichtet hast. DNS-Änderungen können einige Stunden dauern, bis sie überall bekannt sind (idR nicht länger als 24h, kommt drauf an). Daher würde ich es morgen nochmal versuchen.


    Vermutlich wirst Du dann auf einen 400er stoßen. Die FritzBox verhindert standardmäßig einen Zugriff via CNAME. Hier die Anleitung, wie das eingestellt werden kann: https://avm.de/service/fritzbo…n-Domainnamen-oder-CNAME/


    //edit +Ausführung von whoami0501

    Und täglich grüßt das Murmeltier.


    https://forum.netcup.de/anwend…Cr-webhosting/#post113663


    Olgsi, nicht persönlich nehmen, aber Deine Fragen wiederholen sich ständig. Wenn man die Forensuche bemüht, stößt man häufig auf Themen, in denen Du immer wieder die selben Fragen stellst, nur in anderen Kontexten verpackt. Google Drive oder iCloud, später der Thread über Trackingwahn, dann deine Was-ist-sicherer-Fragen, Netcup Mail oder Protonmail, Komfort oder Datenschutz ... es wiederholt sich alles. Normalerweise verhalte ich mir hier eher still, aber so langsam fange ich an mir selbst an zu zweifeln oder Du vergisst Deine bisherigen Erfahrungen mit entsprechenden Produkten, Systemen und Sachverhalten. Ich persönlich finde das mehr als verwirrend - ist ja nicht so, als dass Dir hier im Forum niemand Tipps und Ratschläge geben hätte (was die Sache umso merkwürdiger macht ... egal).


    Was SOGo und Kontaktbilder angeht: Geht in der Weboberfläche tatsächlich nicht. Werden Bilder aber bspw. per Handyapp oder per Thunderbird hinzugefügt, zeigt SOGo die auch an - nur ohne Bearbeitungsmöglichkeit.

    Die Mails mit "Felix Preuß" im Absender sind Mails, die vom netcup-Hosting-Server selbst generiert werden. Schlagen bspw. Backups fehl, die mit dem Backup-Manager durchgeführt werden, kommen auch solche Mails.


    Also ja, die sind schon echt. Und nein, die kommen in dem Fall nicht von Wordpress selbst, sondern (wie geschrieben), vom Host-Server selbst. Ich habe selbst einige Instanzen mit WP am laufen, aber noch nie so eine Mail bekommen. Entweder ist da irgendein Plugin drin, dessen Code moniert wird, oder da ist wirklich was faul. In dem Fall sieht es mir auch fast nach 'nem Cronjob aus, wie DanielG schon schrieb. Muss nicht zwingend einer eingerichtet sein. Manchmal werden auch einfache Webzugriffe als "Anlass" für einen Cronjob genommen. Ist zwar nicht wirklich die Definition dafür, aber der interne Wordpress-Updater funktioniert bspw. auf diese Art.

    Wenn ich z.B. zwei Mitarbeitern des selben Kunden die selbe Nachricht (wie z.B. einen Terminvorschlag für ein Meeting) zukommen lassen will, muss ich die Mails einzeln versenden oder ein anderes Postfach - das nicht zu einem netcup Webhosting gehört - dafür benutzen.

    Wenn das wirklich per Definition so umgesetzt werden würde, schiede Netcup für mich fast vollständig als möglicher Anbieter aus. Aus Unternehmersicht sowieso, da lässt sich eine E-Mail mit nur einem Empfänger schwer vermeiden. Privat wäre das vielleicht noch machbar, aber mal im Ernst, wer schickt Mails einzeln an die Leute raus. Für was gibts denn CC/BCC... . Übertreiben sollte man damit nicht, das is klar. Ich verstehe auch, dass bei mehr als 20, 30, 40 Leuten vielleicht Überlegungen zu einer Mailingliste angestrebt werden sollte. Aber schon eine Mail mit zwei Empfängern als Junk zu definieren....


    Mit Verlaub, aber diese Definition ist mehr als schwammig und fragwürdig.

    Naja, wenn Du die potentiellen Probleme, wie Viso sie beschrieb, in Kauf nehmen möchtest, dann mag das schon klappen.

    Aber es ist leider ein wenig unhandlich und wenn man mal doch einen Fehler im System hat, dann sucht man sich nochmal mehr einen Wolf, um dieses zu lösen...


    Flexibler (und vielleicht auch "handlicher") wärst Du mit einem VPS. Ich selbst nutze NodeJS nicht, daher kann ich speziell zu Ghost unter diesen Bedinungen nichts sagen.


    Mein Tipp: Probiers mal mit dem Webhosting, wenn das Deine bevorzugte Wahl ist. Kostet ansich nicht die Welt und groß kaputt gehen kann in der Phase auch nichts.

    Prinzipiell möglich. Gib bei der Bestellung des Webhostings keine Domain mit an, das kannst Du zu entsprechender Zeit nachträglich über das Kundenportal machen.


    Wordpress wirst Du (wenn es keine 1:1-Kopie wird) unter einer anderen Domain aufbauen müssen. Bei netcup gibt es standardmäßig eine hostingxxx.xxx.netcup.net-Adresse. Die kannst Du für den Übergang benutzen. Sobald Du die Domain transferierst, musst Du in Wordpress (und ggf. in der DB) die Config wieder so ändern, dass die richtige Domain hinterlegt ist. Habe ich in der Vergangenheit auch schon mal so gemacht. War zwar etwas Aufwand, aber es geht.

    Ein VPS 200 G8 und der -20€ Gutschein lassen sich problemlos in den Warenkorb legen. Ob die Bestellung allerdings wirklich durchgeht weiß ich nicht. Brauche eigentlich gerade keinen weiteren Server...

    Werden die Webhostingpakete überhaupt ein richtiges Backup oder liegt das in eigener Hand?

    Da musst Du dich selbst drum kümmern. Du hast lediglich die Möglichkeit, Speicher und Datenbanken via FTP (manuell und/oder automatisch nach Zeitplan) woanders hinzuschieben. Lokal ablegen geht indes auch. Anbei zwei Beispielscreenshots vom Backup-Manager (einmal manuelles Backup, der zweite vom geplanten Backup).