Posts by [netcup] Martin G.

    Hallo,


    wenn Sie einen vServer auf Basis von Linux-VServer einsetzen, dann ist diese Meldung normal. pamd versucht Limits zu setzen die nicht gesetzt werden können da Sie auf den von uns bereitgestellten Kernel zurückgreifen.

    Entfernen Sie aus den betroffenen File, in diesen Fall /etc/pam.d/cron, die Aufforderung zu pam_limits.so


    Der Eintrag sollte bei Ihnen so aussehen:


    Code
    1. # Sets up user limits, please define limits for cron tasks
    2. # through /etc/security/limits.conf
    3. session required pam_limits.so



    und muss wie folgt abgeändert werden:


    Code
    1. # Sets up user limits, please define limits for cron tasks
    2. # through /etc/security/limits.conf
    3. # session required pam_limits.so


    Hallo,


    da bei vielen Kunden die zum ersten mal mit einen Server selbst Kontakt haben oder bisher nur mit Linux-VServer gearbeitet haben vermehrt Fragen zu der Partitionierung auftreten, haben wir die dazugehörigen Artikel überarbeitet und auch das Rettungssystem ausführlicher dargestellt.


    Es wird nun zwischen LVM-Systemen und denen die es nicht sind unterschieden, so das kein Kunde mehr rätseln muss welche Befehle weg gelassen werden müssen. Der Weg in das Rettungssystem ist Step-for-Step dargestellt, so das auch hier nichts mehr schief gehen sollte.
    Zusätzlich ist dort auch ein Quicktipp zum einbinden (mount) des Dateisystems im Rettungssystem untergebracht.


    Wir hoffen dies hilft weiter.


    Rettungssystem – netcup Wiki
    Partitionierung KVM-Server – netcup Wiki
    Partitionierung KVM-Server (LVM) – netcup Wiki



    Bitte beachten Sie, dass sämtliche Anleitungen nicht immer komplett übernommen werden können. diese müssen an die Gegebenheiten auf Ihren System, wie zum Beispiel mehrere Partitionen oder die gewünschte Größe einer Partition angepasst werden.

    Hall Claudia,


    in den Tickets in diesen Zeitraum dreht sich eines um eine technische Angelegenheit, das andere beinhaltet zwar zum Thema die letzte Rechnung, jedoch wird darin keine Frage gestellt.


    Bitte senden Sie uns daher bitte Ihre Anfrage per E-Mail.


    Vielen Dank

    Hallo Claudia,


    generell ist so etwas eine Frage die man am besten direkt an den Support schickt.


    Der Rechnungsintervall richtet sich immer nach den Datum der Bestellung
    und ist fix. Eine individuelle Einschätzung unterlassen wir allein aus
    Gründen des Datenschutzes hier im Forum.


    Kontaktieren Sie uns daher per
    E-Mail, wenn noch nicht geschehen.


    Viele Grüße,
    Martin

    Meines Wissens nach sind alle Verwaltungs-Panels mit einer ähnlichen Hierarchie ausgestattet.


    Bei Plesk gibt es aber zum Beispiel die Möglichkeit die Ansicht im Panel auch als Admin so weit einzuschränken das es so aussieht als wäre man Endkunde.
    Man muss dann auch keine Kunden/Reseller mehr anlegen, läuft alles über einen Account - das was im Grunde die meisten Benutzer benötigen.


    Am meisten Fummelei erspart sich wohl in Sachen E-Mails, der Aufwand händisch alias maps aufzuziehen und diese mit der MySQL-Datenbank zu verknüpfen ist, wenn man es das erste mal macht, sehr anstrengend ;-)


    Aber dafür gibt es auch Abhilfen die einen das verwalten vereinfachen und nicht so aufgebläht wie ein kompletten Admin-Panel sind.

    Der alte Server wird nach 30 Tagen automatisch gekündigt, daraufhin erhalten Sie wie bei einer normalen Kündigung eine Rechnung die die zu viel bezahlten Monate ausgleicht.

    Hallo,


    wenn Sie die Domain bestellen wird diese auf dem Webhosting-Paket eingerichtet. Bedeutet, das Confixx die Domain kennt, man E-Mail Postfächer anlegen usw.
    Über das CCP können Sie dann den A-Record entsprechend anpassen.


    Voraussetzung ist das Sie die Domain eben unter der Kundennummer bestellen in dem sich auch ein Webhosting-Paket befindet.

    Garantieren, das man damit sicher ist, kann niemand.


    Man kann jedoch noch weitere hilfreiche Tipps geben. Zum Beispiel können Sie die Forensuche benutzen, Stichworte wären "fail2ban vcp". Hier im Forum und via einschlägig bekannten Suchmaschinen findet man ein Skript eines Kunden der die VCP API benutzt um die Firewall durch fail2ban zu bestücken.


    Das ist auf jeden Fall einen Blick wert.


    Allgemein: So viel wie nötig, so wenig wie möglich an Software installieren. Aber den Spruch kennt ja nun jeder ;-)

    Hallo,


    in dem Feld "Host" tragen Sie die Subdomain ein, in diesem Fall "ts3".
    "Type" ist "A" und und "Destination" muss die IP Adresse des Servers sein wo der Teamspeak Server installiert ist.


    P.S.: Die derzeitige Konfiguration funktioniert bei Ihnen schon, jedoch nicht mit der Subdomain ts3, sondern einer anderen.

    Guten Tag,


    die vServer verlängern sich automatisch.


    Eine Kündigung ist immer mit 31 Tagen Kündigungsfrist möglich. Wenn Sie ein Produkt am 21. eines Monats bestellen müssen Sie zum 20.03. kündigen um das dieser am 21.04 abgeschaltet wird.

    Hallo,


    wir haben auf www.netcup-news.de einen Newsletter eingerichtet.
    Alle Kunden die Interesse an KVM Servern haben sind dazu eingeladen den Newsletter zu abonnieren. Somit erhalten Sie als erstes alle Neuigkeiten rund um den aktuellen Stand, Beta-Phase und abschließender Verfügbarkeit.
    Die Kategorie für die Sie sich anmelden müssen lautet "Spezial - KVM".


    Den Newsletter finden Sie hier.