Posts by Sisam

    Es gab drei Stufen.

    Die erste so wie du sagst (Gutenberg als Plugin)

    Dann war Gutenberg default und man wurde gefragt ob man lieber den Classic möchte (dann wurde das verlinkte Classic Plugin installiert und ersetzte den Gutenberg)

    Und jetzt wird man halt nicht mehr gefragt und muss sich bei Bedarf selber drum kümmern.

    Bei mir sieht es immer noch so aus:

    pasted-from-clipboard.png

    Aber gut, dass Ihr mich daran erinnert, habe jetzt mal vorsichtshalber den Classic installiert, aber noch nicht aktiviert. Ich nutze sowieso den TinyMCE Advanced. So lange der noch aktualisiert wird, bleibe ich bei dem.

    Das würde ja heißen, dass ich das so, wie es oben steht - mit einem Sternchen vorweg - richtig mache. Aber irgendwie kriegt er das nicht hin.:/


    Die Betreff-Filter funktionieren allerdings - ohne Platzhalter.


    Ich habe jetzt erstmal statt "löschen" "verschieben in einen extra-Ordner" als Aktion eingerichtet, damit ich besser erkennen kann, ob das nun Sieve oder Thunderbird geregelt hat.


    Ich werde das mal beobachten.

    Ja, aktiv sind die.

    Wenn ich das herunterlade, bekommen ich das hier:

    Meintest Du das mit dem rohen SieveSkript?

    Hallo Community,

    Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Ich möchte gerne in Roundcube Filterregeln erstellen.

    Alles aus ".ru" soll weg, ".eu" kann ich natürlich nicht sperren, aber z.B. "tarifevergleich.eu" soll ausgefiltert werden => also will ich immer nach Teilen in einer Absenderadresse filtern.


    Ich habe jetzt versucht:

    Von enthält .ru

    *.ru

    *.ru*

    '.ru'

    ".ru"


    Nichts davon greift! ;(

    Hat irgendjemand noch eine Idee?


    Herzliche Grüße

    Sisam

    Was passiert denn, wenn Du auf dem Bild mit den "Instanzen" auf den "Anmelden"-Link rechts klickst?

    Cologne-Tom hatte schon geschrieben:


    Rechts unter "Theme" ist so ein Häuschen abgebildet mit "anmelden"...Wenn ich da klicke , öffnet sich die von dir genannte " Hallo World-Seite "


    Cologne-Tom :

    Hast Du schonmal versucht, direkt auf die Dashboard-Seite zu kommen?

    unter: https://www.deineDomain/wp-admin

    oder: https://www.deineDomain/wp-admin/index.php

    Da Du Dich selber als Anfänger beschreibst, taste ich mich mal vor:

    Ich habe dazu auch mal in der Anleitung über netcup-Wiki Einiges nachgelesen, wie man z.B. ein / das "Sicherheitszertifikat" erstellt...das Kostenlose welches über Netcup angeboten wird.

    Ich gehe mal davon aus, dass Du ein Zertifikat (Let'sEncrypt?) erstellt und installiert hast. Wenn Du jetzt die Domain aufrufst - sowohl mit als auch ohne www. und erstmal ohne das wp-login.php - zeigt er dann oben in der Adressleiste das grüne Schloss? Steht da https davor oder hat er auf http umgeschaltet?


    Siehst Du dann die Wordpress-Seite mit dem Hallo Welt-Beispieltext?

    mendikant :


    Außerdem hast Du einen fatalen Rechenfehler gemacht:


    Jeden Monat zwei Blogs und ich habe für den Rest meines Lebens ausgesorgt.

    Ich würde den Vertrag dann so formulieren, dasss ich 50 Jahre ab Todesdatum den Blog als statische HTML Seite zur Verfügung stelle.

    Sollte es keine Geräte mehr geben, die HTML darstellen können, hinder mich das ja nicht an der Bereitstellung.

    Wenn Du mit 70 Jahren in den Ruhestand gehen willst, kannst Du letztmalig mit 20 Jahren eine 50jährige Verpflichtung eingehen. Ob Du bis dahin schon stinkreich bist? 8o

    Es gibt z.B. die Situation, dass Eltern nicht auf die Facebook-Präsenz ihrer (volljährigen) Kinder im Todesfall zugreifen können, um Beiträge zu entfernen (z.B. Selbstmordankündigung). Das ist ein sehr komplizierter Vorgang - vor allem, da es auch Medien gibt, die erst mal keine Löschung vorsehen und Expertise gefragt ist.

    Zu diesem Fall hat es ja aber in diesem Sommer auch ein Urteil gegeben: https://www.tagesschau.de/inland/facebook-erbe-105.html



    mendikant :

    Dann müsste man testamentarisch Deine Firma als Erben des digitalen Vermächtnisses einsetzen. Und in dem Augenblick, wo Du das Erbe antrittst, kannst Du damit machen, was Du willst. Als Erbe/Eigentümer kannst Du dich aber nicht bezahlen lassen.


    Geschäfte mit Toten sind juristisch nicht möglich. Im Todesfall treten grundsätzlich die Erben in die Verträge ein und sie sind gesetzlich nicht an den Willen des Verstorbenen gebunden, sondern können mit ihrem Erbe tun, was sie wollen. Sie dürfen natürlich auch im - ihrer Meinung nach - Sinne des Toten handeln, man kann sie aber nicht zwingen. (Beispiel: ewige Grabpflege => Friedhof wurde aufgelöst. Der Wunsch, am Fuße des Ayers Rock beerdigt zu werden => okay, aber wenn das aus finanziellen oder anderen Gründen nicht umsetzbar ist ...)

    In dem Augenblick, wo die Erben die Herausgabe der Daten fordern, müsstest Du die Zahlung für nicht erbrachte Dienstleistungen zurückerstatten. Ist dieses das wert?


    Die geistigen Vermächtnisse großer Persönlichkeiten haben jahrhunderte Strukturwandel überlebt, ohne dass sie dafür einen "Bewahrer" kaufen mussten. Ich bin da ziemlich zuversichtlich, wenn die Blog-Schöpfungen es wert sind, werden sie nicht untergehen.


    Und mal ernsthaft: Muss man alles zu Geld machen?

    SEO ist search engine optimiziation, YOAST ist ein Wordpress-Plugin dafür, da kann man dann eine Sitemap erstellen, für jede einzelne Seite Schlagwörter einrichten oder Seiten vom Durchsuchen ausnehmen.

    WO steht das? In der Google-Suche? Dann dauerts halt bis Google die Seite neu crawlt oder in der Searchconsole eine neue Sitemap einreichen, dann geht es ggf etwas schneller

    Ja, bis Google etwas vergisst dauert eeeeeeewig. Ich habe schon Sachen wiedergefunden, die eigentlich schon ein Jahr gelöscht waren.;)

    Edit:Soweit mir von WoltLab mitgeteilt wurde,ist die Datenschutzerklärung schon Standartmäßig dabei.

    Es würde mich aber wundern, wenn Sie Dich standardsmäßig als Verantwortlichen eingetragen hätten - und genaugenommen musst Du alles Wort für Wort überarbeiten, denn nicht alle Möglichkeiten, die sie ausführlich erklären, müssen auch für Deine Installation zutreffen.


    Im Nachhinein kannst Du nicht sagen "Woltlab hat ..."


    Du bist verantwortlich für jedes Wort, das da steht oder nicht steht!

    Guten morgen, Ihr Lieben,

    Da nun keiner mehr eine Idee hatte, habe ich den ganzen Klumpatsch gelöscht und nochmal hochgespielt => hat geklappt. :)


    Ich weiß auch nicht, was das ist. Ich fürchte, ich bin da einfach übermüdet, unkonzentriert, so dass mir irgendwelche dusseligen Fehler unterlaufen. Danke, dass Ihr trotzdem so geduldig mitdenkt. :thumbup:


    Herzliche Grüße

    Sisam

    Sorry, Leute, aber ich muss das Thema hier wieder aufmachen.


    Zweiter Projektumzug, wieder eine bisher richtig gelaufene Wordpress-Installation: Genau das Gleiche wie oben beschrieben. Allerdings hilft auch das Weglassen des Ports diesmal nicht. Deswegen habe ich die anderen Vorschläge jetzt auch nochmal probiert:


    Wenn du in einer neuen Zeile nach dem <?php am Anfang der wp-config.php ein die('Hallo Welt'); einträgst und die Seite lädst, steht dort Hallo Welt?


    Leider keine Welt in Sicht.


    Mach mal in phpMyAdmin ein "repariere Datenbank". Füge anschließend define('WP_ALLOW_REPAIR', true);in die wp_config.php ein und rufe Worpress erneut auf.

    Das führt auch nicht weiter, hatte das define('WP_ALLOW_REPAIR', true); hinter die db-Einstellungen gesetzt.


    Jetzt weiß ich echt nicht mehr weiter. :wacko: