Posts by chenjung

    Hallo ihr lieben, und danke für eure Hilfe.


    Ich will mich hier nicht von meiner Verantwortung zur selbst suche Freisprechen, aber die Doku zeigt eben nicht innerhalb von 30sek. das gewünschte.


    Wenn wir von NetCup Help-Center sprechen, findet man hier auf anhieb nicht sofort das, was man sucht. Direkte suche nach DNS Server erbrachte folgende Ergebnisse. Keine, die sofort weiterhelfen.


    Also besagte DNS IP finde ich hier nicht ^^


    uebersicht.png


    Ich werde aber mal weiter suchen. Und die DNS IP auch gleich mal testen.


    Update: Der Tipp mit der DNS IP war goldrichtig. Vielen dank es geht nun.


    Also im Groben kann das Problem so gelöst werden.


    1) Neue virto WIN Treiber hoch laden und einlegen
    https://fedorapeople.org/group…ble-virtio/virtio-win.iso


    2) (im SCP) ins DVD Laufwerk einlegen und im Server ausführen / Installieren.


    3) Nach der Installation die IP (eure IP), Gateway (255.255.255.0 - beachtet euer Subnet) und den DNS 8.8.8.8 eintragen. Somit der Zugriff auf das Internet möglich.


    Ich danke euch allen für die Unterstützung und Hilfe.

    Danke für den Hinweis, das werde ich gleich mal probieren :)


    Update: Jaein, Netz ist jetzt da, aber das Aufrufen von Websites ist nicht möglich :D Es kam auch von Windows die die Frage, ob man im Netzwerk gefunden werden will usw. sah soweit alles gut aus. Sendet und Empfängt.

    Hi, ich habe via Image Windows Treiber / Driver eingelegt und dann über Windows installieren lassen. Aber ob das, das neuste ist, kann ich nicht sagen.


    Ich habe mal hier geschaut, evtl. ist dies richtig? Muss ich mal testen gleich :)

    https://pve.proxmox.com/wiki/Windows_VirtIO_Drivers


    Update: das war kein Erfolg! Hat nicht geändert

    Update2: habe unter dem Geräte-Manager nun die Netzwerkkarte erneut deinstalliert und neu installiert. Karte nun richtig erkannt, aber direkt Meldung: Ethernet verfügt über keine gültige IP-Konfiguration. Ich teste mal weiter.

    Hi und danke für die Antwort.


    Zur Zeit sind schätzungsweise ca. 5 - 10 Personen gleichzeitig Online. Später können es durchaus mehr werden. So ca. 50 - 100.


    Datenmengen (auf die Videos bezogen?) Also die Videos bis jetzt (alle zusammen) ca. 4 GB Groß. Die Videolänge sind unterschiedlich, von 1 Minute bis max. 10 Min.


    Ich habe mal einen Test gemacht, ein Video auf meinen NetCup Server geladen, und hier Puffert es am Anfang, und im Verlauf des Videos oft. Auch Kollegen haben dies getestet und das selbe berichtet. Zweiter Test auf meinen anderen Server, führte mehr oder weniger zum selben Ergebnis.

    Da komme ich wieder mit so komischen fragen :D


    Angenommen, man möchte Anleitungsvideos auf seinen Server legen und diese mit einem WebVideoplayer wiedergeben.


    Wäre hier ein Server anstatt mit SSDs sondern mit NVMe besser? Thema Geschwindigkeit?


    Es steht ein Projekt im Raum, ich prüfe nun die Möglichkeiten (und Youtube ist keine alternaive für das Projekt) ;D

    Also hast du als Serverstandort VIE ausgewählt, und bei der Gutscheineingabe kam keine Warnung das der Gutschein den Standort auf NUE wechselt? Wenn dem so ist, würde ich da mir gar keine große Mühe machen, und den Server wieder kündigen. Ist für mich eine Nichterfüllung des Vertrages seitens netcup. Du hast einen VIE Server bestellt und einen in NUE bekommen.

    So sieht es aus.

    Ich habe überlegt, man kann ja einen kleineren vServer (mit Linux) als Firewall vor den Windows Server schieben? Zwar benötigt man dieses vLAN als Verbindung zwischen den beiden Servern, aber das könnte gehen, oder?


    Ich meine, der Firewall ist es ja egal, welches OS dahinter steht? So müsste man eig. den VServer (VPS 200 z.b. - Linux / FireWall / vLAN) -> durchreichen an den Windows (Webserver) oder? Weil langfristig wäre das ein schönes Projekt und ich könnte dabei noch einiges lernen.

    2. Korrekt - zumindest kein Firewall wo du ports etc angeben kannst - also ohne Sofware Firewall wird aller Trafic frei rein und raus geleitet auf allen Ports (ein DDOS Schutz und eine Überwachung um z.B. Malware befallen gibt es nartürlich endet dann in einem Abus Hinweis).

    Nur die alten auf VServer basierenden haben sowas - Beispiel Anbieter die sowas haben H, Oracle etc.

    Danke für deine Antwort. OK ... das ist schon hart, finde ich. Das überrascht mich jetzt doch schon.


    Bei dem H kann ich beständigen, da hatte ich eine ziemlich dicke Firewall.

    Nee, es gibt keine Linux Welle, sondern eine für sicher betriebene Server. Wenn du hier im Forum mal stöberst, wie viele Leute Probleme mit ihren Diensten haben, weil die Netcup IPs auf irgendwelchen Blacklisten landen, dann weißt du, warum.

    Die IPs von Netcup landen auf Blacklists? WOW, sollte nicht so sein!? (auf das OS bezogen?)


    TBT: Verstehe ich das richtig? Keine Firewall vor den Servern? Betrifft das nur die VPS oder auch die Root?