VPS oder Root für multi-purpose Server

  • Hallo Freunde,

    ich möchte mir für meine privaten Projekte einen neuen, kleinen Server zulegen und kann mich nicht zwischen VPS und Root entscheiden.


    Was ich damit machen will?

    • EIn paar low traffic Wordpress Webseiten hosten (kombiniert ca. 20-30k UV, also selten mehrere Besucher zur selben Zeit).
    • ein paar Docker Container (bspw. kleine Laravel Projekte)
    • Minecraft Server für mich und ein paar Freunde 8)
    • sonstige Spielereien für die man einen Server braucht

    Wo liegen die Vorteile von Root Server gegenüber VPS? Was würdet ihr an meiner Stelle tun?


    Den Vergleich Root-Server vs. VPS ( https://www.netcup.de/vserver/vergleich-root-server-vps.php ) habe ich gelesen.

    An anderer Stelle hat man mir jedoch gesagt, dass es überhaupt keine dedizierten Cores gibt und die Last sowieso vom Hypervisor verteilt wird.

    Ist ein Root-Server quasi einfach ein nicht-überbuchter VPS? (mit besserer SLA, Anbindung, etc. natürlich)

    Oder was genau ist der Benefit wenn ich mich für einen entscheide?

    Explizit denke ich über den RS4000 G9 bzw. VPS 4000/6000 G9


    Dankeschön! :)

  • Ist ein Root-Server quasi einfach ein nicht-überbuchter VPS? (mit besserer SLA, Anbindung, etc. natürlich)

    Thats it. Nicht mehr, nicht weniger. Beim VPS würde ich grundsätzlich bis zu 50% Steal erwarten (meistens aber eher darunter). Inwiefern du damit leben kannst, musst du wissen.


    Minecraft ist sehr Single Core lastig, daher kann ich zumindest dafür einen RS empfehlen. Der Rest sollte eigentlich auch auf einem VPS laufen.

  • Thats it. Nicht mehr, nicht weniger. Beim VPS würde ich grundsätzlich bis zu 50% Steal erwarten (meistens aber eher darunter). Inwiefern du damit leben kannst, musst du wissen.


    Minecraft ist sehr Single Core lastig, daher kann ich zumindest dafür einen RS empfehlen. Der Rest sollte eigentlich auch auf einem VPS laufen.

    Vielen Dank für deine Antwort! Wenn ich also bspw. lediglich ein paar Wordpress Webseiten hosten möchte, würde ich dann einen VPS wählen und für Gameserver (oder andere Dinge die fortwährend Ressourcen benötigen) eher einen Root?


    Wenn ich noch eine Frage hinterschieben darf: Was wären denn Gründe für mich den VPS anstelle des Root zu wählen?

  • Wenn ich noch eine Frage hinterschieben darf: Was wären denn Gründe für mich den VPS anstelle des Root zu wählen?

    Gründe wären z.B. der Preis sowie die stundenbasierte Abrechnung. Der Nachteil ist jedoch, wie von whoami0501 schon mitgeteilt, die nicht fest zugewiesen Ressourcen.


    Wie wäre es wenn du die Webanwendungen und deinen Gameserver auf 2 Server aufteilst? Für die Websites Ben kleine VPS und für den Gameserver nen RS. Und wenn du dann merkst das die Ressourcen nicht ausreichen kannst du ohne Probleme auf einen größeren Server upgraden.

  • Vielen Dank für deine Antwort! Wenn ich also bspw. lediglich ein paar Wordpress Webseiten hosten möchte, würde ich dann einen VPS wählen und für Gameserver (oder andere Dinge die fortwährend Ressourcen benötigen) eher einen Root?


    Wenn ich noch eine Frage hinterschieben darf: Was wären denn Gründe für mich den VPS anstelle des Root zu wählen?

    Naja... eins sei gesagt: was auf einem VPS läuft, läuft natürlich auch auf einem Root.

    Und auch Gameserver laufen auf einem VPS. Die Frage ist nur: Wie performant? Das muss man dann halt mal abchecken. Wenn da zwei drei Leute auf Vanilla Minecraft oder nem Paper ohne PlugIns rumspringen, wird da auch ein VPS reichen... denke ich zumindest.


    Ich meine du kannst es ja im Endeffekt einfach testen... durch die VPS mit Stundenabrechnung oder RS mit Zufriedenheitsgarantie bist du da ja am Ende flexibel.


    Der Grund für dich einen VPS anstelle eines Root zu wählen, wäre vermutlich nur dein Geldbeutel... Wir können auch nur auf Basis unserer Erfahrung mutmaßen, wie performant das ganze sein könnte. Wie performant das ganze dann wirklich ist, wirst nur du selbst dann sehen, wenn es erstmal alles läuft und zusammengebaut ist.

  • Gründe wären z.B. der Preis sowie die stundenbasierte Abrechnung. Der Nachteil ist jedoch, wie von whoami0501 schon mitgeteilt, die nicht fest zugewiesen Ressourcen.


    Wie wäre es wenn du die Webanwendungen und deinen Gameserver auf 2 Server aufteilst? Für die Websites Ben kleine VPS und für den Gameserver nen RS. Und wenn du dann merkst das die Ressourcen nicht ausreichen kannst du ohne Probleme auf einen größeren Server upgraden.

    Prinzipiell wäre es smarter das zu splitten, aber dann fühle ich mich blöd wenn bspw. Minecraft für einige Monate uncool ist aber ich dann trotzdem noch extra für einen Server reinbuttere. Der Vorteil von nur einer Maschine ist natürlich auch, dass man mehr Ressourcen für sein Geld bekommt, dachte das könnte nicht schaden falls ich doch mal was rechenintensives zu tun habe.

    Derzeit habe ich schon einen kleinen VPS bei Netcup (irgendein 10€ Ding aus der letzten oder vorletzten Generation) und alles läuft zufriedenstellend, da ist nur der Speicherplatz recht knapp bemessen und da dachte ich mir, ich gehe im Rahmen eines Upgrades auch gleich für etwas mehr Leistung.


    Habe mir eben einen Root bestellt, falls der aus unerfindlichen Gründen überraschend nicht für mich geeignet ist, könnte ich ja innerhalb von 30 Tagen noch einen Rückzug machen.


    Vielen Dank für die Hilfestellung! :)

  • Prinzipiell wäre es smarter das zu splitten, aber dann fühle ich mich blöd wenn bspw. Minecraft für einige Monate uncool ist aber ich dann trotzdem noch extra für einen Server reinbuttere.

    Auch die Root-Server bekommt zu mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten (1, 6, 12 Monate). Wenn du unsicher bist, kannst du ja mit einem 1-Monats Vertrag anfangen.