SMTP Fehler: Message size exceeds server limit

  • kann mir jemand sagen wie hoch das serverlimit für die Message size bei den Expert M tarifen ist?
    Ich erhalte die Fehlermeldung bei 11 Mb Dateianhang, finde das echt etwas wenig!

    Die Zeit ist wie eine verspielte Katze.

    Sie umschmeichelt einen
    und schlabbert den Tag auf wie eine Schale Milch.

    (Henry Ford)

  • Wenn ich RoundCube von Netcup nutze, kann ich max. eine Datei mit 5 MB auswählen.


    Daher habe ich die neuste Roundcube Version auf dem Webspace installiert, per php.ini die Einstellungen wie folgt angepasst:


    post_max_size 32M
    upload_max_filesize 30M


    Demnach sollten 20M möglich sein?


    Ich kann Dateien bis 20 M hochladen, versende ich jedoch die mail bekomme ich oben genannten Fehler! Kleinere Dateien mit ca. 10 MB gehen ohne Probleme.


    Getestet habe ich das ganze jeweils mit einer ZIP Datei in verschiedenen Größen.


    EDIT: durch austesten konnte ich eine Grenze von 15 MB ausmachen.

    Die Zeit ist wie eine verspielte Katze.

    Sie umschmeichelt einen
    und schlabbert den Tag auf wie eine Schale Milch.

    (Henry Ford)

    The post was edited 1 time, last by SandMan ().

  • E-Mail Anhänge werden vor dem Versenden kodiert, z.B. mit Base64. Das ist leider notwendig, da E-Mails bzw. dessen Transportprotokoll SMTP nur für ASCII-Inhalte ausgelegt sind und andere Inhalte (UTF-8 Textdateien, Binärdateien, …) nicht transportiert werden können. Durch die Kodierung in reinen ASCII-Text entsteht ein gewisser Overhead. Der Anhang wird also größer. Bei Binärdateien (Videos, Musikstücke, Programme, …) fällt das besonders auf. Dadurch kann es passieren, dass eine 15MB Datei umgewandelt plötzlich fast 20MB groß wird und das Limit für die maximale Nachrichtengröße erreicht wird.


    Aus diesem Grund ist es auch nicht empfehlenswert, größere Dateien per E-Mail zu versenden.
    Gute Alternativen sind FTP/HTTP oder Online-Dienste à la Dropbox, Google Drive, Owncloud, … :)



    MfG Christian

  • danke für die Aufklärung, klingt logisch :-)


    Manchmal ist es halt einfacher, ein oder zwei Bilder per Email zu senden, als dafür eine Cloud zu benutzten (abgesehen von Datenschutzrechtlichen Gründen)


    Aber es ergibt sich eine weitere Frage:
    Ich habe die Spamfilter-Empfindlichkeit auf 4 gestellt. Die Antivirenprüfung auf ein und ausgehende.


    bei einer Email konnte ich aber folgendes sehen:
    X-Spam-Status: No, score=-5.0 required=7.0 tests=RCVD_IN_DNSWL_HIautolearn=unavailable version=3.3.1


    jetzt hätte die Email ja gar nicht ankommen dürfen?


    Eine Testmail mit dem eicar testfile (http://de.wikipedia.org/wiki/EICAR-Testdatei) wurde auch nicht ausgefiltert, obwohl
    sowas ja erkannt werden müsste?

    Die Zeit ist wie eine verspielte Katze.

    Sie umschmeichelt einen
    und schlabbert den Tag auf wie eine Schale Milch.

    (Henry Ford)

  • Wieso hätte sie nicht ankommen dürfen? Der aktuelle Score ist ja -5 und benötigt werden 7. Außerdem werden Spam-Mails normalerweise nicht gelöscht, sondern mit einem Status versehen (X-SPAM-STATUS). Anschließend kann man per Sieve-Regel die Mail in ein einen best. Ordner schieben, z. B. in den Junk-Ordner.

  • okay, das minus habe ich nicht gesehen.


    aber das ändert nichts an der eigentlichen Frage: Wenn ich im Controllpanel 4 einstelle, warum steht in der Email das 7 benötigt wird?
    Ausserdem habe ich im Controllpanel eingestellt das SPAM Mails gelöscht werden.


    Und der Antiviren Filter scheint auch nicht zu arbeiten.

    Die Zeit ist wie eine verspielte Katze.

    Sie umschmeichelt einen
    und schlabbert den Tag auf wie eine Schale Milch.

    (Henry Ford)

  • wenn ich einstelle das Spammails sofort gelöscht werden sollten, ist der zweite Schwellenwert hinfällig.


    Ich hatte vorher ein anderes Webhostingpaket hier bei Netcup, dort konnte ich ebenfalls im Webinterface den Schwellenwert umstellen. Dort hatte ich auch 4, im Header der Email war das dann auch entsprechend korrekt vermerkt:


    X-Spam-Status: No, score=-0.4 required=4.0 tests=AWL,BAYES_00,HTML_MESSAGE,

    Die Zeit ist wie eine verspielte Katze.

    Sie umschmeichelt einen
    und schlabbert den Tag auf wie eine Schale Milch.

    (Henry Ford)