Debain Buster kommt voraussichtlich am 6.7.2019

  • Und um den Zeitpunkt vom Eintritt des swappens zu setzen, konfiguriert man die swappiness. Und hier steht geschrieben, dass bei einer swappiness von 0 das Swappen deaktiviert ist. Logisch, denn es ist ja der prozentuale Wert des verfügbaren RAMs. Und 0 würde dann heißen, geh bis ans Limit.


    Deine Quelle bezieht sich auf RHEL 6 mit Kernel 2.6.32 aus dem Jahr 2009 mit der expliziten Einschränkung nur gültig bis RHEL 6.3. Wieso diese Einschränkung? Um 2013 gab es Umbauarbeiten im Kernel 3.14 und RedHat hat diese zurückportiert auf den alten Kernel.


    Quelle RedHat: https://access.redhat.com/solutions/3367

    Quelle Kernel: https://kernelnewbies.org/Linu…ness%29#Memory_management

  • Deine Quelle bezieht sich auf RHEL 6 mit Kernel 2.6.32 aus dem Jahr 2009 mit der expliziten Einschränkung nur gültig bis RHEL 6.3. Wieso diese Einschränkung? Um 2013 gab es Umbauarbeiten im Kernel 3.14 und RedHat hat diese zurückportiert auf den alten Kernel.


    Quelle RedHat: https://access.redhat.com/solutions/3367

    Quelle Kernel: https://kernelnewbies.org/Linu…ness%29#Memory_management

    Okay. Mein Fehler.


    Nagut, ich werde das Verhalten wohl zunächst mal so akzeptieren müssen. Wie gesagt, das mag ja alles seine Gründe haben, macht auch Sinn. Aber es wundert mich trotzdem, dass sich das Verhalten im Gegensatz zu Stretch geändert hat. Sicher könnte bzw. wird es da irgendwo eine Änderung im Kernel gegeben haben, aber man liest halt nirgendwo was davon. Ich zumindestens nicht...

    VPS 1000 G8 Plus | VPS 200 G8 | selbstgebautes NAS


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Sicher könnte bzw. wird es da irgendwo eine Änderung im Kernel gegeben haben, aber man liest halt nirgendwo was davon. Ich zumindestens nicht...

    Man hat doch Co-Admins, die man zum Changelog lesen versklaven kann. Danke nochmal. ^^


    Jener ist mittlerweile bei den Änderungen im Kernel 4.11 fündig geworden. Da wurde einiges am Swap-Modul gemacht, was das von vmk beschriebene Verhalten theoretisch auch erklären würde. Hier gibt es einen Heise Artikel dazu.


    Vermutlich also kein Bug, sondern ein Feature. ^^

    VPS 1000 G8 Plus | VPS 200 G8 | selbstgebautes NAS


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)


  • Ich bin voll Deiner Meinung, und finde es sehr schade, dass der Benutzer hier scheinbar eingeschränkt wurde.

    Oder kann man jetzt swappiness auch auf negative Werte setzen um ein Verhalten wie bei Stretch zu erreichen X/ (Vorsicht, Ironie, ich weiß, dass man keine negativen Werte setzen kann.)


    Aber, wie immer gibt es halt unterschiedliche Meinungen.

    Bereits 2004 wurde das Thema heftig diskutiert, und Andrew Morton meinte

    Quote

    Swapout is good. It frees up unused memory. I run my desktop machines at swappiness=100.

    Quelle: https://web.archive.org/web/20…/kerneltrap.org/node/3000


    Wäre schön gewesen, wenn man dem Benutzer/Admin die Möglichkeit gelassen hätte das selbst zu entscheiden, ob man lieber swappen oder cachen will.