RS 1000 SAS G8 hängt sich neuerdings auf

  • Hallo,


    Ich habe auf dem Server Windows 10 installiert und seit ca. 3 Tagen habe ich Probleme das sich das Betriebssystem bzw der Server immer aufhängt.

    Das sieht so aus das wenn ich per Console über des Webpanel mich aufschalte ich den Sperrbildschirm sehe aber eben mit der Uhrzeit wo er "eingefroren" ist. Traffic etc ist natürlich auch nicht vorhanden. Manchmal geht das einher mit der Meldung das ich den Speicherplatz Optimieren müsse. Dies habe ich natürlich schon mehrere Male getan. Danach läuft der Server dann für ein paar Stunden und dann wieder das selbe.


    Kann jemand Tipps geben? KANN hier ein Hardwareproblem vorliegen? Ich habe den Server seit ca. 1 Jahr und hatte bisher NIE Probleme. Deswegen bin ich verwundert.

  • Das sieht so aus das wenn ich per Console über des Webpanel mich aufschalte ich den Sperrbildschirm sehe aber eben mit der Uhrzeit wo er "eingefroren" ist. Traffic etc ist natürlich auch nicht vorhanden. Manchmal geht das einher mit der Meldung das ich den Speicherplatz Optimieren müsse. Dies habe ich natürlich schon mehrere Male getan. Danach läuft der Server dann für ein paar Stunden und dann wieder das selbe.

    Für mich liest es sich eher so, als würde deine Systemplatte zu nahe 100% langsam zulaufen und das System von daher auch nach eine Weile einfrieren. Kann das sein? Logs können in diesem Moment auch vom System nicht mehr geschrieben werden.

  • Für mich liest es sich eher so, als würde deine Systemplatte zu nahe 100% langsam zulaufen und das System von daher auch nach eine Weile einfrieren. Kann das sein? Logs können in diesem Moment auch vom System nicht mehr geschrieben werden.

    Das war auch erst mein Gedanke :-) zumal im Panel unter Medien immer 301 von 302GB verwendet oder so. Aber dem war definitiv nicht so. Nach dem Starten waren immer mehr als 50% der Platte frei.


    Heruntergefahren kann das Windows nicht sein da man ja immer noch den Sperrbildschirm mit der jeweiligen Uhrzeit vom freeze gesehen hat.


    Aber ich glaube ich habe den Fehler gefunden. Und zwar ist mir eingefallen das ich doch etwas geändert hatte. Und zwar verschiebe ich Files innerhalb der Festplatte von A nach B mit einem Programm namens "rclone" falls das jemandem etwas sagt. Und dort hatte ich bisher immer 1 parallelen Transfer gleichzeitig. Vor ein paar Tagen hatte ich dieses auf 2 geändert. Hab's nun wieder auf 1 geändert gehabt vor 2 Stunden und bis jetzt kein freeze mehr. Werde das Mal beobachten ob es wirklich daran lag. Dann war vllt einfach die CPU oder sie Festplatte so stark überlastet das er sich "abgeschossen" hat.

  • Aber ich glaube ich habe den Fehler gefunden. Und zwar ist mir eingefallen das ich doch etwas geändert hatte. Und zwar verschiebe ich Files innerhalb der Festplatte von A nach B mit einem Programm namens "rclone" falls das jemandem etwas sagt. Und dort hatte ich bisher immer 1 parallelen Transfer gleichzeitig. Vor ein paar Tagen hatte ich dieses auf 2 geändert. Hab's nun wieder auf 1 geändert gehabt vor 2 Stunden und bis jetzt kein freeze mehr. Werde das Mal beobachten ob es wirklich daran lag. Dann war vllt einfach die CPU oder sie Festplatte so stark überlastet das er sich "abgeschossen" hat.

    Ich vermute mal eher, dass das Programm rclone während des Verschiebevorgangs zuerst mal die einzelnen Dateien vom logischen Laufwerk A auf das logische Laufwerk B kopieren wird und dann, wenn der Kopiervorgang erfolgreich abgeschlossen ist, erst die einzelnen Dateien vom logischen Laufwerk A löschen wird. Während diesem Kopiervorgang verbraucht das Programm rclone temporär erst einmal weiteren Speicherplatz auf deiner gesamten Platte. Wenn dein System mal mehr als 50% an Speicherplatz verbrauchen wird, wird dein System eventuell wieder aufgrund dieses Problems einfrieren.


    Günstiger ist es, solche Kopien gleich auf einer externe virtuelle Festplatte auszulagern. Denn dann kannst du auch mehrere Transfers parallel durchführen lassen. Die CPU wird höchstwahrscheinlich da nicht das Problem sein.