Posts by voja

    Nein ;(, wie soll Felix seine Familie ernähren?

    Denk doch an die ganzen abgemagerten Support Mitarbeiter. <3


    ;)

    Willst Du Server abhaben? Dann starte ich „Wir suchen für die Server ein Zuhause“. 😉

    Noch ein vielleicht wichtiger Hinweis in der Sache:


    Bzgl. rsync darf nicht vergessen werden, dass dieses je nach Anwendung einiges an CPU-Last erfordert. Dieses kann auch ein limitierender Faktor sein.

    Es ist mir auch schon aufgefallen, dass rsync einen Kern voll auslastet, aber nicht mehr. Ich werde jetzt mal auf dem VPS Ibizza die Checksummen basierte Prüfung deaktivieren und schauen wie sich das auswirkt.


    Quote

    Auf Anfrage können wir hier sicherlich etwas manuell erstellen. Natürlich wird dieses dann einen marktüblichen Preis haben.


    Alternativ können Sie auch unseren RS 8000 mit SAS-Festplatten verwenden. Die SAS-Festplatten bieten hier eine bessere Performance, als sie manch ein Marktbegleiter mit SSDs anbietet. Der Vorteil liegt darin, dass wir einen recht großen Cache verwenden und zudem viele parallele Spindeln einsetzen.

    Dann wäre aber der RS 8000 zunächst mal der Versuch wert, wenn die geänderten rsync Optionen auch keinen Erfolg bringen.

    Es ist halt schwierig hier pauschale Auskünfte zu tätigen. Bei VPS die auf viel Speicherplatz und niedrigem Preis optimiert sind, geben wir keine Garantie für IO-Durchsatz. Das tut ja niemand in dem Preissegment. Wer möchte kann bei uns schnelle SSDs als Storage einkaufen. Das kostet halt etwas mehr.

    Das „Problem“: es gibt keine Angebote mit 1,5 TB SSD Speicher.


    Ich für meinen Teil habe heute mal einen Test mit einem 300GB Borg Repository gemacht. Die Aufgabe war es einmal auf den VPS Ibizza per rsync abzugleichen und einmal auf eine ZFS Raid1/Mirror Disk. Natürlich ist die Netzwerkverbindung anders. Zu meiner Überraschung dauerte es auf das Netcupsystem 70 Minuten. Auf das externe System 50 Minuten. Das ist nicht soo weit weg. Ich wurde nun aber etwas stutzig, da ich weiß, dass der VPS schon mehrere Stunden für den Abgleich benötigt hat. Also habe ich im SCP mal die IOPS Werte angeschaut. Siehe da: seit nichtmal einer Woche gibt es eine deutliche Leistungssteigerung bei den IOPS. Wobei die Grafiken für 31 Tage leider gar nicht die ganz hohen Spitzenwerte ausweist, sondern nur die für die letzten Stunden.


    Generell ist es krass wie viel IO Leistung rsync verbrät. Müsste ich glatt mal nach Alternativen suchen...

    Ich habe einen "VPS 2000 G8 Plus" (Optane, 8 vCores, 16GB RAM) und spiegle meine Borg Repos (210 GB) täglich mit rclone (einmal direkt nach pCloud und einmal über SSH auf eine SSD am RaspPi zu Hause).

    Das dauert jeweils 1-3 Minuten.


    Ich hatte vorher einen VPS 16 Years und war mit dem auch nicht zufrieden (1 vCore war regelmässig der Bottleneck, und unerklärliche iowaits von bis zu 90 Sekunden).

    Bei mir heißt der VPS Ibizza, der ist glaube ich zu dem 16 Years äquivalent. Ich gucke mal ob ich noch so einen 2000 G8 Plus frei habe, dann probiere ich es mit dem, ansonsten muss ich das woanders speichern.


    Ich würde nämlich auch annehmen, dass es in ein paar Minuten erledigt sein müsste. Länger dauert ein reguläres Borg Backup auch nicht.

    Geiz ist Geil, würden die Preise der Server nicht so niedrig sein, dann würde die Leistung stimmen.

    Bei mir ist es zwar ein Angebotsserver, aber der kostet 16€ im Monat. Es dauert dort 1,25 Stunden um ein Borg Repository per rsync abzugleichen, bei dem sich nichts geändert hat. Ich werde bald versuchen das mal auf einer anderen Maschine zu testen, wie lange es dort dauert. Kann halt sein der VPS eignet sich nicht für das Offsite Backup von so viel Daten, dann muss ich den aber auch kündigen.

    https://www.pro-linux.de/news/…-auf-linux-kernel-52.html


    Da gibt es direkt gleich Zoff wegen angeblicher systemd-Fanboys...


    Es gibt für die Netcup VMs seit langer Zeit mal wieder ein KVM Update.

    Wobei man zu der ext4 Änderung sagen muss, dass die für Android eingebaut wurde. Da gibt es einen Zwischenlayer, der zukünftig entfallen kann. Und das Verhalten regelst Du auf der Ordnerebene, d.h. es muss sich nicht überall auf dem Filesystem gleich verhalten.

    Das ist ChatSecure einzig sinnvoll derzeit. Aber Monal IM könnte ein guter Ersatz werden, wenn es mal stabil läuft.

    ChatSecure teste ich aktuell wieder. Monal IM versagte bei so Dingen wie Push Notifications und Chat Sychronisierung über verschiedene Clients.

    Bin ebenfalls auf der Suche nach einem guten, unabhängigen Client. Welchen meinst du denn da konkret? Converse?

    Ja genau. Inwiefern läuft der nicht rund? Von den Features her sollte er passen.

    Gajim bevorzugt und Psi(+) alternativ wenn es um Features geht imho

    Gajim sieht eigentlich auch nicht schlecht aus. Fehlt aber noch irgendwas für iOS.

    Hab ebenfalls einen prosody laufen und auch ebenfalls Probleme ordentliche Clients für Windows und Linux zu finden welche alles neumodischen Kram unterstützen.

    Ja, das ist echt ärgerlich, dass es an den Clients scheitert. Das beste was ich zuletzt gefunden habe war ein Javascript Client. Den müsste ich aber erst noch an den Prosody anbinden, da fehlte eine Komponente. Dann wäre ich zumindest Betriebssystem unabhängig, aber evtl. ohne Notifications.

    Habe auch Prosody am Laufen.


    Bzgl. Nachrichtenverlust liegen die Probleme bei mir immer bei den Clients. Auf iOS scheint es keinen vernünftigen Client zu geben.

    hätte man das nicht vorher an Hand des gefühlten Verpackungsgewichtes merken können?;)

    Nope. Das war eine Metallbox und das Gerät wiegt höchstens 80g. Die Anleitung wiegt dann im Verhältnis auch noch was, die ist dick und hat ungefähr halb so viel Volumen wie das Gerät.