Posts by Andreas B

    Habt ihr eigentlich gute Erfahrung gemacht, wenn Swap bei Debian komplett ausgeschaltet ist? Zurzeit ist vm.swappiness=1 gesetzt.

    Eigentlich habe ich in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass das System beim ausgeschalteten Swap etwas instabiler arbeitet,

    obwohl der Arbeitsspeicher nicht wirklich ausgelastet war.

    Ich habe bei mir auf privaten PCs und auf den Servern mit etwas mehr RAM seit langen keinen SWAP mehr eingerichtet und damit noch keine Probleme gehabt.

    Alles mit Debian stable.

    Ich habe das selbe Verhalten bei einem meiner Server beobachtet. Auch hier ist der Autostart aktiviert.


    Ich glaube es ist Freitag gewesen. Gegen Mittag war der Server nicht mehr erreichbar. Als ich Abends dann in das SCP gesehen habe, war der Server gestoppt.

    An alle die hier meckern, dass die Produkte vor Start bereits ausverkauft sind: Eventuell wird ja auch erst zum Start der Bestand im Shop freigeschaltet. So wird verhindert, dass Produkte vor Beginn bestellt werden können. Also ist das "ausverkauft" eigentlich ein "noch nicht verfügbar/freigeschaltet".

    Und so viele wie hier schreiben kann es durchaus sein, dass die 100 Stück "sofort" weg sind...

    Das stimmt allerdings. Wenn ich eine weitere Trennung will ohne viel MTU einbüßen, muss ich vermutlich L3 IPSec nehmen.

    Dann brauche ich aber das VLAN nicht mehr unbedingt.

    Wenigstens weiß man dann gleich, wie man das "Telefonat" bewerten muss...


    Die Frage ist nur, ob sich bei soch einem Service überhaupt jemand die Ergebnisse der Umfragen anschaut :/

    Das ist generell richtig, doch bisher hatte ich meist nur folgende Fälle:


    "aktuell liegt eine Hardwarefehler am Node Ihres vServers vor."

    "Durch diesen Prozess beträgt die Ausfallzeit in der Regel nur 1-5 Minuten."


    Das Stellt bei einer Ersparnis und redundanten Systemen selbst bei verstärkten Auftreten vermutlich kein Problem dar.


    Folglich gilt: Es bleibt gespannt zu warten :) (wenn das Angebot denn kommt)

    Nochmal zu den 98%:


    Generell würde ich sagen, dass die Nodes aus erfahrung so stabil laufen, dass ich es ausprobieren würde :)


    Darüber hinaus:

    Hat man eine Anwendung auf zwei Nodes bei 99,6% und wechselt auf drei Nodes mit 98%, so ist dies sogar stabiler, wenn die Nodes nicht gleichzeitig ausfallen. Hat man dann noch einen geringeren Preis, so wäre dies super.

    Für kleine Datenbanken, verteilte Anwendungen, DNS oder Mail also super.

    Hallo zusammen,


    interessanterweise habe ich ähnliche Beobachtungen gemacht.

    Ich habe zum testen im Hintergrund Teamspeak offen und paralell einen Ping laufen. Eben hate ich einen "Connection Lost" und paralell eine Netzwerkunterbrechung im Ping:


    64 bytes from n5.*.de (*.122): icmp_seq=290 ttl=58 time=13.3 ms

    64 bytes from n5.*.de (*.122): icmp_seq=291 ttl=58 time=13.3 ms

    64 bytes from n5.*.de (*.122): icmp_seq=292 ttl=58 time=13.3 ms

    64 bytes from n5.*.de (*.122): icmp_seq=340 ttl=58 time=13.4 ms

    64 bytes from n5.*.de (*.122): icmp_seq=341 ttl=58 time=14.5 ms

    64 bytes from n5.*.de (*.122): icmp_seq=342 ttl=58 time=13.0 ms


    Der Ping an sicht ist sehr stabil:

    --- n5.*.de ping statistics ---

    491 packets transmitted, 444 received, 9% packet loss, time 491666ms

    rtt min/avg/max/mdev = 12.911/13.459/23.001/0.874 ms


    Meine Verbindung kommt aus dem Telekom Festnetz nach Netcup.

    Hat einer ähnliche Beobachtungen gemacht (mit der gleichzeitigen Netzwerkunterbrechung)?

    Werde paralell mal einen MTR machen...


    Viele Grüße

    Andreas