Posts by Julian137

    Deine neuen Domains von netcup, welche nicht zum Webhosting-Tarif gehören, sind keine externen Domains - da sie von netcup sind.

    "1 Installation" dürfte sich nur auf die automatisierte Installation von WordPress oder einer anderen Anwendung beziehen. Die manuelle Installation mehrerer WordPress-Instanzen sollte möglich sein (Kenntnisse vorausgesetzt)

    Du müsstest dann mit unterschiedlichen Datenbank Präfixen arbeiten, was ich jedoch als Laie nicht im empfehlen würde.

    https://stachowitz-medien.de/m…lationen-einer-datenbank/

    Der Webhosting 1000 beinhaltet nur 1 Datenbank, von daher wird es dann schwierig mit weiteren Wordpress Instanzen oder CMS.

    Wenn du bei Netcup weitere Domains bestellst, zählen diese nicht als "externe" Domains, können aber meines Wissens dem Webhosting zugeordnet werden, da gibt es keine Beschränkung. Korrigiert mich bitte, wenn es anderst sein sollte.

    Als "extern" zählen die Domains bei anderen Anbietern, welche du per A-Record auf das Webhostingsystem von Netcup referenzierst.


    https://www.netcup-wiki.de/wik…zus.C3.A4tzlichen_Domains

    das mit der computerbild notfall dvd sieht sehr zerstört aus wenn ich es mit der VNC console angucke, und funktioniert leider nicht weil ich einfach gar nichts sehe, das andere programm teste ich noch

    Auf Servern habe ich leider keine Erfahrung damit. Auf Clients sollte das problemlos funktionieren.

    Mit Microsoft DaRT (Diagnostic and Recovery Toolset) kannst du Kennwörter entfernen.

    Aber an das Tool kommst du meines Wissens nur mit einem Volumenlizenzvertrag.


    Ansonsten als Laie mal mit der Computerbild Notfall DVD oder dem c´t Notfall Windows probieren.


    Viel Erfolg!

    Ist das VPN Gateway nur per IPv4 erreichbar oder IPv4/IPv6 dual stacked?

    Das VPN Gateway ist per IPv4 und IPv6 erreichbar.

    Das normale Profil hat meines Wissens kein automatisches Fallback auf IPv6.

    Wir haben ein reines IPv6 Profil zum testen. Bei diesem Profil wurde am genannten Anschluss zwar der Tunnel aufgebaut, jedoch wurden keine Daten übertragen (0 byte rx/tx). Am Telekom Anschluss über IPv6 keine Probleme. Werde es aber nochmals verifizieren.

    Da hier zur Zeit über Kabel-Internet, IPv6 und DualStack / CGN diskutiert wurde, möchte ich mich auch mal kurz zu dem Thema einklinken:


    Ich hatte erst neulich in der Firma das Problem, dass sich ein Mitarbeiter von heute auf morgen nicht mehr per VPN über IPsec (IKEv1 XAUTH PSK / Port 4500) mit dem Unternehmensnetzwerk verbinden konnte. Über IPv6 (erzwungen) konnte ich zwar einen Tunnel aufbauen, aber es wurden keine Datenpakete übertragen.

    Es liegt meiner Meinung nach am DualStack Lite / CGN von Kabel Deutschland. Nach (kostenfreier) Buchung einer öffentlichen IPv4-Adresse war die VPN-Verbindung wieder möglich.


    Jat jemand ähnliche Erfahrungen oder Empfehlungen? Liegt es einfach an DS-lite / CGN oder werden hier explizit von KD diese ports gesperrt?

    welche Dimmbaren LED kennt ihr so, so wie Philips Hue.

    weil der Schalter von Busch und Jäger, würde hier ~80 € kosten. 8|


    Wobei ich sonst dort überlege einfach "schwächere" LEDs rein zu packen und einen normalen Schalter dran.

    Möchtest du normale LED-Birnen dimmen oder mit Farbwechsel?

    Welches Smarthome-System hast du bereits im Einsatz?


    Ich finde die Produkte von Shelly echt interessant:

    https://shelly.cloud/wifi-smar…automation-shelly-dimmer/

    https://shelly.cloud/wifi-smart-shelly-rgbw-2/


    Ansonsten könnten auch folgende Produkte interessant sein, wenn du einen Action Markt in der Nähe hast:

    https://www.action.com/de-de/suche/?q=lsc+smart+connect


    Hinter LSC Smart Connect soll wohl der Hersteller TUYA stehen

    Ich würde aber mal etwas anderes in den Raum werfen... Netzwerkkabel (Cat Kabel) verlegen ist für mich jetzt nicht so das Thema. Kann man mittlerweile auch selbst privat / Home Office die Glasfaserleitungen konfektionieren (Stecker drauf machen)? Ich überlege eine 20 - 30 Meter Leitung von mir zu meinem Nachbarn rüber zu legen. Damit es natürlich keine Spannungs-Spitzen wegen unterschiedlichem Potentialausgleich bei den Häusern gibt, wollte ich ungern Kupfer rüber ziehen. Es gibt zwar Geräte die eine galvanische Trennung durchführen und Lastspitzen bis 4 kV abfangen können, aber so 100% vertrauen würde ich der Sache nicht.

    Es gibt genügend Anbieter die Kabel für dich konfektionieren. Kostet auch nicht mehr so viel... Spontan fällt mir Metz-Connect oder Telegärtner ein, die Kabel aus Kundenwunsch konfektionieren.

    Die Telekom hatte mal so ein Pseudo-Glasfaser-Profukt zum selber konfektionieren im Angebot. "Speedport OptoLan" hieß das. Ist inzwischen nicht mehr erhältlich.

    Gleiche Produkte findest du aber unter "Homefibre"

    Ich bin Fan von Bosch, kann ich sehr empfehlen. Verkaufe da einiges 👍. Bei Fragen kannst dich gerne Melden.

    Die haben leider kaum Auswahl an (Outdoor)Kameras.

    Ich habe aktuell die Lösung von Ubiqiti mit einem UniFi Cloud Key Gen2 Plus (mit HDD) und PoE-Switch im Blick...

    Kann mir jemand günstige und zuverlässige PoE IP Kameras für die Überwachung eines Firmengeländes empfehlen? Am besten eine schwenkbare Dome-Kamera.

    Gibt es günstigere Kameras aus dem Enterprise Bereich wie Mobotix? Da sind wir schnell bei über 1000 Euro. Bei der Auswahl an Herstellern tu ich mir echt schwer.

    Wichtig wäre, dass die Kameras wirklich witterungsbeständig und zuverlässig sind.

    Der einzelne Backup Job stört in der Free Version nicht?

    In meinem Fall nicht...

    Ich sichere immer die komplette Systemplatte auf eine externe oder 2. eingebaute Platte.

    Das erste ist ja ein Full-Backup und dann inkremental.

    Hallo zusammen,


    ich habe gestern bei einer von mir betreuten Seite die Migration des Webhostingpakets in die neue Webhosting-Cloud durchgeführt.

    Die Emails von Netcup sind alle in meinem Spamfilter gelandet, weil Netcup scheinbar SPF nicht richtig konfiguriert hat.


    spf=fail (mail.empfaenger.de: domain of mail@netcup.de does not designate 94.16.123.254 as permitted sender) smtp.mailfrom=mail@netcup.de


    Hier sollte Netcup glaub nochmals schauen...

    wo genau / wie genau erkenne ich das?


    received from 177-73-8-130.hipernet.inf.br (177-73-8-130.hipernet.inf.br [177.73.8.130]) by mxf98d.netcup.net (Postfix) with ESMTP id F14AC120CD9 for <studies@pegacore.de>; Thu, 4 Apr 2019 00:27:53 +0200 (CEST)


    177-73-8-130.hipernet.inf.br ==> sendender Mailserver

    mxf98d.netcup.net ==> empfangender Mailserver


    Falls mehrere Mailserver beim Transport der Email beteildigt waren, findest du im Email-Header mehrere solcher Einträge.

    Einfach von unten nach oben lesen, um den Weg der Email nachzuvollziehen. Du kannst auch einfach auf die Timestamps schauen.