Posts by Lukay

    Gibt es noch eine Alternative die Pfade richtig zu setzen - also unabhängig von Nextcloud?

    Der PHP-Code von killerbees19 hat ja nicht wirklich was mit nextcloud zutun.

    Du musst das halt in deiner Application ähnlich handhaben.


    Optimalerweise hast du eine Konstante irgendwo in einer config definiert, die das Stamm-Directory deiner Application hält. Und die könntest du ja so befüllen, dass sie jeweils für Cron oder Web- Aufruf auf den richtigen Ordner zeigt

    spuckt jedes mal nen neuen Code aus, wenn man F5 drückt

    Ob ein Kunde von der API gesperrt wird, wenn er zu viele Anfragen stellt? Bzw in dem Fall zu viele Gutscheine generiert? :/

    Ich hätte in meine API so ein Limit eingebaut..

    Habe hier noch einen VPS 50 G7 aus irgend einer Aktion...

    Jemand eine Idee was man damit vernünftiges anstellen könnte?


    Dachte jetzt spontan an einen Munin server.. Aber ob das von der Leistung her ausreicht? (1vCore, 512mb).
    Als System würde ich Debian nehmen.


    Irgendwie weiß ich nicht was ich mit dem Kleinen anstellen soll :/

    VPN Server oder eine andere Art von Traffic-Relay würde mir spontan einfallen

    Edit: Oder natürlich auch ein Ts Server :D

    you don't need a firewall

    Ich bin da etwas zu paranoid um das zu ertragen.. :D

    Ich hab im Normalfall sogar regeln in der output Chain.. :D


    Gerade für den Fall, dass ich Mailcow mal mit anderen Services gemeinsam auf einem Server betreiben muss, werde ich mir mal deinen Link anschauen, danke!

    Mein Ziel wäre es allerdings, bei netcup zu bleiben

    Kannst du die VMs, die du in ESXI hast nicht auf eigene Netcup Vserver verteilen?

    Sonst sehe ich da nicht viel Zukunft. Wie die anderen bereits angemerkt haben, ist Nested Virtualization eher eine bastelei.


    Zu deiner originalen Frage: Ich denke außer Netcup kann da niemand viel machen. Du könntest andere Hypervisor wie HyperV (unter Windows) und KVM (unter Linux) ausprobieren. Vielleicht laufen die stabiler

    das scheint nur unwesentlich teurer zu sein.

    Ich habe auch meinen eigenen Hypervisor auf echtem Blech.

    Bei der Betreuung ist das zwar etwas anders, als ein Vserver, aber auch keine Raketenwissenschaft :D


    Ich weiß nicht, welches Produkt du hier bei Netcup hast, aber der reine Server kostet mich weniger, als dein genannter Preis

    Gibt es irgendwo noch den VPS 200


    Guten Abend,


    da hier ja einige nachgefragt hatten: Der VPS 200 ist nun endgültig ausverkauft. Alle verfügbaren Ressourcen im Rahmen der Oster-Aktion wurden für diesen aufgebraucht.


    Ich hoffe, ihr findet trotzdem etwas anderes passendes und wünsche euch noch schöne Ostertage.



    Ist wohl schon seit gestern Nachmittag weg..

    Ich würde mir für das nächste Ostern wünschen, dass die Angebote öfter nachgefüllt werden, dafür vielleicht jeweils mit kleinerem Kontingent? Ich kenne zwar nicht die Zahlen, aber gefühlt gab es wohl nur ein paar Chancen, den vps 200 zu bekommen.

    Ich kann mittlerweile nicht mal mehr nen Lets Encrypt Zertifikat requesten, ... habe die Domain mehrmals dem Webhosting zugewiesen und wieder gelöscht, weil ich jedes Mal nen selbst signiertes Zertifikat von Plesk erhalte,

    Ich hatte leider noch keine Zeit mir mein Hosting anzuschauen.

    Erst im laufe der Woche werde ich wahrscheinlich dazu kommen die Settings auszuprobieren. Ich hoffe nicht, dass ich auf die gleichen Probleme stoßen werde :/

    (Abgesehen von dem Hosting habe ich bisher nur dedicated Server oder VPS und alles selbst gemacht)

    Edit: wobei mich die realtiv großen Unterschiede schon wundern. Das Classic bietet ja folgendes:

    Ja, das Classic Hosting bietet auch mehr Subdomains, mehr FTP User, mehr Cronjobs etc.. das verwundert mich schon etwas :D

    Bei 6 oder ca 12€ pro Jahr will ich auch kein Fass aufmachen, ist ja nicht die Welt. Aber das macht das "Angebot" des Webhosting 1000 SE schon nicht mehr so attraktiv.. :/

    (Gerade weil ich "nur" ein Hosting zum probieren und spielen gesucht habe und ich die Leistung wahrscheinlich nie wirklich brauchen werde)

    Hat wer gerade ein mini Webhosting für 1€ oder so parat? das fehlt mir aktuell :D

    Vor ner halben Stunde hatte ich das Webhosting 1000 SE für 1,11€ entdeckt :D

    Aber aktuell sehe ich es nirgends..

    Bei mir läuft die Kuh mit 1 vCore und 4 GB RAM.

    Solange du solr deaktivierst, reicht der RAM auch dicke. (Bei mir passte die Kuh nicht ganz auf 2GB RAM, deswegen 4).


    Außer bei Updates langweilt sich der eine Core aber auch schon. (viel Traffic ist nicht auf meiner Kuh)

    Also kommt es bei dir wohl nur auf die Menge des Speichers an, und nicht wirklich auf die restliche Performance des Servers :D


    Nach meiner Erfahrung ist auch SAS schnell genug und SSD wahrscheinlich etwas Overkill.

    ufw macht das wohl standardmäßig. Gut zu wissen.

    Dann kannst du ja mal die (wahrscheinlich) unnötigen Regeln entfernen und schauen, ob dann immer noch alles funktioniert :D



    Aber jedesmal wenn ich mir die iptables ansehe, finde ich recht schnell wieder einen Grund etwas anderes tun zu müssen

    Ich wusste anfangs nicht, dass es "was anderes" gibt.. so hab ich meinen Einstieg in iptables gefunden :D



    ein gehosteter docker-container ohne mein Zutun in den iptables rumpfuscht

    Das ist auch mein größter Kritikpunkt an Docker :rolleyes:

    Mein einziger docker-compose zusammenschluss läuft deswegen in einer VM auf meinem eigenen Trägersystem. Und da kontrolliere ich das eben über die Firewall des Trägersystems..

    Wie man das auf einem Standalone-Host gut regelt, weiß ich auch noch nicht.


    Netcup gibt dir ja nur grundlegende Werkzeuge. Sowas wie externe Firewall KANN man damit auch bauen.. wenn man es KANN und WILL.

    Wobei ich mich nun frage: Braucht es überhaupt eine Freigabe für eingehenden Verkehr auf Port 111 (und 2049 für nfs selbst) in diesem Fall?

    Wenn du eine Related/Established Regel hast, brauchst du nur eingehende Regeln für Dienste, die du selbst auf dem Server hostest. (SSH, WWW, ...).



    Prüfen kannst du das mit

    Code
    1. iptables --list --numeric

    Recht weit oben in der INPUT Chain müsste dann folgendes stehen:

    Code
    1. ACCEPT all -- 0.0.0.0/0 0.0.0.0/0 state RELATED,ESTABLISHED


    Sich mit seinen Firewall regeln zu beschäftigen macht schon sinn :D