Probleme mit der I/O-Performance und die Antwort vom Support

  • Hallo,


    ich habe seit einiger Zeit Performance-Probleme mit meinem Root-Server Weltmeister. Die I/O-Performance ist sporadisch so schlecht, dass ich teilweise nur auf 5 MB/s bei Schreibzugriffen komme. Das ist aus meiner Sicht nicht akzeptabel. Unten habe ich mal die aktuellen Messungen aufgeführt, die ich heute über das Rettungssystem durchgeführt habe.


    In diesem Zusammenhang, hier ein Auszug aus der Produktbeschreibung:


    Quote

    "Ein schneller Festplattenzugriff wird über 2 SAS-Festplatten mit einer Nettokapazität von 40 GB gewährleistet. Um die Datensicherheit zu erhöhen, werden die Festplatten als RAID1 gespiegelt."


    Natürlich habe ich das Problem dem Support gemeldet, doch bei der Antwort, die ich daraufhin erhalten habe, ist mit die Kinnlade runtergeklappt.


    Quote

    "…Der Node arbeitet fehlerfrei und unsere Aufzeichnungen zeigen auch zu den von Ihnen genannten Zeitpunkten keine erhöhten Zugriffszahlen oder erhöhte Auslastungswerte.


    Wenn Ihnen die Systemleistung eines Root-Server Weltmeister nicht ausreicht, so müssen Sie auf einen Tarif mit mehr Leistung umsteigen."


    Mit einer solchen Antwort habe ich wirklich nicht gerechnet. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass dieses Produkt nur ein Lockangebot war und man auf diesem Weg versucht, einen teureren Tarif zu verkaufen oder will man damit wirklich sagen, das Schreibzugriffe mit 5 MB/s für dieses Produkt normal sind.


    Ich finde das sehr ärgerlich und bisher hatte ich eigentlich nur sehr gute Erfahrungen mit netcup gemacht.


    Nun würde mich mal interessieren, ob andere mit dem Root-Server Weltmeister ähnliche Probleme haben und welcher Durchsatz bei Schreibzugriffen auf diesem System mindestens erreicht werden sollte. Nach Aussage des Supports soll der Root-Server Weltmeister eine ähnliche Performance liefern wie der Root-Server M, nur das eben weniger Haupt- und Festplattenspeicher zur Verfügung steht.


    Hier nun die Messungen von heute Morgen. Diese wurde extra im Rettungssystem durchgeführt, um andere Fehlerquellen auszuschließen.


    Code
    1. root@rescue:~# ps -a
    2. PID TTY TIME CMD
    3. 1293 pts/0 00:00:00 ps
    4. root@rescue:~# mount /dev/vda1 /mnt/


    Allein das Mounten des Datenträgers hat ca. 2 Minuten gedauert.


    29.10.2014 - 07:00 Uhr

    Code
    1. root@rescue:~# dd if=/dev/zero of=/mnt/test.file bs=128M count=1 oflag=direct
    2. 1+0 records in
    3. 1+0 records out
    4. 134217728 bytes (134 MB) copied, 24.3039 s, 5.5 MB/s


    29.10.2014 - 07:01 Uhr

    Code
    1. root@rescue:~# dd if=/dev/zero of=/mnt/test.file bs=128M count=1 oflag=direct
    2. 1+0 records in
    3. 1+0 records out
    4. 134217728 bytes (134 MB) copied, 25.9357 s, 5.2 MB/s


    29.10.2014 - 07:05 Uhr

    Code
    1. root@rescue:~# dd if=/dev/zero of=/mnt/test.file bs=128M count=1 oflag=direct
    2. 1+0 records in
    3. 1+0 records out
    4. 134217728 bytes (134 MB) copied, 8.59053 s, 15.6 MB/s


    29.10.2014 - 07:10 Uhr

    Code
    1. root@rescue:~# dd if=/dev/zero of=/mnt/test.file bs=128M count=1 oflag=direct
    2. 1+0 records in
    3. 1+0 records out
    4. 134217728 bytes (134 MB) copied, 8.43397 s, 15.9 MB/s


    29.10.2014 - 07:25 Uhr

    Code
    1. root@rescue:~# dd if=/dev/zero of=/mnt/test.file bs=128M count=1 oflag=direct
    2. 1+0 records in
    3. 1+0 records out
    4. 134217728 bytes (134 MB) copied, 0.116682 s, 1.2 GB/s


    29.10.2014 - 07:30 Uhr

    Code
    1. root@rescue:~# dd if=/dev/zero of=/mnt/test.file bs=128M count=1 oflag=direct
    2. 1+0 records in
    3. 1+0 records out
    4. 134217728 bytes (134 MB) copied, 1.35728 s, 98.9 MB/s


    Gruß
    j-f

  • Guten Tag,



    ich kann verstehen, dass Sie bzgl. des Problems frustriert sind. Allerdings kann der Support nicht viel mehr machen als zu prüfen, ob auf dem Node eine Störung vorliegt. Das war nicht der Fall und das hat Ihnen der Support geschrieben.


    Schreibraten von 5 MB/s sind beim Root-Server Weltmeister nicht gewollt. Andere Kunden erreichen hier Raten von mehr als 100 MB/s.


    Die einzige Lösung die ich sehe ist, dass ein Mitarbeiter von uns sich mit Ihrem System verbindet und es analysiert. Ich habe veranlasst das unser Support Sie deswegen kontaktiert. Wenn dieses für Sie nicht zufriedenstellen für Sie abläuft, antworten Sie bitte auf das Ticket mit dem Hinweis, dass es von mir bearbeitet werden soll.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Auch nach umfangreichen Tests konnte das Problem leider nicht identifiziert werden, daher wurde mir angeboten, meinen Server auf einen anderen Node zu migrieren. Dies habe ich natürlich angenommen und siehe da, auf dem neuen Node besteht das Problem nicht mehr. Auf dem alten Node lieferte ioping teilweise Antwortzeiten von bis zu 8.000ms und aufeinanderfolgende Werte von über 500ms waren mehrfach am Tag zu verzeichnen.


    Jetzt läuft mein Server läuft wieder mit der von netcup gewohnten Performance und bisher gab es nur ganz kurze Spitzen mit max. 490ms Antwortzeit.


    Viele Grüße
    j-f