Update Debian squeeze basierter Systeme Fehler bei procps

  • Momentan steht nach einem apt-get update && apt-get upgrade das Paket "procps" zur Aktualisierung bereit.


    Dies scheitert mit folgendem Fehler:




    Diesen Fehler kann man mit folgenden Schritten beheben:


    Code
    1. insserv /etc/init.d/mountkernfs.sh -d


    Dann folgende Dateien bearbeiten:


    /etc/init.d/mountkernfs.sh und /etc/init.d/procps


    Bei beiden Scripten jeweils nach


    Code
    1. ### END INIT INFO


    folgendes einfügen:


    Code
    1. exit 0


    Die Scripte sehen dann folgendermaßen aus:


    /etc/init.d/mountkernfs.sh:



    /etc/init.d/procps:


    Anschließend läuft ein apt-get upgrade sauber durch.

  • Hallo,


    könnten Sie noch kurz erklären, warum der Fehler auftritt?
    Durch "exit 0" wird das Script ja nicht mehr ausgeführt und einfach nur ausgehebelt.
    Ich nutze ungern solche "Workarounds" ohne zu wissen, ob das wirklich notwendig ist.


    Vielen Dank.


    MIt freundlichen Grüßen
    lspcity

  • Dem Namen nach werden hier Kernel-Parameter gesetzt, was die Virtualisierung nicht erlaubt und dann einen Fehler meldet.


    Korrekt.


    ProcPS erwartet, dass mountkernfs aktiviert ist, da dies bei unseren vServer aber nicht benötigt wird, haben wir es schlichtweg aus dem Bootprozess entfernt. Im angegebenen workaround wird nun nichts anderes gemacht, als dass wir mountkernfs aktivieren. Im gleichen Moment "deaktivieren" wir aber auch die Skripte durch das "exit 0" um unnötige Fehlermeldungen zu verhindern.