Posts by Doim1990

    Weil die 4,29 die man momentan für den VPS 500 bezahlt auch schon ein Rabatt ist. Der Rabatt gilt auf den ursprünglichen Preis. Bei den Root / Storageservern steht immer der reguläle Preis durchgestrichen mit dabei. Bei den VPS habe ich es nicht gesehen wo der reguläre Pries steht. Aber sieht man auch daran, ob der Preis weiß oder grün geschrieben ist. Weiß scheint der reguläre Preis zu sein, grün der rabattierte

    In der Regel kann man ja bei den Browsern auf dem Handy auf die Desktopseite umschalten. Muss man halt nen bisschen mehr Scrollen aber dann sollten die Eier ja sichtbar sein

    Hallo Georg,


    ja du kannst jede/alle IP-Adresse(n) innerhalb des zugewiesenen Subnetzes nutzen.

    Das liegt wahrscheinlich an der Cloud-Init umstellung von den Images bei Netcup. Vielleicht gibt es ja irgendwann die Möglichkeit direkt beim Imagebespielen eigene Konfigs mit übergeben.

    Zumindest funktioniert dann jetzt direkt nach der Image Installation erstmal alles, ändern kann man die IP Adresse ja dann anschließend manuell falls gewünscht.


    Viele Grüße

    Dominik

    Genau, dass ist die Option die ich eigendlich meinte.

    Einloggen ins Panel muss man sich dann mit der kompletten Mailadresse. Ob das bei den alten Produkten funktioniert kann ich leider nicht testen weil ich nicht so einen Tarif habe.

    Hallo bvonr,


    wenn der Haken Zugriff auf Kunden-Panel in Plesk bei der Mailadresse gesetzt wird kann man sich mit der Mailadresse und Passwort in Plesk einloggen und auch das Passwort ändern.

    Zumindest geht das so bei den neuen Webhosting Tarifen (Cloud). Ob dies bei den alten Tarifen geht weiß ich nicht.


    Viele Grüße

    Dominik

    Hi HegnacherBasar,


    was funktioniert denn nicht?

    Links kannst du in die html über <a href="url/datei">Text der angezeigt wird vom Link</a> einfügen.

    Die Dateien müssen ins httpdocs Verzeichnis bzw. root Verzeichnis der Domain.


    Viele Grüße

    Doim

    Sehe gerade das scheinbar auf dem Mail mx Eintrag die Prio höher ist als bei dem mx Eintrag welcher auf netcup.net zeigt von daher könnter das oben von mir geschriebene zu Problemen mit den Mailservern führen. Von daher am besten die DNS Settings so lassen und eine andere Subdomain wählen

    Hier war das Problem dass ich die Subdomain mail.domain.tld genannt habe. Das scheint nicht so einfach zu funktionieren

    Das wird daran liegen, dass netcup standartmäßig einen MX Eintrag für die mail.deinedomain.tld anlegt um im Fehlerfall einen ausweich Mailserver zu hinterlegen.

    Um die mail subdomain nutzen zu können müsstest du dann den mail A und MX Eintrag über die DNS Settings löschen.

    Oder wie du bereits getan hast eine andere Subdomain wählen

    Hi BB23,

    was bekommst du denn für eine Fehlermeldung beim Aufruf?

    Hast du den Ordner auch in das root Verzeichnis der Domain gelegt also wo deine bisherige Website abgelegt ist? Standartmäßig heißt der Ordner soweit ich weis hier beim Webhosting httpdocs.

    Ob du in deinem Tarif subdomains einrichten kannst müsstest du mal im Panel schauen. Bei den aktuellen Tarifen geht das auf jedenfall. Dann könntest du zum Beispiel über xxx.Domain.tld die gewünschte Seite erreichen.


    Viele Grüße

    Doim

    Hi Steven,

    hast du denn nach dem Laden der Treiber wieder das Installations Iso "eingelegt"?

    Ansonsten kann auch nicht installiert werden.


    Viele Grüße

    Doim

    Was mich allerdings auch wundert, ist dass ich in PFSense unter Status / System Logs / Firewall lediglich ipv4 Einträge sehe und keine ipv6 Verbindungen. Allerdings kann ich die States sehen.


    Meiner PFSense Router VM ist folgendes ipv6 Subnet zugewiesen: 2a03:4000:32:8f::/64

    Anschließend habe ich mir ein geroutetes ipv6 Netz zusätzlich geordert damit ich dieses den Servern innerhalb des V-Lans zuweisen kann 2a03:4000:20:14b::/64

    Im Reiter Netzwerk steht folgendes:


    2a03:4000:32:8f::/64 Gateway / Routing auf fe80::1

    2a03:4000:20:14b::/64 Gateway / Routing auf 2a03:4000:32:8f:58a2:40ff:fea3:e0c2


    Habe der PF-Sense auf dem Interface WAN die IP 2a03:4000:32:8f:58a2:40ff:fea3:e0c2 zugewiesen mit dem Gateway fe80::1

    Im LAN interface habe ich der PF-Sense die IP 2a03:4000:20:14b::1 zugewiesen und per DHCP v6 Server & RA wird das 64er Subnetz an die angeschlossenen Server verteilt.

    Hallo vmk,


    eingehend kann ich den Server pingen und ausgehend kann der Server auch pingen:


    Ping wird ausgeführt für ganz-nach-oben.de [2a03:4000:20:14b:b475:8481:99b9:d4fc] mit 32 Bytes Daten:

    Antwort von 2a03:4000:20:14b:b475:8481:99b9:d4fc: Zeit=40ms


    ping6 google.de

    PING google.de(fra16s42-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:809::2003)) 56 data bytes

    64 bytes from fra16s42-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:809::2003): icmp_seq=1 ttl=56 time=4.32 m


    Viele Grüße

    Dominik

    Ich habe in der PFSense mein geroutetes IPv6 Subnetz hinterlegt wo die einzelnen Adressen dann per DHCPv6 an die "VLAN Clients" verteilt werden. Bzw. habe in der PFSense für den Server die IP Statisch im DHCP festgelegt damit immer dieselbe IP vergeben wird. Habe dann aber die IP zusätzlich nochmal statisch auf dem ubuntu Server eingerichtet. Die PFSense ist dann zusätzlich noch eine IPv6 Firewall. Allerdings sind die selben Ports in der Firewall für ipv4 und ipv6 freigegeben.

    Hallo H6G,


    mein Gateway (PFSense) ist ein RS 1000 SSD G8. Dort habe ich bei Optimierungsmöglichkeiten lediglich Windows und Linux. Hier ist Linux ausgewählt.

    Ein betroffener Server welcher im VLAN hängt und über die PFSense ins Netz geht ist ein RS 2000 SAS G8 mit Ubuntu 18.04. Hier ist ebensfalls bei Optimierungen für Linux ausgewählt. Netzwerktreiber ist bei allen beteiligten VMs auf virtio eingestellt.


    Viele Grüße

    Dominik

    Hallo gunnarh,


    danke für die schnelle Rückmeldung. Habe die MTU auf dem LAN Interface der Pfsense und auf dem Server auf 1300 gesetzt. Allerdings tritt das Problem leider weiterhin auf. Wenn ich per FTP etwas vom Server hochlade bekomme ich lediglich Datenraten von ein paar kbit/s.

    Was mich auch wundert ist, dass der Download von dem betroffenen Server bei netcup von meinem Heimrechner auch ewig langsam ist aber von meinem h*er Server der Download schnell ist.

    Habe getestet indem ich die Datei http://ganz-nach-oben.de/ubuntu.iso heruntergeladen habe.


    Viele Grüße

    Dominik