Posts by Skulduggery

    Ich hab mal eine Frage vielleicht hat der eine oder andere schon eine direkte Erfahrung damit, ich hab hier bei mir einen Fujitsu RX300 S5 stehen der momentan etwas mager aufgestellt ist vom Festplatten Speicher - 2 x 146 GB SAS 10k - denn würde ich gerne etwas aufstocken. Dabei kam mir der Gedanke warum nicht mal in die Welt von SSD eintauchen.


    Nur ich habe da so meine Bedenken was Lebensdauer und derartiges betrifft, wenn auf der SSD, CentOS mit einer Virtualisierunglösung läuft und ein paar HDDS in einem RAID 5 als Local-Storage dienen.


    Interessant wäre auch wie es aussieht wenn die SSDs in einem RAID 1 gespiegelt werden, wo dort die Vor- und Nachteile liegen.


    Klar viele Fragen aber ich wäre euch extrem dankbar wenn ihr dort weiter helfen könntet! :)


    Mit freundlichen Grüßen


    Skulduggery

    Also Windows und Autoupdate ist so eine Debatte für sich würde ich jetzt mal sagen ^^


    Du hast zwei Möglichkeiten:


    A, nach dem Reboot läuft es wie gewohnt.
    B, nach dem Reboot darfst du schon mal das Backup zücken :D

    Guten Tag!


    Um helfen zu können brauchen wir paar Details, z.B. Welches Betriebsystem du benutzt, die Leistung deines Servers und ob du dir sicher bist das du alles richtig Konfiguriert. Was auch sehr hilfreich ist wenn du ein oder zwei Bilder da lässt mit konkreten Fehler/Details.


    Tipp: Schon mal einen blick in die Logfiles deines System geworfen, weil die offenbart meistens mehr als eine Bibel oder alles anderen.



    Mit freundlichen Grüßen


    Skulduggery

    Probiere mal ob es mit Fillezilla über das SFTP-Protokoll funktioniert wenn nicht, kann es sein das Fillezilla glaub ich eine SSL Verbindung erzwingen möchte oder deartiges.


    Wenn das ebenfalls nicht funktioniert hat würde ich dir empfehlen einen anderen Client zu benutzen, oder ein erfahrener User hier weiß die genau Lösung für dieses Problem


    Mit freundlichen Grüßen


    Skulduggery

    Ich paste dir einfach mal eine Konfiguration aus einem Älteren Beitrag, sollte dennoch genauso funktionieren.
    Link to Post: [HOWTO] Debian 6.x System Konfiguration & Absicherung (LEMP, E-Mail, FTP, OpenPanel, DDoS, Spam, uvm.)


    Konfigurationsdatei öffnen und danach eintragen:

    Code
    1. vim /etc/vsftpd.conf


    Code
    1. #Benutzerliste
    2. userlist_file=/etc/vsftpd.userlist
    3. #Liste wird benutzt
    4. userlist_enable=YES
    5. #Es ist keine Blacklist
    6. userlist_deny=NO


    ######################
    nlogin in die shell eintragen


    Code
    1. vim /etc/shells


    Am Ende der Datei einfügen

    Code
    1. /usr/sbin/nologin


    Benutzer anlegen:

    Code
    1. useradd -d /var/www/htdocs -s /usr/sbin/nologin BENUTZERNAME


    Benutzerpasswort erstellen:

    Code
    1. passwd BENUTZERNAME


    Benutzer erlauben Daten zu schreiben. Da www-data alles darf, wird es hier keine Konflikte geben:

    Code
    1. chown -R BENUTZERNAME /var/www/htdocs && chmod 775 /var/www/htdocs


    Benutzerliste erstellen:

    Code
    1. vim /etc/vsftpd.userlist


    Benutzer in die Liste eintragen (Jeden Benutzer untereinander):

    Code
    1. BENUTZERNAME


    Benutzergruppe erstellen:

    Code
    1. addgroup ftpusers


    Benutzer mit der Gruppe verbinden:

    Code
    1. usermod -Gftpusers BENUTZERNAME


    Wichtig! Alle zukünftigen Benutzer müssen mit dieser Gruppe verbunden werden. Bitte auch daran denken, jeden User in die Liste einzutragen: /etc/vsftpd.userlist


    Der FTP Server ist fertig eingerichtet und kann nun gestartet werden:

    Code
    1. /etc/init.d/vsftpd start


    Hoffe ich konnte dir damit helfen!


    Mit freundlichen Grüßen


    Skulduggery

    Kurze Frage hätte ich noch zu dem SemperVideo was macht den Netcup genau wenn sich irgendein Administrator bei euch per Mail meldet mit: "Hey irgend einer eurer Kunden benutzt ein DoS-Tool und macht meinen Apache put." Werdet ihr den Kunden dann den Server sperren oder ergreift ihr nur Maßnahmen wenn irgendwas Rechtliches in die Wege geleitet wurde ?


    Mit freundlichen Grüßen


    Skulduggery

    Guten Abend alle zusammen,


    ich finde was die Geschichte mit dem Betriebsystem angeht hat jeder seine eigenen Vorlieben welches Linux oder ggf. Windows er benutzen möchte.


    patrickhp Eine Frage hätte ich, was hatte dich dazu bewegt gleich deinen Ganzen Server platt zu machen ausgenommen der Bash Lücke ?
    Es hatten ja einige (glaub ich) geschrieben das es Anleitung wie Sand am Meer gibt womit du dein jetziges System auf Wheezy upgraden kannst. Wenn du es von Hand in das neue Zeitalter bringt hast du einen sehr hohen Lernfaktor und lernst dein System immer besser kennen und nein das soll keinen Angriff oder derartiges darstellen.


    Mit freundlichen Grüßen



    Skulduggery

    Guten Abend junkpad92!


    auf die Frage mit dem Monitoring was man alles für Dienste überwachen kann kommt meistens darauf an was alles für Services auf der Maschine laufen. Ich hab in meiner Test-Umgebung Nagios3 benutzt und folgendes auf den VMs mittels NRPE Überwacht: Current Load, Current Users, Disk Space (inkl. Partitionen), Ping, HTTP/S (Falls vorhanden), SSH, Total Processes. Es kommt halt wirklich darauf an welche Dienste vorhanden sind und was der jeweilige für dich für eine Rolle spielt!


    Ich empfehle dir mal Nagios oder Icinga anzuschauen.


    Schönes Wochenende!


    Skulduggery

    Guten Abend pusterklopp!


    wenn ich mich so recht erinnere kann man doch nach den Angaben von der MySQL Verbindung etc. doch die wp-config.php selbst anlegen und den Code rein kopieren und dann in deinem Fall halt per FTP hochladen oder klappt diese Konzept ebenfalls auch nicht ?


    Schönes Wochenende!


    Skulduggery

    Guten Tag gerredtor!


    weswegen möchte der Server Betreiber den genau wissen ob der Spieler gerade mit einem gekauften, oder mit einem cracked Client spielt ?
    Möchte er ein anderes Konzept verfolgen wie das eine oder andere Plugin wo eine authentifizierung gleich nach dem Login verlangt wird ?


    Schönes Wochenende!


    Skulduggery