Posts by Real-DD-2

    Hallo,


    ich habe bei einem Kunden eine WP Instanz erstellt und ein LE Cert erstellt. Ein Click auf "Login" ins CSM loggt einen aber mit nicht SSL ein was bedeutet das u.a. auch Probleme mit der Darstellung gibt.


    Vielleicht könnte man da ja nochmal nachschauen.


    LG

    Hallo,


    ich glaube ich benötige einen kleinen oder größeren Denkanstoß. Ich habe meinen alten OnlineShop "Prestashop" damals am Ende mit der InBuild App von Netcup laufen lassen. Zumindest die letzte Version davon bevor das Geschäft offline ging und abgemeldet worden ist.



    Nun habe ich versucht das Backup lokal zum laufen zu bekommen. an sich nicht das größte Problem, ich hatte auch recht viel mit Serverumzügen und Domainwechsel zu tun und war mir eigentlich sicher wie das ganze läuft. Aber man muss sich ja auch eingestehen können, wenn man nicht weiter weiß.


    War Situation:

    Prestashop 1.6.x

    Nginx Webserver mit MariaDB

    SSL per LE


    Was gemacht wurde:

    XAMPP Windows 10 Pro

    Dateien in Ordner kopiert

    Datenbank eingespielt

    DB Connection Daten angepasst

    SSL Deaktiviert

    Prestashop spezifische Änderungen der DB:

    ps_configuration > MB_CANCEL_URL

    ps_configuration > PS_SHOP_DOMAIN

    ps_configuration > PS_SHOP_DOMAIN_SSL

    ps_shop_url > domain und domain_ssl anpassen


    .htaccess im Rootverzeichniss löschen

    Ins Backoffice einloggen und .htaccess neu generieren lassen durch deaktivieren der Benutzerfreundlichen URLS und wieder Aktivieren:


    Der Inhalt ist wie folgt:


    Ist Situation:

    Frontpage geht nicht durch ERR_TOO_MANY_REDIRECTS

    Backoffice geht nur ohne CSS

    Mit Warnungen durch php 7.x (aktuell installiere ich wieder 5.6 Version von XAMPP)


    Warning: Use of undefined constant MCRYPT_RIJNDAEL_128 - assumed 'MCRYPT_RIJNDAEL_128' (this will throw an Error in a future version of PHP) in C:\xampp\htdocs\localdomain\classes\Rijndael.php on line 124


    Ich weiß, dass die meisten Ursachen für diesen Fehler in der .htaccess liegen aber da ich diese gelöscht habe und SSL deaktiviert ist und wieder neu generiert worden ist bin ich im Moment ratlos.


    Bin Dankbar für einen Tipp :)


    LG

    Mal zwischen den Profis eine Laienmeinung:

    Sieht gut aus, übersichtlich. Ich fand am alten CCP jedoch die Geschwindigkeit besser.


    Anklicken, laden, fertig.

    Gefühlt dauert jede Aktion in die Ajax involviert ist etwas länger. Bin im CCP ja meistens nur, wenn man "schnell" etwas erledigen möchte. Selten zum stöbern.


    Sieht also schon moderner aus, passt zum Forum und in die Zeit. Jedoch auf kosten der Geschwindigkeit.


    LG

    Ich kann alle Argumente voll verstehen und nachvollziehen. Außer aber: Es geht nicht in jeglicher Variation.


    Denn letztlich wissen wir alle, was so ein Tarif ist. Nichts weiter als ein Virtuelles System auf der Hardware.


    Bildlich gesprochen:

    PC, super groß:

    Platz für 5 EiWoMiSau's (Ja, der Name ist schon ziemlich einzigartig in dieser Kombination ^^)


    Platt gesagt nutzt jeder 20% vom System. Je nach Konfiguration +-. Je nach Auslastung.


    Knallhart Kalkuliert sagt man: Da bekomme ich noch 3 Kleine Hostingpakete rein. Läuft dann schon Stabil (Wer bitte nutzt wie oben erwähnt die 20 Domains ? - Das weiß auch Netcup und kalkuliert damit.)


    5 (oder 8) Kunden, einer Wächst.

    Also Entweder ziehe ich den Container der Kunden auf einen anderen Node der mehr Leistungskapazitäten frei hat oder wieder etwas laienhaft gesagt: Ich nehme halt einen neuen PC, den Super mega großen PC.


    Es ist alles schon machbar, gerade mit ausgefeilten technischen Systemen. Zugegeben müsste man sicherlich sehr viel Arbeit investieren.


    Dazu sei auch gesagt, dass es natürlich nachvollziehbar ist das solche Upgrades nicht unendlich hoch gehen. Naja oder doch, denn dann wäre es halt wie hier erwähnt bereits ein "einfaches" Upgrade auf einen höheren Tarif. Das geht ja auch. Skalierbarkeit ist eben genau das was uns in Zukunft erwartet. Zumindest vermute ich, dass das eben genau der Weg ist.


    In anderen Bereichen wird damit ja bereits geworben und die Skalierbarkeit von System offensiv angeboten und beworben.


    Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der hat es einfach gemacht.

    Nein, ein vServer wäre keine alternative.

    Auch ein zweites Hostingpaket nicht. Es geht hier nicht um mehr Domains oder mehr Pakete. Es geht um mehr Leistung. Warum das jemand Sinvoll hält sollte eigentlich immer jedem selbst überlassen sein.


    Jedoch mal ein Anwendungsbeispiel:

    Ein Hosting Paket mit 5 Webseiten für verschiedene Vereine. Mittelgut besucht.

    Webhostingtarif läuft so lala. Akzeptabel.

    Will man jetzt aber statt z.B. 5 Wordpressinstallationen noch einen kleinen Shop betreiben wird es wieder arg eng mit der verfügbaren Leistung.

    Man Bietet ja z.B. zum Tarif xx Domains an. Allerdings bezweifel ich, dass diese XX Domains auch wirklich genutzt werden können. Zumindest habe ich in den AGB oder sonst wo eine Maximale Anzahl an Besuchern auf dem Tarif gelesen. Aber eben genau die müsste m.M. definiert sein. Sonst scheint es schon fast unlauter (nein, kein Netcup bashing, ich bin großer Freund von Netcup und nicht ohne Grund seit vielen Jahren gerne Kunde mit immer neuen Projekten und Ideen) denn der Tarif hat ja sage und schreibe 20 inklusive Domains. Das erweckt den Eindruck, dass man diese Domains auch nutzen kann. Ich wage aber stark zu glauben das ich 20 Mittelgute Domains Betreiben kann mit dem Tarif.


    Vielleicht 20 HTML Seiten aber 20 Wordpressinstallationen? Vielleicht knapp.

    20 Drupal oder Joomlas? Niemals.


    Daher fände ich es rein wirtschaftlich sinnvoll solche Tarife ungraden zu können. Denn man akquiriert Kunden mit dem Tarif. Knallhart kalkuliert. Statt aber so wie mir jetzt sagen zu müssen: Das geht nicht könnte man sagen: Ja, wir sind ein innovatives Team und Skalieren den Tarif nach Ihren Bedürfnissen. Wäre so wie ich es bisher mitbekommen habe schon ein Alleinstellungsmerkmal.


    Aber, war nur eine Idee, eine Frage. Soll hier nicht gleich wieder Zoff geben :S


    ps:

    Ein Root und Vserver ist meiner Meinung nach eben gerade für Kunden von Hostingpaketen nicht geeignet, eben weil diese meistens

    1. keine Zeit haben einen Server zu managen
    2. keine Erfahrung damit haben
    3. sich Zeit bei der Verwaltung sparen wollen

    aber auch da gibt es viele Meinungen und soll hier bitte auch nicht zum Thema werden.


    LG

    Hallo,


    ich war schon eine ganze weile nicht mehr hier aktiv. Ich habe aber vor das wieder etwas zu ändern. Dazu hatte ich mir noch fix das o.g. Angebot geschnappt.


    Von der neuen Oberfläche kann ich im Moment nur sagen das die schick aussieht. Ob sie praxisnahe ist wird sich zeigen. Denke aber schon :)


    Was mich jedoch im Moment eher interessiert ist die Frage ob ich den o.g. Tarif im Zweifel erweitern kann.


    Dazu meine ich konkret:

    • Mehr Speichgerplatz
    • Mehr RAM
    • Mehr Prozessor

    Falls das ginge: TOP!


    Falls das nicht geht: Vielleicht ließe sich sowas ja irgendwie wirtschaftlich umsetzen:

    1€ mehr bei 10% Leistung mehr.


    Aber wie gesagt: Wirtschaftlich sollte es dabei schon sein.

    Ich persönlich hätte nichts dagegen bei der Anzahl an Domains und Services die man nutzen kann 5€ drauf zu legen für entsprechende Leistung.


    LG

    Glaube auch kaum, dass da großes Missbrauchsportal liegt. Im aller größten Zweifel wird gegen die Rechnung Widerspruch eingelegt und dann ist sowieso spätestens vor Gericht netcup verpflichtet nachzuweisen das es eben der Anrufer bzw. Kunde gewesen ist. Von daher ist man als Kunde hier eigentlich sehr gut abgesichert.


    Wichtig ist dass man im worst Case ein Mahnbescheid abwartet und dann dagegen auch in Widerspruch geht. Dann kann netcup wieder entscheiden ob sie vor Gericht ziehen und Beweise vorlegen oder nicht.


    Allerdings ist netcup kein Kaspertheater, eigentlich für mich (trotz komischer Vorfälle bei mir :D ) der seriöseste Anbieter mit fairen Serversicherheiten und Preisen.

    Es ist aber dennoch oft so, das am Telefon für den Kunden einige Sachen oft schnell geklärt werden können. Ich kann alle Argumentationen für nachvollziehen.


    Denke im großen und ganzen macht das netcup schon ganz gut so. Selbst Samstag und Sonntag könnte ich per Mail schon vieles schnell klären. Ich hoffe nur die Mitarbeiter machen das nicht zuhause in ihrer Freizeit :D

    Ach fallobst,


    ich weiß schon was du meinst aber das ist doch ätzend diese Einstellung...


    ICH muss doch nicht auf ANDERE achten. Das ist MIR doch EGAL ob ANDERE Probleme haben....

    Ganz getreu dem Motto: Wieso muss ICH Energie sparen der Umwelt zur Liebe..das sollten lieber ANDERE machen...


    @Xairo, hast du dabei bedacht, dass es mit jeder Blockchain immer schwerer wird? In 3 Monaten sind aus den 0,45 - 0,70 dann 0,15 - 0,35 geworden :D


    @thys er bezieht sich ja hier auf die Server, da "spielen die Stromkosten keine rolle"....zumindest in diesem Theoretischem Konstrukt. Am Ende jammern nur alle, wenn Netcup das per AGB ausschließt oder die Kosten erhöht. Leider schade, dass in unserem Land alles so reguliert ist. Würde man es aber nicht machen würde keiner mehr auch nur ansatzweise auf andere als sich selbst achten :/

    Ich bezweifle aber stark, das openssl sicherer ist wie libressl.....Schon alleine die Art und weise der Entwicklung von OpenSSL ist grauenhaft, wenn ich da mal an ecc denke.


    Sicherheitstechnisch glaube ich da also, lässt sich das Updaten und testen der Komponenten umsetzen, zumal neue Versionen ja eh von uns immer getestet werden.

    Naja, ich brauch mit ja nur ein ant miner kaufen und den in der Firma anschließen. Da stehen zig Maschinen (Produktionsbereich) und der Stromverbrauch ist enorm. Würde ich da 10 Minder anschließen, würde das nicht mal auffallen. Aber das Risiko lohnt sich halt nicht im Gegenzug gefeuert zu werden und ggf. verklagt :D

    Hey :)


    Wir überlegen derzeit von OpenSSL auf LibreSSL umzusteigen. Ich könnte aber bezüglich Debian nicht wirklich viel brauchbares finden was Installation und Stabilität angeht.


    Hat jemand von euch da einen Tipp oder Erfahrungen im Bezug auf Debian (Stretch), nginx, ecc (mit lets enctypt) ?


    Danke :)