Posts by cltrmx

    Da der Thread hier ja noch lebt, möchte ich noch fix meine neuste "Erfahrung" mit dem Microsoft-Support preisgeben. Nach mehreren Anfragen zum Entfernen von der Blocklist wurde mir ein kostenpflichtiger Dienst empfohlen, um die Reputation meiner IP zu steigern :S:S:S


    Quote

    Apply for IP Certification by Return Path, a Validity Product?

    If you are doing all the above and you continue to have deliverability issues, you may wish to consider joining Return Path's IP Certified Mail Program, a third-party program administered by Return Path, a Validity Product. Many legitimate mailers and marketers have qualified and joined this program to improve mail deliverability and decrease email from being filtered to the Junk E-mail Folder. Return Path's IP Certification (https://www.validity.com/products/returnpath/certification/) is the only service to which we subscribe

    Weis hier eigentlich jemand ob die Netcup Gutscheine für die Community-Tutorials Account-Gebunden sind, oder könnte ich die z.B. weiter verschenken?

    Ich habe nachgefragt: Die Antwort war, dass diese für alle (Bestands-)Kunden verwendbar sind. Neukunden könnten es auch probieren, da ist man sich aber nicht ganz sicher, ob es klappt.

    UPS hat auch bei mir heute etwas abgegeben. Hachja, mein erstes Mal - nun kann ich also auch mitreden. ^^

    Echt ne tolle Geste seitens Netcup! Und originell obendrein. Wird die Tage definitiv ausprobiert.


    Danke Netcup. :)

    Bei mir war heute auch der UPS-Mensch, ebenfalls zum ersten Mal.


    Da will ich auch noch mal ganz herzlich Danke an das Netcup-Team sagen [netcup] Claudia M. !

    Lohnt sich da eine Strafanzeige ? In Frage kommen meines nichtjuristischen Erachtens (versuchte) Erpressung und Noetigung.


    Hat hier jemand gezahlt ?

    Vermutlich lohnt sich das nicht - der "Provider" rühmt sich ja selbst damit, nicht in Deutschland aktiv zu sein, was das rechtliche Vorgehen mindestens sehr kompliziert machen würde.


    Ich hoffe nicht, dass hier irgendjemand für diesen "Service" gezahlt hat ...

    Ich glaub ich breche das ganze einfach ab. Ist mir zu doof. Für Clients okay, für Services bleibts bei v4-only. So ein gefrickel tu ich mir ohne besonderen Grund nicht an. Danke euch für die Ausführungen. :thumbup:

    Den Weg bin ich bei einer ähnlichen Geschichte bei OPNsense auch gegangen. Schön das Issue auf Github abonniert und mir gesagt "da kümmere ich mich drum, sobald das implementiert ist". Ein paar Monate später war das dann der Fall und ich konnte mein Problem ohne Gefrickel (oder mit weniger Gefricke^^) lösen.

    Quote

    Dies kann Datenschutzgründe und/oder Storagegründe im TB Bereich haben, sprich P/L.

    Kann ich sehr gut verstehen und betreibe ich selbst auch so ähnlich. Es ist als ambitionierter Privatmensch einfach sehr schwer wirtschaftlich sinnvoll zig Terabyte and Storage bei $anbieter zu mieten.

    Falls du das VNC im Servercontrolpanel der Netcup vServer meinst, dann fürchte ich leider nein. Eine Möglichkeit wäre die Installation und Absicherung eines SSH-Servers, den du dann wieder per Putty bedienen kannst.

    Ich würde mal tippen, dass es am ISP und/oder dem Peering zwischen dem ISP und (am Ende) Netcup liegt. Hast du die Möglichkeit einen Speedtest, beispielsweise mit iperf3, von einem anderen schnellen Internetanschluss laufen zu lassen?

    Sofern ich das richtig verstehe, exportierst du mit Nr. 8 genau *diesen einen Stand*. Das heißt, dass deine Änderungen der vorherigen Snapshots zwar enthalten sind, du aber nicht mehr ohne Weiteres zu ihnen zurückspringen kannst.

    Ich glaube ihr bewertet das zu scharf. Die sind jetzt eben Kunde bei einem RZ Anbieter in den USA.

    Unmöglich hat das Konsequenzen für die Datensicherheit der europäischen Kunden. Egal, was die da vor Ort für Gesetze haben - wir haben hier auch welche.

    Dadurch wandern nicht automatisch Daten in die USA.

    Vielleicht war mit den "Connections" auch eine Netzwerk-Anbindung vor Ort gemeint?

    Off-Topic, aber möchte ich trotzdem erwähnen: Ein Server sollte normalerweise keinen Zugriff auf den Backup-Server haben, sondern eher anders herum. Ansonsten könnte ein kompromittierter Server sämtliche Backups löschen/kompromittieren.

    Grundsätzlich hast du Recht, das lässt sich allerdings auch durch entsprechende Policies einschränken. (Frei nach dem Motto "das alte Backup darf der Server nicht mehr beschreiben" etc.)

    cltrmx Leider nein, die Anmeldung Mit userdaten ist bei Github über die CLi deaktiviert. Ich könnte mir zwar Accesstoken erstellen, die machen es aber nicht wirklich leicht, den Zugriff auf read-only zu beschränken.

    Vielleicht verstehe ich das Problem auch nicht korrekt, aber ich kann unter Settings/Developer settings/Personal access tokens Tokens erstellen, die fein einstellbar Rechte für bestimmte Dinge haben sollen (siehe Screenshot).


    Ist das nicht genau das, was du haben möchtest?

    Quote

    Im Prinzip funktioniert zwar alles soweit, aber ich habe Probleme mit der Zustellung an Microsoftkonten wie outlook.com oder hotmail usw.

    Das hängt nicht zwangsweise damit zusammen, dass etwas an deiner Konfiguration nicht stimmt. Microsoft (live, outlook, hotmail, msn, ...) ist da sehr eigen und hat eine eigene Blacklist, die sehr streng filtert. Da gibt es einige Diskussionen hier im Forum zu.


    Kurzzusammenfassung: Im besten Fall nervst du den Support ein paar Mal und alles klappt. Im schlechtesten Fall wird das nie was und deine Mails verschwinden vielleicht sogar im Nirgendwo innerhalb von Microsoft (werden deinem Server aber als "zugestellt/angenommen" kommuniziert).