Posts by Lukay

    Scriptlaufzeit: 328.4 Millisekunden

    Klingt so, als würde das Hostsystem das überhaupt nicht spüren.


    Ich glaube, du musst dir da keine Sorgen machen.

    Gerade da du das ja als Cronjob einrichtest, hast du ja nur einen "Thread".

    Solange sich die Crons nicht überschneiden (und mit der Ausführungszeit bist du wohl weit davon weg), brauchst du nicht mehr als einen Core des Hostsystems.

    Dein RAM ist ja eh begrenzt, den kannst du dem Hostsystem nicht "wegnehmen"

    Ist die mitgelieferte denn sicher bzw taugt die was

    In der Linux-welt führt fast kein Weg an iptables vorbei :D

    (Es sei denn, du verwendest centOS oder so, da hast du firewalld oder so)


    Aber generell verwendet man bei Linux in sachen Firewall die Bortmittel des Betriebsystems.

    Die sind gut, stabil und schon Jahrzehntelang erprobt.

    Mit dem Client geht es eigentlich

    Ich hab Discord bisher nur über den Client verwendet. Und eben genau da hab ich die Probleme..

    Ich tippe auf UDP Paketverlust am Server. (Oder eben auf der Route)

    kenne aber auch das gegenteil, dass aufgrund der Schlechten (Sprach-)Qualli viele wieder zu TS gewechselt sind.

    Das kann ich bestätigen.

    Wahrscheinlich UDP-Drops.

    Deswegen ist mein Freundeskreis bei Ts geblieben.

    Da du nicht so viel Erfahrung mit der ganzen Sache hast, würde ich dir eher Raten mit den DNS Records und einem externen SMTP Server etwas rumzuprobieren, statt wieder ein Mailsetup zu versuchen.

    (Namen von Mitbewerbern dürfen hier im Forum nicht genannt werden)

    Das war super einfach zu konfigurieren. Allerdings kannst du bei normalem WebHosting keine Java Servlets betreiben, da es dafür einen Tomcat Server braucht.

    Spricht was dagegen deine Domain (oder eine Subdomain davon) auf das Webhosting umzubiegen und dann über den SMTP des Webhostings zu senden?

    Ich weiß nicht, wie das beim Webhosting des Betreibers (oder Netcup) gelöst ist. Aber du könntest doch auch NUR den mx-Record zum Webhosting umbiegen und den A-Record auf deinem Server lassen.

    (Vielleicht brauchst du auch den A-Record auf dem Webhosting, wegen dem Mail-abruf per Browser, das weiß ich nicht)

    habe ein Java Servlet geschrieben in dem ich Emails versenden will/muss.

    Da musst du ja wahrscheinlich irgendwo einen SMTP-Server angeben, über den du versendest?

    KÖNNTEST du nicht theoretisch irgendwo anders ein Mail Konto anlegen.. (Netcup Webhosting oder sogar einen öffentlichen Mail-Betreiber) und dann einfach deren SMTP verwenden?

    IRedMail erstellt dir ein (selbstsigniertes) SSL Zertifikat, damit überhaupt HTTPS möglich ist.

    Aber dein Browser vertraut nur Zertifikaten, die von besonderen Stellen ausgestellt sind.


    Befrage mal die Suchmaschine deines Vertrauens nach SSL Zertifkaten, und wie du ein "echtes" SSL Zertifikat (kostenlos) erhalten kannst.

    alle installieren

    Das wäre etwas sinnlos, da manche ja doppelt, für verschiedene "Schnittstellen" drauf sind :D

    Ich installier auf privaten VMs immer noch den Balloon.

    (Ich glaube guest-agend auch).


    Aber da du ja festen RAM für dich reserviert bekommst, brauchst du Balloon wohl nicht.

    Und Guest auch nicht ,denke ich

    Bei mir sind "hostname -f" und "/etc/mailname" gleich.

    Da das mein "dedizierter" Mailserver ist, ergibt es für mich auch sinn, dass der (in meinem Fall) "mx.domain.de" heißt.

    Deine IPtables und ip-route2 Konfigurationen sollten eigentlich intakt bleiben.

    Wie du das virtuelle Interface anlegst (selbst oder über Proxmox) bleibt ja dir überlassen. Da sollte kein Update etwas zerschießen, oder?

    Iptables werden doch von proxmox auch verändert?

    (Firewall pro VM oder Host läuft ja per IPtables)


    Ich habe selbst noch keine Erfahrung mit Proxmox. Ein Kollege, der Proxmox professionell einsetzt, hat mir nur dazu geraten, nichts "per Hand" (ssh) zu machen, sondern alles übers Webinterface. So bin ich auf der sicheren Seite, im falle eines Updates.


    Und nachdem ich mit meinem Konzept nicht sonderlich weit kam, bin hab ich das Projekt dann relativ schnell aufgegeben.

    (Heißt nicht, dass es vllt doch funktioniert hätte, ich hab aktuell aber nicht die Zeit zum ausprobieren)