Peering Diskussionen

  • Ich bin ja vielfach Verursacher, wenn es in Richtung Offtopic geht.

    Ich möchte den Thread hier gerne nutzen, um über Peering Situationen im Allgemeinen zu reden, anknüpfend an https://forum.netcup.de/anwendung/ccp-customer-control-panel/p132873-ttl-nur-für-subdomain/


    Vodafones AS 31334 hat noch Peerings am ECIX in Hamburg, es wird aber sehr viel Traffic an Vodafones AS 3209 abgekippt, zumindestens ausgehender Traffic.

    AS 3209 findet man nur in Frankfurt, München und Düsseldorf an den deutschen Internet Exchanges. Die haben zwar auch direkte Peerings mit Anexia, hier wird zumindestens der IPv6 Traffic über HE geroutet, IPv4 geht über 3209 direkt an Anexia.


    Machen die jetzt auch den DTAG Move?

  • AS31334 = Vodafone Kabel Deutschland GmbH

    AS3209 = Vodafone GmbH


    hier in der Region ist dieses schon ne weile so.

    Ich hatte vor einiger Zeit dazu mit Oliver Werner per Support Ticket geschrieben und danach wurde es mit dem Peering zwischen netcup und Vodafone Kabel Deutschland GmbH (AS31334) besser.


    aber das Peering sonst ist undurchsichtiger geworden, mal sehen wie es wird wenn das Netz mit Unitymedia zusammen gelegt wird. da Unitymedia ja was peering angeht schlimmer als DTAG ist

  • Moin,


    was mir in dem Zusammenhang oft auffällt, ist das der Traffic zu netcup gerne mit packetloss im Bereich des AS3209 zu kämpfen hat.

    Verbindungen zu H-e-t-z-n-e-r (Irgendwie ist das echt albern mit den Badwords....) , die ebenfalls darüber laufen, haben interessanter Weise keine Problem.


    Im speziellen ist immer die IP 145.254.2.179/ das "Problemkind", da ist auch schon mehrfach an anderen Stellen diskutiert worden.

    Sogar im VF Forum, da gab es als Resultat aber gerne von Seiten VF nur "...bei uns ist alles gut....."


    Ich kann mir nicht vorstellen das das besser wird durch die Zusammenlegung mit UnityMedia.

  • H6G ich verlager unser Thema mal hier her, denke das ist in deinem Interesse.

    Naja... https://twitter.com/zille3000/status/1139166129451126784

    Ehe die davon Wind bekommen. Einmal war auch das Peering zu Facebook weg.

    Dauert ewig, bis da wieder alles geht und der 1st Level Support weiß eh nicht, was Peering überhaupt ist.

    Die wissen nichtmal, welche Tickets sie überhaupt erstellen müssten. Ist die Kundenleitung okay, kann der 1st Level nichts mehr machen.

    Naja, nur weil Vodafone hier manche Probleme haben mag, kann man dies nicht verallgemeinern. BGP kümmert sich ums Umrouten. Wenn hier was schief geht, dann sind es Fehlkonfigurationen, welche im Vorfeld bereits vorhanden sind.

    Decix hat aktuell 935 angebundene ISPs, wovon ein großteil auch an dem ein oder anderen großen europäischen IX angebunden ist, was just zu einem ruckeln und Umrouten führen würde - Netcup selbst ist, auf den ersten Blick an Decix, N-IX & VIX direkt angebunden, plus der Anexia, hier würde die Liste ein wenig unübersichtlich.

  • BGP kümmert sich ums Umrouten.

    BGP sollte sich darum kümmern, allerdings denke ich nicht, dass die Verträge das hergeben.

    Dazu wird, so meine ich, auch das Announcement zu restriktiv gestaltet.


    Hin- und Rückroute müssen sich ja darüber im Klaren sein, dass eine IX jetzt nicht mehr verfügbar ist. Das propagiert sich ja nicht in die vorherigen Router.

  • Wenn mit den Announcements gespielt wird, hast du Recht, dann wird es gefährlich, wenn Links ausfallen, auf welchen diese spezifischen Announcements propagiert werden.

    Idealerweise sollte hier eher mit Kosten, für den Weg nach aussen und AS Path prepending für den Rückweg gearbeitet werden, dann passiert hier auch nichts.

    Allokierte Prefixe in den Announcements zu splitten, gehört sich nicht ;) oder anderst herum, wenn wer Prefixes in der Global Routing Tabel verliert, weil Links ausfallen, dann ist das wie, wenn man kein Mitleid hat, wenn kein Backup vorhanden ist ... ;)

  • Hin- und Rückroute müssen sich ja darüber im Klaren sein, dass eine IX jetzt nicht mehr verfügbar ist. Das propagiert sich ja nicht in die vorherigen Router

    Das muß sich in allen Routern propagieren. Man muß natürlich immer davon ausgehen, einen Link, Router oder einen IX oder Transit Link verlieren zu können. Dies das darf das IGP nicht in Probleme bringen.