Installation von Fedora CoreOS auf VPS

  • Hallo zusammen,


    hat von euch jemand schon Erfahrungen bei der Installation von Fedora CoreOS auf einem Netcup VPS gesammelt?

    Ich würde gerne das QEMU Image nutzen, weiß aber nicht, wie ich vor dem ersten Start die Ignition Datei hinzufügen kann.

    Das qemu-kvm Kommando mit -fw_cfg Parameter kann ich ja nicht wie hier beschrieben ausführen...

    Als Workaround habe ich überlegt das Bare-Metal ISO Image zu probieren, allerdings benötigt dieses 3 GB RAM und ich verfüge momentan lediglich über einen VPS 200 G8 mit 2 GB RAM.

  • Hallo, ich selbst habe vor mir ebenso Fedora Core OS mal anzusehen.
    Prinzipiell kannst du bei Netcup qcow2 Dateien als Image verwenden.

    pasted-from-clipboard.png

    Es gibt auch Tools um Images lokal zu bearbeiten (keine Ahnung ob es da auch was für Windows gibt): https://docs.openstack.org/image-guide/modify-images.html


    Ich werde mich selbst demnächst damit beschäftigen und hier gerne meine Erfahrung teilen.

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at

  • Danke, für das teilen des Links, das werde ich auch ausprobieren. Ich habe einen Thread im Fedora Forum erstellt, aber noch keine Antwort erhalten.

    Ich glaube um diesen Workaround kommen wir nicht herum. Aber wenn ich etwas neues erfahre, berichte ich hier darüber.

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at

  • Ich habe nun 3 Nodes mit Fedora CoreOS mittels dieses Workarounds aufgesetzt. Leider scheint es für meine Vorhaben nicht geeignet zu sein.

    Ich benutze Rancher für die Organisation meiner Cluster. Das erstellen des Clusters via RKE lief zwar nach mehreren Anläufen durch, allerdings scheitere ich schon bei der Installation von Cert-Manager sowie Rancher selbst mittels Helm Charts. Aktuell habe ich Cluster mittels CentOS am laufen, dort funktioniert alles soweit einwandfrei. Allerdings ist das verwenden meiner bestehenden Software auf FCOS wohl mit erheblichem Aufwand verbunden. Ich werde mich noch etwas damit befassen, und versuchen die Fehlerursachen zu finden ...

    Was ist ungefähr dein Vorhaben mit FCOS? Über einen kurzen Erfahrungsbericht deinerseits würde ich mich freuen.

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at