Posts by ocin4

    Hallo,

    laut https://de.wikipedia.org/wiki/PTR_Resource_Record [PTR (kurz für ‚Pointer‘) Resource Records ordnen im Domain Name System einer gegebenen IP-Adresse einen oder mehrere Hostname(s) zu.] kann man PTR Resource Records pro IP auf mehrere Hostnames zeigen lassen. Das wäre für mich interessant, da bei meinem vServer verschiedene Domains den selben Mail-Server nutzen. Im ccp kann man unter rDNS aber nur einen Hostname pro vServer/IP einstellen. Gibts da noch eine andere Möglichkeit?


    VG,

    Nico

    Hallo,
    nach jahrelanger Nutzung diverser Server bei netcup bin ich heute auf ein Problem gestoßen, bei dem ich nicht weiter weiß. Ich hab mir aus dem Adventskalender den RS X-Mas 2016 geholt, das Debian stable minimal Image installiert und nutze ihn seitdem als kleinen Backup-Server. Heute hab ich Debian mal wieder aktualisiert (apt-get update && apt-get upgrade, lief schon oft ohne Probleme durch), anschließend mal checkrestart gestartet und bin zu dem Schluss gekommen, ihn mal neu zu starten (sudo reboot). Danach kam ich nicht mehr per SSH auf den Server. Hab ich in die QEMU-Konsole geschaut, da stand

    Code
    1. Welcome to emergency mode! After logging in, type "journalctl -x" to view system logs, "systemctl reboot" to reboot, "systemctl default" to try again to boot into default mode.

    Ich hab alles, was da stand probiert, ich komm aus diesem emergency mode nicht raus.
    Warum geht der Server in diesen Modus? Wie kann ich wieder normal booten?
    VG, Nico


    Edit:
    Ich hab mittlerweile herausgefunden, dass es an dem Eintrag in der /etc/fstab liegt, der die backup-Partition mounted. Kommentiere ich folgende Zeile aus

    Code
    1. /dev/sda4 /backup rw 0 2

    läuft alles super. Ich kann sogar nach dem Reboot

    Code
    1. sudo mount /dev/sda4 /backup

    ausführen und alles ist wie es sein soll, aber das ist ja trotzdem doof, nach jedem Reboot die Platte manuell zu mounten...

    Server 1: Vereinshomepage, (Vereins-)Mailserver, Baikal-Server (Card-/CalDav), XMPP-Server. Mit MySQL, Apache, Postfix, Dovecot, Spamassasin usw
    Server 2: Datenbackup vom Server 1 und von privat
    Server 3 und 4 (VPS 20 und 50): erstmal Spielplatz


    VG,
    Nico

    Erstmal großes Lob - sieht sehr gut aus!



    Mit ist noch ne Kleinigkeit aufgefallen. Nachdem ich mir zwei der neuen kleinen VPS geholt hab, hab ich bei einem die Keymap auf de gestellt, danach musste er zwingend neu gestartet werden. Das hab ich getan und während die Aktion ausgeführt wurde, hab ich oben links den anderen neuen VPS ausgewählt (um dort auch die Keymap zu ändern), aber nichts ist passiert. Nachdem die Aktion beendet war, hab ich nochmals auf den ausgewählten, aber rechts nicht sichtbaren Server geklickt - wieder nichts passiert. Ich musste erst einen dritten Server auswählen, um dann auf den wechseln zu können, den ich während der laufenden Aktion auswählen wollte. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine :)


    Lange Rede, kurzer Sinn: Es wäre vielleicht sinnvoll, während so eine Aktion läuft, das DropDown oben links zu deaktivieren (oder die Aktion im Hintergrund weiterlaufen zu lassen).


    VG,
    Nico

    Danke für die Anregungen. Ich werds jetzt so machen, dass mein Freund Kunde bei Netcup wird, hier die Domain bezahlt und mir die Zugangsdaten gibt. Wenn der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass er es alleine machen will, dann ändert er einfach seine Zugangsdaten und alle sind glücklich.


    VG, Nico

    Hallo,


    da ich grad den NotizApp-Thread gelesen hab - kennt ihr was, wo ich die Kosten eintragen kann, die mein Auto verursacht (tanken, Inspektion, Zubehör, ...), was als App auf Android läuft und die Daten auf einem Server eigener Wahl (meinem vServer) speichert, so dass man von überall darauf zugreifen kann, ohne die Daten in der freien Wildbahn rumschicken zu müssen? Also sowas wie spritmonitor.de (incl. App), nur dass die Daten bei mir liegen.


    VG,
    Nico

    Hallo,


    ich hab mal ne blöde Frage. Ein guter Freund von mir, der einen großen Gefallen bei mir gut hat, ist Besitzer einer Domain. Diese liegt momentan bei einem anderen Anbieter. Nun würd ich sie gern auf meinen VServer hier bei netcup zeigen lassen, um den Inhalt zu gestalten. Er soll aber Inhaber der Domain bleiben (was weiß ich, ob ich ihn [oder er mich] in 5 Jahren noch leiden kann). Er kennt sich mit solchen Sachen überhaupt nicht aus, er sagt auch, er hat die Zugangsdaten verloren. Das würde man durch einen Anruf bestimmt hinbekommen, darum würde er sich auch kümmern, aber ich will so wenig wie möglich Aufwand für ihn verursachen. Die von uns besprochene einfachste Möglichkeit wäre, die Domain mittels AuthCode auf mich zu übertragen, dann hätte ich was ich will und er wäre höchstwahrscheinlich auch glücklich. Aber wie gesagt, mir wäre es lieber, wenn er der Inhaber bleibt. Also nochmal kurz zusammengefasst: Er bleibt Inhaber, aber ich hab (aktuell) volle Kontrolle bei netcup.


    Was ist die technisch einfachste Möglichkeit, sowas umzusetzen?


    VG,
    Nico

    Man beachte auch folgenden Hinweis aus der Mailinglist von Debian:


    Dazu empfehle ich ein Posting aus dem Heise-Forum:

    'checkrestart' bei Debian und Co. im Paket 'debian-goodies',
    'needs-restarting' bei RHEL, CentOS usw. in 'yum-utils'.


    Bei Updates von Kernel oder Libc, ist ein Neustart des Systems oft der einfachste Weg.


    VG,
    Nico