Posts by Ringelnatz

    Danke für die Info!


    Das ist gefühlt alles noch ein bisschen unzufriedenstellend und wird von Anderen deutlich besser gelöst. Ich hoffe, dass netcup sich da noch verbessern wird.

    Wenn du zu Netcup hinziehst, erfolgt das mit Netcup Branding

    Und das lässt sich nicht durch die Einstellungen zu Logo etc. überschreiben?


    Ich finde schade, dass man Texte wie "wir wurden von Reseller X beauftragt ..." nicht überschreiben, sondern lediglich ergänzen kann. Das ist nicht so richtig white-label.

    Weiß nicht wie ihr das alle macht... Meine mailcow (ohne Solr) kommt kaum mit den 4 GB vom VPS 500 aus und wird daher vermutlich demnächst auf den neuen Osterserver umgesiedelt.

    Ich nutz auch einfach ein Repo in meinem GitLab. Wiki-Seiten (die können natürlich auch Markdown) für z.B. Aufstellung meiner Server, Code-Snippets für kleine Scripts etc.

    untis web

    Hast Du Zugriff auf eine WebUntis-Installation mit persönlichem Account? Hatte in meiner Schulzeit mal ne App geschrieben, die periodisch den Stundenplan abfragt und bei Unterrichtsausfall eine Benachrichtigung schickt. Gibt's noch im Play Store ;)

    kannst du keyhelp empfehlen?

    Ich nutze mittlerweile auch KeyHelp auf nem kleineren VPS, genau um einfach Webspace bereitstellen zu können (während eigene Anwendungen mittlerweile fast alle auf Anwendungsebene dockerisiert sind). Bin vor kurzen von LiveConfig umgestiegen, Kommentare der Nutzer waren einstimmig "oh, sieht viel besser aus als das alte" ;)


    KeyHelp macht einen durchaus guten Eindruck, läuft bisher stabil, bietet alle für mich nötigen Feature, die entwickelnde Firma macht im entsprechenden Forum einen guten Eindruck. So minimalinvasiv wie LiveConfig ist es allerdings sicher nicht, vor allem scheint es nicht vorgesehen zu sein, nicht benötigte Dienste gar nicht erst zu installieren/konfigurieren. So wird z.B. einfach mal bind mitinstalliert und auch die Firewall wird selbst verwaltet, die ich eigentlich lieber wie auf meinen anderen Servern via ansible steuern würde ...

    Außerdem ist halt der Quellcode verschlüsselt, nix open source. Wenn man das in Kauf nehmen möchte ist KeyHelp meiner Meinung nach derzeit die beste kostenlose Option ... verglichen mit den üblichen Open Source Alternativen die es so gibt.

    Für Let's Encrypt im Docker-Umfeld: Traefik


    Muss quasi nicht konfiguriert werden, für die entsprechenden Container wird einfach der Hostname per Label festgelegt. Holen und Verlängern des Zertifikats passiert dann automatisch. Nutze ich mittlerweile für alle meine Webdienste. Und (Docker-)Setups, welche die Zertifikate auch auf anderen Diensten einrichten müssen, wie mailcow z.B. bringen in der Regel schon einen eigenen Automatismus dafür mit.

    Nutze Docker nun schon einige Zeit (unter Linux) produktiv. Aus eigenen Anwendungen automatisch Docker-Images builden und deployen, ein Traum.


    Gerade auf Exoframe gestoßen, docker-basierte Deployments per CLI. Genial für "mal eben den aktuellen Entwicklungsstand zeigen", kommt aber auch mit produktiven/aufwändigeren Setups klar.

    Vielleicht könnte das auch passen: https://lychee.electerious.com/


    Ich war vor einer Weile auf der Suche nach einer Möglichkeit, eine große Menge an hochgeladenen Fotos (z.B. per CLI) einlesen und anschließend auf einer halbwegs modernen Webseite betrachten zu können (inkl. Thumbnailerstellung). Da ich da nichts gefunden habe, was rein in PHP umgesetzt ist und somit hier auf einem Webhosting laufen würde, steht ein solches Tool seitdem auf meiner ToDo-Liste ... für wenn ich mal ganz viel Zeit haben sollte ;)

    Diese streitet sich aktuell mit der EPAG

    Da ist vermutlich die ICANN gemeint oder?


    Nebenbei: Ich wäre gerne in der Lage, die Kontakt-Email-Adressen, die im DENIC Whois unter "Informationen zur Kontaktaufnahme" geführt werden, selbst festzulegen. Könnte das (für Reseller) möglich gemacht werden?

    Ich warte noch auf einen Antwort vom Support. Melde das Ergebnis dann aber nachher hier

    Manchmal lassen sich Anliegen leider schwer begreifbar machen, ggf. auch einfach das Beschwerdeformular nutzen. Mich würde das Ergebnis interessieren, der letzte Angriff auf einen meiner Server (schon etwas her) wurde nämlich auch nicht geblockt.

    03simon10 Soweit ich mich erinnere versucht er, dem Anrufer persönliche Informationen zu entlocken um diese dann weiterzuleiten. Als ich den Stream mal geschaut habe hatte er sich per Stimmenverzerrer als ahnungslose Oma ausgegeben und die VM so präpariert, dass alle Fenster immer an den unteren Rand des Bildschirms fallen, womit der "professionelle Microsoft-Support" ganz schön überfordert war :D


    Ob es jetzt Ziel sein sollte, den Angreifer selbst zu infizieren ... naja, die Debatte wurde ja auch schon im verlinkten Twitter-Thread geführt.

    Bei aktuell 2 Usern und permanenten Zugriffen per Chrome Plugin bzw. Android App, liegt der Verbrauch bei mir bei weit unter 500MB RAM.

    Hast Du da noch irgendwas besonderes eingestellt? Bei mir zieht der MSSQL-Server nämlich einiges mehr (ebenfalls VPS 200):

    04cn2mr10.png

    Man sieht sehr schön wie ich probiert habe, das durch einen Neustart in den Griff zu bekommen, aber nöp.

    Es wurde doch sogar schon zitiert:

    If you don't plan on using MongoDB, please remove the df-mongodb requirement from composer.json, or include the --ignore-platform-reqs option when running composer install.

    Da MongoDB keine Anforderung seitens des TE ist gehe ich davon aus, dass es weggelassen werden kann.

    Ja, die Docs sind für die Installation auf einem Server geschrieben, was aber erstmal nichts heißen muss. DreamFactory basiert auf Laravel und zumindest das beschriebene Setup mittels git und composer sollte problemlos möglich sein.


    Im Übrigen: Wenn der Einsatz von Firebird gewünscht wird nützt das alles nichts, denn das geht mit einem Webhosting-Tarif dann tatsächlich nicht ;)