Posts by cab

    Der Vollständigkeit halber: habe vor drei Tagen nochmals nachgefragt, woran die ganze Problematik liegen könnte. Keine Antwort.

    Dann nach dem genauen Datum, an dem die "Zufriedenheitsgarantie" ausläuft: da kam dann "Anfang Juli".
    Kompetenz und Motivation im Service reicht mir einfach nicht, dann zahle ich lieber 2€ mehr im Monat ... woanders.

    So ein Zufall:

    Gestern aus aus Versehen (Tippfehler) eine E-Mail an eine nicht-existente Adresse über netcup versendet.

    Netcup hat mich darüber nach 12,5 Stunden informiert ("undeliverable Mail...").

    Dasselbe gerade über meinen alten E-Mail-Account getestet (selbe falsche Adresse): 3 Sekunden.


    Ok, das ist ja nur bei mir und ich muss mich ja auch nicht vertippen und ich kann ja auch einfach Senden ausschalten ... mein Fehler.

    Offensichtlich liegt hier wohl kein Server- sondern ein Service-Problem vor.

    Und so weiß ich nun auch, warum netcup-Accounts ca. halb so teuer sind wie vergleichbare Produkte der Konkurrenz. Irgendwo muss halt gespart werden. Schade.

    Kam gerade noch ein zweite E-Mail:

    Also hier die Original-Anfrage an den Support:


    und hier die Antwort:


    Also, scheinbar gibt es das Problem gar nicht! Da bin ich beruhigt. :/

    Zumindest aber scheint es genau die eine Einstellung zu sein, die die Verzögerung ins Spiel und wieder raus bringt. Was sich nun genau im Plesk alles dahinter verbirgt, weiß ich nicht, kann mir als Endanwender aber auch schnurz piep egal sein - leider ist scheint es aber auch Netcup in dem Fall genauso egal zu sein.


    Hatte überlegt, da es mein Hosting ebenfalls betrifft, hierzu auch mal ein Ticket zu eröffnen - auf Grund der bisherigen, hier veröffentlichen, Netcup Reaktionen habe ich da aber wenig Motivation - im Grunde bei einem so unwichtigen Thema dann aber auch egal. Käme durch die Funktion eine Maileingangsverzögerung von einer Stunde oder so zustande, sähe meine Motivation vermutlich auch anders aus.

    Ich habe es gerade nochmals versucht, verschiedene Einstellungen mehrfach verändert und erhalte ohne Plesk 3-5 Sekunden und mit Plesk ca 90 Sekunden, immer d.h. reproduzierbar.


    Aber René trifft es schon genau. Egal, ob man es braucht oder nicht, dass keiner vom Support mal versucht, was zu unternehmen, oder wenigstens zugibt, dass netcup es nicht hinkriegt, und stattdessen mit fachlich fraglichen Allgemeinplätzen belehrt, ist schon ernüchternd.

    LOL, für einen Raspi hats wohl nicht gereicht :D;(. Ist das jetzt mein Service-Level für Webhostings? Gerade habe ich ein neues Mailkonto erstellt in einem Webhosting 1000 SE ADV20. Spamfilter+Virenscanner (ein- und ausgehend) eingeschaltet. Bei der ersten Mail, nachdem ich das Konto in Thunderbird angelegt habe, dachte ich schon jetzt habe ich auch einen langsamen Mailserver gefunden. Ich habe 10 oder 15 Sekunden gewartet, nichts! Dann auf den Posteingang geklickt in Thunderbird und da war die Mail schon drin. Noch eine hinterher geschickt, Sekunden später wurde sie angezeigt. Von einer anderen Adresse aus probiert... 1-2 Sekunden! Was soll ich sagen? :). War wohl nix. Vielleicht hat es was damit zu tun, dass die Verbindung zum Postfach noch aufgebaut war (IMAP Idle) oder was weiss ich. :/ Die Gegenrichtung ging auch innerhalb von Sekunden. Also möglicherweise war am Anfang bei der ersten Mail die Verbindung noch nicht aufgebaut, gut und schön. Aber soll mir bitte niemand erzählen, es hat was mit dem Plesk Spamfilter zu tun. Oder hattest du da noch etwas besonderes eingestellt? Ich habe einfach die Defaultwerte genommen beim Spamfilter.

    Gerade habe ich mal noch eine fette HTML-Newsletter Mail dahin weitergeleitet, ging auch schnell.


    Edit: Ich hätte dir ja angeboten, das Webhosting zu übernehmen, aber ein 1000er ist schon ein wenig klein, ein normales 2000er habe ich nicht mehr.

    Dass es bei manchen schnell geht und bei anderen nicht, hatten wir schon festgestellt!


    Sicherheitshalber erwähne ich aber mal, dass ich seit 30 Jahren E-Mail "mache" auf sämtlichen existierenden OS (außer iOS) und Thunderbird nutze ich seit knapp 20 Jahren als client. Also ... ich glaube ich weiß schon so halbwegs, wo ich nach der "Abrufen"-Taste suchen muss. ;) Und zu plesk war ich ausgesprochen lieb!

    Zumal ich das nicht wirklich glauben kann, da es bei mir mit kurzen Testmails und aktiviertem Spamfilter und Virenscanner in unter 10 Sekunden geht. Habe es allrdings bisher nur in einem meiner Webhostings (8000) getestet. Vielleicht muss ich mal ein E-Mail-Konto auf anderen meiner netcup-Webhostings anlegen.

    Ich bin erstmal noch bei Webhosting 2000 und wie gesagt Kunde seit drei Tagen. Vielleicht qualifiziert mich das nur für den alten i486 in der Küche... ;)

    Dass 5 Sekunden/2 Minuten/welche Zeitspanne auch immer keine Echtzeitbedingungen halten können, ist aber ein hartnäckiger und verbreiteter Irrglaube. "Echtzeit" heißt lediglich, dass die Anfrage in einer fest vorgegebenen Zeitspanne verarbeitet werden muss:

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Echtzeit#Definition

    Danke, ich hatte es mit realtime gleichgesetzt.
    Allerdings hatte der Support den Begriff ebenfalls mit dieser falschen Bedeutung verwendet, und zwar um die Verzögerung damit zu rechtfertigen. So gesehen ist dessen Begründung überhaupt nicht mehr nachvollziehbar.

    So, nach langem Hin und Her mit drei Support Mitarbeitern das Ergebnis: der Zeitfresser ist der plesk-Spamfilter. Ist der aktiviert brauchen E-Mails 2 Minuten, ist er ausgeschaltet nur wenige Sekunden.


    Netcup findet das scheinbar ok so, weil "E-Mails kein Echtzeitmedium sind" und "bei anderen Providern liegt das ebenso vor" und "gerne können Sie jedoch den Spamfilter von Plesk ausstellen". Das kann ich alles jedenfalls nicht nachvollziehen, denn auch 5 Sekunden wären nicht Echtzeit und bei allen Providern, die ich probiert habe, dauert es eben tatsächlich nur ein paar Sekunden und der "Lösungsvorschlag", den Spamfilter auszustellen, kann ich eigentlich nur als Sarkasmus interpretieren.


    Ich habe den Eindruck, hier ruht man sich auf dem Prädikat "Webhoster des Jahres 2015-2020" ein wenig aus und hofft, dass es auch ohne weitere Anstrengungen noch für 2021 reicht...

    Zu Deinem "Echtzeit"-Kommentar: ich habe schon einige Anwendungen, bei denen ich nicht 2 Min. warten möchte (Bsp. Printer-Scan per E-Mail). Was mich mehr bedrückt ist allerdings, dass das ein nicht gerade professionelles Bild auf netcup wirft. Nachdem ich nun Wochen nach einem neuen Provider gesucht habe, möchte ich nicht gleich wieder wechseln...

    Das ist definitiv nicht auf allen Mailservern so. Und wie im von DerRené verlinkten Thread gegen Ende berichtet wird, erachtet der Support solche Verzögerungen als nicht normal. Also melden beim Support, auch wenn ich durchaus der Meinung bin, dass E-Mail keine Echtzeit-Kommunikation ist, so ist eine so lange Bearbeitungszeit jedenfalls heutzutage nicht Stand der Technik. Und es geht ja auch bei netcup anders, wie mein Testaccount (Mailserver mx2e48) mit eingeschaltetem Spamfilter zeigt. Der braucht ca 5 Sekunden, wenn ich meine Mail vom Hamburger Server abschicke, bis sie in Nürnberg aufschlägt und mir im Thunderbird als neue Nachricht angezeigt wird. Trotz Spamfilter. Ich habe jetzt mal noch zusätzlich den Virenscanner eingeschaltet, mal sehen wieviel das dann ausmacht.


    Edit: Hat jetzt mit zusätzlichem Virenscan 8-9 Sekunden gedauert.

    Meiner: mxe81e. Habe mal den support gefragt...

    Falls ich es nicht so klar formuliert habe:

    - 3 Accounts (netcup, domainfactory, Unternehmen)
    - ohne Spamfilter bei netcup (bei den anderen allerdings mit): alle gleich schnell
    - mit Spamfilter bei netcup (wie auch bei den anderen): Verzögerung nur bei netcup um 1-2 Minuten.

    Also isses der Spamfilter bei netcup. Vielleicht sollte der besser bei einem Konkurrenten gehostet werden ;)

    Hallo zusammen, bin seit gestern Kunde und stelle fest, dass der E-Mail Empfang 1-2 Minuten dauert. Verglichen habe ich das mit einem Firmenaccount und meinem Account bei einem anderen Provider, mehrfach. Hier dauert es nur 1-5 Sekunden.
    Ist das temporär oder bleibt das so?