Posts by Gargamel

    Kann mir jemand jetzt erklären, was die Meldung bedeutet? Wenn ich Attack lese und Botnetz impliziert das für mich, dass ich an meinem Server nen Problem habe oder nicht?


    Ich nutze derzeit externe Nameserver, dann deinstalliere ich einfach BIND DNS server im Plesk und dann sollte mich das Problem doch nicht interessieren oder?

    Hallo zusammen,


    ich hoffe hier hat jemand eine Idee, ich bekomme seit ein paar Tagen tonnenweise folgende Einträge im Log:

    Ich weiß leider nicht, wie ich das handhaben soll und hoffe auf Tips von euch.

    Veiel Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe einen Webserver auf einen RS mit Plesk zu Netcup umgezogen. Seitdem bekomme ich vermehrt Meldungen, dass E-Mails nicht ankommen oder gesendet werden.

    Ich bekomme dann oft Nachrichten wie diese hier:


    Code
    1. host eur.olc.protection.outlook.com[104.47.10.33] said: 550
    2. 5.7.1 Unfortunately, messages from [Netcup RS Server IP] weren't sent. Please
    3. contact your Internet service provider since part of their network is on
    4. our block list (S3150). You can also refer your provider to
    5. http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors.
    6. [DB5EUR03FT053.eop-EUR03.prod.protection.outlook.com] (in reply to MAIL
    7. FROM command)
    Code
    1. Während der Zustellung Ihrer Nachricht an diese E-Mail-Adresse ist ein Problem aufgetreten. Versuchen Sie, die Nachricht noch mal zu senden. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren E-Mail-Administrator.
    2. Die folgende Organisation hat Ihre Nachricht abgelehnt: smtp.*trato.de.


    Was ist denn da los im Netcup Netzwerk? :D

    Habe solche Probleme sonst nie gesehen. Wie kann ich das zuverlässig umgehen? Einen Relay Server nutzen?

    Viele Grüße



    P.S. Ich musste das Wort S T R A T O mit Stern versehen, da es zensiert ist. lol

    Hallo zusammen,


    ich habe kurz eine Frage zu einer Plesk Migration, vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Ich möchte einen Plesk Server umziehen und dazu müsste ich ja Plesk erst einmal installieren :)

    Nun möchte er natürlich den FQDN bei der Installation aber dessen DNS Einträge kann ich noch nicht auf den neuen Server umstellen.

    Dort läuft auf dem alten Server aktuelle noch der Mailserver.

    Da ich manuell alle E-Mail Accounts und Websites umziehen muss (kein Migrator verfügbar) benötige ich ein bisschen Zeit für alles.

    Der alte Server muss aber solange noch laufen.

    Ohne die DNS Einträge läuft das Setup von Plesk natürlich nicht durch.


    Welcher Weg ist hier der empfohlene?

    Die Frage direkt bei Plesk stellen konnte ich nicht, da ich eine Lizenz von netcup habe. Somit gibts auch keine Hilfe.


    Viele Grüße

    Zu einigen Fragen konnte ich nun Antworten finden. Ich dachte, vielleicht hilft es jemanden irgendwann.


    1. Welche Basis nutzen die Server? VPS oder Root-Server?
      KVM/Qemu / dedizierte Leistungen für die VM, müsste somit eher in Richtung Root gehen
    2. Netzanbindung, 1000/2500 ?
      1 Gbit/s
    3. Welches Betriebssystem wird eingesetzt?
      Debian 10
    4. Welche Plesk Version wird eingesetzt, ich habe nur von Version 12 und Onyx gelesen. Beides wäre somit alt.
      Plesk Obsidian 18
    5. Welcher Stack kommt zum Einsatz? LAMP, LEMP?
      LAMP mit nginx Proxy (Plesk halt)
    6. Derzeit beinhaltet mein Plesk den Apache und nginx als Reverse Proxy und ich kann wahlweise einzelne Abos auf nginx only oder Apache und Reverse nginx einstellen. Ich vermute das geht sowohl im Reseller als auch im Managed Server Tarif?
      Ja, ist möglich. Plesk Feature
    7. Welche Cache Möglichkeiten gibt es? OPCache APCu, LiteSpeed, Memcache, Varnish, nginx?
      ZendOpcache, memcached möglich
      APCu, LiteSpeed, Varnish NICHT möglich
    8. Ist es möglich die HDD zu erweitern? Gerade was die Festplatte betrifft, habe ich bei den Managed Servern die größten Probleme. Die 60GB sind echt ein Witz aufgrund des E-Mail Servers.
      Ideal wäre eine Kombination aus z.B. 60GB SSD und XXX GB SAS
      Keine Erweiterung, nur durch Tarifupdate
    9. Mailserver kommt wahrscheinlich Dovecot zum Einsatz? Sind individuelle Anpassungen möglich wie z.B. deutsche Ordnernamen?
      Dovecot & Postfix, deutsche Verzeichnisnamen sind möglich
      (mutige Aussage ;) Habe bisher nur einen Provider gehabt, der das hinbekommen hat)
    10. Und die letzte Frage :) Hat schon jemand den Plesk Migrator benutzt und klappt das zuverlässig? Ist Netcup hier behilflich, ich glaube ich als Kunde kann den ohne root nicht nutzen oder?
      Keine Migration möglich und keine Hilfe oder Service dafür.

    Hallo zusammen,


    ich benötige ein paar Infos zu einer Plesk Migration und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    Gedacht ist ein Umzug eines Servers mit ca. 10 Websites/ Abos zu einem managed Server oder Reseller Hosting. Die Domains liegen alle bei einem unabhängigen Registrar. Datenmenge liegt bei ca 100GB


    Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass der Plesk Migrator dafür ausreichend ist. Netcup hat jedoch bestätigt, dass dieser hier nicht nutzbar ist und die auch entsprechend keinen Service dafür anbieten.

    Ich dachte nun, dass es doch einfach möglich sei in Plesk einfach Backups eines Abos zu nutzen? Dann erspare ich mir den manuell Umzug der Websites / Wordpress und das Theater mit den Mailkonten Umzug. Oder übersehe ich dabei etwas? Laut Plesk sollte zumindest alles nötige in einem Backup enthalten sein.

    Screenshot 2021-04-09 044931.jpg


    Ich müsste dazu auf dem neuen Server jedoch erst das entsprechende Abo inkl. der Domain anlegen, um ein Backup vom Quellserver einzuspielen. Das habe ich jedoch nicht gemacht und ich frage mich, ob Plesk das Backup überhaupt auf einen fremden Server einspielen kann, bei dem zudem die Domain nicht aufgelöst werden kann.

    Unter Tools & Einstellungen -> Backupmanager steht auch folgender Satz:

    Code
    1. Plesk überprüft Backupdateien auf eine gültige Struktur und Signatur. Dateien, die modifiziert, beschädigt oder auf einem anderen Server erstellt wurden, wird nicht vertraut. 

    Sind irgendwelche Probleme zu erwarten, oder kann ich nach dem einspielen des Backups einfach die Domains inkl. Mailserver auf den neuen Server richten?


    Ich danke für eure Zeit und wünsche ein schönes Wochenende.

    Danke für die Antwort, das hat mich schon ein Stück weiter gebracht. Auch wenn es den Rest meiner Fragen nicht beantwortet :)


    Ich verstehe immer noch nicht die Preispolitik bei einigen Produkten, gerade was den Speicherplatz betrifft.

    Wieso kostet 500GB Backupspace für managed Server stolze 100€ und ein 500GB Storagespace 8€? Ein Storage Server hingegen rechnerisch 5,33€ für 500GB


    Gibt es dort Unterschiede bei der Anbindung? Wie werden diese generell angebunden? 1000 Mbit/s oder über die kostenlose vLAN 100Mbit/s?

    Lagere ich nun meine Mails dort aus, könnte das wirklich bemerkbar sein.