Posts by Lucan

    Hallo zusammen,


    hat einer von Euch eine Idee, warum sich bei meiner Windows 10 Workstation hier auf einem Netcup Server immer die Uhrzeit um eine Stunde zurück setzt?
    Das passiert permanent. Unabhängig davon ob die Zeit automatisch aktualisiert wird oder nicht.

    Mir gehen langsam die Ideen aus....


    Wenn ich kurz die Automatische Zeitsetzung deaktiviere und anschließend wieder aktiviere, wird die Uhrzeit korrekt übernommen und setzt sich nach ner Zeit aber automatisch aber wieder falsch.

    Ich fand die Definition der Managed Server hier auch etwas befremdlich als ich mich damals damit auseinander gesetzt habe.

    Für mein Verständnis gehört auch das Umziehen des Control Panels dazu, wenn das aktuelle nicht mehr Supported wird. Ähnlich wird es ja jetzt auch mit den "alten" Webhosting Accounts gemacht die nach und nach in die neue Infrastruktur umgezogen werden. Das ist auch bei anderen Anbietern gängige Praxis.


    Bei Netcup war es aber zum damaligen Stand auch so, dass keine Backups des gesamten Servers angelegt werden. Sprich wenn der Server "abraucht" sind alle deine Daten weg. Es werden wohl nur die Configs etc. gesichert die Netcup benötigt um den Server wiederherzustellen. Da hatte sich das Thema dann für mich erledigt und ich habe eine Konkurrenten gewählt. Denn für Backups der eigenen Daten auf dem Server zuständig zu sein ohne hier Root-Zugriff zu haben um etwaige Scripte o.ä. hierfür zu verwenden ist meiner Meinung nach nicht handhabbar. Ich glaube daran hat sich bisher auch nichts geändert.


    Bei den Root-Servern hier läuft soweit alles super, damit bin ich auch Happy. Auch das Webhosting ist für den Preis i.O. auch wenn es da leider immer mal wieder ziemlich träge zu geht. Managed Server sind aber meiner Meinung nach so wie sie aktuell angeboten werden nicht wirklich sinnvoll nutzbar.

    Bei Generation 6 ist die Festplatten Performance ja ziemlich bescheiden.

    Bin am überlegen auf die 7er umzusteigen, es müsste dann aber die SAS Variante sein. Weiß einer wie sich hier die Performance gegenüber der 6er SSD Version verhält?

    Ja, ich habe mich auf Webhosting (über WCP) mit externen Domains bezogen.
    Und da geht es halt leider nicht - aber betrifft u.a. mich ;)


    Darum bin ich mit den 3 Jahres Comodo Zertifikaten soweit zu frieden - ist für mich ein guter Kompromiss.

    Bei den Webhosting Accounts bei euch mit externer Domain lässt sich das aber im WCP nicht aktivieren oder?
    Ich konnte dazu nichts finden.


    Wenn man dann die externen Domains bei euch aufschalten möchte und nicht alle 3 Monate neue Zertifikate einspielen will, bleiben nur noch "kostenpflichtige" Zertifikate. Und da ist Comodo meiner Meinung nach für Private Seiten etc. mehr als ausreichend. Und auch 10€ auf 3 Jahre empfinde ich als sehr fair.

    Hier ging es ja um einen Blog. Bei einem Shop der auch einiges an Umsatz macht sollte sowieso kein DV Zertifikat herhalten.


    10,50€, sprich 3,50€ pro Jahr für ein 3 Jahre gültiges Zertifikat ist überteuert? Mir ist kein anderer Anbieter bekannt der weniger verlangt.
    Für einen Blog ist das meiner Meinung nach mehr als ausreichend.


    Let's Encrypt hat den Nachteil, dass die Zertifikate nur 3 Monate gelten. Eure Lets Encrypt Anbindung funktioniert ja leider nicht für externe Domains. Händisch alle 3 Monate das Zertifikat zu erneuern ist leider keine Alternative.


    Für eine private Seite / Blog / what ever ist das also mehr als ausreichend.

    Ist allgemein krass was zum Teil noch für simple Domain basierte Zertifikate verlangt wird... Ich zahle für nen 3 Jahre DV Zertifikat welches von Comodo ausgestellt wurde ca. 10,50€. Damit kann man leben - aber 20€ pro Jahr ist schon happig.

    Meinen Tarif gibt es so nicht mehr, dementsprechend bringt eine Verlinkung zu diesem relativ wenig. Auch wenn es sehr wahrscheinlich in der Tat für alle Tarife gilt.


    Wobei 5.3 meiner Meinung nicht mehr wirklich zeitgemäß ist, da sollte man überlegen nicht mal eine aktuellere Version anzupassen.