Posts by Pionier

    Hallo,


    ich versuche gerade Typo3 in meinem WM2014-Hosting-Paket (Das Ding mit den % pro Tor ;) ) zu installieren und bekomme immer einen 403.
    Nach durch sicht der Logs

    Code
    1. [Tue Aug 19 09:55:21 2014] [error] [client 178.3.98.xx] Symbolic link not allowed or link target not accessible: /var/www/vhosts/hosting10xx.XXXX.netcup.net/xxxms/main/typo3

    Code
    1. [Tue Aug 19 09:55:26 2014] [error] [client 178.3.98.xx] Symbolic link not allowed or link target not accessible: /var/www/vhosts/hosting10xx.XXXX.netcup.net/xxxms/main/typo3

    Code
    1. [Tue Aug 19 09:55:35 2014] [error] [client 178.3.98.xx] Symbolic link not allowed or link target not accessible: /var/www/vhosts/hosting10xx.XXXX.netcup.net/xxxms/main/typo3

    Code
    1. [Tue Aug 19 09:58:21 2014] [error] [client 178.3.98.xx] Symbolic link not allowed or link target not accessible: /var/www/vhosts/hosting10xx.XXXX.netcup.net/xxxms/main/index.php


    stellt sich mir die Frage ob Symlinks in diesem Paket funktionieren.

    Komme ursprünglich aus dem Handwerk, da war es lange Zeit so. Und nicht nur bei kleinigkeiten. Und wenn ich an unsere Landwirte denke, wie viele Kühe oder Schweine die so verkauft haben.


    Im Onlinehandel ist das natürlich anders, da sehe ich meinen Handelspartner nicht und ihn so auch nicht einschätzen.

    Wie wäre es denn, wenn es zu jedem Produkt ein "Kündigungs-Button" gibt. Wenn man auf diesen Klickt wir im System eine Kündigung vorgemerkt und ein PDF-File öffnet sich, in dem schon alle wichtigen Daten eingetragen sind. Dieses muss der Kunde sich ausdrucken, unterschreiben und an den Anbieter zurücksenden (Post/Fax). Erst dann wird dieKündigung rechtskräftig und im System als "bestätigt" angezeigt.

    Hier besteht nach wie vor das Problem, dass der Anbieter vermutlich nicht nachweisen kann das der Kunde über den "gesicherten Online-Administratiosbereich" eine Kündigung aufgegeben hat. Als Kunde könnte man immer behaupten, der Anbieter hätte seine Daten manipuliert. Schließlich hat der Anbieter Zugriff auf diese..

    Dann müsstet der Anbieter mir aber auch nachweisen, dass ich ein Produkt bestellt habe bevor ich eine Rechnung/Mahnung bekomme.


    Man was waren das noch Zeiten, als ein Handschlag verbindlich war und man nicht 5 Steiten "Kleingedrucktes" hatte wenn man sich etwas gekauft oder beauftragt hat.

    Bei mir habe ich in "/etc/fail2ban/jail.conf" folgendes eingetragen


    post-up ip -f inet6 addr add 2a03:4000:2:127::2 dev eth0
    pre-down ip -f inet6 addr del 2a03:4000:2:127::2 dev eth0


    Für jede weitere IP? :huh:


    Das sind nicht weitere 1000 sondern 2^64... ;)


    = 18.446.744.073.709.551.616


    Da tippe ich mir ja die Finger wund :D




    PS: Wie kann ich hier eigentlich auf "Erledigt" umschalten ?(


    PPS: Habe es gefunden 8)

    Was gibt ifconfig eth0 am Server aus?


    Code
    1. ~# ifconfig eth0
    2. eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 52:54:5a:6d:64:b8
    3. inet Adresse:37.221.xxx.xx Bcast:37.221.195.255 Maske:255.255.252.0
    4. inet6-Adresse: 2a03:4000:2:127::/64 Gültigkeitsbereich:Global
    5. inet6-Adresse: fe80::5054:5aff:fe6d:64b8/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
    6. UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metrik:1
    7. RX packets:532845 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    8. TX packets:95766 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    9. Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    10. RX bytes:254184528 (242.4 MiB) TX bytes:7339354 (6.9 MiB)


    Und funktioniert ein ping6 ipv6.google.com vom Server aus?



    Hallo,
    Du hast bei deiner /etc/network/interfaces keine Richtige ipv6 angegeben


    Aus einem vorherigem Post habe ich entnommen, dass

    Code
    1. address 2a03:4000:2:127::/64

    und

    Code
    1. address 2a03:4000:2:127:0000:0000:0000:0000/64

    gleich sind, habe ich das falsch verstanden?


    Die Subnetzmaske würd ich nicht bei der address angeben, sondern so: "netmask 64"


    So gemeint?

    Code
    1. # Primary Interface (IPv6)
    2. iface eth0 inet6 static
    3. address 2a03:4000:2:127::
    4. netmask 64
    5. gateway 2a03:4000:0:2::1

    Ich bin am verzweifeln ;(
    Ich habe nun alles eingerichtet, aber die Domain bleit unerreichbar.
    Meine Einstellungen:
    /etc/network/interfaces:


    DNS der Domain:

    Code
    1. Name Typ Wert
    2. * AAAA 2a03:4000:2:127::1:2
    3. AAAA 2a03:4000:2:127::1:2


    Die FritzBox ist auch über IPv6 mit dem Internet verbunden

    Code
    1. Internet verbunden seit 03.02.2013, 16:35 Uhr, 1&1 Internet, IP-Adresse: 178.11.204.79
    2. Internet, IPv6 verbunden seit 03.02.2013, 16:35 Uhr, 1&1 Internet, IPv6-Präfix: 2002:b20b:cc4f::/56


    Die Routenverfolgung sieht wie folgt aus:tracert.JPG


    Oder liegt das Problem gar nicht bei mir?

    inet6-Adresse: fe80::5054:5aff:fe6d:xxxx/64

    Ok, ist eine Locale-Adresse.


    Aber wie muss ich nun eth0 konfigurieren, damit sie auch auf meine Adressen

    Code
    1. 2a03:4000:2:xxxx::/64

    höhrt?
    Reichtes wenn ich nur ein

    Code
    1. iface eth0 inet6 dhcp

    dahinter schreibe?

    /etc/network/interfaces muss ich dann aber auch noch anpassen, oder?
    Momentan sieht es so aus:


    Aufgabe von "ifconfig -a" (Zahlen durch x ersetzt)


    Wo kommt denn diese Adresse

    Code
    1. inet6-Adresse: fe80::5054:5aff:fe6d:xxxx/64

    her?

    Muss ich die IP dann so

    Code
    1. 2001:0db8:dead:beef:0000:0000:0001:0002

    oder so

    Code
    1. 2001:0db8:dead:beef::1:2

    eintragen?


    Ebenso bei DNS (Domains werden nicht im CCP verwaltet)

    Code
    1. * AAAA 2001:0db8:dead:beef:0000:0000:0001:0002

    oder [code]* AAAA 2001:0db8:dead:beef::1:2[/code? Ich steige da echt noch nicht durch :(

    Ich gebe zu, ich habe mich bis Dato noch nicht mit IPv6 auseinander gesetzt, und nun stehe ich vor einem Berg an Fragen.


    Basis:

    • Server = KVM Uranus
    • BS = Debian Wheezy
    • Adminsoftware = ISPConfig3 (3.0.5)
    • IPv4-Adresse: 37.221.xxx.xx (Zahlen durch x ersetzt)
    • IPv6 Zugewiesenens IPv6 Netzwerk 2a03:4000:2:xxx::/64 (Zahlen durch x ersetzt)

    Meine Fragen:

    • Weche IPv6-Adressen sind nun für mich nutzbar?
    • Was muss ich in ISPConfig3 eintragen? srverkonfiguration.JPG

    Für eine schnelle Hilfe wäre ich euch sehr dankbar und wünsche euch einen schönen Sonntag.

    TLS war wohl doch das Problem :rolleyes:


    Habe es gerade mal getestet: