Posts by rent-a-server

    Hallo

    hat Jemand bei euch auch bemerkt, wenn man im SCP die Linux Basisimages auswählt und installiert:

    Distribution: Ubuntu 16.04 LTS

    Installationsmethode: Minimal

    Partitionierung: Große Betriebssystempartition


    nach dem 1. Einloggen und Reboot das Linux stets crasht.

    Es wurde nichts installiert, das Netcup Image ist unangetastet.

    Auch eine erneute Imageinstallation (Server heruntergefahren und gelöscht) ändert nichts, Linux crasht weiterhin und je mehr Reboots man durchführt, treten die Crashs weiter auf.

    Beobachte dies schon seit einigen Wochen (heute ist eine Mail an den Support raus) mit meinen VPS G8 200-500 (auch Plus) und RS G8 1000 Server.

    Auch mit der Zeit laufendem stets aktuellem Linux, z.B. nach Kernelupdates und notwendigem Reboot tritt dies unverändert auf.

    Mein Kumpel hat dies mit Ubuntu 18.04 lts minimal ebenso beobachtet.


    Logs aus gerade 3 Neuinstallationen des VPS 500 Plus


    ubuntu 16.04.6 lts (xenial xerus) - minimal

    root@v220:~# last

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:39 still logged in

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:38 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:35 - crash (00:02)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:33 still running

    wtmp begins Thu Jun 20 13:33:55 2019


    ubuntu 16.04.6 lts (xenial xerus) - minimal

    Last login: Thu Jun 20 13:47:15 2019 from 188.

    root@v220:~# last

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:48 still logged in

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:47 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:47 - crash (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:46 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:46 - down (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:45 - 13:46 (00:01)

    wtmp begins Thu Jun 20 13:45:35 2019


    ubuntu 16.04.6 lts (xenial xerus) - minimal

    Last login: Thu Jun 20 14:06:13 2019 from 188.

    root@v220:~# last

    root pts/0 188. Thu Jun 20 14:06 still logged in

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 14:06 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 14:06 - down (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 14:06 - 14:06 (00:00)

    root pts/0 188. Thu Jun 20 14:03 - crash (00:02)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 14:02 - 14:06 (00:03)

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:57 - crash (00:05)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:56 - 14:06 (00:09)

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:56 - crash (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:55 - 14:06 (00:10)

    wtmp begins Thu Jun 20 13:55:44 2019

    Ich glaube das Dank Intel die Generation 9 und Weitere Server sich komplett im Zeitfenster verschieben.

    Das Chaos von Spectre.... ist eine reinste Katastrophe für Hoster, Cloud und Co., die müssen dafür Sorgen das ja kein Kunde beim Anderen in den Bereich von Speicher reinschauen kann, auch wenn es sicher extremst schwer ist. Der Datenschutz sitzt denen direkt im Nacken.

    Intel wird kaum vor 2021 alles per Hardware gefixt haben, die reiten weiter auf Skylake herum und bleiben bei Ihren Hochpreisen.

    Mich wundert das es noch keine Klagen in den Staaten gab und Intel CPU's austauscht, Gelder rückerstattet...

    Wir hoffen die ganze Zeit das Netcup mit AMD Epyc Server kommt, dort mit den kommenden ZEN 2 Kernen kann Intel sich ganz warm anziehen.

    Laut Großhändler ist die Liste der Bestellungen zu AMD sehr sehr lang und Dank fallenden SSD Preisen (auch Enterprise), sinken die Gesamtinvestitionskosten, das reicht vielleicht Netcup an die Kunden weiter mit mehr Speicherkapazität.

    Ich kann die Info nicht wirklich nachvollziehen, da alle meine 10 gebuchten Server von VPS - RS diese Speicheroptimierung angezeigt worden war und mehr als die Hälfte zu 15% gerade einmal belegt sind und der SSD Trim jede Woche automatisch erfolgt.

    Freunde... deren Server hatten auch alle die Info im SCP.

    Wer hatte diese dann nicht?

    Ein wenig irritiert mich das bei einigen dies 30 Minuten lang gedauert hatte, wie ist das dann mit der mittleren Mindestverfügbarkeit?

    Rechne ich jetzt falsch, bei den RS Tarifen von 99,9% sind das 18 Minuten im Jahr Ausfallzeiten und mit Service Level A+ noch weniger.

    Bei mir war es sicher dank SSD Tarif/Server jeweils keine Minute.

    Hallo,

    aus dem Freundeskreis, vielfach aus den verschiedenen Discord Channels und bei mir, fehlt bei Netcup eine dauerhafte Produkt- und Bestellmöglichkeit der VPS 500-2000 (Optane) Plus Tarife.

    Netcup hat leider keine VPS Server mit viel Festplattenspeicher, welche wie bei den Mitbewerbern dauerhaft bestellbar/buchbar sind.

    Conta...und Co. bietet hier weitaus mehr Auswahl mit viel Festplattenkapazität, bei insgesamt dort schlechterer Serverqualität (kein Wunder bei den alten Xeons bzw. keiner Enterprise Komponenten).

    Die RS Tarife mit SAS Platten stellen preislich keine Alternative da, ist eine eigene Produktkategorie bzw. Produktklasse für sich.

    Es bleibt wohl weiterhin ein Glücksspiel einen VPS Plus buchen zu können.

    Ende 2018 mit der erste Charge, weitere Chargen folgten dann und stets waren diese schnell restlos alle weg und wir hatten kein Glück.

    Die Hoffnung das Netcup diese Tarife endlich als fehlendes Produkt zu den Mitbewerbern dauerhaft im Programm aufnimmt/anbietet, hat sich weiterhin nicht ergeben.

    Nach Benchmarks und Rückmeldungen von Inhaber dieser Server, waren diese nicht nur auf dem Papier sehr gut, sie sind es definitiv und konkurrenzlos.

    Ausschließlich aktuelle Enterprise Komponenten, extrem schnelles Raid10, vCores auch laut Rückmeldungen nie überbucht, 1Gbit Netzwerk garantiert... kenne nichts negatives.

    Anfragen bei Netcup von anderen Kunden gekündigten VPS Plus buchen zu können geht nicht, die Geschäftsleitung entscheidet hier wann diese wieder angeboten werden.

    (Auskunft kam per Mail)

    Sehr ärgerlich, ein weiteres Jahr beim Mitbewerber ohne Alternative ausharren zu müssen.


    Wie hoch ist hier allgemein euer Interesse an den VPS Optane Plus Server?

    VPS 500 G8 Plus - https://www.netcup.de/bestellen/produkt.php?produkt=2281

    VPS 1000 G8 Plus - https://www.netcup.de/bestellen/produkt.php?produkt=2282

    VPS 2000 G8 Plus - https://www.netcup-sonderangeb…kracher-vps-2000-g8-plus/

    Ich hab die VPS500 mit reduzierten Preisen von der Homepage gebucht.

    Den Support hatte ich direkt nach dem Einloggen und CCP Info gestern Abend gemailt,

    daher warte ich ab und poste hier die Antwort.

    Die alten Preise gibt es ja nicht mehr auf der Homepage neben den Reduzierten, daher sollten wir davon ausgehen das dies nun dauerhaft ist.

    Interessant wird es dann zu VPS Angeboten, dort wurde ja stets der durchgestrichene, höhere Preis angesetzt.

    Hab den Eindruck Netcup fasst aktuell VPS Kunden zusammen, um die Server besser auszunutzen, weil bei mir wurde einfach ein VPS500

    Live auf ein neues Hostsystem umgezogen.

    Ich bekam keine Mail, erkannte es zufällig im SCP an der erst 2 Stunden Serverlaufzeit, statt der 86 Tage.

    Auf Nachfrage der Support mir die Info zum Umzug auch antwortete..


    Aktionsangebote ? Da steht nirgends etwas davon?

    Files

    • VPS.png

      (100.01 kB, downloaded 4 times, last: )

    Sicher wurde hier auch über die neuen RS SE Tarife schon diskutiert und den Wegfall der RS4000 + RS8000 mehr als irritiert wahrgenommen.

    Wegen Spectre...Performance... ich hätte als Kunde kein Problem wenn bissel CPU Last (auch 1 ganzer Kern) weniger wäre.

    Vom RS8000 ganze 6 Kerne und vom RS4000 ganze 4 Kerne weniger, was heftig viel an Performanceverlust ist, da sind die 4€ weniger monatlich bei den RS SE aus meiner Sicht weniger optimal, die plus 20GB SDD Speicher retten die Tarife nicht wirklich.

    Wenn ein Spring Edition, ich nenne diesen einmal RS1000 Spezial Plus, weil 2,5x mehr RAM und mehr als 3x an SSD Speicher für 9,95€ hat, hätte man die neuen RS SE besser ausstatten müssen.

    In den Netcup News steht, "Der RS 4000 hat zwei Kerne weniger." Was ja nicht korrekt ist, der RS4000 hatte 10 und keine 8 Kerne.

    Der vor kurzem RS Spring Edition hat 1Tbit DDoS Schutz, diesen sollen irgendwann auch die anderen RS bekommen.

    Ich frage mich was für eine Generation der Spring Edition dann ist, da massiv mehr RAM, massiv mehr SSD Speicher und der massiv erhöhte DDoS Schutz (statt der 5Gbit).


    Was kommt dann mit den hardware-gefixten Xeons, Epic, wenn Spectre, Meltown... kein Thema mehr ist, kommen die alten Tarife samt den 10+14 Kernen wieder zurück?

    Hallo,

    ich wollte im CCP den VPS500 G8 upgraden auf den VPS1000.

    Bisher war auf der Netcup Webseite lange die reduzierten Preise bei den VPS G8 von z.B. VPS1000 7,49€ und durchgestrichen der alte Preis von 9,49€.

    Aktuell findet man dort keine alten durchgestrichenen Preise mehr, nur noch die Aktuellen (VPS200 2,69€, VPS500 4,29€, VPS1000 7,49€ und VPS2000 14,49€).

    Jetzt finde ich die Netcup Umsetzung direkt im CCP selbst ein Upgrade vorzunehmen, 20€ Kosten vom Support zu sparen gut, nur leider werden dort die ehemals

    alten Preise angezeigt.

    Für VPS500 5,29€, VPS1000 9,49€ und VPS2000 18,49€, was so nicht in Frage kommt.

    Ich hab dem Support eben schon geschrieben.

    Sind bei euch die Preise auch so im CCP?

    Files

    • VPS Preise.png

      (87.14 kB, downloaded 12 times, last: )
    • VPS iv.png

      (6.31 kB, downloaded 353 times, last: )
    • VPS 1000.png

      (10.03 kB, downloaded 6 times, last: )

    Windows kann man nicht einfach als Image installieren.

    Ist nicht korrekt, man kann jedes Original Server Microsoft ISO installieren, die Treiber dazu bietet Netcup ebenso als Image zum Einbinden an.

    Hatte die ISO auf dem FTP hochgeladen und über das SCP normal eingebunden, ist bei Netcup Wiki auch dokumentiert.

    Fast 5GB uploaden ist mit 10Mbit Upload bei mir bissel nervig, andere User haben teils noch weniger Uploadspeed.

    https://www.netcup-wiki.de/wiki/Windows_Installation

    ISO von: https://www.microsoft.com/de-d…er/evaluate-system-center

    17763.379.190312-0539.rs5_release_svc_refresh_SERVERESSENTIALS_OEM_x64FRE_de-de.iso läuft wunderbar auf dem VPS500 G8 !!!

    (nichts mit Extra Abbild...)

    Zu den Updates, den Teil hatte ich vergessen reinzukopieren.

    Hallo Support,


    im SCP schön einfach kann man eure Basis Images einspielen.

    Das SCP ist normal im VCN auf englisch vor-eingestellt, installiert entsprechend Ubuntu... in englisch, umgestellt auf deutsch, entsprechend deutsches Menü...

    Nun aktuell nicht mehr !

    Am Ende vom Image einspielen, werden die SHA... Keys angezeigt, diese sind immer anders in Reihe, wäre praktisch wenn diese immer an der gleichen Stelle wären, statt oben, unten, Mitte wechselnd.

    Heute mehrere Male das Ubuntu Mini Server 16.04 LTS Image eingespielt (VPS500 G8),

    es ist nun stets in englischer Sprache.

    Dann weiter, ihr hattet die Images so angelegt dass direkt alle Updates gleich eingespielt und aufgeräumt worden ist, ist auch nicht mehr, wäre ebenso nice to have.

    Wann bietet ihr im SCP Windows Server 2019 als Image an ? (bitte auch in deutscher Sprache)


    Grüße Alex


    Nach dem Image, 1. Login und check...

    Packages that will be upgraded:

    marking python3-configobj for remove

    marking python3-markupsafe for remove

    marking libeatmydata1 for remove

    marking python3-cffi-backend for remove

    marking python3-jinja2 for remove

    marking python3-oauthlib for remove

    marking python3-cryptography for remove

    marking python3-yaml for remove

    marking eatmydata for remove

    marking python3-idna for remove

    marking python3-jsonpatch for remove

    marking python3-blinker for remove

    marking python3-serial for remove

    marking libyaml-0-2 for remove

    marking python3-jwt for remove

    marking python3-json-pointer for remove

    Packages that are auto removed: 'eatmydata libeatmydata1 libyaml-0-2 python3-blinker python3-cffi-backend python3-configobj python3-cryptography python3-idna python3-jinja2 python3-json-pointer python3-jsonpatch python3-jwt python3-markupsafe python3-oauthlib python3-serial python3-yaml'

    (Reading database ... 93513 files and directories currently installed.)

    Removing eatmydata (105-3) ...

    Removing libeatmydata1:amd64 (105-3) ...

    Removing python3-yaml (3.11-3build1) ...

    Removing libyaml-0-2:amd64 (0.1.6-3) ...

    Removing python3-oauthlib (1.0.3-1) ...

    Removing python3-blinker (1.3.dfsg2-1build1) ...

    Removing python3-cryptography (1.2.3-1ubuntu0.2) ...

    Removing python3-cffi-backend (1.5.2-1ubuntu1) ...

    Removing python3-configobj (5.0.6-2) ...

    Removing python3-idna (2.0-3) ...

    Removing python3-jinja2 (2.8-1) ...

    Removing python3-jsonpatch (1.19-3) ...

    Removing python3-json-pointer (1.9-3) ...

    Removing python3-jwt (1.3.0-1ubuntu0.1) ...

    Removing python3-markupsafe (0.23-2build2) ...

    Removing python3-serial (3.0.1-1) ...

    Processing triggers for man-db (2.7.5-1) ...

    Processing triggers for libc-bin (2.23-0ubuntu11) ...

    Packages were successfully auto-removed

    Hallo pucxom,

    eine Entschuldigung wäre nicht notwendig gewesen, ich nehme keinem etwas Krumm.

    Die Welt an sich ist schon verrückt genug, daher ist alles ok.

    Es geht um ein Miteinander- und nicht um ein Gegeneinander und hier lese und sehe ich nur ein Miteinander ;)

    Ich freue mich auch sehr, hier vieles von Euch an Wissen lernen zu dürfen.


    Hier so ein paar Infos/Tipps zu Webserver-Sicherheitsreihe:

    https://infosec-handbook.eu/as-wss/


    Webserver-Sicherheit - Teil 1: Grundlegendes Härten:

    https://infosec-handbook.eu/blog/wss1-basic-hardening/


    Vor- und Nachteile von Online-Bewertungstools für die Sicherheit von Webservern:

    https://infosec-handbook.eu/blog/online-assessment-tools/


    OWASP ModSecurity Core Rule Set (CRS) -> siehe Blog News auf der Homepage

    - >Cloudfest-Hackathon im März in Deutschland teil und wir planen, auf der neuen OWASP AppSec Global-Konferenz Ende Mai in Tel Aviv

    https://coreruleset.org/

    https://www.modsecurity.org/

    https://infosec-handbook.eu/recommendations/


    Grüße

    rent-a-server


    P.S. ich versuche nur zu/über Open Source Tools zu posten, nicht kommerzielles.

    wo schreibe ich hier meine Fragen, um Antworten technischer Natur zu bekommen, zu OptaneCache und Co. was ich oben schrieb ?

    ob der Geschäftsführer Felix oder andere Mitarbeiter hier vorbeischauen/lesen.... anscheinend weniger.



    Lobpreisungen? Ich schreibe nur wie zufrieden (wir) ich bin, ich kann es gerne löschen lassen und den Support anschreiben. Ich arbeite nicht für Netcup und sicher gibt es irgendwo auch noch Anbieter die einen gleich guten Service oder besser (z.B. 24 Stunden Hotline) haben.

    Alle kann man nie testen, man wirft die Suchmaschine an, sucht nach VPS/Root Server Test's als vielleicht 1. Anhaltspunkt, durchforstet Foren, schaut sich den Hoster an, liest alles (ich) dort durch von den AGB's bis zum kompletten Service... fragt nach einem Testzugang für einen Tag einmal an oder bucht einen Monat zum Testen und macht seine Erfahrung. Ich hatte schon ganze dedizierte Server ab 45-100€ gemietet, die ganz und ganz nur meine Maschine waren und auch Teils schlechter waren als ein RS von Netcup. Im Weiteren schrieb ich ja offene Fragen zu Netcup an... und ja, du hast klar recht, das hat nix im Bereich/Thread "SICHERHEIT" bei dir zu suchen, sorry.

    Du hattest eine zwei-Post lange Anleitung geschrieben, die du löschen gelassen hast, weil du sie nicht schön fandest bzw. etwas ändern wolltest. Okay, aber jetzt ist sie weg und niemand kann mehr etwas damit anfangen, egal ob schön oder unschön. Ich habe doch lieber eine einfach Text-Anleitung als gar nichts... Schade!

    Wenn du sie löschen lassen hast, weil du dich selbst nicht als Experte bezeichnen möchtest und eine gemeinsame Arbeit vorantreiben möchtest... okay... aber laut deiner eigenen (mitlerweile gelöschen) Aussage betreibst du über 70 Server und hast in unzähligen Neu-Installationen die Anleitung >perfektioniert<, wieso dann löschen?

    Ich begrüße es sehr, dass du dein Wissen teilst, das machen heutzutage nicht mehr viele Menschen, deshalb wollte ich zuerst danken, aber leider sind hier von dir nur noch lange Lobpreisungen über Netcup zu finden. Das ist ja alles gut und schön, ich bin auch sehr zufrieden mit NC, aber das geht am Kern des Threads (und an den noch offenen Fragen) vorbei.

    /Edit: oder auch nicht nur Lobpreisungen? Ich muss gestehen ich habe teilweise Sätze überflogen, die random new-lines verwirren mich.

    Hallo pucxom,

    ich wollte einige kleinere Fehler und einen sehr doofen die ich Stunden später fand korrigieren, alle Copy&Paste Befehle in Fettschrift,

    generell hervorheben als Codezeile (damit man nur diesen Teil direkt kopieren kann) was aber leider hier nicht mehr ging.

    Ich schrieb den Guide in der Nacht (war über 36 Stunden da wach) über Stunden angepasst um, für noch mehr vom Anfängerstatus ausgehend.

    Im Weiteren wollte ich noch 2-3.. sehr interessante Features ergänzen, Google's 2FA, Auto-Status-Supportmail, nochmals weitere Unterscheidungen

    je nach Servernutzung (Teamspeak, Fullnodes, Masternodes, Discord, Minecraft ...) usw. und einen 2. Abschnitt Serverhärtung für Fortgeschrittene

    (SSH, Fail2Ban, IP Tables, Blacklists, Länder-DNS Blockierung...im erweiterten Bereich).

    Auch wollte ich ein wenig darauf eingehen, was der vielleicht passende Server für das Vorhaben ist.

    Viele glauben ja X Terabyte, X PS an Ghz und muss immer eine SSD sein... 99% im Internet ist mehr Unsinn an Infos.

    Dies ging/geht leider nicht hier im Forum, das Zeitfenster am Posting selbst etwas ändern zu können ist nur sehr klein, schade.

    Und den Guide mit den kleineren Fehler... wollte/konnte ich so nicht stehen lassen.

    Eine geänderte Textdatei zum Download wollte ich mit neuem SHA256 angeben, als OpenOffice (odt) File mit komplett deutschen Ubuntu

    Bildern hochladen, damit der Anfänger es auch sieht und nicht nur liest.

    Auf Discord und Co. sind meine Guides in Deutscher und Englischer Sprache bei vielen Projekten angepinnt, entsprechend darauf angepasst.

    Netcup ist nicht verantwortlich und schreibt auch klar das die Verantwortung beim Kunden liegt. Im Netcup Wiki findet man selbst nichts in Sachen

    Sicherheit. Man geht in der Regel davon aus, das mehr erfahrene User einen Server bestellen und Netcup ist nicht 1uX (Gott sei Dank).

    Heute mieten Dank der Eltern viele Kids nen Server für Teamspeak, Minecraft.... ohne zu verstehen was dies in der Verantwortung bedeutet.

    Die AGB's sagen alles ganz klar und nur der Nerd, IT Interessierte, Programmierer... welcher c't und Co. liest ist eben klar was Sache ist.

    Sorry, ich kann es jetzt nicht ändern. Ob Felix der Geschäftsführer hier meine Idee aufgreift eine Möglichkeit einen FAQ Bereich schaffen könnte,

    keine Ahnung. Dies würde mit Sicherheit auch mehr Kunden anlocken, da diese sehen das man nicht als Noob im Regen steht.

    Zur deiner Debian IP6 Fail2Ban Frage -> https://wiki.debian-fr.xyz/Fai…t_IPv6_sur_Debian_Stretch Debian_Stretch

    Seit 0.10 wird es zwar offiziell unterstützt muss aber iptables / ip6tables aktiviert werden.

    Ich empfehle vielfach IP6 generell zu deaktivieren, es ist doch ein anderes Einfallstor, da Software bisher eher rar dafür geschrieben wurde

    und vorhanden ist, aber absichern kannst du es.

    Unter Ubuntu läuft es aber direkt.

    Hallo, da man die Postings nicht bearbeiten konnte, bat ich alternativ um eine Löschung.

    Der Geschäftsführer im Forum Felix, steht über dem Forumthread, kam meiner Bitte nach.

    VIELEN DANK.

    Ich werde jetzt alternativ eine andere Variante mit der dauerhaften Möglichkeit Fehler zu korrigieren,

    Verbesserungen und Vorschläge jederzeit ändern/ergänzen zu können suchen.

    Dies soll allen zu Gute kommen und gemeinsam (ich bin kein Experte) eine Basis schaffen vom Anfänger...

    schnell und einfach einen sicheren Server automatisiert zu betreiben.

    Viele haken beim mieten eines Servers (ist beim Handyvertrag und Co. nicht anders) die AGB's schnell ab,

    ohne ernsthaft bewusst zu sein, welche Verantwortung man für einen eigenen Server trägt.

    Ich hoffe mir ist nun keiner böse, das meine Anleitung temporär nun nicht verfügbar ist.

    Wie ich diese mit der Teilhabe der Netcup Community, so dass alle mit daran arbeiten können umsetze,

    muss ich mich erst noch informieren (habe bisher noch keine Idee).

    Vorschläge nehme ich gerne an.

    Vielleicht hilft auch Netcup (Felix der Geschäftsführer) hier einen Bereich zu schaffen.

    Nach dem wir bei vielen Hostern/Mitbewerbern Server mieteten, testeten von A bis Z.... usw. und deren Angaben

    von Super SSD's, super CPU..... nur auf die Nase gefallen sind.

    Gott sei Dank zuletzt bei Netcup unseren Hoster gefunden haben und ich viele Discord User auch überzeugte zu wechseln

    und alle dankbar sind und bestätigen wie gut Netcup ist.

    Alle bis dahin getesteten Hoster mit SSD und HDD Speicher (oftmals Konsumer-Hardware SSDs), uralt Xeons,

    vielfach keine echte Serverhardware, unklare Angaben ob ein Raid vorhanden ist, vielfach nicht redundant

    in PS und NIC... internes und externes mieses Peering/Routing, mangelhafte Netzwerkanbindungen und vielfach

    extremst schwankend, bei virtuellen Cores vielfach man das Gefühl hatte, das der Server übervoll überbucht worden

    ist und entsprechende CPU Leistung oftmals sehr schlecht war.


    VPS und RS Systeme von Netcup mit einem SAS Raid10 (10k Platten) waren und sind stets (teils extrem) schneller,

    dies bei mehr als 90% der Mitbewerber mit Ihren SSD Angeboten.

    Alle oben aufgezählten negativen Erfahrungen kennen wir zu 99,9% bei Netcup nicht.

    Und dann die Preise bei Netcup teils noch günstiger sind bei besserer Ausstattung und aus meiner Sicht generell recht günstig sind.

    Es kann äußerst selten einmal vorkommen, das man auf einem Wirtssystem bei Netcup ist, bei dem alle Kunden Ihre Server

    24/7 auf 100% (bei VPS Tarifen) laufen lassen und man gefühlt ein langsameres System hat.

    Hier kontaktiert man den Support, der hilft einem ganz sicher weiter und im nachvollziehbaren Falle, organisieren diese einen

    Wirtssystemwechsel.

    Das Netcup Dank Intel zu Spectre, Meldtown, Intel ME Firmware... Ihre Systeme mehrfach im Jahr updaten müssen, kann

    mann nicht ändern und sollte/muss man hinnehmen und dankbar sein. Es gibt Hoster die können nicht einmal Systeme updaten,

    weil es keine Updates für Konsumerserver (selbstgebaute-umgebaute PCs als Server laufen) gibt.

    Letztere betrifft alle Hoster und die Unterbrechungen bei Netcup sind angekündigt und meist sehr sehr kurz.

    Die Zukunft kann hier nur noch bessere Server bringen, wir hoffen das Netcup einmal (BALD?) AMD Epic Server hat.

    Diese rocken mit ZEN 2 Architektur, lässt die Gebäude von Intel gewaltig wackeln und belebt den Markt mit günstigeren Preisen.

    Jetzt wünsche ich/wir mir noch RS Server mit viel mehr SSD und HDD Speicher und noch mehr Kernauswahl (3,6,8,12).

    Dann dass das Minimum/der Durchschnitt bei dauerhaften mehr als 80Mbit über eine Stunde, erhöht wird auf (200Mbit?),

    wie soll man eigentlich so 40-80TB Traffic erreichen?

    Die VPS G8 Plus kommen ja bald dauerhaft ins Programm, haben schön viel Speicher zu fairen Preisen.

    Weiß man wie viel Optane Cache je nach Tarif eigentlich ein G8 Plus Tarif hat ???

    Haben die dedizierten RS Kerne neben dem Basistakt auch den Boosttakt von 3,x Ghz ?

    99,6% mittlere Mindestverfügbarkeit der VPS Serie, kenne soweit keinen auf dem Markt im Vergleich mit dem gebotenen Servertarif,

    der dies so anbietet.


    Grüße vom Kunde

    rent-a-server


    Ein paar hilfreiche Tipps ohne meinem Guide/Anleitung:

    https://www.ubuntu.com/livepatch

    https://help.ubuntu.com/16.04/…de/automatic-updates.html

    https://help.ubuntu.com/18.04/…de/automatic-updates.html

    https://www.ubuntu.com/about/release-cycle

    https://wiki.ubuntuusers.de/Shell/Befehls%C3%BCbersicht/