Posts by rent-a-server

    Wenn wir uns einen Server (RS Tarif) wünschen könnten... was würdet Ihr haben wollen, was vermisst Ihr?

    Meine erste Umfrage zu den VPS 500-2000 Plus mit Optane Cache (viel Festplattenkapazität von 300, 750 und 1500GB) lassen wir einmal weg.

    Zum Raid10 welches über X-24 Platten verteilt ist, braucht man auch keine Worte verlieren, schön wäre ein Datendurchsatz von minimum 500MB.


    Ein Mai Super Sonderangebot war:

    Root-Server Spring 2019 (2 Kerne, 20 GB DDR4 ECC RAM, 128GB SSD), RAID10 -16 SSD-Festplatten mit Schreibraten mehr als 1 GByte/Sek., DDoS mit bis zu 1 TBit/s , 1 GBit/s Anbindung mit 80 TB ungedrosselten Traffic und unter 10€.

    -> an Herrn Preuß, wann bekommen alle VPS/RS das Upgrade von 5Gbit auf bis zu 1 TBit/s DDoS Schutz?


    Die normalen RS/RS-SE 1000-8000 haben keine 1 GBit/s Anbindung mit 40-80 TB ungedrosselten Traffic. (mindestens stehen 200Mbit zur Verfügung)

    -> an Herrn Preuß, warum nicht ebenso ungedrosselt?


    Die VPS 500-2000 Plus hatten eine ungedrosselte Netzwerkkarte mit 1 GBit/s, welche man voll ausnutzen kann, nach den 40-80TB auf 100Mbit gedrosselt wird.

    Die G8 VPS 200-2000 ebenso 40-80TB Traffic komplett ungedrosselt.


    Der Xeon 6230 (20 Kerne) ist um ein gutes Stück günstiger als der Vorgänger 6140 (18 Kerne).

    -> an Herrn Preuß, erhalten die G8 RS1000-XX Tarife (seit Einführung) alle nun im Nachhinein den Intel Turbo Boost durchgereicht?

    Auch wenn die Pro Takt Leistung minimal höher ist, geht mit der Zunahme an Kernen der Takt der Kerne insgesamt herunter, bei der TDP ganz normal.

    400 Watt TDP bei den 9200 Xeons, da geht natürlich mehr.

    Irgendwann driftet dies sicher zu weit auseinander und Preis/Leistung stimmen dann nicht mehr.

    Dann wird z.B. ein RS 1000 in Basis vielleicht 3 Kerne dann haben.

    Intel hängt AMD's Zen 2 Kernen so extrem hinterher und AMD's Serverbauer steigen jetzt erst mit 2 Sockel Systemen so richtig ein.

    AMD EPIC 2 mit einem Sockel, schlägt fast alle 2 Sockel Intel Systeme. Intel hat es nun mal verbockt und zu lange auf dem hohen Ross auf AMD hinab zugeschaut. So wunderbar das AMD den Markt so schön neu belebt. Mein Asus Pro WS X570-ACE Workstation Board (ohne LED Blinker) mit einem 3900x, 128GB ECC RAM... Intel bye bye.

    die neuen CPUs brauchen keine CPU Bug Mitigation per Software.

    Intel hat bei weitem nicht alles in Hardware von Spectre.... gefixt, Software- und Microcodesupdates wird es weiterhin geben.

    Eine wirklich neue Architektur ist es ja nicht, Cascade Lake ist der Nachfolger der Skylake-Architektur und beruht wie diese auf einem 14nm-FinFET-Prozess, der jedoch gegenüber Skylake optimiert wurde und höhere Taktraten erlaubt.


    Mit dem Turbo Boost durchreichen meine ich, dies im Bios zu aktivieren.

    Es gibt Hoster welche dies im Bios aktivieren und Andere eben halt nicht.

    Aktiviert hat man schon einen mehr als spürbaren Performanceschub und mit allen Kernen geht das hier gleichzeitig sowieso nicht.


    Variante------------------------------------------------------Methode -------------------------------------------------------Mitigation

    Variante 1 ("Spectre v1") Bounds Check Bypass Betriebsysstem/Hypervisor
    Variante 2 ("Spectre v2") Branch Target Inspection Hardware+Betriebssystem/Hypervisor
    Variante 3 ("Meltdown") Rogue Data Cache Load Hardware
    Variante 3a ("Spectre 3a") Rogue System Register Read Firmware
    Variante 4 ("Spectre 4") Speculative Store Bypass Firmware+Betriebssystem/Hypervisor
    L1TF L1 Terminal Fault Hardware

    (Die Tabelle ist nicht komplett und nur kurz als schnelle Hauptübersicht).


    Forscher der TU-Graz zeigen jedoch im Paper Store-to-Leak Forwarding: Leaking Data on Meltdown-resistant CPUs, dass Meltdown-artige Attacken auch bei CPUs mit Hardware-Schutz gegen Sidechannel-Angriffe möglich sind. Die Forscher empfehlen daher, die Software-Schutzmaßnahmen auch bei diesen neuen Prozessoren aktiviert zu belassen.


    Quelle: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Cascade_Lake

    Hallo,

    ich schaue fast jeden Tag auf Netcup um mehrere VPS 1000 Plus mit Optane Cache und einen G8 RS 2000 (nice wäre als Spring Edition oder als Plus Variante) endlich bestellen zu können.

    Leider weiterhin kein Glück und wir/ich komme weiterhin nicht mit allen gebuchten Servern von XY zu Netcup.

    Und siehe da! bei den RS steht nun neben dem Xeon 6140 der Xeon 6230.

    https://www.netcup.de/vserver/


    Wenn man sich bei Intel die Spezifikationen anschaut, ist der Xeon 6230 gut 200 Mhz langsamer, der Turbo Boost wird ja bei Netcup nicht angegeben und wird so weit ich glaube auch nicht durchgereicht (unter HTOP und Co. sehe ich ebenso nichts davon).

    Hier die Spezifikationen im Vergleich:


    Intel® Xeon® Gold Prozessor 6140

    Skylake Architektur

    Anzahl der Kerne: 18

    Anzahl der Threads: 36

    Grundtaktfrequenz des Prozessors: 2,30 GHz

    Max. Turbo-Taktfrequenz: 3,70 GHz

    Cache 24,75 MB

    DDR4-2666

    Max. Speichergröße 768GB

    Meltdown und L1TF in Software-Fix

    PassMark : PerformanceTest

    Single-Core: 1735 - Multi-Core: 23964

    --------------------------------------------------------------

    Intel® Xeon® Gold Prozessor 6230

    Cascade-Lake Architektur

    Anzahl der Kerne: 20

    Anzahl der Threads: 40

    Grundtaktfrequenz des Prozessors: 2,10 GHz

    Max. Turbo-Taktfrequenz: 3,90 GHz

    Cache 27,5 MB

    DDR4-2933

    Max. Speichergröße 1TB *

    Meltdown und L1TF in Hardware-Fix

    PassMark : PerformanceTest

    PassMark : 2224 - Multi-Core: 24600

    Wir werden sehen was wir Kunden mehr davon haben, ob die alten RS4000-8000 (4000-8000SE abgespeckt = 6 und 8 Kernen) wieder 10 und 14 Kernen haben werden?

    Lest euch einmal die Begründung und mehr als ordentliche Preiserhöhung durch, auch wenn Netcup hier weiterhin keine bezahlbare Konkurrenz hat.

    Als Kunde hat man nun wohl keine Wahl ob Xeon 6140 oder 6230 man bekommen wird.

    - CCP VPS Upgrade, Preise... starke Erhöhung, Unterschied G8+Spring Edition -> #5

    https://forum.netcup.de/netcup…?postID=118096#post118096


    Link/Quellen (02.04.2019 19:00 Uhr - c't Magazin - Von Christof Windeck):

    https://www.heise.de/newsticke…zessorkernen-4355839.html


    Intel technische Daten:

    https://ark.intel.com/content/…4-75m-cache-2-30-ghz.html

    https://ark.intel.com/content/…27-5m-cache-2-10-ghz.html


    siehe https://forum.netcup.de/netcup…?postID=118122#post118122

    Ich schrieb auch schon, das die G8 VPS 500-2000 Tarife nicht mehr mit einem alten, durchgestrichen Preis mehr auf der Homepage angezeigt werden.

    Eine Angabe das es sich um einen Sonderpreis handelt fehlt ebenso.

    Man findet mit der Suchmaschine auch entsprechende Bilder.

    Bei den "neuen" RS SE Tarifen.... einfach mal selbst den Link/Posting von oben lesen.


    Ergänzend, du wirst keinen Mitbewerber finden mit solch guten VPS, RS Servern bei den günstigen Netcup Preisen.

    Im Detail ist dies ganz schnell ersichtlich.

    https://forum.netcup.de/admini…eis-leistung-mitbewerber/

    Mein (bei Netcup) Windows Server 2019 Essentials (1809) läuft mit einem G8 VPS500 bestens. Ich hatte die ISO hochgeladen, Treiber CD gemäß Netcup Wiki eingebunden, vorher im SCP -> Einstellungen:

    - VNC Keyboard Layout -> de

    - Betriebssystem spezifische Optimierungen -> Windows

    Medien: Festplatte -> Treiber SCSI

    Netzwerk Interfaces -> Einstellungen -> Treiber -> virtio (empfohlen)

    Den Pfad vom Windows Treiber der Netcup CD/DVD, hatte glaub Windows 10, 64bit ... Server 2019 Ordner war glaub nicht dabei

    Server 2019 Essentials und Standard mit Desktop gibt es bisher nur in Build 1809. Die Core Variante Datacenter und Standard sind schon in Build 1903 verfügbar. Mit Desktop in 1903 wird besimmt in den nächsten Wochen... erscheinen.

    Die Testversion ist 180 Tage voll lauffähig und kann jederzeit auch aktiviert werden, dann über das Terminal/Konsole.

    Seriöse Fachhändler verkaufen in der Bucht samt Rechnung sehr günstig Lizenzen, diese waren alle echte Retailversionen, haben wir alle bei der Microsoft-Hotline überprüfen lassen.

    Remotezugriff den Standardport umgestellt, diverse Ports komplett gesperrt, unnötige Dienste deaktiviert, Basis Admin gesperrt, neue (Usernamen) Admin mit Spezialnamen (in keinem Wörterbuch) als Backup/Hauptwartung, Support Account mit bissel mehr Rechten zur Wartung und einem Benutzer, wo alle Programme laufen und läuft seit Monaten bestens, absolut stabil. Der Server 2019 hat eine exzellente Firewall, hervorragenden Virenschutz mit vielen Features.

    Zugriff von zu Hause mit einer 50Mbit Leitung, oder Mobil per LTE 20Mbit per Remote, stets beste Verbindung.

    Die Windows 10 Version 1809 and Windows Server 2019 Security Baseline von Microsoft sind hilfreich.

    Mit 8GB RAM und 4 Kernen ist der Server eine fette Maschine.

    Wir nutzen den Server auch als hochredundanten Backupserver, weltweiter Zugriff möglich.

    Bitlocker ist übrigens auch nutzbar, wichtig bei 99% aller Updates (Reboot) jedem 2. Dienstag im Monat man aktiv entsperren muss bzw. sich dann sowieso mit dem Benutzer einloggen muss.

    Da wir Kunde sind von M-net (VDSL) ist das Routing zum Server sehr sehr kurz, Ping von 1-2ms von zu Hause zum Server.

    Kurzer Nachtrag: Die Remotedesktopverbindung von Windows 10 und Server 2019 kann man in der Sicherheit individuell hochschrauben.

    Hallo Community, hallo Herr Dipl.-Ing. (BA) Felix Preuß,


    ich hoffe auf diesem Wege eventuell geholfen zu bekommen bzw. einer Lösung.

    Mit meiner Umfrage hier im Forum zum Wunsch die Tarife VPS 500-2000 PLUS dauerhaft ins Programm aufzunehmen, kommende RS G9 Generation auch in der PLUS Variante (Optane Cache und viel Festplattenkapazität) anzubieten, das Angebot bei Netcup perfekt wäre.

    X Tage nach meinem Posting/Umfrage wurde der VPS 500 PLUS angeboten (DANKE) und gleich 4x male von mir gebucht (2x laufen so auf Vorrat), Freunde haben ebenso einige gebucht.

    Wir, ich empfehle aus Überzeugung in Discord, Slack... stets Netcup. Unsere Zufriedenheit ist sehr sehr hoch und wünschenswert wäre nur noch dauerhaft die PLUS Tarife buchen zu können.

    Wer ernsthaft einmal Conta..o (und andere Mitbewerber) mit Netcup vergleicht, wird sehr schnell feststellen das diese sehr oft uralt (6 Jahre und älter) Xeons vielfach bei den besseren dedizierten Tarifen einsetzen, sonst vielfach ganz normale PC's, keinerlei Enterprise Hardwarekomponenten, Netzwerk zum Tarif 100-200Mbit sind, die Gesamtnetzwerk- und Netzknotenanbindung des Hosters um ein vielfaches geringer/schlechter als Netcup ist. Der Preis des Mitbewerbers mag auf dem ersten Blick günstig erscheinen, was im Detail das Gegenteil ist. 6 Jahre alte Xeons viele CPU Instruktionen fehlen (AVX512...), DDR3 RAM und in der Performance gewaltig langsamer sind. Netcup echtes Hardware RAID10 (bei vielen Tarifen über 24 Enterprise 10k SAS/SSD Festplatten verteilt) einsetzt. Dessen SAS Platten vielfach schneller sind als die vielen Mitbewerber SSD Tarifen. 1Gbit Netzwerkanbindung voll und ganz bei fast allen Tarifen mit 40TB und mehr inklusive Traffic Standard ist.

    Schaut euch mal die Serverbörse von Hetz..r an, da sind die ersten Seiten ganz normale uralte Endverbraucher Intel CPU's Sandy+Ivy Bridge.


    Mein Anliegen und Problem ist, das wir/ich es bisher nicht geschafft haben und gezwungen waren ein paar VPS Alttarife bei Mitbewerbern verlängern mussten, da wir keine vergleichbaren (vom Preis und nicht im Angebot) Tarife bei Netcup buchen konnten. Die RS2000 und höher nun mal eine eigene Produkt- und Preiskategorie ist.

    Gibt es denn keine Möglichkeit VPS1000/2000 PLUS bestellen (upzugraden) zu können? RS 1000 SSD Tarif auf RS 1000 HDD umzustellen?


    Der Root-Server Spring 2019 Tarif war ein Hammerangebot, dieser in einer 2. Variante und 4 Kernen wäre MEGA (konkurrenzlos sowieso, recherchiert selbst dazu, ihr findet nichts):

    Intel® Xeon® Gold 6140 mit zwei dedizierten Kernen, 20 GB DDR4 ECC RAM, 128 GB schnelles SSD-Storage im RAID10 Verbund über 16 SSDs parallel verteilt, 99,9% garantierte Mindestverfügbarkeit, Schutz gegen DDoS mit bis zu 1 TBit/s Kapazität dank BackboneEurope, 1 GBit/s Anbindung mit 80 TB ungedrosselten Traffic monatlich und das unter 10€ !


    Wir, ich hoffen noch bald all unsere Server bei Netcup zu haben. Vielleicht meldet sich ja einmal der Support bei uns und bietet uns was an. Wir wissen, was ja ganz normal ist, das gekündigte Server nicht gleich wieder angeboten werden.

    In Kürze werden weitere Server beim Mitbewerber auslaufen und leider haben wir bei Netcup nicht die Tarife zur Auswahl.... so ein Mist.


    Übrigens, Windows Server 2019 Standard / Essentials mit Desktop läuft auf einem VPS500 G8 bestens ! (Build 1809, 1903 mit Desktop kommt erst noch, Core 1903 ist verfügbar)

    Hallo

    hat Jemand bei euch auch bemerkt, wenn man im SCP die Linux Basisimages auswählt und installiert:

    Distribution: Ubuntu 16.04 LTS

    Installationsmethode: Minimal

    Partitionierung: Große Betriebssystempartition


    nach dem 1. Einloggen und Reboot das Linux stets crasht.

    Es wurde nichts installiert, das Netcup Image ist unangetastet.

    Auch eine erneute Imageinstallation (Server heruntergefahren und gelöscht) ändert nichts, Linux crasht weiterhin und je mehr Reboots man durchführt, treten die Crashs weiter auf.

    Beobachte dies schon seit einigen Wochen (heute ist eine Mail an den Support raus) mit meinen VPS G8 200-500 (auch Plus) und RS G8 1000 Server.

    Auch mit der Zeit laufendem stets aktuellem Linux, z.B. nach Kernelupdates und notwendigem Reboot tritt dies unverändert auf.

    Mein Kumpel hat dies mit Ubuntu 18.04 lts minimal ebenso beobachtet.


    Logs aus gerade 3 Neuinstallationen des VPS 500 Plus


    ubuntu 16.04.6 lts (xenial xerus) - minimal

    root@v220:~# last

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:39 still logged in

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:38 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:35 - crash (00:02)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:33 still running

    wtmp begins Thu Jun 20 13:33:55 2019


    ubuntu 16.04.6 lts (xenial xerus) - minimal

    Last login: Thu Jun 20 13:47:15 2019 from 188.

    root@v220:~# last

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:48 still logged in

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:47 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:47 - crash (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:46 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:46 - down (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:45 - 13:46 (00:01)

    wtmp begins Thu Jun 20 13:45:35 2019


    ubuntu 16.04.6 lts (xenial xerus) - minimal

    Last login: Thu Jun 20 14:06:13 2019 from 188.

    root@v220:~# last

    root pts/0 188. Thu Jun 20 14:06 still logged in

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 14:06 still running

    root pts/0 188. Thu Jun 20 14:06 - down (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 14:06 - 14:06 (00:00)

    root pts/0 188. Thu Jun 20 14:03 - crash (00:02)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 14:02 - 14:06 (00:03)

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:57 - crash (00:05)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:56 - 14:06 (00:09)

    root pts/0 188. Thu Jun 20 13:56 - crash (00:00)

    reboot system boot 4.4.0-151-generi Thu Jun 20 13:55 - 14:06 (00:10)

    wtmp begins Thu Jun 20 13:55:44 2019

    Ich glaube das Dank Intel die Generation 9 und Weitere Server sich komplett im Zeitfenster verschieben.

    Das Chaos von Spectre.... ist eine reinste Katastrophe für Hoster, Cloud und Co., die müssen dafür Sorgen das ja kein Kunde beim Anderen in den Bereich von Speicher reinschauen kann, auch wenn es sicher extremst schwer ist. Der Datenschutz sitzt denen direkt im Nacken.

    Intel wird kaum vor 2021 alles per Hardware gefixt haben, die reiten weiter auf Skylake herum und bleiben bei Ihren Hochpreisen.

    Mich wundert das es noch keine Klagen in den Staaten gab und Intel CPU's austauscht, Gelder rückerstattet...

    Wir hoffen die ganze Zeit das Netcup mit AMD Epyc Server kommt, dort mit den kommenden ZEN 2 Kernen kann Intel sich ganz warm anziehen.

    Laut Großhändler ist die Liste der Bestellungen zu AMD sehr sehr lang und Dank fallenden SSD Preisen (auch Enterprise), sinken die Gesamtinvestitionskosten, das reicht vielleicht Netcup an die Kunden weiter mit mehr Speicherkapazität.

    Ich kann die Info nicht wirklich nachvollziehen, da alle meine 10 gebuchten Server von VPS - RS diese Speicheroptimierung angezeigt worden war und mehr als die Hälfte zu 15% gerade einmal belegt sind und der SSD Trim jede Woche automatisch erfolgt.

    Freunde... deren Server hatten auch alle die Info im SCP.

    Wer hatte diese dann nicht?

    Ein wenig irritiert mich das bei einigen dies 30 Minuten lang gedauert hatte, wie ist das dann mit der mittleren Mindestverfügbarkeit?

    Rechne ich jetzt falsch, bei den RS Tarifen von 99,9% sind das 18 Minuten im Jahr Ausfallzeiten und mit Service Level A+ noch weniger.

    Bei mir war es sicher dank SSD Tarif/Server jeweils keine Minute.

    Hallo,

    aus dem Freundeskreis, vielfach aus den verschiedenen Discord Channels und bei mir, fehlt bei Netcup eine dauerhafte Produkt- und Bestellmöglichkeit der VPS 500-2000 (Optane) Plus Tarife.

    Netcup hat leider keine VPS Server mit viel Festplattenspeicher, welche wie bei den Mitbewerbern dauerhaft bestellbar/buchbar sind.

    Conta...und Co. bietet hier weitaus mehr Auswahl mit viel Festplattenkapazität, bei insgesamt dort schlechterer Serverqualität (kein Wunder bei den alten Xeons bzw. keiner Enterprise Komponenten).

    Die RS Tarife mit SAS Platten stellen preislich keine Alternative da, ist eine eigene Produktkategorie bzw. Produktklasse für sich.

    Es bleibt wohl weiterhin ein Glücksspiel einen VPS Plus buchen zu können.

    Ende 2018 mit der erste Charge, weitere Chargen folgten dann und stets waren diese schnell restlos alle weg und wir hatten kein Glück.

    Die Hoffnung das Netcup diese Tarife endlich als fehlendes Produkt zu den Mitbewerbern dauerhaft im Programm aufnimmt/anbietet, hat sich weiterhin nicht ergeben.

    Nach Benchmarks und Rückmeldungen von Inhaber dieser Server, waren diese nicht nur auf dem Papier sehr gut, sie sind es definitiv und konkurrenzlos.

    Ausschließlich aktuelle Enterprise Komponenten, extrem schnelles Raid10, vCores auch laut Rückmeldungen nie überbucht, 1Gbit Netzwerk garantiert... kenne nichts negatives.

    Anfragen bei Netcup von anderen Kunden gekündigten VPS Plus buchen zu können geht nicht, die Geschäftsleitung entscheidet hier wann diese wieder angeboten werden.

    (Auskunft kam per Mail)

    Sehr ärgerlich, ein weiteres Jahr beim Mitbewerber ohne Alternative ausharren zu müssen.


    Wie hoch ist hier allgemein euer Interesse an den VPS Optane Plus Server?

    VPS 500 G8 Plus - https://www.netcup.de/bestellen/produkt.php?produkt=2281

    VPS 1000 G8 Plus - https://www.netcup.de/bestellen/produkt.php?produkt=2282

    VPS 2000 G8 Plus - https://www.netcup-sonderangeb…kracher-vps-2000-g8-plus/

    Ich hab die VPS500 mit reduzierten Preisen von der Homepage gebucht.

    Den Support hatte ich direkt nach dem Einloggen und CCP Info gestern Abend gemailt,

    daher warte ich ab und poste hier die Antwort.

    Die alten Preise gibt es ja nicht mehr auf der Homepage neben den Reduzierten, daher sollten wir davon ausgehen das dies nun dauerhaft ist.

    Interessant wird es dann zu VPS Angeboten, dort wurde ja stets der durchgestrichene, höhere Preis angesetzt.

    Hab den Eindruck Netcup fasst aktuell VPS Kunden zusammen, um die Server besser auszunutzen, weil bei mir wurde einfach ein VPS500

    Live auf ein neues Hostsystem umgezogen.

    Ich bekam keine Mail, erkannte es zufällig im SCP an der erst 2 Stunden Serverlaufzeit, statt der 86 Tage.

    Auf Nachfrage der Support mir die Info zum Umzug auch antwortete..


    Aktionsangebote ? Da steht nirgends etwas davon?

    Files

    • VPS.png

      (100.01 kB, downloaded 4 times, last: )

    Sicher wurde hier auch über die neuen RS SE Tarife schon diskutiert und den Wegfall der RS4000 + RS8000 mehr als irritiert wahrgenommen.

    Wegen Spectre...Performance... ich hätte als Kunde kein Problem wenn bissel CPU Last (auch 1 ganzer Kern) weniger wäre.

    Vom RS8000 ganze 6 Kerne und vom RS4000 ganze 4 Kerne weniger, was heftig viel an Performanceverlust ist, da sind die 4€ weniger monatlich bei den RS SE aus meiner Sicht weniger optimal, die plus 20GB SDD Speicher retten die Tarife nicht wirklich.

    Wenn ein Spring Edition, ich nenne diesen einmal RS1000 Spezial Plus, weil 2,5x mehr RAM und mehr als 3x an SSD Speicher für 9,95€ hat, hätte man die neuen RS SE besser ausstatten müssen.

    In den Netcup News steht, "Der RS 4000 hat zwei Kerne weniger." Was ja nicht korrekt ist, der RS4000 hatte 10 und keine 8 Kerne.

    Der vor kurzem RS Spring Edition hat 1Tbit DDoS Schutz, diesen sollen irgendwann auch die anderen RS bekommen.

    Ich frage mich was für eine Generation der Spring Edition dann ist, da massiv mehr RAM, massiv mehr SSD Speicher und der massiv erhöhte DDoS Schutz (statt der 5Gbit).


    Was kommt dann mit den hardware-gefixten Xeons, Epic, wenn Spectre, Meltown... kein Thema mehr ist, kommen die alten Tarife samt den 10+14 Kernen wieder zurück?

    Hallo,

    ich wollte im CCP den VPS500 G8 upgraden auf den VPS1000.

    Bisher war auf der Netcup Webseite lange die reduzierten Preise bei den VPS G8 von z.B. VPS1000 7,49€ und durchgestrichen der alte Preis von 9,49€.

    Aktuell findet man dort keine alten durchgestrichenen Preise mehr, nur noch die Aktuellen (VPS200 2,69€, VPS500 4,29€, VPS1000 7,49€ und VPS2000 14,49€).

    Jetzt finde ich die Netcup Umsetzung direkt im CCP selbst ein Upgrade vorzunehmen, 20€ Kosten vom Support zu sparen gut, nur leider werden dort die ehemals

    alten Preise angezeigt.

    Für VPS500 5,29€, VPS1000 9,49€ und VPS2000 18,49€, was so nicht in Frage kommt.

    Ich hab dem Support eben schon geschrieben.

    Sind bei euch die Preise auch so im CCP?

    Files

    • VPS Preise.png

      (87.14 kB, downloaded 12 times, last: )
    • VPS iv.png

      (6.31 kB, downloaded 381 times, last: )
    • VPS 1000.png

      (10.03 kB, downloaded 6 times, last: )