Posts by Dirk Jacobs

    Ich bin kein Webdesigner, daher kann ich da nicht mitreden. Ich habe getan was ich konnte und unzählig viel Geld für Wordpress PlugIn´s verbrannt, die mir das Blaue vom Himmel versprochen haben, aber nicht halten konnten. Ich bin jetzt auf einem Stand wo ich das Maximum meiner Möglichkeiten ausgeschöpft habe. Mir bleibt nur noch der Wechsel auf ein schnelleres System übrig, daher mein Anliegen.


    Soviel kostet es nunmal, wenn sich ein Mensch darum kümmern muss. Auch die Mitarbeiter von Netcup wollen ihre Arbeit bezahlt sehen.

    Das ist mir schon klar. Doch zuvor möchte ich selbst mein möglichstes versuchen.



    Ich glaube ich habe den Google Chrome Autitor/Lighthouse schon mal in den Raum geworfen... Bevor da nicht "aufgeräumt" wurde, braucht man meiner Meinung nach gar nicht über einen Produktwechsel nachdenken...

    Das ist gut möglich, doch verstehe ich nicht mal die Hälfte von dem was diese Tools da von sich geben. Es ist doch so, die beschreiben allesamt woran es liegt, aber richt wie man es beheben kann. Grad bei Wordpress kann man nicht mal eben alles "umbauen" damit es jeden Prüftool genehm ist, siehe PageSpeed Insight zum Beispiel.


    Ich bin ja lernfähig, lasse mich auch gerne belehren, aber ein Studium zu dem Thema werde ich definitiv nicht ablegen können, dafür fehlt mich schlichtweg die Zeit.

    tab, ich weiß was du meinst, deswegen frage ich hier voarb nach .)


    Meine Seite hat, trotz vieler Bilder, eine Größe von 1,2 Mb, was nicht viel ist. Noch mehr optimieren ist nicht machbar, ich bin da am Limit angekommen, nach 6 Monaten ausprobieren und experimentieren habe ich das Maximum an Komprimierung erreicht. Einzig weglassen hilft da noch, das kann nicht das gelbe vom Ei sein.

    Was würde gegen einen manged Server sprechen?

    Du sprichst vermutlich den VPS 2000 G8 damit an? Im Prinzip nichts, bis auf die Kerne. Ob das so viel ausmacht, keine Ahnung? ...


    Ich habe leider keine Vergleichsmöglichkeiten was Root und VPS angeht. Mir ist wichtig, dass meine Webseite unabhängig von Spitzenzeiten bei Besuchern schnell geladen wird. Ich bin dahingehend für alles offen, der RS 2000 G8 ist nur in meine engere Wahl gefallen da er mMn passen würde. Ist aber alle soffen.

    Guten Abend


    Ich versuche es nicht zu lang zu machen...


    Ich bin Fotograf und nutze meine Webseite produktiv. Für mich ist es wichtig meine Webseite schnell auszuliefern.Durch diverse Optimierungen bin ich im Schnitt bei 1,7 Sek, trotz Wordpress (gemittelter Wert, gemessen mit GTMetrix und Pindom in 10 Messungen zu unterschiedlichen Zeiten). Das wohlgemerkt am Desktop, doch das ist mittlerweile irrelevant, da 3/4 meiner Besucher über mobile Geräte zugreifen. Hier sieht es schon deutlich schlechter aus. Der grobe Durchschnitt ist bei mobilen Aufrufen (LTE) bei ~4 Sek. und mehr. Das führt zu rund 70% Absprungrate, was für mich einen enormen Verlust darstellt.


    Ich nutze aktuell das Webhosting 8000 de A1. Dass ein Root da deutlich schneller ist, weil in Spitzenzeiten nichts geteilt werden muss, ist mir bewusst. Ich liebäugel daher zur Zeit ein wenig mit dem RS 2000 G8.


    Was mir zur Zeit nicht klar ist, worüber ich auch keine Informationen finde, ist, wie gut die vorgefertigten Images konfiguriert sind. Meine Frage wäre demnach: Kann ich einen Root bedenkenlos mit einem vorkonfigurierten Image von Netcup aufsetzen, ohne noch viel daran selber ändern zu müssen, oder erwartet mich da noch ein Berg an händischer Arbeit?

    Gruß Dirk

    Guten Tag


    Ich nutze Wordpress und lasse statische Dateien über Nginx bedienen. Ich nutze Imagify um Bilder zu verkleinern, dieses PlugIn erzeugt zeitgleich webp Bilder, die von Chrome, Firefox ect. unterstützt werden.

    Die entsprechenden Einträge dafür wurden in die .htaccess Datei angelegt. Nun ist es so, dass ich in der nginx.config Datei ebenfalls einen Eintrag hinzufügen muss, damit webp Images auch ausgeliefert werden.


    Ich hab mich dusselig gesucht im File Manager, finde diese Datei dort aber nicht. Habe ich darauf keinen Zugriff?


    Mit freundlichen Grüßen

    Dirk

    Hallo


    Ich werde mich mal durcharbeiten und schauen was ich umsetzen kann. Im Moment läuft Cloudflare mit, merken tue ich davon wenig. Analysetools wie GTMetrix liefern grad nur Fehler aus. Zu viele Request´s.


    Als nächstes nehme ich mir alle Bilder vor, da habe ich leider vernachlässigt auf die Größe zu achten.


    Viel zu tun...


    mfg, Dirk

    Nur nebenbei, aber vielleicht willst du dich danach darum kümmern, das die Sitemap, welche in der robots.txt hinterlegt ist, auch wirklich existiert... Ich schätze zur Generierung nutzt du (oder hast du mal) ein Plugin benutzt; das funktioniert aber irgendwie nicht mehr so richtig...

    Ich sehe gerade, das nur die Dateiendung falsch ist, es müsste ".xml" anstatt von ".xml.gz" sein... Vielleicht steht das auch statisch drinnen und müsste "nur" händisch geändert werden?

    Du hast recht, es ist eine alte Angabe. Das PlugIn existiert nicht mehr. Habe es geändert.

    Der Elefant bleibt trotzdem im Raum: die erste Datei ist zu groß!

    Dazu hast du bereits etwas geschrieben:


    Quote

    Guck dir mal das Wordpress Template / Theme an. Wenn da am Anfang ganz viel Kauderwelsch steht, bist du richtig.

    Leider weiß ich nicht welche Datei du meinst...

    Tut mir leid wenn ich damit nerve. Ich versuche mich in dem Thema zurecht zu finden.

    Entschuldige bitte, ich stell mich gerade etwas doof an. offensichtlich bist du in dem Thema deutlich weiter als ich. Mir ist gerade schleierhaft wo ich was machen muss. Tut mir wirklich leid, ich bin darin kein Experte :)

    Wohin soll ich damit?!??

    Deine erste Seite alleine ist 2 MB groß.

    Hier schickst du ganz FontAwesome und andere CSS Inhalte an die Nutzer. 70% deiner Seite sind CSS & JavaScripte, die auf eine nicht parallelisierbare Art und Weise raus geschickt werden, bevor der Nutzer überhaupt irgendwelche Inhalte bekommt (HTML Body). Das ist sehr schlecht.

    Dessen bin ich mir durchaus bewusst, weiß aber leider nicht wie ich das ändern kann.



    Diese solltest du als eigene Dateien auslagern und ggf. über ein CDN ausliefern. Die meisten Websiten verwenden eh so Sachen wie FontAwesome, daher haben die meisten Browser immer eine frische Kopie von FontAwesome im Cache.

    Zum Thema CDN habe ich mich eingelesen. Es wurde immer davon gesprochen dass CDN´s nur Sinn machen, wenn meine Besucher aus Außerhalb Deutschland kommen, dem ist zwar so, aber sie sind nicht meine Zielgruppe. Als Fotograf arbeite ich eher "lokal", also in NRW. Aus dem Grund war für mich ein CDN sinnfrei.

    "nicht minifizierte Version von Font Awersome"

    Darüber bin ich mehrfach gestolpert. Leider weiß ich nicht wie ich das ändern kann.


    Evtl. hilft es ja:

    Ich nutze Autooptimize in Verbindung mit Async Javascript, was mMn einen guten Job macht, denn es hat mir viel Ladezeit erspart hat. Zudem WP Super Cache.

    Wenn ich damit, oder anderswo, Mist gebaut habe, lasse ich mich gerne eines besseren belehren, denn: Im Moment ist das was ich tue, "Try and Error".


    mfg, Dirk

    Hallo


    ich versuch mal eure Fragen zu beantworten :)

    bei Bedarf nachzuladen (Lazyload)

    Ist aktiviert und funktioniert


    oder dauert die Generierung der Seite so lang?

    So ist es bei mobilen Geräten.


    wenn du mit der Seite Geld verdienst.

    Auf der Seite selber nicht (Shop o.ä.), dient aber der Kundenakquisition, da ist mir die Absprungrate dann doch schon wichtig.


    Webfonts, egal ob von Google oder FontAwesome liefere ich selbst aus,

    Wie das denn? Ich hab einiges versucht, klappt irgendwie nicht bei mir mit selber ausliefern (übers Theme).


    ohne Kenntnisse macht nen professionelles WordPress hosting def. Sinn

    Ich bin ja lernfähig.


    Ich häng mal 2 Bilder an. Das eine zeigt die Ladezeiten und Datenmenge am PC, das andere für LTE

    Files

    • lte.png

      (721.33 kB, downloaded 60 times, last: )
    • pc.png

      (735.25 kB, downloaded 46 times, last: )

    Hallo Forum


    Ich bin seit gut einem 3/4 Jahr bei Netcup und nutze aktuell das Webhosting 8000 de a1


    Dort läuft Wordpress und ich nutze es um meine Arbeiten als Fotograf zu präsentieren. Damit einher geht, dass ich dort sehr viele Bilder habe, demnächst auch Videos hinzukommen werden. Aktuell habe ich es geschafft die Ladezeiten von Wordpress trotz der umfangreichen PlugIn´s am PC auf ~1,8 - 3 Sek. zu drücken. Wohlgemerkt am PC.


    Ich habe im Monat /gemittelt aufs Jahr) ca. 10.000 Seitenaufrufe, davon 70% von mobilen Geräten, überwiegend Handy. Die Absprungrate liegt bei ca. 20%, welche wohl der Ladezeit zuzuschreiben ist. Die Ladezeit für mobile Geräte liegt bei ca. 3-5 Sekunden. Hier muss ich unbedingt nachbessern.


    Ich frage mich ob ein Server die richtige Wahl ist um meine Seite schneller ausliefern zu können. Von Linux habe ich keine Ahnung, somit fällt wohl ein Root weg, einen vServer hatte ich vor NetCup gut 7 Jahre bei S4Y. Plesk ist mir somit nicht gänzlich unbekannt. Nur an Linux-Kenntnisse hapert es.


    Mir schwebt da ein VPS 2000 G8 vor. Viel teurer wäre der nicht, bleibt die Frage ob es mir nützt, oder ich dadurch keine Vorteile habe was die Geschwindigkeit angeht. Was meint Ihr dazu?

    mfg, Dirk