Posts by mzl

    Auch wenn der Post schon älter ist.
    Die Anleitung ist generell korrekt.
    Jedoch noch zwei Anmerkungen:
    1) Bei mir ging es erst, nachdem eine vorher in Plesk angelegte Subdomain entfernt wurde.
    2) Es müssen anscheinend fast alle Einträge im DNS für die Subdomain dupliziert werden, also auch der AAAA etc.
    Hier mal ein Beispiel (keine Ahnung, ob alle Einträge notwendig sind, aber so geht es):


    *

    A

    1.2.3.160



    *

    AAAA

    2trb:4000:30:b3fb::14:6731



    *.subdomain

    A

    1.2.3.160



    @

    A

    1.2.3.160



    @

    AAAA

    2trb:4000:30:b3fb::14:6731



    @

    TXT

    v=spf1 mx a include:_spf.webhosting.systems ~all



    @

    MX

    10

    mail.domain.de



    @

    MX

    50

    mx2ea2.netcup.net



    @.subdomain

    A

    1.2.3.160


    subdomain

    TXT

    v=spf1 mx a include:_spf.webhosting.systems ~all



    subdomain

    A

    1.2.3.160



    subdomain

    MX

    50

    mx2ea2.netcup.net



    subdomain

    MX

    10

    mail.subdomain.domain.de



    subdomain

    AAAA

    2trb:4000:30:b3fb::14:6731



    autoconfig

    CNAME

    autoconfig.netcup.net



    db

    A

    1.2.3.161



    key1._domainkey

    CNAME

    key1._domainkey.webhosting.systems



    key1._domainkey.subdomain

    CNAME

    key1._domainkey.webhosting.systems



    key2._domainkey

    CNAME

    key2._domainkey.webhosting.systems



    key2._domainkey.subdomain

    CNAME

    key2._domainkey.webhosting.systems



    mail

    A

    1.2.3.162



    mail.subdomain

    A

    1.2.3.162




    _dmarc

    TXT

    v=DMARC1;p=quarantine;pct=25;rua=mailto:postmaster@domain.de




    _dmarc.subdomain

    TXT

    v=DMARC1;p=quarantine;pct=25;rua=mailto:postmaster@subdomain.domain.de

    Moin zusammen,

    ich habe auf meinem VPS 500 G8 jitis per vorgefertigtem Image installiert.
    Leider funktioniert jitsi nicht korrekt.
    Selbst wenn nur ein User (also ich selber) einen Raum eröffne, bekomme ich alle 15sec die Fehlermeldung, dass die Verbindung verloren wurde.
    Des Weiteren kann ich nicht korrekt die Kamera und das Mikrofon einstellen, da die dazugehörigen FlyoutFenster leer sind.

    Nun habe ich in der Pressemitteilung von netcup gelesen, dass man mindestens VPS 1000 für jitsi haben muss.
    Ist dies so korrekt, liegen diese Fehler also am zu kleinen VPS oder sollte es mit VPS 500 trotzdem gehen:

    Danke im vorraus.

    Das geht leider nicht. Sobald ich einen anderen path angebe, bekomme ich einen Error, da dies anscheinend nicht erlaubt ist.

    Moin zusammen.


    ich habe in Problem mit einem Session-Cookie in Verbindung mit meinem Webhosting 2000.
    Die Session Standardwerte bei meinem Hosting sind:



    session.auto_start Off Off
    session.cache_expire 180 180
    session.cache_limiter nocache nocache
    session.cookie_domain no value no value
    session.cookie_httponly no value no value
    session.cookie_lifetime 0 0
    session.cookie_path / /
    session.cookie_samesite no value no value
    session.cookie_secure 0 0
    session.gc_divisor 1000 1000
    session.gc_maxlifetime 1440 1440
    session.gc_probability 0 0
    session.lazy_write On On
    session.name PHPSESSID PHPSESSID
    session.referer_check no value no value
    session.save_handler files files
    session.save_path /var/lib/php/sessions /var/lib/php/sessions
    session.serialize_handler php php
    session.sid_bits_per_character 4 4
    session.sid_length 32 32
    session.upload_progress.cleanup On On
    session.upload_progress.enabled On On
    session.upload_progress.freq 1% 1%
    session.upload_progress.min_freq 1 1
    session.upload_progress.name PHP_SESSION_UPLOAD_PROGRESS PHP_SESSION_UPLOAD_PROGRESS
    session.upload_progress.prefix upload_progress_ upload_progress_
    session.use_cookies 1 1
    session.use_only_cookies 1 1
    session.use_strict_mode 0 0
    session.use_trans_sid 0 0

    Nun habe ich per PHP eine Session gestartet und einer Session-Variablen einen Wert zugewiesen:


    Code
    1. ini_set('session.cookie_lifetime', '40000');ini_set('session.gc_maxlifetime', '40000');ini_set('session.gc_probability', '1');session_set_cookie_params(40000,"/");session_start([    'cookie_lifetime' => 40000,]);
    2.  $_SESSION['login_user'] = $myemail;


    Später wird der Wert (z.B.) bei einem Reload wieder ausgelesen:


    Code
    1.  if(!isset($_SESSION['login_user'])){
    2.       header("location:login.php");
    3.      die();
    4.    }


    Laut den Einstellungen ist der Sessioncookie ja 40000 Sekunden gültig, dies wird mir auch im Browser angezeigt. Leider fliege ich jedoch nach einer unbestimmten Zeit (noch nicht gemessen, ca. 0,5-1 Stunde) wieder raus.
    Hier habe ich die Vermutung, dass die Session serverseitig (z.B. Garbage collection wegen shared Hosting) gelöscht wird.
    Ist das Problem bekannt, bzw. habe ich hier evtl einen Fehler gemacht?

    Danke im voraus.

    Habe auf den ersten Blick keine direkte Kontaktmöglichkeit zu Microsoft gefunden, bis halt die Freischaltung für die IP. Da es aber ein Hosting und kein vServer ist, ist das ja schonmal raus.


    Ich würd das ganze vergessen... Wer seine E-Mails bei Microsoft hat, der hat halt Pech gehabt, dem ist so oder so nicht mehr zu helfen. (Wie gesagt: Selbst eine Meldung von Google Drive (!!!) landet dort im Spam...)

    Das ist im Moment auch die einzige Möglichkeit, die ich sehe. Ich werde dann eben in meinem Shop ein Script einbauen müssen, dass bei der Bestellung direkt einen Hinweis einblendet, dass Bestellungen mit Microsoft-Accounts nicht möglich sind und man sich gefälligst eine seriöse Email zulegen soll.
    Ein echter Drecksladen ist das.

    In meinem Fall, in dem die Mails vom Webhosting nicht ankamen, wurden die E-Mails vom Server selbst verschickt, sie tauchten auch nicht im SPam Ordner auf. Nicht einmal eine Bounce Nachricht gab es...


    EDIT: Ironischerweise kam die exakt selbe Mail von meinem Mailcow Host ohne weiteres an, im Spam Ordner, aber sie kam an.

    Genau so ist es ja auch bei mir.

    Bei meinem Server ist alles in Ordnung, laut mail-tester.com 10 von 10 Punkten:
    - DKIM
    - rDNS

    - MX

    - DMARC

    - SPF

    Ich habe mich bereits an den Netcup-Support gewendet, der verweist ja nur auf das Forum hier.

    Das habe ich alles schon gemacht.
    - Bei SDNS wird mir ein normaler Status angezeigt.
    - Bei JMRP ist auch alles ok.
    - ich habe bestimmt schon 20 mal das Formular ausgefüllt.
    a) Entweder kommt: "Hinweis: Das Auftreten von Fehlern ist unwahrscheinlich. Sollte jedoch ein Fehler angezeigt werden, dann übermitteln Sie die betreffende IP-Adresse oder den betreffenden IP-Adressbereich erneut.". Das bringt mir also gar nichts.
    b) oder es kommt: "Qualifiziert nicht für Entsperrung

    Unsere Untersuchung hat festgestellt, dass die oben genannte IP-Adresse(n) für eine Entblockung nicht qualifiziert ist (sind).". Diese Nachrichten wechseln sich sogar in einem Zeitraum von 20min ab.
    Wenn ich dann auf die Email antworte bekomme ich eine Nachricht von einem indischem MS-Mitarbeiter, der standardmäßig schreibt:
    "Hello,

    My name is Suraj (oder irgendein anderer indischer Name) and I work with the Outlook.com Sender Support Team.

    I do not see anything offhand IP that would be preventing your mail from reaching our customers. "
    Wenn ich dann auf diese Email antworte und mein Problem schildere kommt entweder gar nichts mehr oder der Hinweis auf Microsoft-Richtlinien, die ich allerdings alle einhalte.

    Was soll man dann noch machen? Das ist reine Willkür.

    Das wäre zu viel Aufwand.

    Ich hatte übrigens mit Telekom das gleiche Problem. Dort wird einem aber kompetent geholfen:


    Code
    1. Bedauerlicherweise sind Teile des dieser IP-Adresse übergeordneten
    2. Netzbereichs wegen Beschwerden und Unregelmäßigkeiten bei uns für die
    3. Einlieferung von E-Mails gesperrt. Wir werden jedoch veranlassen, dass
    4. die Sperre für Ihre IP-Adresse entfernt wird. Berücksichtigen Sie bitte,
    5. dass es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis die Änderung wirksam wird,
    6. erfahrungsgemäß dürfte dies allerdings in ein bis zwei Stunden erledigt
    7. sein.


    Wenn das wirklich so ist, heißt das ja nun auch, dass mit meinem Server alles in Ordnung ist und es an IP-Nachbarn liegt. Also wahrscheinlich Kunden von Netcup, die Mist bauen.
    Inwieweit kann denn Netcup nun hier aktiv werden und bei Microsoft Beschwerde einlegen? Ich als kleiner Endkunde habe ja keine Rechte bei Microsoft.

    In meinem Fall werden automatisch Bestellbestätigungen für Tickets verschickt. Diese enthalten natürlich ähnlichen Text.
    Das ist wirklich geschäftsschädigend. Kann man (oder Netcup) da wirklich nichts machen?
    Tritt das Problem vor allem bei Netcup auf oder ist das ein generelles Problem bei allen Hostern?

    Das liegt an Microsoft, es ist ne unendliche Geschichte. Irgendwo da im Forum hab ich mal geschrieben, wie ichs ans Laufen gebracht hab. Oder hier:

    Mein Blog

    Bringt mir auch nix. Ich versende die Emails direkt vom Server.
    Was mich auf die Palme bringt ist auch, dass ich keine Bounce Message bekomme
    UND
    dass die automatische Email von Microsoft sagt, dass meine IP nicht für die Entsperrung geeignet ist, der menschliche Mitarbeiter von MS auf Nachfarge aber sagt, dass er nix falsches an der IP erkennen kann.

    Moin zusammen,


    ich habe ein Problem mit dem Versenden von Emails an Microsoft-Accounts (live.de; hotmail.de; outlook.de; live.com etc.).
    Ich habe bereits alle Vorkehrungen getroffen, die man treffen sollte:
    - DKIM

    - Dmarc

    - SPF

    Bei http://www.mail-tester.com bekomme ich glatte 10/10 Punkte.
    Des Weiteren habe ich mich beim Microsoft-Smart Network Data Service angemeldet.
    Dort steht, dass meine IP einen normalen Status hat und ich nicht geblockt werde.
    Ich habe auch bei https://support.microsoft.com/…&ccsid=636515231782048643 mehrere Tickets aufgemacht. Jedes mal bekomme ich die Nachricht, dass nichts geblockt wird.
    Auf Nachfrage bekomme ich dann auch von Mitarbeitern von Microsoft die Aussage, dass nichts geblockt wird.

    Trotzdem kommen meine Emails nicht bei Microsoft-Accounts an, ich bekomme noch nicht mal eine Bounce Message.

    Mein Server bei Netcup ist ein Rootserver.

    Hat irgendjemand eine Idee, woran das liegen könnte und evtl. eine Lösung?

    Hallo zusammen,
    ich habe mir eine IPv4-Failover-IP gekauft. Der Server soll nun standardmäßig mit dieser IP laufen.
    Alle DNS-Einträge, sowie die rDNS sind auf diese IP gesetzt.
    Leider versendet er die Emails immer noch mit seiner normalen IP, was natürlich zu Problemen bei der Spamerkennung führt.
    Ich habe die IP Einstellungen laut Anleitung eingerichtet:


    Wie kann ich es nun erreichen, dass er mit der 37.120.Y.47 alle ausgehenden Verbindungen (also auch den Emailversand) macht?
    So, wie ich das im CCP sehe, wird die 37.120.Y.47 ja nur an die 188.68.X.185 weitergeroutet.
    Ist es also so, dass im Endeffekt alles über die 188.68.X.185 rausgeht und man das gar nicht einstellen kann?

    Danke im voraus.