Posts by Lukay

    Und bitte das nächste Mal nicht im Nerd-Style von oben herab

    Dann sag uns WO das Problem liegt.

    Wieso funktioniert es nicht, wie auf https://www.netcup-wiki.de/wik…_IP_Adresse_konfigurieren beschrieben?

    Ich hab alle meine Systeme so oder mit einem der ersten Ergebnisse einer "google" suche konfiguriert.


    Unser Problem ist, wir können dir nicht helfen, da wir nicht wissen was dein Problem ist.

    Du hast uns bisher nur gesagt, dass du Debian Buster verwendest und die Doku von Netcup schlecht ist.

    Darauf können wir dir nicht mit "in Zeile X von Datei Y liegt dein Problem" antworten.

    Nein, das Portal ist sehr schlecht dokumentiert und extrem gewöhnungsbedürftigt.

    Was hat das Portal damit zutun? (Ich gehe mal davon aus, du meinst das SCP)

    Die Einrichtung der Adresse machst du NUR auf deinem System.

    Im SCP findest du deinen Prefix, die Subnetzmaske und (wenn ich mich nicht Irre) den Gateway. Mehr musst du nicht wissen um unendlich viele IPv6 Adressen an dein System zu binden.

    Moin Moin, Firefox zeigt bei mir einige Webseiten fehlerhaft oder erst gar nicht an. Waipu.tv fordert sogar zum Browser Wechsel auf.

    Ich musste schon öfter auf Brave oder Chrome wechseln. Fällt euch dies auch auf?

    Ich nutze schon seit vielen Jahren den Firefox und musste noch nie auf einen anderen ausweichen.

    Mindestens Chrome und Firefox in einer einigermaßen aktuellen Version sollte jetzt Website unterstützen :rolleyes:


    Falls das mal nicht so seien sollte, würde ich persönlich dann auch versuchen die betroffenen Seiten zu meiden.

    Wenn dein Server Netzwerk Probleme hat, erwartet der Support von dir, dass du das vor dem Melden auch im Rettungssystem geprüft hast.

    Aber wenn du das gar nicht erst booten kannst, ist was wohl ein weiterer Grund, dich direkt an den Support zu wenden.


    Entweder ein Problem mit deiner VM-Instanz oder generell ein Problem an dem Host würde ich vermuten.

    Wie begründet man dann (technisch) die Notwendigkeit einer zusätzlichen IP auf einem VPS? Zählen da schon (LXC) Container dazu?

    Von anderen deutschen Providern war ich es auch gewohnt, schon bei einer zusätzlichen IP, nach einer Begründung gefragt zu werden..

    Sagt mal, kann man zusätzliche IPv4 auch für nen VPS Ordern? Auf der Seite stand meine ich nur was von root Servern.


    Wäre auf jeden Fall mal interessant zu wissen 😊

    Jo, kann man :D


    Letztendlich bekommst du ja nur die Adresse und weist sie per SCP selbst einem Server zu. Egal ob Root oder VPS

    Nach einem Kernel-Update (bzw. dem reboot danach) hängt sich der gesamte Server (Ubuntu 18.04) komplett auf. Netzwerk tot, Anzeige eingefroren, tot einfach. In den Logs gibt es nichts; die brechen einfach ab und offenbaren auch keine mögliche Ursache. Der Server stürzt immer kurz danach ab, nachdem systemd gemeldet hat, dass das hochfahren abschlossen sei.

    Beim booten mit dem vorherigen Kernel ist alles in Ordnung und der Server läuft. Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem eingrenzen könnte?

    Kernel habe ich schon neu "konfiguriert" via dpkg-reconfigure.

    Es ist ein reiner Docker-Host (wobei die gleiche Kombination aus OS, Kernel und Docker-Version auf einem anderen Server problemlos funktioniert).

    Ist es zufällig der Kernel 4.15 und hast du Mailcow dockerized drauf? :/

    Vielleicht liegts aber am Host.

    So wie ich das verstanden habe, ist das der "Abstrich", den man bei den VPS servern macht.

    Keine Garantierte CPU und CPU Leistung. In der Produktbeschreibung steht ja auch nur "vCore".

    Ich denke mal Netcup verwendet hier gerade die CPUs die zum Zeitpunkt des Kaufes am günstigsten sind? :/

    Lukay Das konnte man schon immer sehen oder?


    Settings -> Wi-Fi & Internet -> Wi-Fi -> Zahnrad rechts bei aktuellen Netzwerk -> runter scrollen


    Da sehe ich IP/MAC/Netwmask/Gateway etc.

    Da hast du recht, das hatte ich vollkommen vergessen :D

    Ich hab die App "IP Tools" für DNS Lookups, Ping etc. Da steht das auch..

    Könntet ihr mal bei Gelegenheit bei euren Handys nachschauen ob auch IMMER der Google DNS 8.8.8.8 bei W-Lan hinzugefügt wird?


    Ich habe ein OnePlus 3 und irgendwie seit Android 9?! wird bei jeden Netzwerk immer 8.8.8.8 als secondary DNS hinzugefügt.

    Würde gern wissen ob das ein "Feature" von OnePlus oder Android ist.

    DNS.jpg

    Bei mir (Android 8.1) steht nur der lokale DNS drin, wie es sein sollte.

    Wo hast du dir das angesehen? Gibt's das mittlerweile in den Einstellungen oder ist das ne third party App?

    Festplatten sind relativ frisch

    Da wäre ich etwas vorsichtig - ich hatte schon mal (bei einem ziemlich billigen (und dementsprechend alten) Modell) eine Platte mit über 80.000 Stunden. Die dann auch so langsam die biege gemacht hat.. :D


    welche Einschränkungen gibt (bspw. im Controlpanel) gegenüber netcup-Servern

    Das Verwaltungspanel ist für Dedicated Server sehr gut. Aber nicht mit einem für virtuelle Server (wie bei Netcup) vergleichbar.

    Bei virtuellen Servern gibt es ja sehr viel mehr möglichkeiten von "außen" Dinge zu Steuern.

    Wenn ich darauf alles unterbringen wollen würde, was ich jetzt auf mehreren NAS habe, bräuchte ich ungefähr 10 TB Speicherplatz. Aber nur ca. 4 TB davon müssten gespiegelt als RAID 1 vorhanden sein, bei den restlichen 6 TB kann ich mit einem temporären Ausfall bis zur Wiederherstellung des Backups leben.


    Das ist bei heutigen HDD-Größen eher keine großartige Anforderung, würde ich mal meinen. Eine zusätzliche SSD mit ca. 256 GB würde mir ansonsten schon reichen, für das Zeug, das nicht auf eine langsame HDD soll. Vier 3,5" Schächte und SATA-Ports wären ausreichend. Hotswap wäre nett.


    Und sonst? Keine besonderen Anforderungen, bis auf das Lautstärke-Thema. Das Ding soll natürlich 24/7 laufen, aber ich überlebe es, wenn ich bei einem Defekt 24-72h auf Ersatzhardware warten muss. Ist Dank Virtualisierung auch nicht sooooo tragisch. Zur Not starte ich die wichtigen VMs am PC. USV ist übrigens vorhanden, Klimaanlage aber nicht. Sommerliche Raumtemperaturen von 30° muss die Hardware verkraften, ohne permanent laut zu rattern.

    Ich will in Zukunft mal einen Homeserver darin basteln. Mir gefällt, dass das so nahe an eine "Standard" NAS ran kommt.

    Als Board würde ich sowas nehmen, gepaart mit einem Xeon und ECC Ram.

    Einfach nur, weil ich den Overkill haben will und er dann 24/7 laufen soll