Posts by MasterChief

    OK kein Problem :)

    Habe nun nochmal versucht die NS bei netcup einzutragen, jetzt folgender Fehler:


    Fehler:
    Die Nameserver konnten nicht aktualisiert werden. Domain update at registrar failed. 53300102912: Nameserver error

    ERROR 118 Inconsistent set of NS RRs (IP, NS host names) (ns5.ns35.de./195.30.107.10, [ns6.ns35.de, ns7.ns35.de, ns8.ns35.de, ns5.ns35.de])

    53300102912: Nameserver error
    ERROR 118 Inconsistent set of NS RRs (IP, NS host names) (ns6.ns35.de./138.201.157.122, [ns6.ns35.de, ns7.ns35.de, ns8.ns35.de, ns5.ns35.de])

    53300102912: Nameserver error
    ERROR 118 Inconsistent set of NS RRs (IP, NS host names) (ns6.ns35.de./2a014f8c1747810002, [ns6.ns35.de, ns7.ns35.de, ns8.ns35.de, ns5.ns35.de])

    33300102912: Predelegation Check warning
    WARNING 110 Retry value out of range (expected, found) ([450..1200], 1800)



    .... und netcup trägt die NS für mich leider nicht ein, muss ich selbst machen.... Den Domainnamen sende ich dir zu.

    Wegen den A-Records weiss ich nicht ob das geht (anderer Anbieter hat cPanel und dort habe ich die Domain als sogen. AddOn Domain eingetragen).

    Die Domain möchte ich nicht umziehen, sie soll bei netcup bleiben, aber eben auf das Hosting bei einem anderen Anbieter zeigen.

    Hallo,

    will nicht nerven, aber ich stehe mit einem gleichen Problem da wie der Ochs vorm Tor :) Eigentlich sollte das ja nicht so schwer sein:


    meine Domain bei netcup (zusätzliche Domain) >> soll zu >> Webspace bei anderem Anbieter (verwaltet mit cPanel)


    Im cPanel habe ich diese Domain als AddOn Domain eingetragen, sie nutzt das Hauptverzeichnis


    Wenn ich im CCP von netcup die Nameserver eintragen möchten, kommt dieser Fehler:


    Fehler:

    Die Domain wird nicht vom Nameserver ns1xyz verwaltet. Erst wenn der angebene Nameserver die Domain verwaltet, kann er eingetragen werden.

    Die Domain wird nicht vom Nameserver ns2xyz verwaltet. Erst wenn der angebene Nameserver die Domain verwaltet, kann er eingetragen werden.



    Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Ich habe sowieso mit dem cPanel noch so meine Schwierigkeiten, aber das sollte doch so passen ? Vielen Dank Euch :love:

    ...das waren grade mit Abstand die längsten themenbezogenen Sätze der letzten Seite hier in diesem Beitrag.... und das am Freitag kurz vorm heißen Wochenende :) Respekt !

    Hi,

    der TXT Eintrag sieht wie folgt aus:

    v=spf1 mx a include:_spf.webhosting.systems ~all


    Rest siehe Bild anbei.

    Der Versand erfolgt in dem Fall per SMTP (Thunderbird Client). Hosting ist shared Hosting-Paket mit wohl vielen anderen Kunden auf dem Server.


    Gibt es sonst noch Einstellungen die ich hinzufügen kann / muss damit das ggf. besser klappt? Danke !!

    Files

    Ich würde generell mal anregen wollen daß die Einträge für emails im Wiki erneuert/verbessert werden. Ich tue mich extrem schwer mit einigen Erklärungen, da ich auch absolut kein email-Fuzzi-Experte bin.


    Gerade im Hinblick auf die immer größer werdenden Probleme daß die versendeten Nachrichten als Spam eingestuft werden oder ganz abgewiesen werden etc. (bei yahoo, hotmail usw. ist das recht schlimm), wären bestmöglichste Einstellungen im CCP ja schön und gut, aber wenn ich´s als Kunde nicht verstehe.... und dazu sollte ein Wiki doch dienen oder?


    Ich habe z.B. Probleme mit reverseDNS und anderem, so daß ich da nicht zurecht komme und nicht eingetragen habe, u.a. mit folgendem Ergebnis:

    The mail-server IP address(es) associated with your request will removed from the block list within 24-48 hours from the date of this letter. AT&T Internet Services and its affiliates do not intentionally block legitimate mail in the course of our anti-spam initiatives and regret any inconvenience this may have caused. If this server exhibits characteristics of being compromised or violates our Acceptable Use Policies, the IP address/es will be blocked again.

    Upon testing the submitted IP address, we have determined that reverse DNS is not setup correctly. We advise you to set up a pointer (PTR) for reverse DNS so that it reflects your company's name, domain name, or another name that indicates the significance of your server. Changing this information from the current generic reverse DNS will help avoid black listing problems with many RBL's now and possibly in the future. If you need assistance please contact your server administrator and/or your ISP.

    ADMINISTRATORS: Please thoroughly check your IP logs before requesting removal. You must determine that all traffic from the blocked IP is actually from your mail servers to ensure your network is not compromised. Administrators who fail to do this may experience subsequent and more resolute blocking.

    Thank you for helping AT&T Internet Services network combat spam in all its forms.

    Hallo,

    kann mir bitte jemand einen Hinweis geben ob ich in der Datenschutzerklärung darauf hinweisen muss, daß netcup die Seiten technisch bereitstellt und die emails transportiert (mit Adresse von netcup etc.) ?


    danke

    So'n grosser mist, hatte gestern eine günstige .com Domain ergattert die ich echt gebrauchen konnte aber der Transfer ist erst heute möglich, und heute ist das Angebot von netcup weg...


    Wie lange geht das ganze denn eigentlich?

    Es bliebe grade noch eine Frage von Seite 2:


    ....Zudem gibt es eben die Mehrleistungen wie Plesk Onyx, nginx, FPM, LE für Subdomains etc...
    > > Also gäbe es dies bei einer Hard-Migration nicht?


    und noch was: wie bringe ich meine alten zusätzlichen Domains in den neuen Tarif (durch de Softmigration) der jetzt 15 Inklusiv-Domains hat ?!? Das wäre nicht dringend, aber bevor diese Domains das nächste mal abgerechnet werden würde ich sie natürlich gerne inklusiv haben.
    Nach den 30 Tagen wenn das alte Paket gelöscht wird muss ja auch was damit passieren?


    Danke, Thomas, eventuell... es ist nicht so daß es technisch ein Problem wäre, aber zeitlich und überhaupt grade nicht passt, da wir auf ein anderes Shopsystem umsteigen und in den letzten Vorbereitungen dazu sind, da macht es jetzt nur riesen Streß und das noch mit dem "alten" Shop.

    Danke für den Link hierzu, habe das Thema erstmal nicht gefunden.... Es bliebe grade noch eine Frage von Seite 2:


    ....Zudem gibt es eben die Mehrleistungen wie Plesk Onyx, nginx, FPM, LE für Subdomains etc...
    > > Also gäbe es dies bei einer Hard-Migration nicht?


    und noch was: wie bringe ich meine alten zusätzlichen Domains in den neuen Tarif (durch de Softmigration) der jetzt 15 Inklusiv-Domains hat ?!? Das wäre nicht dringend, aber bevor diese Domains das nächste mal abgerechnet werden würde ich sie natürlich gerne inklusiv haben.

    Hallo, ich habe eine Info-mail von netcup bekommen in der mir die Soft-Migration angeboten wird, bzw. "angedroht" wird daß früher oder später eine harte Umstellung erfolgen wird.


    Ich habe für eines meiner kleinen Webhostingpakete am Wochenende eine Softmigration durchgeführt, soweit war damit alles in Ordnung da aber dort nur statische html-Seiten liegen war das nicht viel Aufwand. Habe die Dateien in den neuen Webspace kopiert und erledigt wars.



    Aber: bei einem anderen Hostingpaket läuft ein Webshop und auch dort sollte ich nun die Soft-Migration machen ? Gefällt mir grade gar nicht.

    netcup schreibt dazu:

    ....Unabhängig der hier angebotenen Soft-Migration werden wir Ihnen zeitnah einen Termin einer harten Migration ankündigen. Bei dieser harten Migration werden wir einzig die Verwaltungsoberfläche auf Plesk Onyx für Ihren bestehenden Tarif umstellen. Einstellungen, IP-Adresse und Passwörter bleiben hierbei erhalten.....


    Was aber ist mit allen Dateien, der Datenbank usw. ? Bleibt das in dem Fall erhalten oder werde ich "hart" auf einen neuen Webspace gezogen und ich muss mich um den Umzug des gesamten Shopsystems selbst kümmern? Von mir aus würde ich auf diesem Webhostingpaket die Softmigration nicht durchführen wollen.



    Danke für Eure Erfahrungen damit

    Hallo,

    ich habe das "alte" Webhosting mit dem Zugriff aufs WCP. Darin habe ich für eine externe Domain (!!) ein SSL-Zertifikat von Let´s Encrypt erstellt (über ZeroSSL). Das hat auch funktioniert bis ich es heute verlängern wollte.


    Ich komme da im WCP leider gar nicht klar. Ich kann auf der Hostingseite auswählen "sichern". Auf der nächsten Seite kann ich eine Datei hochladen (.pem) für den RSA Schlüssel (muss ich aber scheinbar nicht zwingend machen??!).


    Wenn ich dann Zertifikat und CA eingeben möchte erhalte ich die Fehlermeldung "Fehler: Zertifikat kann nicht konfiguriert werden: Inkompatibles Paar von Private Key und Zertifikat".


    Ich kann bei Zertifikat und CA als Text reinkopieren wie ich möchte, dauern gibts die Fehlermeldung. Habe schon versucht das Zertifikat zu trennen, da es ja beide Teile beinhaltet und netcup scheinbar ja den CA-Teil extra haben möchte im unteren Feld.


    Kann mir bitte jemand helfen wie ich diese Verlängerung hinbekomme? Komplett neu erstellen würde auch gehen, wäre mir egal, aber das funktioniert ebenfalls nicht. Muss ich für ein neues Zertifikat das alte erst löschen oder können mehrere gespeichert bleiben, wobei ich das neueste dann der Domain zuweisen würde !?


    Das Wiki gibt leider gar nix her, da wäre ein funktionierendes HowTo für externe Domains mal dringend notwendig :love:


    danke Euch!

    Hallo,

    ja die externe Domain ist direkt über CCP eingebunden.


    Und ja, habe den normalen Zugang von Netcup, also wohl "Plesk". Bei der externen Domain ist ja chmod 750, kann aber die Domain ganz normal aufrufen - zum Glück :)


    Wie meinst du das "Jetzt kann auch der Webserver auf den Webordner zugreifen" ?


    Muss ich noch was ändern? danke

    Hallo,

    habe nun in einem Webhosting 1 externe Domain und 1 interne Domain, die ich jeweils per DocumentRoot auf unterschiedliche Ordner zeigen lasse, also

    httpdocs/domain1intern/

    httpdocs/domain2extern/


    Jetzt habe ich gesehen, daß die Ordner-Berechtigungen unterschiedlich sein müssen, damit ich die interne Domain aufrufen kann. Meine Frage ist wieso?


    Ich MUSS bei der internen Domain httpdocs/domain1intern/ einstellen chmod: 755 rwx r-x r-x


    und bei der externen Domain httpdocs/domain2extern/ chmod: 750 rwx r-x ---


    sonst ist die interne Domain nicht über Browser aufzurufen (403 forbidden Fehler).



    Auch die Gruppen sind anders die im WHCP unter "Dateien" (WebFTP) angezeigt werden, der Unterordner für die interne Domain hat eine andere Gruppenbezeichnung als alle anderen Ordner.


    Danke für Eure Erklärungen oder Tips dazu. Würde das gerne besser verstehen, da ich ggf. noch weitere Domains drauflegen muss.