Posts by jackydany

    tja da steht nur leider keine Antwort zu meiner Frage!


    Und ich denke ein einfaches ja oder nein auf:


    "Webmail und Mailservice sind für die Domain über das CCP eingerichtet und aktiviert. Leider wird weiterhin keine Subdomain automatisch erstellt.

    Muß ich das wirklich händisch tun?"


    ist wirklich nicht schwer. Ich bin ja nicht der erste, der webmail einrichtet. (ist nicht böse oder als Angriff gemeint!!!!)


    Hoffe auf eure Hilfe.


    Danke schon mal vorab!

    Hat denn noch jemand eine Antwort auf meine Frage ob ich die subdomains mail. und webmail. ändern kann?

    Klar KANN ich die ändern, aber akzeptieren mich die netcup mailserver dann noch?


    Dann noch die offene Frage mit meiner Anmeldung an Roundcube über webmail.domain.tld


    Danke

    sollte eigentlich nicht passieren!

    wenn ich über das hosting (plesk) den root auf httpdocs/domainname anpasse, sollte es ohne probleme möglich sein, daß ein Zugriff auf eine höhere Ebene verhindert wird.

    Das ist bei nem VPS ja nicht anders. Hier lege ich ja auch nur "Unterseiten" an. Diese kann man mittels htaccess und / oder Zugriffsrechten versehen.

    Und wenn ein Root-Verzeichnis eingerichtet ist sollte eine höhere Ebene halt nicht erreichbar sein.

    Sonst müsste man, wenn man der Logik folgt, ja für jede Site einen eigenen Server betreiben. Denn auch auf einem Server agiert normalerweise nur EIN webserver der die Sites bedient.

    Außer man nutzt Docker etc. Das ist aber ein anderes Thema.

    So kann ich aber doch keine Einstellungen für dieses Hosting vornehmen.

    Das sind ja dann die globalen Einstellungen.

    Zudem kann ich so maximal mit einer Domain testen. Wenn ich aber 2 oder mehr habe geht es schon nicht mehr weil das Webhosting nur auf ein Verzeichnis zeigen kann. Oder sehe ich das falsch?


    Gruß


    Stefan

    Hi,


    habe das selbe Problem.

    Bei meinem alten vServer ging das unter Plesk einwandfrei.

    Und "bedient" wurde es ja erst nachdem die Domain per DNS korrekt zugewiesen wurde.

    Eigentlich sind es ja nur vHost Einträge die im Webserver vorgenommen werden.

    Einen Email Account mal außen vor.

    Aber ne Website sollte sich doch anlegen lassen, schon alleine fürs Testen bevor man umzieht.

    Und selbst Emails stelle ich mir nicht problematisch vor

    Solange im CCP die Domain nicht zugewiesen wurde und per DNS Check validiert wurde sollte es doch kein Thema sein diese Mailadresse und Postfächer einfach nicht zu aktivieren.

    Für Umzüge zu netcup ist das nicht gerade vorteilhaft finde ich.

    Hi zusammen,


    ich habe ein Webhostingpaket 4000 und einige Domains darauf.

    Ebenso habe ich einige externe Domains die ich noch nutze.

    Ist es möglich, eine Domain in Plesk (WCP) anzulegen ohne das diese bei Netcup registriert wurde?

    Von meinem VServer kannte ich es so, daß ich unter Plesk einfach eine Domain anlegen kann, ob die registriert war oder nicht.

    Dadurch konnte ich eine Seite erstellen, alles einrichten und erst später den DNS Eintrag beim ISP anpassen, daß er auf diese Seite zeigt.

    Ansonsten ist man ja ganz schön gekniffen wenn man wirklich erst alles auf die neue Seite leiten muß damit man es einrichten kann.


    Danke


    Stefan

    Hi zusammen,


    ich habe ein Webhosting 4000 Paket mit einigen Inklusiv-Domains.

    Wenn ich diese eintrage ist alles soweit ok. Mails gehen, Verwaltung in Plesk klappt.

    Es wird aber kein Eintrag für Webmail als Subdomain erstellt.

    Webmail und Mailservice sind für die Domain über das CCP eingerichtet und aktiviert. Leider wird weiterhin keine Subdomain automatisch erstellt.

    Muß ich das wirklich händisch tun? Wenn ja, auf welche IP soll der webmail.xx.tld Eintrag zeigen?


    Danke


    Stefan

    Hallo zusammen,


    ich habe ein Webhosting 4000 und eine externe Domain.

    Dort habe ich alle DNS Einträge wie bei Netcup im CCP angegeben vorgenommen.


    Wo finde ich aber für eine erneute Kontrolle die Einträge im CCP? Ich möchte nicht noch eine externe Domain anlegen müssen nur um die zu kontrollieren.


    Desweiteren die Frage, ob ich nicht die Subdomains anpassen kann. Ich möchte ungerne mail.domain und webmail.domain nutzen da diese garantiert mit Spam geflutet werden.


    Ebenso kann ich mich nicht über webmail.domain.tld anmelden bei roundcube.

    Roundcube wird zwar geöffnet bei der subdomain webmail.xxx.tld aber eine Anmeldung schlägt fehl mit der Meldung "Verbindung zum Speicherserver fehlgeschlagen".


    Wenn ich über webmail.netcupmail.de gehe klappt die Anmeldung.


    Ich hoffe mir kann jemand ein Paar Tips geben.


    Danke


    Stefan

    Meine Installation ist nicht kapuut, das ist ein frisches Image direkt auf einem neuen Server.Das image ist von Netcup welches man auswählen kann, Debian 8 mit Froxlor...Das Modul / Paket ist nur dort nicht installiert und man muß es selber installieren, finde ich etwas unglücklich gelöst wenn ich ehrlich bin!


    Edit schon bevor ich die Antwort fertig habe :D
    ich habe nun das besagte Paket installiert.
    Dann in Froxlor die User geöffnet, alle (ohne Änderung zu machen) erneut gespeichert.... und siehe da....nun wird mittels ls -la auch der User Kunde und Gruppe Kunde angezeigt bei Dateirechten.
    Aber im System selbst sind diese weiterhin nicht vorhanden, ist das korrekt?
    ein cat /etc/passwd | grep Kunde bringt nichts zurück.
    Wie muß ich denn die Dateien nun da rein legen?mittels einem SSH-User (root login ist bei mir ausgeschaltet), dann mit Root die Dateien entsprechend entpacken, kopieren, anpassen etc....und dann mittels chown -R und chgrp -R auf den User Kunde und Gruppe Kunde umbiegen?
    Einen FTP Account möchte ich nicht anlegen für die User, FTP möchte ich ganz ausschalten. Ich möchte alles per SSH / SCP machen.
    Vielen Dank für die Hilfe

    Hallo,


    ich betreibe einen KVM Server mit Froxlor auf Debian.


    Da ich bisher Plesk genutzt habe, stellen sich mir einige Fragen beim Umstieg bzw Neuanfang mit Froxlor.


    Froxlor selbst legt ja die Kunden in seiner Datenbank ab, dazu werden dann die Datei-/Verzeichnisrechte im Dateisystem entsprechend gesetzt.
    Diese User-IDs gibt es jedoch im System selber nicht (10000 + 10001 etc..)
    Mit welchem User kann ich nun Dateien entsprechend in die Verzeichnisse legen (/var/www/customer/webs/NAME) um die Seite aufzubauen (Joomal, Wordpress etc).
    Wenn ich dies mit Root machen würde, sehe ich Probleme im Zugriff der Dateien vom Apache aus.
    Unter dem Kontext des Users kann ich es aber auch nicht ablegen, da dieser User ja nicht im System existiert.
    Oder muß ich alles mit chown chgrp auf www-data ändern?


    Ich hoffe mir kann jemand eine kleine Antwort geben.
    Danke

    Hallo,


    ich nutze Froxlor auf einem KVM Server unter Debian.


    Ich versuche, daß das /froxlor Verzeichnis auch über seämtliche Domains (zumindest die, die ich möchte) erreichbar ist, nicht nur über den Hostnamen oder die IP des Servers.


    Eigentlich sollte dies ja mit
    Alias /Verzeichnis/der/Domain /Verzeichnis/wo/froxlor/liegt
    erreicht werden.
    Dazu noch <Directory> bla </Directory>


    Leider komme ich aber nicht zum Erfolg.
    Manuell eintragen in die vhost Container bringt keinen Erfolg und würde auch wieder überschrieben.
    Unter Ports/IP im Admin Panel und dann ein Eintrag in der globalen und jeder vHost Datei bringt auch keinen Erfolg.


    Ich möchte halt, daß ich Froxlor auch unter http://meineDomain.de/meinkleinesFroxlor erreichbar ist.
    Damit ich mir die IP meines Servers nicht merken muß falls ich nicht zu Hause bin sondern irgendwo unterwegs.


    Hoffe ihr könnt mir helfen.


    VIelen Dank


    Stefan