Posts by Tarry91

    Bei den standard Einstellungen ist für mail.domain.de webmail.domain.de der DNS A-record nicht auf das Webhosting gesetzt, sondern auf einen eigenen Server auf dem die Webmail Anwendung läuft. Wenn du vom WCP aus diese Subdomain nutzen möchtest (und sei es nur wegen einer Weiterleitung) musst du diesen A-Record entfernen.


    Gruß,
    Thomas


    EDIT: mail und webmail vertauscht

    Oh spannendes Feature und zumindest bei den .de Domains auch ein spannender Preis :)


    Kurz zwei Anmerkungen dazu:

    • Die Dropdownliste ist was unübersichtlich, wenn die gängigsten 5 Domains ganz oben stehen würden, könnte man diese deutlich besser finden.
    • Es wäre schön, wenn man auch Inklusivdomains bestellen könnte


    Gruß,
    Thomas


    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Dann warte ich gespannt auf das neue Panel :)


    viele Grüße,
    Thomas

    Ich wärme das Thema einfach noch mal auf, da ich die gleiche Frage habe.


    Aktuell kann ich weder im WCP noch im Roundcube eine Möglichkeit finden Mailfilter einzustellen. Gibts es die Möglichkeit das nachzurüsten?


    viele Grüße,
    Thomas

    Ich hab zwar keine Ahnung von Windows Server, aber kannst du nicht das Image der Installations CD einlegen und von der CD Booten? In dem Menü hast du bestimmt die Möglichkeit die Festplatte zu formatieren. So funktioniert es zumindest an Desktop PCs.


    Gruß,
    Thomas

    Hi,


    bei mir funktioniert ein wget auf die von dir angegebene Datei problemlos. Als nameserver ist 46.38.252.230 und 46.38.252.230 in /etc/resolv.conf eingetragen.


    Gruß,
    Thomas

    Hallo zusammen,


    leider konnte ich trotz googlen, Suche auf der Website und im Wiki keine Antwort auf die Frage finden, wie groß Email Anhänge bei den Postfächern sein dürfen. Also sowohl beim Versenden als auch beim Empfangen von Emails.


    Bin ich blind oder gibt es dazu keine offizielle Angabe?


    viele Grüße,
    Thomas

    Ich habe heute auch mehrfach das Problem gehabt, dass die Webmail nicht erreichbar war (ERR_CONNECTION_REFUSED / Diese Website ist nicht erreichbar). Wenn es denn mal ging war die Geschwindigkeit aber ok.


    Gruß,
    Thomas

    Blockiert vielleicht deine Firewall (auf dem Server) die für RDP benötigten Ports? Ich kenn mich leider mit Windows nicht wirklich aus, aber es dürfte kein Hexenwerk sein RDP ans laufen zu bekommen.

    Ich hab auf meine Linux Server bei der Konsole das gleiche Problem in Chrome.
    In Firefox funktioniert es einwandfrei.


    Woran der Fehler liegt, kann ich dir aber auch nicht beantworten.


    Gruß,
    Thomas

    Hi,


    mit so einer Anfrage wirst du hier nichts erreichen.


    Was hast du denn schon? Gibts es eine Datenbank mit den Plätzen und Bilder und dir geht es nur um die Darstellung? Oder willst du die Campingplätze erst irgendwo "finden" und dann Darstellen?


    Gruß,
    Thomas

    Hallo,


    ich grabe auch diesen Thread wieder aus, da ich das gleiche Problem habe.
    Ich habe gestern und heute einige Domains zum netcup Webhosting umgezogen und bei allen klappt der Zugriff über webmail.domain.tld außer einem, dort bekomme ich immer nur eine von Plesk Automation generierte Seite. Die DNS Einstellungen sind richtig und bei allen Domains gleich. DNS Caches habe ich auch geleert, der Browser bekommt auch die richtige IP (46.38.249.17), aber leider scheint der Server mich einfach zu blockieren. Woran liegt das? Was hab ich falsch gemacht?


    Gruß,
    Thomas


    EDIT: Nachdem ich einmal im WCP auf den Briefumschlag neben der Email geklickt habe wurde ich zu webmail.domain.tld/roundcube/ geleitet und es hat funktioniert. Danach funktioniert auch webmail.domain.tld. Mein Problem hat sich also erledigt. Aber merkwürdig ist es trotzdem, bei den anderen Domains ging der Zugriff sofort und ohne Briefumschlag. War das jetzt nur Zufall oder hat der Klick auf den Briefumschlag wirklich etwas ausgelöst?

    Hallo zusammen,


    Ich grade diesen alten Thread mal aus, da ich genau das gleiche Problem habe.


    Gibts es mittlerweile einen Weg echte Email Aliase zu definieren? Also das ABC@domain1.de und ABC@domain2.de im gleichen Postfach landen? Bzw im allgemeinen Fall *@domain1.de automatisch im Postfach von *@domain2.de landet? Also ohne dass ich für jedes Postfach einzeln jede Domain konfigurieren muss?


    Gruß,
    Thomas

    Guten Abend,


    ich glaube das Hauptproblem ist, das wir hier alle bisher genossen haben dedizierte Kerne zu haben, ggf. weil wir uns bei einem anderen Anbieter schon mit vCores die Finger verbrannt haben.


    Die Berührungsangst bei vCores ist einfach noch da. So, dass für mich der Nachfolger der V6 erstmal die Root-Server der V7 sind und die sind nunmal deutlich teuer geworden und bieten Features (99,9%, neue CPU Architektur, schnellere SSD) die mir und wohl auch einigen anderen Kunden erstmal nicht unbedingt ein Aufpreis in diesem Maße wert sind. Ich hab eine 99,9% SLA für 1€/Monat für alle (!) meine V6 Server gehabt, ich bin mit der alten CPU Architektur und der SSD Geschwindikeit so auch voll zufrieden. Immerhin gab es bei der V6 Architektur fürs gleiche Geld ja auch deutlich mehr Kerne, so dass dadurch die Geschwindikeitsvorzüge der neuen Architektur auch wieder relativiert werden.


    Ich bin einfach mal auf die neuen VPS und deren Benchmarks gespannt. Sollten sich dies (auch langfristig) als würdiger Nachfolger der V6 Generation etablieren, die Performance also mehr oder weniger Vergleichbar sein, dann ist auch mit der neuen V7 und der Trennung von Root- und VPS echt ein Coup gelungen!


    Ich bin mir sicher, dass es eine Nachfrage nach wirklich guten High-End Root Servern gibt, die sich locker mit guten dedizierten Server vergleichen lassen. Allerdings bin ich mir einfach nicht sicher wie groß die Schnittmenge mit den Kunden der alten V6 ist.


    Gruß,
    Thomas

    Hallo zusammen,


    Ich möchte mich auch mal in die Diskussion einklinken.


    Meine Sorge ist, dass mit der strikten Aufteilung virtuelle gegen dedizierte Kerne die Qualität der VPS Server sinkt. Meine Sorge speist sich aus den sehr günstigen Preisen der VPS Server und dem Selbstverständnis netcups, der weltweit (!) günstigste Anbieter in diesem Segment sein zu wollen.


    Das Problem ist doch, dass virtueller Kern != virtueller Kern. Ich selbst war vor netcup bei einem großen (gelben) deutschen Massenhoster und hatte dort einen virtuellen Server. Allerdings hatten die Kerne nur weniger hundert Megaherz und das I/O System der Festplatte war brutal überlastet. Ich bin damals bewusst zu netcup gewechselt und habe auch ein par wenige Euro mehr bezahlt weil ich hier wirklich gute und solide Qualitöt bekommen habe. Insbesondere das Versprechen "richtige" Kerne zu haben hat mich überzeugt, da ich vCores nicht mehr trauen wollte.


    Im Laufe meiner Zeit bei netcup habe ich allerdings gelernt, dass man virtuelle Kerne auch vernünftig anbieten kann. Die Leistung war im deutlichen Ghz Bereich und die Kerne waren auch sofort verfügbar, wenn sie gebraucht wurden.


    Aber was ist jetzt? Wenn netcup mit vCores arbeitet und sich dann im Konkurenzkampf mit Anbietern befindet, die ihre System enorm überlastet, und diese Konkurrenten preislich noch unterbieten will, dann kann ich mir nicht Vorstellen, dass die aktuelle Qualität dieser Sparte bestehen bleibt. Dagegen wird jetzt eine High-End Sparte aufgebaut, bei der ich mir sicher bin, dass die Leistung stimmt. Allerdings geht diese Sparte auch gut ins Geld, da sie sich ja - zu Recht - mit dedizierten Servern (die z.T. auch ziemlich verramscht werden) vergleicht.


    Mein Appel ist: Bitte nehmt eure VPS Sparte ernst und gibt euch nicht dem brutalen Preiskampf hin. Die VPS Sparte ist für eure Kunden nur interessant, wenn auch Qualität geliefert wird und wir alle wissen, dass Qualität auch seinen Preis hat. Wenn ich die allerbilligsten Server haben wollen würde und ich zwar 4 virtuelle Kerne habe aber keinerlei Leistung, dann wäre ich nciht bei netcup. Ich bin Kunde hier, weil ich Qualität zu fairen Preisen möchte. Ich kann mir aber nicht vorstellen wie das mit der neuen VPS Generation möglich sein soll...


    Viele Grüße,
    Thomas

    Hi,


    die Fehlermeldung sagt ganz klar aus, dass der Server überlastet ist, du müsstest vorher auch deutliche Serve-Lags feststellen. Den Fehler zu unterdrücken wird also nichts bringen.
    Ich selbst habe meine Minecraft Server nur auf einer Linux Maschine kann also zu deinem Setup nur bedingt was sagen (welche Java Version am besten ist, etc..). Was aber für alle Server gilt ist: Ein hoher Entity Count oder sehr viel Redstone schicken den Server schnell mal in die Knie. Hast du einige Mobfarmen in geladenen Chunks? Viel Redstone? ggf. kann es auch helfen den Nether zu verbieten, etc..


    Gruß,
    Thomas

    Aus eigener Erfahrung mit deinem (ex)Hoster kann ich sagen, dass die Bearbeitungszeit bei Email/Webformular enorm ist. Beim letzten Mal hat es mehr als eine Woche gedauert, bis ich eine Antwort bekam. Per Telefon, wenn man mal durch die Warteschleife durch ist, wurden meine Anliegen aber immer sehr schnell und zügig bearbeitet. Ich würde da einfach noch mal nach horchen.


    Viele Grüße,
    Thomas