Posts by Surras

    Hi,


    ich habe ein sehr misteriöses Problem mit Wordpress und finde einfach nicht den Punkt an dem es hängt.


    Ich habe in meinem Web-Paket mehrere Domains aufgeschaltet und auch verschiedene Sub-Domains die mit Wordpress beschaltet sind. Wenn ich nun über die Webseite das Admin-Panel besuche und dort Beiträge bearbeite und Images hoch lade, funktioniert alles wunderbar. Nun habe ich das ganze über die Wordpress-App von meinem Smartphone probiert. Upload von Bildern schlägt fehl, als Fehler wird mir GENERIC_ERROR angezeigt (sehr vielsagend). Das GROßE Problem ist jetzt allerdings, das die die Webseite nicht mehr erreichbar ist. Und nicht nur die, sondern auch alle anderen Webseiten in meinem Web-Paket sind weg.


    Erst habe ich gedacht, der Webserver crasht. Rufe ich die Webseite allerdings (gleiches Gerät) über das Handy-Netz oder VPN auf, kann ich sie wieder erreichen. So kann ich im übrigen auch Bilder über die App hoch laden. Nach einem gewissen "Timeout" (vielleicht 5 Minuten ca.) ist die Webseite auch wieder über den regulären Weg erreichbar. Es scheint also als wäre meine IP-Adresse irgendwie geblockt!?


    Kennt jemand dieses Problem? Wirklich verrückt ist, das der gesamte Webserver nicht mehr erreichbar ist und ich keine Domain mehr aufrufen kann.


    Vielleicht kann mir ja jemand damit helfen :)

    Okay, das war zu einfach ^^ da habe ich wohl zu tief im System graben wollen, aber auf die Idee zu kommen, das der Client das kann, bin ich nicht. Danke für die Antwort, funktioniert prima! :)


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    Hi, ich habe eine Standard Froxlor Installation mit Postfix Mail Server. Hier habe ich meine Domain eingetragen und auch ein Mail-Account für die Domain angelegt. Dieser funktioniert auch prima und mail kommen an und gehen auch wieder ab.


    Jetzt würde ich gerne für diesen Account neben der normalen Inbox noch weitere Verzeichnisse anlegen (z. B. "Rechnungen", "Familie", etc.) so, das ich meine e-mails sortieren kann. Gut wäre natürlich, wenn jeder Account seine eigene Verzeichnisse anlegen kann.


    Ich habe schon versucht nach allen möglichen zu googeln, aber finde immer nur etwas für die Konfigurations-Verzeichnisse, etc. Ein Blog-Eintrag schrieb, jeder Ordner soll als Unter-Ordner der Inbox angelegt werden, aber wo genau stand nicht genau da.


    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen :)


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

    okay, macht Sinn ^^habe es jetzt hin bekommen. In den Domain Settings den Haken bei "openBaseDir" rausnehmen und in die große Textbox bei "Eigene vHost-Einstellungen" einfach die Zeile


    php_admin_value open_basedir "/var/www/nextcloud:/tmp:/var/nextcloud/data"


    hinzufügen. Schon gings :) Vielen Dank für die Unterstützung!

    okay, ich habe jetzt etwas rum probiert. Eintragen in die config-datei unter "open_basedir" hat temporär etwas gebracht, danach war die Seite korrekt erreichbar. Aber nachdem der Cron-Job läuft (bzw. ich ihn manuell starte), dann werden die Einstellungen wieder überschrieben und die Seite hängt wieder wie vorher. Was kann ich tun, damit die Einstellungen permanent bleiben?


    meine Mantis-Installation will bisher noch garnicht, Domain zeigt auf das richtige Verzeichnis (/var/www/mantisbt) und in dem Verzeichnis liegt auch die index.php, aber hier kommt nur die Froxlor Default Page...

    Das data-Verzeichnis kann und möchte ich nicht in das Kunden-Verzeichnis von Froxlor verschieben, da es bewusst dort hingestellt wurde, um virtuelle Erweiterungen von Verzeichnissen etc. durchzuführen. Frage für doofe: würde es reichen, wenn ich auch ein Sym-Link erstelle? Und wo genau müsste dieser hin gepackt werden?


    Gleiches Thema ist auch bei der Mantis-Installation (liegt unter /var/www/mantisbt/). Würde ich ebenso ungern einfach verschieben. Auch später werden noch weitere Web Applikationen hinzukommen, die ebenfalls nicht im Kunden-Verzeichnis liegen sollen, sondern an einer anderen Position im System.


    Zweitens (zur Antwort von Tarry91): Wie legt Froxlor die User unter Debian an? Ich habe mittels "cut -d: -f1 /etc/passwd" mir alle System-User ausgegeben, aber keinen gefunden, der wie mein Kunde klingt. Wie finde ich den User des Kunden raus?

    Hi,


    ich habe auf meinem Root Server eine Nextcloud-Installation welche ich über http://<IP-Adresse>/nextcloud wunderbar aufrufen kann. Die Installation liegt unter "/var/www/nextcloud/" und das data-Verzeichnis von Nextcloud liegt unter "/var/nextcloud/data". Nun habe ich in meinem Froxlor-Admin Panel eine Domain eingerichtet (cloud.domain.de) und würde gerne auf diese die Nextcloud-Instanz setzen. Ich habe die Domain angelegt, einem Kunden zugewiesen und unter "DocumentRoot" "/var/www/nextcloud/" eingetragen.
    Wenn ich jetzt "cloud.domain.de" aufrufe, zeigt er mir auch eine Nextcloud-Seite an, allerdings sehe ich folgende Meldung dort:



    Daten-Verzeichnis (/var/nextcloud/data) ist ungültig


    Bitte stelle sicher, dass das Datenverzeichnis auf seiner ersten Ebene eine Datei namens „.ocdata“ enthält.
    Das Erstellen des „data“-Verzeichnisses ist nicht möglich (/var/nextcloud/data)


    Dies kann normalerweise repariert werden, indem dem Webserver Schreibzugriff auf das Wurzelverzeichnis gegeben wird.



    Mir scheint also, das Nextcloud ein neues data-Verzeichnis anlegen will, was natürlich nicht geht da es schon da ist.


    Folgendes steht in der apache2/sites-enabled/*.conf:


    <VirtualHost <ip-adresse>:80>
    ServerName cloud.domain.de
    ServerAlias *.cloud.domain.de
    ServerAdmin meine mail adresse
    DocumentRoot "/var/www/nextcloud/"
    php_admin_value sendmail_path "/usr/sbin/sendmail -t -f meine mail adresse"
    php_admin_value open_basedir "/var/www/nextcloud:/tmp"
    Alias /webalizer "/var/customers/webs/<kundenname>/webalizer"
    ErrorLog "/var/customers/logs/<kundenname>-error.log"
    CustomLog "/var/customers/logs/<kundenname>-access.log" combined
    </VirtualHost>


    Was kann ich tun bzw. mach ich falsch? Ich habe es auch mit einer anderen Instanz probiert (/var/www/mantisbt/) hier passiert das selbe, nur das ich hier nichtmal eine Fehlerseite sehe, sondern nur die Froxlor Default Page. Also irgendwas klappt da nicht :(

    Hallo, ich habe ein Problem mit der Kapazität meines Servers. Mein Root-Server hat
    eine Speicherkapazität von 40 GB laut Tarif, im System selbst werden mir aber nur
    6,9 GB angezeigt (was ca. 8 GB entsprechen würde).


    Ich habe ein Ubuntu-System 14.04 installiert.


    Hier ein Auszug des Befehls df -h:


    Code
    Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
    /dev/vda2 6,9G 6,1G 456M 94% /
    none 4,0K 0 4,0K 0% /sys/fs/cgroup
    udev 991M 4,0K 991M 1% /dev
    tmpfs 201M 368K 200M 1% /run
    none 5,0M 0 5,0M 0% /run/lock
    none 1001M 0 1001M 0% /run/shm
    none 100M 0 100M 0% /run/user


    habe ich dort bei der Partitionierung etwas falsch gemacht, bzw. kann ich das
    korrigieren? Oder ist dies nur durch eine neu-Installation zu lösen?